„Zwote“ zu Gast bei Melle IV
Starke Leistung bestätigen

 

Am kommenden Samstag, den 13.08 gastiert unsere „Zwote“ bei der Viertvertretung des SC Melle 03. Nach dem erfolgreichen Auftakt gegen Bissendorf möchte die Mannschaft von Marcel Ostmann und Mango Schiermeyer ihre starke Leistung in Melle bestätigen.

Anstoß in Melle um 18:00 Uhr.

Statement zum Spiel von Trainer Marcel Ostmann:
„Wir sind sehr gut in die Saison gestartet und die Mannschaft hat gegen Bissendorf eine wirklich couragierte Leistung gezeigt, die es nun gilt gegen Melle zu bestätigen. Die Trainingsbeteiligung unter der Woche war ausgezeichnet und wir können aus dem Vollen schöpfen. Wenn wir nun noch unsere Chancenverwertung verbessern, bin ich zuversichtlich, dass wir auch gegen Melle als Sieger vom Platz gehen werden.“  

 

____________________________________________________________________________________________________________________________

 

TVN gegen Aufsteiger gefordert
Offensivsstarke Gäste werden erwartet


Am kommenden Freitag, den 12.08 bestreitet die Mannschaft von Jens Bergander und Jörg Meyer ihr erstes Heimspiel in der Kreisligasaison 2016/2017. Zu Gast ist der Aufsteiger SV 28 Wissingen. Die Gäste sind mit einem 5:0-Heimsieg gegen den Mitaufsteiger Niedermark fulminant in die Saison gestartet und reisen als Tabellenführer zum Hainteich. TVN-Trainer Jens Bergander war beim Heimsieg der Wissinger vor Ort und rechnet mit einem in der Offensive stark aufspielenden Gegner: „Wissingen verfügt über eine bestens eingespielte, sprintstarke Offensivabteilung, die im Spiel gegen Niedermark ihre Chancen eiskalt verwertet hat. Wir müssen also von Anfang an defensiv kompakt stehen, um die anfängliche Druckphase des Gegners erfolgreich zu überstehen.“

     
Doppeltorschütze zum Auftakt: Wissingens Spielmacher Dennis Samoray                           Vollste Konzentration gefordert: TVN-Abwehrstrategen "Ali" Allerdissen und Jan Schengber

Der TVN seinerseits ist ebenfalls in Bissendorf gut in die Saison gestartet und kann nach dem 1:3-Auswärtssieg gegen den Mitkonkurrenten um den Klassenerhalt befreit aufspielen. Der Sieg gegen Bissendorf hat angedeutet, dass durch die Verpflichtungen von Marcel Torwelle und Philipp Klocke augenscheinlich eine wichtige Lücke geschlossen werden konnte, sodass das Trainerteam nun über deutlich mehr Optionen im Offensivbereich verfügt, die in der vergangen Saison spürbar gefehlt haben. Dennoch sieht Bergander die Favoritenrolle eher bei den Gästen: „ In Wissingen herrscht nach dem Aufstieg und dem fulminanten Saisonauftakt eine große Euphorie und es wird verdammt schwer für uns, ihre Offensivpower einzudämmen.“ Dennoch glaubt er, dass auch seine Mannschaft gute Chancen hat, entscheidende Nadelstiche zu setzten und mit den eigenen Fans im Rücken auch ein hart erkämpfter Heimsieg, durchaus im Rahmen des möglichen liegt. Spannung ist also garantiert.

Los geht es am Hainteich wie gewohnt um 19:30 Uhr. Für das leibliche Wohl wird wieder bestens gesorgt sein. Wer sich noch keine Dauerkarte für die neue Saison gesichert hat, kann sich noch im Laufe der Woche bei Fußballobmann Matthias Kollmeyer melden und bekommt seine individuelle Dauerkarte dann druckfrisch am Freitag überreicht. Eine kurze Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! genügt. 

 

 

____________________________________________________________________________________________________________________________

 

 

 

 

 

______________________________________________________________________________________________________________________________

 

 

Es ist vollbracht.
Der TVN bleibt Kreisligist!!!

Bericht unter folgendem Link:
http://www.fupa.net/berichte/tv-neuenkirchen-feiert-den-klassenerhalt-465224.html

 

 

 

 

_________________________________________________________________________________________________________________________

 

Berichtsserie zum Saisonendspurt:
TVN im Abstiegskampf

 

Der Tag der Entscheidung nähert sich
Abstiegsendspiel am Hainteich


Der TVN hat den Klassenerhalt nach dem Punktgewinn in  Dissen weiterhin in der eigenen Hand. Am kommenden Freitag 27.05. kommt es zum absoluten Endspiel um den Klassenerhalt. Wenn die Blau-Gelben gewinnen, wird der TVN auch in der nächsten Saison in der Kreisliga spielen. Damit die Mannschaft diesen Meilenstein erreicht, müssen noch einmal alle Kräfte im Heimspiel gegen GM-Hütte II mobilisiert werden. Das Spiel in Dissen hat es gezeigt - der TVN ist absolut würdig auch im nächsten Jahr in dieser Klasse zu spielen. Das Team und auch das gesamte Umfeld sind bereit, diesen letzten Schritt nun zu gehen.


Vom 13. bis 27. Spieltag stand der TVN mit dem Rücken zur Wand. Doch das Team gab nie auf und hat sich nun diese Endspielsituation erarbeitet.

 

Jedoch ist den TVN-Verantwortlichen auch bewusst, dass dieses Vorhaben alles andere als ein Spaziergang werden wird. Denn die Gäste aus Georgsmarienhütte werden, obwohl sie schon gerettet sind, gegen den TVN noch einmal bis an Schmerzgrenze gehen. Zeitgleich spielen auch die Konkurrenten Dissen und Bad Rothenfelde ihr letztes Saisonspiel. Dissen in Bissendorf. Und Bad Rothenfelde in Gesmold. Es ist davon auszugehen, dass mindestens ein direkter Konkurrent um den Klassenerhalt ihr Schicksalsspiel gewinnen wird, sodass dem TVN beispielsweise ein Unentschieden gegen GM-Hütte nicht zum Klassenerhalt reichen wird. Die Mannschaft und seine Fans werden deshalb für einen Heimsieg  alles in die Waagschale werfen, damit der Klassenerhalt unabhängig von den Ergebnissen der Konkurrenz erreicht werden kann.  

Deshalb – Freitag nochmal ALLE zum Hainteich!!!

Anstoß um 19:00 Uhr.

Lasst uns gemeinsam unser vor der Saison herausgegebenes Motto: „Kreisliga - Gekommen um zu bleiben“ mit vereinten Kräften Wirklichkeit werden lassen.

 

 

 

TVN erkämpft sich Abstiegsendspiel
Großer Kampf in Dissen


Unsere 1. Herren hat gestern in Dissen einen ganz wichtigen Punktgewinn im Kampf um den Klassenerhalt eingefahren. Nach einer desolaten Vorstellung in der ersten Halbzeit, konnte sich das Team von Jens Bergander bei Ihrem Torwart Max Schallau bedanken, das es mit einem Zwischenstand von 0:0 in die Pause ging.


TVN-mehr als ein Klub! Sensationelle Unterstützung von Außen in Dissen.

Unterstützt von über 100 TVN-Fans zeigte die Mannschaft in der zweiten Halbzeit eine deutlich couragiertere Leistung und wurde durch den Führungstreffer von Mannschaftskapitän Rainer Bekkötter belohnt. Die Führung hielt aber leider nur eine Minute. Doch die Mannen in Blau und Gelb kämpfen weiter verbissen und Tobias Hagemann konnte nach einem unnachahmlichen Dribbling den TVN wieder auf die Siegerstraße bringen. Doch die Gastgeber aus Dissen, die bei einer Niederlage aus der Kreisliga abgestiegen wären, fanden direkt die passende Antwort und konnten wiederum im Gegenzug zum 2:2 ausgleichen. Es folgten nervenaufreibende zehn Minuten in denen beide Mannschaften gute Chancen zum Siegtreffer hatten, ehe der tadellos leitendende Schiedsrichter Özkan Malganz den hochintensiven Abstiegskrimi nach 95. Spielminuten mit dem Schlusspfiff beendete.
 

 

 

 

5. Station: Abstiegsendspiel in Dissen / TVN setzt Sonderbus ein

Nach dem existenziellen Heimsieg gegen Bad Rothenfelde II, sind die Karten im Abstiegskampf wieder neu gemischt und der TVN hat den Klassenerhalt wieder in der eigenen Hand.  

Nun steigt in Dissen das nächste Abstiegsendspiel, zu dem der TVN einen Sonderbus einsetzten wird. Die Dissener stehen wie der TVN vor dem Spiel gegen Rothenfelde mit dem Rücken zur Wand und sind quasi zum Siegen verdammt. Bei einer Niederlage wären die Dissener nach über zehn Jahren Ligazugehörigkeit aufgrund des deutlich schlechteren Torverhältnisses einen Spieltag vor Saisonende aus der Kreisliga abstiegen.

Von der Tatsache, dass sich die Gastgeber im vergangenen Spiel gegen Gaste-Hasbergen (8:1) in desolater Form präsentierten, wird sich der TVN aber keinesfalls täuschen lassen. Der TVN ist durch das Hinspiel gewarnt, welches die TSG in der letzten Minute am Hainteich für sich entscheiden konnte.


Der TVN seinerseits hat gegen Rothenfelde den unbedingten Willen gezeigt, die Klasse halten zu wollen. Weiterhin ist mit einer großen Kulisse aus Neuenkirchen zu rechnen, die ihr übriges tun wird, um die Mannschaft bei diesem 6-Punkte-Spiel bedingungslos zu unterstützen.

Alles in allem kann man also festhalten, dass sich die Zuschauer auf ein packendes Abstiegsduell einstellen können, in dem der TVN noch einmal alle Kohlen aus dem Feuer holen wird, um die Vision vom Klassenerhalt zu verwirklichen.


TVN-Trainer Jens Bergader:
„Wir haben die ganze Saison auf diese Situation hingearbeitet. Jetzt haben wir es selbst in der Hand und können aus eigener Kraft den Meilenstein „Klassenerhalt“ verwirklichen. Ich werde, wie vor dem Spiel gegen Rothenfelde, wieder in Gesichter blicken, die mit absoluter Entschlossenheit gewillt sind für diesen Meilenstein ihr letztes Hemd zu geben.“  

Daten zum Spiel:
TSG Dissen – TV Neuenkirchen
Sonntag, den 22.05.2016
Anstoß: 15 Uhr
Spielort: Mühlenstrasse, 49201 Dissen a.TW
Schiedsrichter Özkan Malganz (SC Melle 03)

 

Daten zum Fanbus:
Abfahrt: 14 Uhr
Ort: Schulzentrum Neuenkirchen
Voranmeldung erbeten bei: Eike Krystosek (0172/6330869 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! )
 

 

 

4. Station: TVN gewinnt im Schicksalsspiel

 



Freitagabend. 19:30 Uhr. 23 Grad, 150 Zuschauer und zwei Mannschaften, die von der ersten Minute an zeigten, dass sie unbedingt die Klasse halten wollen – Abstiegskampf pur!
So lässt das Spiel zwischen dem heimischen TVN und der Reserve des SV Bad Rothenfelde kurz und prägnant beschreiben.

Aber der Reihe nach:
Von der ersten Minute an entwickelte sich ein hoch intensives aber fair geführtes Kreisligaspiel.
Kein Zentimeter Rasen wurde kampflos hergegeben, wobei mehr Spielanteile auf Seiten der Gastmannschaft lagen. Doch der TVN verteidigte kompromisslos und den ersten nennenswerten Angriff konnten die Hausherren direkt zur Führung verwerten. Nach einem langen Ball auf den zweiten Pfosten, setzte sich Niclas Mühlenstädt im Luftduell mit dem herauseilenden SVR-Keeper stark durch und Rainer Bekkötter hatte im Anschluss keine Mühe den Ball über die Linie zu drücken.  Im Anschluss neutralisierten sich beide Mannschaften, ehe in der 31. Minute SVR-Sturmtank Malte Becker zur Stelle war und Yannik Mattern im TVN Tor mit einer schulbuchmäßigen „Bogenlampe“ überlisten konnte. Im Anschluss folgte eine starke Phase der Gäste, die jedoch nicht zum Führungstreffer genutzt werden konnte. In der Schlussphase der ersten Halbzeit drehte dann der TVN den Spieß um und belagerte seinerseits das Tor der Gäste. Belohnt wurden die Angriffsbemühungen in der 41. Minute. Freddy Brands erkämpfte sich im Halbfeld den Ball, lief ein paar Meter mit dem Ball am Fuß und zog dann in Bedrängnis aus 21. Metern trocken ab - Der SVR-Keeper konnte anschließend nach Brands platzierten Flachschuss den Ball nur noch aus dem Netz holen. Wenig später hätte dann Marco Rieke nach einer starken Kombination noch das 3:1 vor der Pause nachlegen können, wenn nicht sogar müssen. Mit dem Zwischenstand von 2:1 ging es in Pause.

Nach der Pause zeigten die Gäste, warum auch sie in der Lage sind die Klasse zu halten. Klar spielbestimmend schnürte der SVR den TVN in die eigene Hälfe ein. Nach einem erneut starken Vorstoß der Gäste in der 65. Minute,  stockte den circa 150 Zuschauern am Hainteich der Atem:
An der Strafraumgrenze entschied der souverän leitende Schiedsrichter Mike Sommer auf Freistoß. Die Gäste forderten Elfmeter, da sich das Foul aus Ihrer Sicht im Strafraum ereignet hatte.  Nach Rücksprache mit seinem besser postierten Assistenten, blieb das augenscheinlich bestens eingespielte Gespann bei seiner Entscheidung und entschied auf Freistoß.

In der 77. Minute war es dann aber soweit und der SVR konnte seine deutliche Feldüberlegenheit zum Ausgleichtreffer, nach einer sehenswerten Kombination zwischen SVR-Legende Malte Becker und Hans-Heinrich Strunz, nutzen.

Wer aber jetzt glaubte, dass der zum Siegen verdammte TVN aufgeben würde, der sollte sich gewaltig täuschen. Nur acht Minuten später legte Steffen Flore den Ball quer auf Lukas Mühlenstädt, der mit einem fulminanten Volley den TVN wieder auf die Siegesstraße bringen konnte. Es folgten neun aus TVN-Sicht unendliche Minuten ehe der Schlusspfiff des Schiedsrichters nach 95. Spielminuten frenetische Jubelszenen auf als auch neben dem Platz auslöste.

TVN-Trainer Jens Bergander:
„Ich bin unglaublich stolz, sowohl auf meine Spieler als auch auf die zahlreichen TVN-Fans am Spielfeldrand. Wir haben gemeinsam Schulter an Schulter auch bei schweren Rückschlägen nie aufgeben und immer an uns geglaubt. Das war ein Sieg des Willens.“

3. Station: Trauriges Ende eines spannenden Derbys

 

Die Mannschaft von Jens Bergander hat das Derby gegen den Aufstiegsaspiranten SV Melle Türkspor denkbar knapp nach 98. hoch emotionalen Minuten  mit 2:1 verloren. Die Schlüsselszene der Begegnung ereignete sich in der 78. Minute. Der bis zu diesem Zeitpunkt tadellos leitende Schiedsrichter zeigte daraufhin völlig überraschend ohne eine ersichtliche Berührung des Angeifers auf den Elfmeterpunkt und entschied beim Spielstand von 1:1 auf Strafstoß, den Türkspor letztendlich dann zum 2:1-Siegtreffer verwerten konnte. Dieser spielentscheidenden Situation waren der Führungstreffer der Gastgeber in der siebten Minute und der Ausgleichtreffer durch Niclas Mühlenstädt per Kopf nach einem Eckball von Tobias Walkenhorst vorausgegangen.

Nach dem Führungstreffer per Elfmeter überschlugen sich dann die Ereignisse. Der TVN warf nochmal alles nach vorne und bei einem Konterangriff des Gegners war Tobias Walkenhorst eindeutig zu spät am Ball und holte den Türkspor-Angreifer bei vollem Tempo von den Beinen.
Die darauf folgenden Jagdszenen hatten dann gar nichts mehr mit Fußball tun und Walkenhorst konnte nur durch das beherzte Eingreifen seiner Teamkollegen und des Türkspor-Trainers vor tätlichen Angriffen geschützt werden. Nachdem sich die Gemüter dann zum Glück beruhigt hatten und auch einige Zuschauer der Heimmannschaft den Innenraum wieder verlassen hatten, erhielt Walkenhorst für sein zu spätes Einsteigen die berechtigte Rote Karte. Dass ein bereits verwarnter Spieler der Heimmannschaft für ein identisches Einsteigen wenig später nur die Ampelkarte sah, soll aber auch an dieser Stelle nicht unerwähnt bleiben.

Letztendlich ein trauriger Ausgang eines bis zur 78. Minute über weite Strecken fair geführten Grönegauderbys. Der Sieg des Favoriten hat alles in allem einen doch sehr faden Beigeschmack.

Eine Punkteteilung wäre wohl das gerechtere Ergebnis gewesen.

 

3. Station: Nach dem Derby ist vor dem Derby! TVN zu Gast bei Türkspor

Freitag 30.09.2016 / Anstoß: 19:30 Uhr/ Melos-Kunstrasen (Ohne Gewähr)


Durch das 1:1 im Derby gegen Melle II hat die Mannschaft von Jens Bergander und Ralf Rieke ihre Chancen auf den Klassenerhalt aufrechterhalten. Der Abstand zum Vorletzten aus Dissen konnte durch dieses Unentschieden sogar auf zwei Punkte verringert werden. Zum drittletzten Rang, der den Klassenerhalt bedeutet und den momentan die  Zweitvertretung des SV Rothenfelde bekleidet, beträgt der Abstand weiterhin drei Punkte. Jedoch hat der TVN das deutlich bessere Torverhältnis und könnte bei einem eigenen Sieg und bei zeitgleichen Niederlagen der TSG Dissen und des SVR an beiden Vereinen in der Tabelle vorbeiziehen.

Doch dieses Szenario ist angesichts des kommenden Gegners doch eher unwahrscheinlich. Den Türkspor ist als Tabellendritter gegen den Tabellenletzten aus Neuenkirchen natürlich der haushohe Favorit. Schlüsselspieler der Meller ist eindeutig Jakub Akbayram, der am vergangenen Wochenende Gaste-Hasbergen gleich vier Tore einschenkte. Ihn aus dem Spiel zu nehmen ist nahezu unmöglich.

Dass aber auch ein Punktgewinn gegen Türkspor im Rahmen des Möglichen sein kann, hat das Hinspiel im vergangenen Jahr am Hainteich gezeigt. Der TVN verteidigte leidenschaftlich gegen Akbayram und Co, nutze seine einzige Chance im Spiel zum 1:0 und musste erst in der 94. Minute den natürlich letztendlich absolut verdienten Ausgleichtreffer hinnehmen.

 

Es bleibt festzuhalten: Ein Sieg würde sicherlich an eine Sensation grenzen. Aber – im Abstiegskampf darf auch das nicht unmöglich sein. Dieses hat der sensationelle Auswärtssieg in Glane deutlich untermauert, ohne den das Team von Jens Bergander und Ralf Rieke schon so gut wie „RAUS“ aus dem Rennen um den Klassenerhalt gewesen wäre. 

 

Spielbericht 2.Station: Punkteteilung im Derby

Leider reichte es im Heimspiel gegen die Zweitvertretung des SC Melle nur zu einem einfachen Punktgewinn. SCM-Keeper Uzat erwischte am Hainteich wirklich den Tag der Tage und verhinderte durch sensationelle Paraden den Derbysieg für das Team von Jens Bergander und Ralf Rieke.

Hier alle Zahlen, Daten und Fakten zum Spiel: http://www.fupa.net/spielberichte/tv-neuenkirchen-sc-melle-03-2364189.html

  
                       Derbykulisse am Hainteich                                        Torwart-Katze Sven Uzat

 

 

2. Station: Derbytime am Hainteich  (Freitag, 22.04.2016 /Anstoß 19:30)


Am kommenden Freitag heißt es wieder: Derbytime am Hainteich. Zu Gast ist die Landesliga-Reserve des SC Melle 03. Die Mannschaft von Michael Hörmeyer und Dieter Rensmann spielt eine klasse Saison und belegt momentan einen starken siebten Tabellenplatz in der Kreisliga Süd. Die Favoritenrolle liegt somit klar auf Seiten der Gäste, die mit Christian Mäscher und Tobias Schwieger über zwei Angreifer mit eingebauter Torgarantie verfügen.

Das Hinspiel auf dem Karl-Starke-Platz endete dramatisch. In der 80. Minute führte der TVN noch mit 1:3 ehe das Spiel in einer kuriosen Schlussphase noch mit 4:3 verloren ging. Diesem Endstand waren einige höchst fragwürdige Schiedsrichterentscheidungen vorausgegangen, was dennoch im Nachhinein keine Entschuldigung darstellen konnte, dass sich der TVN nach einer unglaublich couragierten Leistung das Spiel noch aus der Hand nehmen ließ.

Am Freitag will es das Team von Jens Bergander und Ralf Rieke besser machen und mit der nötigen Cleverness agieren, um vielleicht dieses Mal einen Sieg gegen die auf dem Papier klar favorisierten Meller einzufahren. Der Auswärtssieg gegen das Spitzenteam aus Glane hat gezeigt, dass der TVN sich vor keinem Gegner verstecken muss. Auch gegen Melle werden die Mannen in Blau und Gelb wieder mit  Herzblut kämpfen, um dem großen Ziel Klassenerhalt einen wichtigen Schritt näher zu kommen.

 

   
        Wieder an Bord: Abwehrchef Torsten Henschel                                 Einsatz noch fraglich: TVN-Keeper Max Schallau

___________________________________________________________________

 

1. Station: Auswärts in  Glane am 17.04.2016


Am Sonntag erwartet die Mannschaft von Jens Bergander und Ralf Rieke im Saisonendspurt eine unglaublich schwere Auswärtsaufgabe in Glane. Der Gastgeber gehört zweifelsohne zu den Topteams der Liga und ist für seine Heimstärke berüchtigt. Doch trotz der zu erwartenden Übermacht des Gegners wird der TVN alles in Waagschale werfen, um etwas Zählbares mitzunehmen.
Ganz nach dem Motto: „Angeknockte Boxer sind am gefährlichsten!“. Anstoß um 15 Uhr.  

            
               Kampfgeist ist im Abstiegkampf gefordert.                                 Aufgeben gilt nicht: Aufstehen und weiter gehts.
 

1. Station: Der TVN ist wieder da!

Die Erste ist wieder da – und wie!!! Gegen den klaren Favoriten aus Glane zeigte die Mannschaft, dass sie unbedingt die Klasse halten will und auch halten kann. Viele, die die Mannschaft schon aufgegeben hatten, wurden heute eines besseren belehrt. Der TVN verteidigte leidenschaftlich gegen die Übermacht des Gegners und erspielte sich immer wieder sehenswerte Chancen.


Vielleicht seine wichtigste Parade in dieser Saison - Elfmeterkiller Yannik Mattern

 

In der 79. Minute kam dann der große Auftritt von Tobias Hagemann. Nach über einem Jahr Verletzungsmisere war er sofort zur Stelle und erzielte nur 15 Sekunden nach seiner Einwechslung das umjubelte 0:1 für den TVN. Direkt im Gegenzug bekamen dann die Hausherren einen Elfmeter zugesprochen, den TVN-Keeper Yannik Mattern jedoch sensationell parieren konnte. Nur vier Minuten später war dann wieder Tobas Hagemann (Fußballgott) zur Stelle und besorgte die 0:2-Führung. die letztendlich auch den Endstand bedeutete.

 

 

_____________________________________________________________________________________________________________________________

 

Die Luft wird langsam dünn
Belm-Powe zu Gast


Am kommenden Freitag ist Concordia Belm-Powe zu Gast am Hainteich. Das Team von Jens Bergander und Ralf Rieke erwartet somit wieder eine Mammutaufgabe, denn die Belmer spielen bisher eine tadellose Rückrunde und konnten aus den vergangenen fünf Spielen starke 13. Punkte mitnehmen.

Ganz anders sieht die Statistik bei den Blau-Gelben aus: In den letzten fünf Spielen wurde nur ein Punkt geholt. Damit die Mannschaft nicht den Anschluss auf das rettende Ufer verliert, muss nun unbedingt zeitnah ein Dreier eingefahren werden. Doch angesichts der Formstärke der Belmer wäre dieses Szenario am Freitag wohl eine faustdicke Sensation.

Daten zum Spiel:

Kreisliga Osnabrück-Land Süd 2015/16
24. Spieltag

TV Neuenkirchen – Concordia Belm-Powe
Datum: Freitag, 08.04.16
Anstoß: 19:30 Uhr
Spielort: Wilhelm-Niemann-Sportplatz
Schiedsrichter: Ulrich Herder (SV Viktoria 08 GM-Hütte)

____________________________________________________________________________________________________________________________

 

Update: TVN leistet Hagen Paroli und verliert zu deutlich
Hier alle Zahlen, Daten und Fakten: http://www.fupa.net/spielberichte/hagener-sv-tv-neuenkirchen-2364171.html

TVN holt Last-Minute-Punkt
Auswärtsspiel in Hagen vor der Brust

 

Im Nachholspiel gegen Gaste-Hasbergen konnte das Team von Jens Bergander zwar denkbar spät aber absolut verdient in der 91. Minute den 1:1- Ausgleichstreffer erzielen, der dann letztendlich auch den Endstand bedeutete.


Alle Zahlen, Daten und Fakten zum Spiel unter folgendem Link:
http://www.fupa.net/spielberichte/tv-neuenkirchen-spielvereinigung-gaste-hasbergen-2364117.html
 

Somit holen die Jungs in Blau-Gelb nach 5 Niederlagen in Folge endlich zumindest wieder einen Punkt. Nun gilt es die gute Form mitzunehmen und am nächsten Sonntag (03.04.16) mit dem Hagener SV ein weiteres Topteam von oben zu ärgern.
Anstoß in Hagen um 15:00 Uhr!

Trainer Jens Bergander:
„Wir brauchen und werden uns vor dem Hagener SV nicht verstecken.
Die Formkurve zeigt nach oben und wir werden dem Favoriten alles abverlangen.

_______________________________________________________________________________________________________________________________

 

 

TVN II fährt Kantersieg ein
Blick geht nach vorne

 

Die Mannschaft von Jörg Meyer und „Mango“ Schiermeyer konnte am vergangenen Wochenende einen überraschenden Sieg gegen die Drittvertretung der Sportfreunde aus Schledehausen einfahren.
Obwohl die Gäste deutlich über dem TVN platziert sind, war dieser Tabellenunterschied zu keinem Zeitpunkt erkennbar.

Alle Zahlen, Daten und Fakten zum Spiel findet ihr unter folgendem Link:
http://www.fupa.net/spielberichte/tv-neuenkirchen-sportfreunde-schledehausen-2364561.html


Statement zum Spiel von Trainer „Mango“ Schiermeyer:
„Sicherlich ist der Sieg mit einem oder zwei Toren zu hoch ausgefallen. Dennoch hat die Mannschaft eine absolute Topleistung abgeliefert und einen hochverdienten Heimsieg eingefahren. Nun gilt es diese Leistung in den kommenden Spielen zu bestätigen.“

 

 ______________________________________________________________________________________________________________________________

 

 

 

TVN kämpft und verliert knapp
Holzhausen muss alle Register ziehen


Der TVN hat nach starkem Kampf denkbar knapp gegen den Favoriten aus Holzhausen verloren. Die Mannschaft von Jens Bergander und Ralf Rieke verlangte den Gästen alles ab und spielte über 90. Minuten auf Augenhöhe mit dem Bezirksligaanwärter.

Alle Zahlen, Daten und Fakten zum Spiel findet ihr unter folgendem Link:

http://www.fupa.net/spielberichte/tv-neuenkirchen-bsv-holzhausen-2364157.html

Statement zum Spiel von Eike Kystosek (stellv. Fußball-Obmann):

„Man kann der Mannschaft heute trotz der Niederlage keinen Vorwurf machen. Die Mannschaft hat dem Favoriten alles abverlangt  und will nun den Schwung mitnehmen, um kommenden Mittwoch im Nachholspiel gegen Gaste-Hasbergen einen Heimsieg eingefahren.“

 

____________________________________________________________________________________________________________________________

 

Aufstiegskandidat zu Gast am Hainteich
TVN mit Respekt, aber ohne Angst

Die Mannschaft von Jens Bergander hat trotz der knappen Niederlage am letzten Wochenende gegen Bad Laer viel Selbstvertrauen getankt und will nun auch dem Aufstiegsfavoriten aus Holzhausen alles abverlangen. Das Hinspiel verloren die Jungs in Blau und Gelb deutlich mit 0:6. Doch am Hainteich tun sich bekanntlich auch die auf dem Papier klar favorisierten Mannschaften schwer.

Personell ist der TVN momentan nicht komplett aufgestellt. So musste gegen Bad Laer Andreas „Ali“ Allerdissen aushelfen, der jedoch durch seine Kampfmoral das Spiel des TVN ungemein bereichern konnte. Hinter dem Einsatz von Mittelfeldregisseur Mario Granitza steht ein ganz dickes Fragezeichen.


Mario Granitza angeschlagen am Boden - Eine Szene bei der jedem TVN-Anhänger der Atem stockt

Er war am vergangenen Wochenende nach einem Foulspiel umgeknickt. Ob die Bänder in Mitleidenschaft gezogen sind, wird sich am Freitagmorgen herausstellen. Für das Offensivspiel ist er unersetzlich und ein langer Ausfall, wäre aus TVN-Sicht, eine extreme Schwächung im Abstiegskampf.
Nun heißt es Daumen drücken. Sollte die Bänder nicht in Mitleidenschaft gezogen sein, will er auf jeden Fall "notfalls auch unter Schmerzen" spielen
und die Mannschaft bei der Mammutaufgabe gegen Holzhausen auf dem Platz unterstützen. 


Daten zum Spiel:

Kreisliga Osnabrück-Land Süd 2015/16
22. Spieltag

Datum: Freitag, 18.03.16
Anstoß: 19:30 Uhr
Spielort: Wilhelm-Niemann-Sportplatz
Schiedsrichter: Jürgen Polifke (TuS Bad Essen)

 

_________________________________________________________________________________________________________________________

 

 

TVN leistet dem Tabellenführer Paroli
 Mitgereiste TVN-Fans sehen eine couragierte Teamleistung



Die Geschichte hat sich wiederholt. Gegen den schier übermächtigen Tabellenführer aus Bad Laer kämpften die Jungs in Blau und Gelb aufopferungsvoll, stehen aber am Ende leider mit leeren Händen da.
Wie schon im Hinspiel war es ein Freistoßtor in der Nachspielzeit, das die denkbar knappe Niederlage gegen die Kurortler besiegelte.

Alle Zahlen, Daten und Fakten zum Spiel findet ihr unter folgendem Link:
http://www.fupa.net/spielberichte/sv-bad-laer-tv-neuenkirchen-2364155.html

 

_________________________________________________________________________________________________________________________

 

 

 

Tabellenführer gegen Tabellenletzten
TVN erwartet ein ungleiches Duell

 

Klarer könnten die Vorzeichen vor einem Ligaspiel nicht sein: Am Sonntag reist der TVN zum Ligaprimus SV Bad Laer. Die Gastgeber sind mit bisher 78. geschossenen Toren das abschlussstärkste Team der Liga. Mehr als die Hälfte dieser Tore hat allein das kongeniale Sturmduo Seete/Ulrichs erzielt. Beide sind kaum auszuschalten und haben auch im Hinspiel in Neuenkirchen getroffen. Doch genau dieses Hinrundenspiel macht Mut für kommenden Sonntag. Denn obwohl der TVN mit 3:4 verlor, hat dieses Spiel gezeigt, dass der TVN durchaus gegen den schier übermächtigen Gegner auf Augenhöhe spielen kann.

 

TVN-Trainer Jens Bergander:
„Die Gastgeber haben den Sieg sicherlich fest eingeplant. Wir werden ihnen aber nicht kampflos das Feld überlassen. Als Tabellenletzter haben wir gegen den Tabellenführer Nichts zu verlieren und können befreit aufspielen.“

Daten zum Spiel:
Kreisliga Osnabrück-Land Süd 2015/16
21. Spieltag

Datum: Sonntag, 13.03.16
Anstoß: 15:00 Uhr
Spielort: Mühlenstraße, 49196 Bad Laer
Schiedsrichter: Peter Schüttpelz (TuS Glane)

 

____________________________________________________________________________________________________________________________

 

Grönegau-Derby auf Augenhöhe
Unglückliche Niederlage gegen Gesmold 

 

 1:2 

 


Alle Zahlen, Daten und Fakten zum Grönegau-Derby findet ihr unter folgendem Link:
http://www.fupa.net/spielberichte/tv-neuenkirchen-viktoria-gesmold-2364141.html

Statement zum Spiel von Eike Kystosek (stellv. Fußball-Obmann)

"Leider hat heute einfach die nötige Cleverness gefehlt. Moral und Kampfgeist stimmen jedoch.Mit dieser
couragierten Einstellung ist noch Nichts verloren und der Klassenerhalt absolut im Rahmen des Möglichen.
Nun gilt es in den kommenden sieben Spielen gegen die Topteams der Liga eine ordentliche Ausgangsposition
zu schaffen, um dann im Saisonendspurt die Entscheidung gegen die direkte Konkurrenz zu suchen."  

__________________________________________________________________________________________________________________________

 

 

Historische Derby-Aufgabe gegen Gesmold
Trainer-Jens Bergander: „Die Mannschaft hat Charakter“

 

TV Neuenkirchen gegen Viktoria Gesmold

Freitag, den 04.03.2016
Anstoß: 19:30 Uhr
Wilhelm-Niemann-Sportplatz Neuenkirchen
Schiedsrichter: Özkan Malgaz (SV Melle Türkspor)


Das letzte Liga-Heimspiel gegen die Erste Herrenmannschaft der Viktoria aus Gesmold liegt schon viele Jahrzehnte zurück (Wenn es überhaupt mal eins gegeben hat). Viele Jahre waren die Gäste mindestens eine Liga höher angesiedelt als der TVN. Seit letztem Jahr spielt der TVN nun zum ersten Mal in seiner Vereinsgeschichte in der Kreisliga und freut sich somit auf dieses besondere Derby. Damit dieses keine einmalige Angelegenheit wird, muss der TVN als aktuelles Schlusslicht der Tabelle in diesem Spiel unbedingt wieder punkten. TVN-Pressesprecher Timo Radke hat im Vorfeld mit TVN-Trainer Jens Bergander über das anstehende Derby und die aktuelle Situation gesprochen:

TVN-Trainer Jens Begander:
„ Viktoria Gesmold ist eine etablierte Kreisligamannschaft und ist am Freitag der glasklare Favorit. Doch wir haben noch lange nicht resigniert und wollen nun im Jahr 2016 die Unruhe zum Jahreswechsel und die unnötigen Niederlagen aus 2015 vergessen machen. An unserer personellen Situation hat sich nichts geändert – Alle Spieler sind in an Bord und gehen, den nicht ganz einfachen Weg, uneingeschränkt mit. Aus diesem Grund bin ich für das Spiel gegen Gesmold sehr zuversichtlich. Die Mannschaft hat Charakter und wird den Kampf gegen die favorisierten  Gesmolder annehmen und ihnen alles abverlangen. Wir glauben an uns und wissen, dass auch unsere treuen Zuschauer uns noch nicht aufgegeben haben. Gerade jetzt ist ihre Unterstützung unglaublich wichtig und kann ein entscheidender Faktor im Abstiegskampf werden.“ 

 

____________________________________________________________________________________________________________________________

 

 

Update 25.02.2016: Spiel ist abgesagt!

TVN will Aufholjagd starten
Gaste-Hasbergen zu Gast zum Nachholspiel


Nach einer guten Vorbereitung freut sich die Mannschaft von Jens Bergander und Ralf Rieke wieder auf den Spielbetrieb in der Kreisliga. Obwohl sich der TVN momentan am Tabellenende der Kreisliga befindet, ist momentan keine Katerstimmung bei den Jungs in Blau und Gelb zu erkennen. Noch verbleiben 12. Spiele um das Ruder wieder herumzureißen.
Gegen Gaste-Hasbergen soll nun im Kalenderjahr 2016 der erste Versuch unternommen werden, die Abstiegsränge wieder zu verlassen.
  

Im Hinspiel musste sich der TVN nur sehr knapp geschlagen geben. Erst in der Endphase der Partie konnte Ex-VFL-Profi Tommy Reichenberger sein Team durch ein klassisches „Strafraumstürmer-Tor“ auf die Siegerstraße bringen.

 

Momentan belegen die Gäste den achten Tabellenplatz und werden aller Voraussicht nach sowohl mit dem Aufstieg als auch mit dem Abstieg nichts mehr zu tun haben. Auf dem Papier sind die Gäste soweit haushoher Favorit.  Doch TVN braucht sich also nicht verstecken und wird mit den TVN- Fans im Rücken eine Überraschung anpeilen.

TVN-Trainer Jens Bergander:
„Wir freuen uns, dass es endlich wieder losgeht und gehen hoch motiviert in die Rückrunde.
Nun gilt es in den verbleibenden 12. Spielen alles rauszuholen, damit wir das große Ziel „Klassenerhalt“ realisieren können.“

 

 

Daten zum Spiel:
TV Neuenkirchen – Gaste Hasbergen
Datum: Donnerstag, 25.02.16 (Nachholspiel)
Anstoß: 19:30 Uhr
Spielort: Wilhelm-Niemann-Sportplatz Neuenkirchen
Schiedsrichter: Mike Sommer (TSV Westerhausen)

 

_________________________________________________________________________________________________________________________

 

Sieg zum Abschied?
6-Punkte-Spiel in Bissendorf

 

gegen 

 

Am kommenden Sonntag wird TVN-Trainer Thomas Moritz sein vorerst letztes Spiel an der Seitenlinie bestreiten. Er muss aus familiären und beruflichen Gründen leider kürzer treten und wird in der Rückrunde die Mannschaft leider nicht mehr aktiv beim „Projekt Klassenerhalt“ unterstützen können. Doch im letzten Spiel unter seiner Regie sollen noch einmal alle Kohlen aus dem Feuer geholt werden!

Der heimische FC Bissendorf belegt momentan den 12.Tabellenplatz und könnte mit einem Sieg  gegen den TVN einen großen Befreiungsschlag im Abstiegskampf verbuchen. Das Hinspiel am Hainteich konnten die Gastgeber glücklich mit 1:2 gewinnen. Nun will der TVN versuchen, diese unglückliche Niederlage in einen Auswärtssieg umzumünzen.

Ein Sieg gegen Bissendorf käme auch für den TVN einem großen Befreiungsschlag gleich. Die Abstiegskonkurrenz aus Bad Rothenfelde und Oesede hat Auswärtsaufgaben gegen Topteams (Bad Laer, Belm-Powe)  vor der Brust. Mit einem Sieg in Bissendorf besteht somit eine sehr gute Möglichkeit, die Abstiegsränge zu verlassen und die Mannschaft von Thomas Moritz und Jens Bergander könnte auf einem Nicht-Abstiegsplatz überwintern.



TVN-Trainer Thomas Moritz:
„Die Mannschaft und das Trainerteam  würden sich über zahlreiche Unterstützung und einen damit verbundenen zusätzlichen Motivationsschub von außen sehr freuen. Denn nur mit vereinten Kräften kann uns eine Überraschung in Bissendorf gelingen. Ganz nach unserem Vereinsmotto: „Ein Team, ein Sieg!“

Daten zum Spiel:

Kreisliga Osnabrück-Land Süd 2015/16
19. Spieltag

FC Bissendorf – TV Neuenkirchen
Datum: Sonntag, 13.12.15
Anstoß: 14:00 Uhr
Spielort: Kunstrasenplatz, Im Freeden, 49143 Bissendorf
Schiedsrichter: Alessandro Corona (SC Melle 03)

 

 

 

 

_____________________________________________________________________________________________________________________________

 

Bittere Heimniederlage gegen Borgloh
Aufgeben gilt nicht

 0:1 

Der TVN hat das letzte Heimspiel vor der Winterpause mit 0:1 gegen den Bezirksligaabsteiger TuS Borgloh verloren. In der ersten Halbzeit war der TVN klar feldüberlegen, konnte aber viele Großchancen nicht in Tore ummünzen.

 

Durch diese Niederlage spitzt sich die Lage im Abstiegskampf für den TVN weiter zu. Nun hat der TVN zwei Punkte Rückstand auf den ersten Nichtabstiegsplatz. Doch die Bissendorfer, die diesen wichtigen Platz momentan belegen, haben ganze drei Spiele weniger.

Alle Zahlen, Daten und Fakten zum heutigen Spiel findet ihr unter folgendem Link:
http://www.fupa.net/spielberichte/tv-neuenkirchen-tus-borgloh-2364125.html

 

Doch trotz der Niederlage heute - Für den  TVN ist noch Nichts verloren. Nächstes Wochenende trifft der TVN im direkten Duell auf den FC Bissendorf. Hier kann die Mannschaft die bittere Niederlage des heutigen Abends wieder umbiegen.

 

__________________________________________________________________________________________________________________________

 

Der „Meister-Trainer“ geht von Bord


Beim gestrigen Mannschafttraining hat Thomas Moritz seinen Rücktritt als TVN-Trainer zur Winterpause verkündet. Er wird dem TVN damit zur kommenden Rückrunde leider nicht mehr als Trainer der 1.Mannschaft zur Verfügung stehen. In den verbleibenden zwei Spielen gegen Borgloh am kommenden Freitag (04.12.15/Anstoß um 19:30 am Hainteich) und am 13.12.2015 (Anstoß um 14 Uhr in Bissendorf) wird Thomas Moritz die Mannschaft letztmalig betreuen.


Eine Erfolgsgeschichte geht zu Ende - Aufstiegstrainer Thomas Moritz muss leider kürzer treten

 

Thomas hat diesen für ihn unglaublich schwereren Entschluss gefasst, weil er vor kurzem zum zweiten Mal Vater geworden ist und er seine Tätigkeit als TVN-Trainer momentan nicht mehr mit seinen familiären und beruflichen Pflichten vereinbaren kann. „Mir ist diese Entscheidung unglaublich schwer gefallen, doch momentan gibt es aus familiärer und beruflicher Perspektive keine andere Option. Wenn ich etwas mache, dann auch zu 110 %. Doch leider war dieses Pensum in Bezug auf meine Trainertätigkeit in den letzten Monaten nicht mehr möglich, sodass ich selber die Notbremse gezogen habe. Ich bedanke mich für die erfolgreiche Zusammenarbeit und bin mir sicher, dass der TVN die kommenden Herausforderungen meistern wird.“, erklärt der scheidende TVN-Trainer.   


Die Fußballabteilung kann seine Beweggründe für die Beendigung der Trainertätigkeit voll und ganz nachvollziehen und möchte sich an dieser Stelle bei seinem „Meister-Trainer“ für seinen unermüdlichen Einsatz in den vergangenen anderthalb Jahren mit absoluter Hochachtung bedanken.

 

_____________________________________________________________________________________________________________________________

 

TVN will nachlegen
Gaste-Hasbergen zu Gast am Hainteich

 

TV Neuenkirchen gegen Spielvereinigung Gaste-Hasbergen

 

Eine gefühlte Ewigkeit mussten die TVN-Fans auf einen Sieg der blau-gelben Elf warten. Am vergangenen Wochenende ist dann endlich der Knoten geplatzt und mit den Sportfreunden Oesede konnte ein direkter Konkurrent um den Klassenerhalt in Knie gezwungen werden.

Nun heißt es auch im Heimspiel gegen das Team von Trainer Michael Lüken diesen Trend zu bestätigen.  Im Hinspiel musste sich das Team von Thomas Moritz und Jens Bergander nur sehr knapp geschlagen geben. Erst in der Endphase der Partie konnte Ex-VFL-Profi Tommy Reichenberger sein Team durch ein klassisches „Strafraumstürmer-Tor“ auf die Siegerstraße bringen.

Momentan belegen die Gäste den neunten Tabellenplatz. Vor zwei Wochen verloren sie 2:4 gegen die Sportfreunde Oesede, die der TVN bekanntlich am vergangen Sonntag 1:4 bezwingen konnte. Der TVN braucht sich also nicht verstecken und wird mit den TVN- Fans im Rücken einen Heimsieg anpeilen.

TVN-Trainer Thomas Moritz:
„Wir haben gegen Oesede gezeigt, dass wir bereit sind den Abstiegskampf anzunehmen. Nun gilt es diese Leistung auch Zuhause zu bestätigen.
Sicherlich sind wir klarer Außenseiter aber mit den TVN-Fans im Rücken streben wir einen Heimsieg an.“

Daten zum Spiel:

Kreisliga Osnabrück-Land Süd 2015/16
17. Spieltag

TV Neuenkirchen - Spielvereinigung Gaste-Hasbergen
Datum: Freitag, 27.11.15
Anstoß: 19:30 Uhr
Spielort: Wilhelm-Niemann-Sportplatz (Hainteich)

Schiedsrichter: Mike Sommer (TSV Westerhausen)
Assistenten: Mika-Luis Noruschat, Kristof Jäger

 

 

_______________________________________________________________________________________________________________________

TVN gelingt Befreiungsschlag
Rettendes Ufer in Reichweite
 

SF Oesede 1:4 TV Neuenkirchen


Der TVN hat am Sonntag (22.11.15) einen ganz wichtigen Sieg bei den Sportfreunden Oesede eingefahren. Überragende Akteure auf Seiten der Blau-Gelben waren beim 1:4-Sieg Mittelfeldmotor Marco Rieke und Matchwinner Krystof Molka, der mit einem lupenreinen Hattrick in der zweiten Halbzeit die Mannschaft von Thomas Moritz und Jens Bergander auf die Siegerstraße brachte.

Rainer Bekkötter konnte den TVN nach 26. Minuten in Führung bringen, ehe der Gastgeber die Führung erst einmal wieder egalisieren konnte. Die TVN-Elf kam über die ganzen 90. Minuten auf dem Oeseder Kunstrasen sehr gut zurecht, ließ den Ball laufen, war eng am Gegenspieler und zeigte stellenweise sehr starken Kombinationsfußball.

Zwar hat der TVN, trotz des Sieges, weiterhin die Rote Laterne inne, doch der Abstand zum rettenden Ufer ist nun auf mickrige zwei Pünktchen geschmolzen. Nun gilt es im Heimspiel gegen Gaste-Hasbergen nachzulegen und die klasse Leistung zu bestätigen.
Anstoß am Hainteich am kommenden Freitag (27.11.2015) um 19:30 Uhr.

TVN-Trainer Thomas Moritz:
„Wir sind wieder da. Meine Mannschaft hat heute zum Start der Rückrunde optimale Bedingungen für eine Trendwende geschaffen. Wenn wir nun an diese Leistung anknüpfen, werden wir die Klasse definitiv halten können!"




__________________________________________________________________________________________________________
 


TVN auswärts in Oesede
Vorbereitung auf Kunstrasen

 

Sonntag, 22.11.15 14:00 Uhr
Spielort: Kruseweg, 49124 Georgsmarienhütte
Kreisliga Osnabrück-Land Süd 2015/16

16. Spieltag

SF Oesede – TV Neuenkirchen


Am kommenden Sonntag trifft die Mannschaft von Thomas Moritz und Jens Bergander wieder auf einen direkten Konkurrenten im Abstiegskampf. Gegen die heimischen Sportfreunde aus Oesede wird offiziell die Rückrunde eingeläutet. Das Hinspiel am heimischen Hainteich konnte der TVN mit 2:1 gewinnen. Nur wenige Spiele später schmiss SF-Trainer Peter Kappus hin und wurde durch den ehemaligen Trainer des Hagener SV Kai Plogmann ersetzt. Auch er konnte den Negativtrend anfangs nicht stoppen, doch nun scheinen die Sportfreunde die Trendwende eigeleitet zu haben. Denn in den letzten vier Spielen holte der Landesligist früherer Tage sieben Punkte.

Von einer Trendwende ist der TVN momentan weit entfernt. Aus den vergangenen vier Spielen konnte nur ein magerer Punkt geholt werden. Doch der TVN lässt die Köpfe nicht hängen und will bis zur Winterpause versuchen, den Abstand auf das rettende Ufer zu verringern. Da das Spiel in Oesede auf Kunstrasen stattfinden wird, trainierte die Elf von Trainer Moritz unter der Woche auf dem Kunstrasen im benachbarten Langenheide. Vor diesem wichtigen Spiel soll nichts dem Zufall überlassen werden. Dass alle beim TVN weiterhin an eine Trendwende glauben, zeigt nicht zuletzt die starke Trainingsbeteiligung. Von Aufgeben ist beim TVN keine Spur.

Hier ein interessanter Bericht von Fupa.net:
http://www.fupa.net/berichte/von-aufgeben-keine-spur-385278.html


______________________________________________________________________________________________________________
 



TVN hofft auf Befreiungsschlag
Gegner in starker Form


Die „Erste“ hat am Sonntag (15.11) ein weiteres 6-Punkte-Spiel im Abstiegskampf vor der Brust. TVN II sowie TVN III haben am kommenden Wochenende spielfrei.  Somit ist in Georgsmarienhütte mit einigen Zuschauern aus Neuenkirchen zu rechnen,  die die Mannschaft von Thomas Moritz und Jens Bergander am Spielfeldrand unterstützen werden.

Ganz nach dem bekannten TVN-Motto: Ein Team, ein Sieg!


Nach der Last-Minute-Niederlage gegen Dissen droht der TVN den Anschluss an die Nicht-Abstiegsränge zu verlieren. Deshalb muss nun gegen die ebenfalls abstiegsbedrohte Viktoria-Reserve unbedingt mindestens ein Punkt her. Einfach wird dieses Unterfangen nicht. Der Gastgeber zeigte auf dem heimischen Kunstrasenplatz ansprechende Leistungen und konnte in den vergangen fünf Pflichtspielen zehn Punkte auf die Habenseite bringen. Der TVN hingegen hat seit dem 3.Spieltag keinen Sieg mehr eingefahren und alle Spiele gegen die direkte Konkurrenz im Abstiegskampf verloren. Nun gilt es am Sonntag das Runder irgendwie wieder herumzureißen!

Anstoß am Rehlberg in GM-Hütte um 11:45 Uhr.
 

TVN-Trainer Thomas Moritz:
„Wir haben außer gegen Holzhausen immer mit allen Gegnern  auf Augenhöhe gespielt. Leider hat uns in den letzten Spielen das nötige Quäntchen Glück gefehlt. Ich bin mir sicher, dass wir die Trendwende schaffen werden.“

__________________________________________________________________________________________________________________________

 

 

Zwischen Pech und Unvermögen
TVN bleibt Letzter


Die Mannschaft von Thomas Moritz und Jens Bergander hat am Freitag das Heimspiel gegen die TSG Dissen mit 1:2 verloren. Das Siegtor für die Gäste fiel in der Nachspielzeit.


Vor circa 75 Zuschauern  entwickelte sich am Hainteich ein schwaches Kreisligaspiel, wobei die Gäste ihre zweite (halbwegs gute) Torchance direkt in ein Tor ummünzen konnten. Der TVN konnte nicht an die vergangenen Heimauftritte anknüpfen und spielte in den ersten 45. Minuten viel zu passiv und ohne den nötigen Willen auf den Ausgleichstreffer. Nach der Pause wirkte der TVN dann deutlich wacher und zeigte endlich wieder das gewohnt mutige Offensivspiel. Die Bemühungen wurden belohnt und nach einem Torwartfehler des Gästekeepers, schaltete Tobias Walkenhorst am schnellsten und erzielte direkt nach der Halbzeitpause den Ausgleichtreffer. Was dann folgte war eine offener Schlagabtausch. Beide Mannschaften hatten beste Chancen zur Führung, aber die Keeper auf beiden Seiten zeigten zum Teil sensationelle Paraden und Reflexe.


In der Schlussphase setzte der TVN dann alles auf eine Karte. Die Gäste wurden in der eigenen Hälfe eingeschnürt und die Mannen in Blau und Gelb erspielten sich Großchance um Großchance. Doch entweder war der TSG-Keeper zur Stelle, das Aluminium rettete oder die Chancen wurden leichtfertig vergeben. Des Weiteren liefen die TVN-Stürmer in der Schlussphase (gefühlt) 100mal ins Abseits, sodass die Druckphase nicht effektiver genutzt werden konnte. Wie es dann der Fußballgott so will, bekam der TVN für diese zwar mutige und aufopferungsvolle aber auch aus Pech und Unvermögen gepaarte Spielweise die Quittung und Dissen konnte die TVN-Defensive mit einem Konter den letztlich unverdiente Niederlage zufügen.


Hier alle weiteren Zahlen, Daten und Fakten  zum Spiel:
http://www.fupa.net/spielberichte/tv-neuenkirchen-tsg-dissen-2364094.html

 


Vorschau:
Am kommenden Sonntag (15.11) tritt die Mannschaft von Thomas Moritz und Jens Bergander bei der Reserve von SV Viktoria GM-Hütte an. Anstoß am Rehlberg um 11:45 Uhr. Nun gilt es die Niederlage gegen Dissen unter der Woche zu verarbeiten, um dann mit neuem Elan nach Hütte zu fahren und einen Befreiungsschlag anzustreben. Denn es geht auch im Tabellenkeller weiterhin sehr eng zu und eine Trendwende bis zur Winterpause ist durchaus im Rahmen des Möglichen.

 

_______________________________________________________________________________________________________________________

 

 

Dissen zu Gast am Hainteich
TVN im Abstiegskampf

 

Kreisliga Osnabrück-Land Süd
Freitag, 06.11.2015
14. Spieltag

TV Neuenkirchen (16.) – TSG Dissen (13.)

Anstoß: 19:30 Uhr
Spielort: Wilhelm-Niemann-Sportplatz
Schiedsrichter: Ulrich Herder

 

Nach der Niederlage am vergangen Samstag in Bad Rothenfelde ist die Mannschaft von Thomas Moritz und Jens Bergander auf den letzten Tabellenplatz der Kreisliga abgerutscht. Des Weiteren zogen sich Marco Rieke und Tobias Beckmann auf dem Kunstrasen in Rothenfelde Verletzungen zu und werden auf unbestimmte Zeit ausfallen.

Die bisher unzureichende  Personalsituation hat sich also noch einmal deutlich verschlechtert. Momentan haben Thomas Moritz und Jens Bergander nur sechs Spieler zur Verfügung, die ursprünglich dem Kader der I. Mannschaft angehören. Somit werden wieder Spieler der beiden TVN-Reservemannschaften in die Bresche springen müssen. Der Gegner aus Dissen scheint derweil ihre anfänglichen Verletzungsprobleme überwunden zu haben. Am vergangen Wochenende siegten die Dissener in letzter Sekunde gegen Gaste-Hasbergen.   Die Vorzeichen vor diesem wichtigen Heimspiel sind also denkbar schlecht.

Doch die zweite Halbzeit gegen Rothenfelde und das letzte Heimspiel gegen das Topteam Melle Türkspor machen Hoffnung, dass vielleicht auch gegen Dissen etwas möglich ist. Auch die TVN-Anhänger werden wieder uneingeschränkt hinter der Mannschaft stehen, sodass sich der klare Favorit aus Dissen auf einen ganz heißen Tanz am Hainteich einstellen kann.

TVN-Trainer Thomas Moritz:
„Wir stehen zu Unrecht ganz unten in der Tabelle. Jetzt müssen wir Moral zeigen und uns wieder aus den Abstiegsrängen herauskämpfen. Ich bin mir sicher, dass mein Team diese Herausforderung meistern wird.“



______________________________________________________________________________________________________________________________

TVN III beendet Durstrecke
1:3 Sieg in Westerhausen
 

Unter Flutlicht konnte die Dritte am Freitag (30.11) nach einer Durststrecke endlich wieder einen „Dreier“ landen.
Unter Interimscoach Matthias „Kolle“ Kollmeyer erkämpfte man sich einen verdienten 1:3 Auswärtserfolg bei Westerhausen III.

„Kolle“ selbst war es, der seine Mannschaft bereits nach 7 Minuten per gefährlicher Hereingabe in Führung schoss. Einmal Blut geleckt nahm der TVN das Heft des Geschehens gleich in die Hand und legte bereits in der 16. Minute nach. Jan-Henrik Böckmann behielt frei vorm gegnerischen Keeper die Nerven und vollstreckte eiskalt ins rechte Eck zum 2:0 Nach einem langen David Bräuer Freistoß von David Bräuer,  klatschte das Leder in der 33. Minute an den Querbalken und von dort zum goldrichtig stehenden Andrew Grozier. Der Neuzugang schaltete schnell und köpfte zum 3:0 ein.


"Kolle" Kollmeyer brachte den TVN in Front

 

In der 2. Halbzeit überließ der TVN dem TSV das Spielgeschehen und verteidigte clever. Die starke Abwehrreihe ließ kaum Chancen zu, sodass der Sieg trotz des späten Gegentreffers (86. Eigentor zum 1:3) kaum gefährdet wurde.

Am 8.11. will der TVN das gute Spiel mitnehmen und den Hinspielsieg beim Auswärtsspiel bei Haaren 2 wiederholen.


_____________________________________________________________________________________________________________________________

 

Update: TVN verliert unglücklich in Rothenfelde
Livetickerbericht unter: http://www.fupa.net/spielberichte/sv-bad-rothenfelde-tv-neuenkirchen-2364085.html



6-Punkte-Spiel in Rothenfelde
TVN stark ersatzgeschwächt
 

Am kommenden Samstag trifft der TVN auf die Zweitvertretung des SV Bad Rothenfelde. Ein absolutes 6-Punkte-Spiel um den Klassenerhalt. Der TVN ist Drittletzter und die Gastgeber aus Rothenfelde haben momentan die Rote Laterne inne. Mit einem Sieg könnte sich die Mannschaft von Thomas Moritz und Jens Bergander den Konkurrenten auf Distanz halten. Bei einem Sieg der Rothenfelder, würden diese am TVN verbeiziehen und der TVN müsste das erste Mal in dieser Saison einen Abstiegsplatz bekleiden.

Die Vorzeichen vor diesem wichtigen Spiel sind aus TVN-Sicht sehr suboptimal. Die etatmäßigen Torhüter Schallau (Beinbruch) und Mattern (Rotsperre) werden auch gegen den SVR fehlen. Des Weiteren muss auch Mittelfeldstratege Niklas Mühlenstädt eine Gelb-Rot-Sperre absitzen. Zu allem Überfluss sind auch noch die Defensiv-Achsen Jan Schengber und Tobias Schröder abwesend. Jedoch sind Alfred Betker und Manuel Paland nach Verletzungspause wieder einsatzbereit.

Daten zum Spiel:
Kreisliga Osnabrück-Land Süd 2015/16
13. Spieltag

 

SV Bad Rothenfelde II – TV Neuenkirchen I
Datum: Samstag, 31.10.15
Anstoß: 18:00 Uhr
Schiedsrichter: Michael Glatzel (TuS Borgloh)



_____________________________________________________________________________________________________________________________




TVN ringt Meisterschaftsfavorit einen Punkt ab
Ausgleichtreffer erst in der 93. Minute


Vor dem Grönegau-Derby waren die Rollen klar verteilt. Der TVN ganz weit unten in der Tabelle und der SV Melle Türkspor ganz weit oben. Doch der Jungs in Blau und Gelb folgten der vorgegebenen Marschroute von Trainer Thomas Moritz und kämpften mit großer Moral gegen den auf dem Papier schier übermächtigen Favoriten an.

Von Beginn an drückte Türkspor auf das TVN-Tor doch entweder scheiterten sie am TVN-Torwart Timo Radke oder die kompakte Abwehr um Thorsten Henschel und Jan Schengber war zur Stelle. Somit gelang es dem TVN den Anfangsansturm der Gäste ohne Gegentor zu überstehen.
Der TVN konzentrierte sich auf das Verteidigen, bekam aber nach einem Entlastungsangriff einen Eckball zugesprochen. Dieser besagte Eckball wurde von Türkspor zwar vorerst gut geklärt, sprang aber dann Verteidiger Tobias Schröder vor die Füße, der mit einem fulminanten Volley aus circa 25 Metern die Kugel direkt in den gegnerischen Torwinkel buxierte. Ein Tor der Marke – „Den macht man nur einmal in zehn Jahren“. Nach dem Führungstreffer verteidigte die TVN-Mannschaft weiter stark und in zwei Situationen zeigte auch das Gespann in Schwarz ihre Klasse, als zwei irreguläre Tore der Gäste richterweise zurückgepfiffen wurden. Somit ging es mit einer 0-1 Führung in die Pause.


Auf dem Weg zu Kabinentrakt überschlugen sie dann die Ereignisse. Ein Spieler des SV Melle Türkspor ließ sich zu einer Aussage hinreißen, die den Schiedsrichter veranlasste, diesem (wohl auch zurecht) mit der Roten Karte des Feldes zu verweisen. Die Emotionen kochten nach dieser Situation hoch, konnten aber nach kurzzeitigen Tumulten wieder beruhigt werden.


Trotz Unterzahl machte der Favorit genau da weiter wo er aufgehört hatte und drückte ohne Pause auf das TVN-Tor. Entlastung nach vorne fand kaum noch statt und die Meller erspielten sich Chance um Chance. Als TVN-Defensivstratege Niclas Mühlenstädt in der 75.Minute die Ampelkarte erhielt, waren beide Mannschaften nur noch mit 10. Mann auf dem Platz. Doch der Kampfgeist der Moritz-Elf war ungebrochen und die Mannschaft stemmte sich mit aller Kraft gegen den Ausgleich.

Erst in der 93. Minute war es dann soweit. Einer der unzähligen Freistöße wurde verlängert und Türkspor-Stürmer Seker musste nur noch den Fuß hinhalten und zum insgesamt doch verdienten Ausgleichtreffer für die Gäste einschieben. Wenige Sekunden später beendete Schiedsrichter Ulrich Herder das rassige Derby mit dem Schlusspfiff.


TVN-Trainer Thomas Moritz:

 

„Trotz des späten Gegentores muss ich meiner Mannschaft ein riesen Kompliment machen.
Meine Jungs haben heute  110% gegeben und gekämpft bis zum Umfallen. Auch unsere Zuschauer haben uns wieder unglaublich unterstützt. Für die Moral ist dieser unerwartete Punkt unglaublich wichtig und wir können mit ganz viel Rückenwind die kommenden Aufgaben angehen.“ 

 

___________________________________________________________________________________________________________________________

 

 

Ein Wochenende, drei Heimspiele!
Schwere Aufgaben
 

TV Neuenkirchen I – SV Melle Türkspor I

Den Anfang macht die I.Herren am Freitagabend (23.10.2015/Anstoß 19:30 Uhr). Der Titelfavorit SV Melle Türkspor ist zu Gast. Da kommt Derbyatmosphäre auf. Die Rollen sind klar verteilt. Aus TVN-Sicht ist der Bezirksligaabsteiger der Favorit Nr. 1, wenn es um die Meisterschaft in der Kreisliga geht. Nach einem durchwachsenen Start hat sich die Mannschaft von Türkspor-Trainer Yusuf Raed gefangen und belegt mit momentan zwei Spielen mehr in der Hinterhand den 3. Tabellenplatz. Der TVN verlor am vergangenen Wochenende unglücklich im Derby gegen Melle II und befindet sich im Abstiegskampf. Türkspor ist nun der letzte Gegner aus der oberen Tabellenregion bevor der TVN dann gegen die direkten Konkurrenten um den Klassenerhalt antritt. Obwohl Türkspor der klare Favorit ist, will die Mannschaft von Thomas Moritz alles in die Waagschale werfen und den Gästen die Punkte nicht kampflos überlassen.


TVN-Trainer Thomas Moritz:
„Türkspor scheint im Vergleich zu uns schier übermächtig zu sein.
Doch wir werden kämpfen und mit unseren Fans im Rücken den Gästen Alles abverlangen.“

 

TV Neuenkirchen II – SV 28 Wissingen II

Am Samstag, 24.10.2015 (Anstoß: 18 Uhr) ist die Zweitvertretung des SV Wissingen zu Gast am Hainteich. Beide Mannschaften trennen nur drei Punkte in der Tabelle. Mit einem Sieg könnte die Mannschaft von Jörg Meyer und Mango Schiermeyer auf den fünften Tabellenrang vorrücken. Zuhause zeigte das TVN-Team in der vergangenen zwei Spielen klasse Leistungen und will diesen Trend nun auch gegen Wissingen fortführen.

 

TV Neuenkirchen III – TSV Westerhausen II

Sonntagfrüh ist "die Dritte" dann an der Reihe (Anstoß: 11 Uhr). Auf die Mannschaft von Olaf Klehn und Daniel Kleine-Böse wartet eine Mammutaufgabe, denn mit Westerhausen II ist ein Top4-Team der 3. Kreisklasse zu Gast am Hainteich. Da sich die beiden Trainer momentan im wohlverdienten Urlaub befinden, wird Kapitän „Kolle“ Kollmeyer die Leitung der Mannschaft übernehmen. Die Mannschaft würde sich trotz der relativ unchristlichen Anstoßzeit über Unterstützung von außen sehr freuen.


SG TSV Osnabrück Damen – TVN-Damen

Zum Abschluss sind am Sonntag um 14 Uhr unsere TVN-Damen in Osnabrück gefordert. Die Mannschaft von Volker Kramer und Matthias „Kolle“ Kollmeyer belegt momentan einen starken 3.Tabellenplatz. Die Gastgeberinnen aus Osnabrück belegen momentan mit zwei Zählern Rückstand auf das TVN-Team den 5.Tabellenplatz -  Spannung ist also garantiert!
______________________________________________________________________________________________________________________________

 


TVN verliert kurioses Derby
Trainer Moritz sauer über Schiedsrichter-Entscheidungen


Hier könnte ihr noch einmal das Spiel im Liveticker-Verlauf nachverfolgen.
http://www.fupa.net/spielberichte/sc-melle-03-tv-neuenkirchen-2364070.html


Statement zum Spiel von TVN-Trainer Thomas Moritz:

"Wir haben große Moral gezeigt und den Gegner sogar mit einem Mann weniger (ohne Torwart) über weite Strecken dominiert. Leider hat aber der Schiedsrichter heute mit zweierlei Maß gemessen. Wenn er unserem Keeper Rot zeigt, hätte er auch in gleich zwei Situationen dem Gegner Rot zeigen müssen. Das hat sogar nach Spielende mein Trainerkollege aus Melle bestätigt. Dass wir uns die Niederlage durch die beiden verschossenen Elfmeter selbst zuzuschreiben haben ist völlig klar. Dennoch fühlen wir uns durch die Entscheidungen des Schiedsrichters ganz klar benachteiligt.

 

____________________________________________________________________________________________________________________________

 


Derbytime in Melle
TVN spielt auf Sieg

 

Am 11.Spieltag der Kreisliga Süd trifft die Mannschaft von Thomas Moritz und Jens Bergander am Samstagabend im Derby auf die Zweitvertretung des SC Melle 03. Die Meller belegen momentan einen starken 8. Tabellenplatz. Gegen die direkten Konkurrenten des TVN im Abstiegskampf, konnte die Mannschaft von Michael Hörmeyer gewinnen, verlor aber letzte Woche 1:3 bei Gaste-Hasbergen. Das Herzstück der Meller Mannschaft ist die starke Offensive um 10-Tore-Mann Julian Schwieger und dem regionalligaerfahrenen Stürmer Christian Mäscher.

Der TVN seinerseits hat die letzten sieben Pflichtspiele allesamt verloren. Jedoch waren alle Gegner in der oberen Tabellenregion angesiedelt. Der Abstand auf die Abstiegsplätze ist auf zwei Punkte zusammengeschmolzen.  Die Mannschaft braucht nun dringend wieder ein Erfolgserlebnis. Gegen Melle ist ein Spiel auf Augenhöhe zu erwarten. Die Meller sind zwar in der Favoritenrolle, doch der TVN wird sich nach der starken zweiten Halbzeit gegen den TuS Glane nicht verstecken und versuchen an die gute Leistung anzuknüpfen.

TVN-Trainer Thomas Moritz:
„Wir freuen uns auf ein rassiges Derby und werden auf Sieg spielen. Meine Mannschaft wird der individuellen Klasse der Gastgeber, mit Kampfgeist und Moral entgegentreten.“

Daten zum Spiel:
SC Melle 03 II – TV Neuenkirchen I
Datum: Samstag, 17.10.2015
Anstoß: 18:00 Uhr
Spielort: Carl-Starke-Platz oder Melos Kunstrasenarena
Schiedsrichter: Michael Kaumkötter

Liveticker unter: http://www.fupa.net/spielberichte/sc-melle-03-tv-neuenkirchen-2364070.html

_____________________________________________________________________________________________________________________________

Breaking News: Der TVN hat das Heispiel gegen Glane mit 1:3 verloren.
                        Hier der Livetickerbericht: http://www.fupa.net/spielberichte/tv-neuenkirchen-tus-glane-2364062.html

 

 

Glane zu Gast am Hainteich
TVN ohne Angst
 

Am Freitag, den 09.10.2015 /Anstoß 19:30 Uhr trifft die Mannschaft von Thomas Moritz und Jens Bergander auf den TuS Glane. Die Gäste belegen momentan den fünften Tabellenplatz, könnten aber mit einem Sieg auf den zweiten Tabellenplatz vorrücken. Die Mannschaft von Trainer Uwe Niebusch ist zwar in der Favoritenrolle, doch zwei Ergebnisse der Gäste aus den vergangenen Wochen geben den Jungs in Blau und Gelb Auftrieb. Denn am vergangenen Wochenende verloren die Glaner gegen Hasbergen und zwei Wochen zuvor wurden sie überraschend vom unterklassigen SV Wissingen  aus dem Kreispokal geworfen.


TVN-Trainer Thomas Moritz:
"Wir sind zwar klarer Außenseiter, aber am Hainteich ist alles möglich. Und Glane ist durchaus verwundbar.
Sollten sie  Anzeichen von Schwäche zeigen,  sind wir da."

_______________________________________________________________________________________________________________________________

 

TVN fährt hoch motiviert nach Belm
Trotz Niederlagenserie keine Katerstimmung

 

Sechs Niederlagen in Folge und das Lazarett ist prall gefüllt. Doch beim TVN ist dennoch keine Spur von Tristesse. Und das obwohl am kommenden Sonntag in Belm-Powe wieder eine Mammutaufgabe auf dem Programm steht. Der Vize-Meister aus Belm war mit hohen Erwartungen in die Saison gestartet, legte aber in den ersten Spielen einen klassischen Fehlstart hin. Nun hat sich das Team von Ex-VFL Profi Lars Schiersand eindrucksvoll zurückgemeldet und konnte die letzten drei Pflichtspiele für sich entscheiden.

Aus TVN-Sicht sind beim Auswartspiel in Belm keine Punkte eingeplant. Der Abstiegskampf wird in den direkten Duellen entschieden werden. Belm-Powe gehört sicherlich nicht zu den Mannschaften, die in der Endabrechnung etwas mit dem Abstieg  zu tun haben werden. Dennoch wird der TVN auch gegen Belm-Powe wieder alles in die Waagschale werfen, um vielleicht eine große Überraschung  herbeizuführen.

Thomas Moritz:
„Wir haben überhaupt keinen Druck. Auch die Konkurrenz um den Klassenerhalt punktet momentan nicht. Insofern spielen wir auch gegen Belm befreit auf und freuen uns auf die Herausforderung.“

Daten zum Spiel:
 
Concordia Belm-Powe – TV Neuenkirchen

Sonntag, 04.10.15  Anstoss: 15:00 Uhr
Heideweg 24 / 49191 Belm

 

 

 

 

______________________________________________________________________________________________________________

 

 

Spitzenreiter zu Gast am Hainteich
Daniel Kleine-Böse feiert Comeback

 

Am kommenden Freitag gastiert der Hagener SV am Hainteich. Vor zwei Wochen traten beide Mannschaften bereits an gleicher Stelle im Kreispokal gegeneinander an. Letzt endlich konnten sich die Hagener knapp im Elfmeterschiessen durchsetzen.

Nun sind die Uhren wieder auf null gedreht. Die Vorzeichen sind aber wie vor dem Pokalspiel identisch. Die Hagener sind als aktueller Spitzenreiter der Kreisliga eindeutig in der Favoritenrolle.

Der TVN seinerseits befindet sich auf dem 11.Tabellenplatz. Die letzten  4. Pflichtspiele gingen allesamt verloren. Gegen den Spitzenreiter die Trendwende zu schaffen, wird sicherlich eine Mammutaufgabe. Doch es gibt gute Neuigkeiten: Torwart Daniel Kleine-Böse wird nach einem Jahr Verletzungspause sein Comeback im TVN-Tor feiern.

 

TVN-Mittelfeldspieler Thomas Plagemann:
„Wir sind klarer Außenseiter. Doch das Pokalspiel hat gezeigt, dass wir uns keinesfalls verstecken müssen. Wir sind bereit und werden dem Spitzenreiter alles abverlangen.“

______________________________________________________________________________________________________________________________

 

Holzhausen eine Nummer zu stark
TVN verliert 0:6 und Keeper Yannik Mattern

Die Mannschaft von Thomas Moritz und Jens Bergander erlebte am Freitagabend auf dem Kunstrasen in Holzhausen einen absolut gebrauchten Tag. Schon nach wenigen Minuten lag die Mannschaft im Rückstand und konnte sich hiervon über 90.Minuten  nicht mehr erholen. Der Aufstiegsfavorit spielte seine Schuh konsequent runter und nutzte nahezu jede ihrer Möglichkeiten zum Torerfolg.

Als dann beim Zwischenstand von 3:0 auch noch Torhüter Yannik Mattern verletzt vom Platz musste, war das Spiel vollends für den TVN gelaufen. Feldspieler Tobias Walkenhorst musste daraufhin ins Tor. Vor der Pause erzielten die Gäste dann noch das 4:0.

Im zweiten Durchgang zeigte sich die Mannschaft leicht verbessert und ließ nur noch zwei Gegentore des schier übermächtigen Gegners zu. Letzt endlich stand dann nach 90.Minuten eine auch in der Höhe absolut gerechtfertigte Niederlage zu Buche.

TVN-Trainer Thomas Moritz:
„Gegen Holzhausen war heute einfach kein Kraut gewachsen. Wir müssen aus diesem Spiel unsere Schlüsse ziehen und die offensichtlich gewordenen Mängel abstellen. Der Abstiegskampf wird sicherlich an anderer Stelle entschieden.‘‘

 

______________________________________________________________________________________________________________________________

 

Schwerer Auswärtsbrocken in Holzhausen
TVN hat Nichts zu verlieren


Am kommenden Freitag, den 18.09.2015 steht ein weiteres Saisonhighlight auf dem Programm. Die Mannschaft von Thomas Moritz und Jens Bergander trifft Auswärts auf den Aufstiegsaspiranten BSV Holzhausen. Nahezu jeder Spieler der Gastgeber kann Bezirks- und sogar Landesligaerfahrung vorweisen. Die Rollen sind somit klar verteilt.

Doch der TVN seinerseits hat trotz der knappen Niederlage gegen Tabellenführer SV Bad Laer viel Selbstvertrauen getankt. Die Jungs in Blau-Gelb haben gezeigt, dass sie auch gegen absolute Spitzenteams durchaus mithalten können.

TVN-Trainer Thomas Moritz:
„Auch Holzhausen wird an die Schmerzgrenze gehen müssen, wenn sie die Punkte zuhause behalten wollen.
Wir haben Nichts zu verlieren und können frei aufspielen.“

Daten zum Spiel

Begegnung: BSV Holzhausen – TV Neuenkirchen
Datum: Freitag, den 18.09.2015
Anstoß: 19:30 Uhr
Spielort: von-Galen-Str. 13 / 49124 Georgsmarienhütte
Schiedsrichter: Florian Hotfilter
 

____________________________________________________________________________________________________________________________

 

Pokalkracher und Derbyknaller
Englische Woche beim TVN

 

Ein ereignisreiches Wochenende liegt hinter uns.
Doch in der kommenden Woche warten echte Knaller-Partien auf den TVN

Hier die Termine im Überblick:

Mittwoch, den 09.09.2015
Pokalkracher am Hainteich ab 19 Uhr
TVN I – Hagener SV

Donnertag, den 10.09.2015
Die Mutter aller Derbys in Riemsloh ab 19:30 Uhr
Riemsloh II – TVN II

Freitag, den 11.09.2015
Aufstiegsfavourit zu Gast am Hainteich ab 19:30 Uhr
TVN I – SV Bad Lear

Sonntag, den 13.09.2015
TVN-Damen zuhause am Hainteich ab 12:45 Uhr
TVN-Damen – BS Eversburg-Damen

Sonntag, den 13.09.2015
TVN-Allstars zu Gast in Haaren ab 14 Uhr
Haaren- TVN III

Ein Verein, eine Einheit!
Ein Team, ein Sieg!

 

____________________________________________________________________________________________________________________________

 

Derbytime in Gesmold
TVN hat Nichts zu verlieren

 

Viktoria Gesmold gegenTV Neuenkirchen

Sonntag, den 06.09.2015
Anstoß: 16 Uhr
Spielort: Sportpark an der Else

 

Darauf mussten die TVN-Fans lange warten - Ein echtes Derby gegen Viktoria Gesmold.
Noch vor wenigen Jahren trennten 3. Spielklassen die beiden Mannschaften aus dem Groenegau.
Nun hat der TVN aufgeschlossen und will dem Topteam alles abverlangen.
 

Am Sonntag erwartet die Zuschauer eine Neuauflage des Duells „ David gegen Goliath“.
Ob der TVN, der als eindeutige Außenseiter antritt die Sensation  gelingt und den schier übermächtigen Gegner aus Gesmold bezwingen kann, ist aber noch nicht absehbar. Eher deutlich wahrscheinlicher scheint es, dass dieses Mal doch „der Goliath“ gewinnen wird. Denn das TVN-Lazarett ist weiterhin prall gefüllt.

Die Mannschaft von Thomas Moritz und Jens Bergander freut sich dennoch auf ein tolles Derby und hofft, dass viele TVN-Fans trotz der schlechten Vorzeichen die Mannschaft in Gesmold unterstützen werden.
 

____________________________________________________________________________________________________________________________

 

TVN-Rumpfelf siegt in Borgloh
Granitza trifft aus 40. Metern


Wer hätte das vorher gedacht! Ohne acht Stammspieler angereist, hat die Mannschaft von Thomas Moritz und Jens Bergander einen viel umjubelten 0:3 Auswärtssieg gegen den Bezirksligaabsteiger TuS Borgloh eingefahren.

In den ersten Minuten lieferten sich die beiden Mannschaften einen offenen Schlagabtausch. Erst traf der Gastgeber in der zweiten Minute Aluminium und nur vier Minuten später tankte sich Freddy Brands nach klasse Vorlage von Thorsten Henschel gegen zwei TuS-Verteidiger durch und erzielte den frühen Führungstreffer für den TVN. Danach neutralisierten sich beide Mannschaften, wobei der Gastgeber aus Borgloh ein deutliches Plus an Ballbesitz zu verzeichnen hatte.

In der 34. Minute war dann TVN-Torwart Yannik Mattern gefordert und verhinderte durch zwei Paraden „der Marke Weltklasse“ den schon sichergeglaubten  Ausgleichstreffer.

Nach der Pause ein ähnliches Bild. Die Hausherren drückten auf das TVN-Tor und die Gäste in Blau und Gelb versuchten wiederum mit vereinzelten Nadelstichen die TuS-Abwehr zu überrumpeln. In der 72. Minute folgte dann eine kuriose Szene. Der TVN bekam nahe der Mittellinie einen Freistoß zugesprochen und Mario Granitza flankte den Ball mit so viel Schnitt und Effet, dass dieser ohne eine weitere Berührung im Borgloher-Tor einschlug. Danach machten die Borgloher Hinten auf und so ergaben sich Konterchancen für die Gäste. In der Nachspielzeit konnte dann TVN-Kapitän Rainer Bekkötter nach punktgenauer Flanke von Marco Rieke einen perfekt herausgespielten Konterlauf zum 0:3 verwerten.

TVN-Trainer Thomas Moritz:
„Wir haben die vielen Ausfälle durch unseren großen Siegeswillen kompensieren können. Dennoch konnten wir mit der ersten Halbzeit nicht zufrieden sein. Meine Mannschaft hat dann den Schalter umgelegt und absolut verdient den Auswärtssieg eingefahren.“

______________________________________________________________________________________________________________________________



TVN II startet mit Heimspiel
TVN I mit großen Personalsorgen
 


TVN II – Vehrte II:

Am morgigen Donnerstag (20.08) startet die Mannschaft von Jörg Meyer und „Mango“ Schiermeyer in die neue Saison. Die Jungs in Blau und Gelb genießen zwar Heimrecht bekommen es aber mit einer absoluten Spitzenmannschaft zu tun. Seit Jahren gehört die Zweitvertretung des SuS Vehrte zu den Topteams der Liga und wird versuchen auch in diesem Jahr in den Meisterschaftskampf einzugreifen. Der Hainteich ist jedoch für die Gäste kein gutes Pflaster und so konnte der TVN in der vergangenen Spielzeit die 3.Punkte am Hainteich behalten. Einer erneuten Überraschung steht also nichts im Wege.
Anstoß am Hainteich um 19:30 Uhr.

TVN-Trainer Jörg Meyer:
,,Wir freuen uns, dass es endlich losgeht. Unsere Mannschaft ist personell gut aufgestellt. Vehrte ist dennoch der klare Favorit. Aber wir brauchen und werden wir uns nicht verstecken!“

 

 

 

TuS Borgloh I – TVN I:

Die Voraussetzungen sind denkbar schlecht. Denn beim Auswärtsspiel am Freitag, den 21.08.15 werden TVN-Trainer Thomas Moritz insgesamt 8 Stammkräfte nicht zur Verfügung stehen.
Neben Tobias Rau, Lukas Frohß und Max Schallau (Verletzungspause), Tobias Beckmann und Jost Teepker (beruflich verhindert) sowie den beiden gesperrten Jens Bergander und Tobias Walkenhorst muss Moritz nun auch noch Alfred Betker (Blinddarm-OP) verzichten. Somit sind die Fronten klar geklärt. Obwohl Borgloh nach zwei Spieltagen Tabellenletzter ist, gehen die Gastgeber als klarer Favorit ins Rennen. Das Team von Jens Tiemann-Gorny verfügt über jede Menge Bezirksligaerfahrung und hat mit Altmeister Markus Heckel einen extrem torgefährlichen Offensivspieler in ihren Reihen. Anstoß an der Schulstraße in Borgloh um 19:30 Uhr.

TVN-Trainer Thomas Moritz:
„ Unser Kader wird zum Großteil aus Spielern unserer zweiten Mannschaft bestehen. Leider zwingt uns die aktuelle Situation dazu. Ich weiß aber, dass sich alle voll reinhängen werden. Wenn wir keine Punkte in Borgloh holen, ist das auch nicht schlimm. Hauptsache wir können sagen, dass wir alles versucht haben.“

 

 

______________________________________________________________________________________________________________________________

 

Update: Das Pokalspiel gegen Wimmer/Lintorf ist abgesagt und wird voraussichtlich am 26.08 nachgeholt! 

 

_____________________________________________________________________________________________________________________________

 

 

2. Runde Kombacher Kreis-Pokal
TVN auswärts in Lintorf gefordert

 

SG Wimmer Lintorf I gegen TV Neuenkirchen I



Am Mittwoch gastiert die Mannschaft von Thomas Moritz und Jens Bergander bei der SG Wimmer/Lintorf. Die Hausherren spielen in der 1.Kreisklasse Süd B. In den letzten beiden Spielzeiten musste die Mannschaft von SG-Trainer Martin Uchtmann lange um den Klassenerhalt kämpfen. In diesem Jahr wurde die Mannschaft runderneuert.  Da der Pokal ja bekanntlich seine eigenen Gesetze hat, ist der TVN auf dem Papier sicherlich der Favorit, doch auch die Gastgeber werden sich gute Chancen auf einen Sieg ausrechnen.

 

Der TVN seinerseits will selbstverständlich die nächste Runde erreichen, wird aber einige Stammkräfte schonen müssen, da direkt zwei Tage später das wichtige Ligaspiel in Borgloh auf dem Programm steht. Desweiteren muss der TVN auf Tobias Walkenhorst und Jens Bergander verzichten, die leider  eine Sperre absitzen müssen. Auch das Lazarett ist weiterhin gut gefüllt (Schallau, Rau, Frohß). Somit besteht aber eine gute Möglichkeit für die Spieler, die bisher in den ersten beiden Ligaspielen im Hintergrund geblieben sind, sich nun in den Vordergrund zu spielen.

Die Zuschauer können sich definitiv auf einen spannenden Pokalfight einstellen.
Der Ball rollt ab 19:00 auf dem Sportplatz in Lintorf.

 

 

_______________________________________________________________________________________________________________

 

 

TVN verliert 0:2 bei Gaste-Hasbergen
Tolle Moral leider unbelohnt
 

Als klarer Außenseiter angetreten, leistete die Mannschaft von Thomas Moritz und Jens Bergander bis zur 81.Minute dem Favoriten ordentlich Paroli. Dann war aber Ex-Profi Tommi Reichenberger zur Stelle und erzielte aus der Drehung das 1:0 für die Hausherren. Aber der Reihe nach:

Der TVN zeigte in den ersten 45. Minuten eine ansprechende Leistung und hätte durch einen klasse Kopfball von Thomas Plagemann in Führung gehen können. Doch der Ball prallte an die Latte des gegnerischen Tores. Kurz vor der Pause dann vielleicht eine spielentscheidende Szene. Bei einem Zweikampf im Mittelfeld kam Jens Bergander deutlich zu spät und traf mit voller Wucht seinen Gegenspieler. Schiedsrichter Dennis Götsch zögerte keine Sekunde und schickte Bergander mit „glatt Rot“ vom Platz. Eine harte aber durchaus nachvollziehbare Entscheidung, wobei es falsch wäre Bergander zu unterstellen, dass er den Ball nicht spielen wollte.

Somit musste der TVN in der zweiten Halbzeit mit einem Mann weniger auf dem Platz auskommen.
Gaste-Hasbergen übernahm zu Sehens die Initiative und hatte hochkarätige Chancen, die aber entweder fahrlässig vergeben oder durch TVN-Keeper Yannik Mattern stark vereitelt wurden.
In der 75. Minute schlug der TVN aber zurück und Marco Rieke traf nach einem Traumpass von Thomas Plagemann wiederrum nur Aluminium. In der 81.Minute war es dann leider so weit. Tommi Reichenberger ließ sein Können aufblitzen und Yannik Mattern war schlagen. Bitter bei diesem Gegentor: Reichenberger stand augenscheinlich im Abseits, da aber Freddy Brands vorher bei einer Grätsche hinter die Torauslinie gelangt war, wurde das Abseits leider aufgehoben und die Fahne des Assistenten blieb zurecht unten. Der TVN machte in Folge dessen Hinten auf und so ergaben sich gute Kontermöglichkeiten für die Gastgeber. Als dann in der 85. Minute Tobias Walkenhorst bei einer Grätsche von Hinten den Ball spielte, pfiff Schiedsrichter Dennis Götsch Elfmeter und schickte den bereits verwarnten Walkenhorst mit der Ampfelkarte von Platz. Da die Grätsche von Walkenhorst von Hinten kam, war die Entscheidung des Schiedsrichters regeltechnisch sicherlich richtig, doch die Ampelkarte wohl etwas zu hart bemessen. Den fälligen Elfmeter verwandelten die Gastgeber souverän.
Pünktlich nach 90.Minuten ertönte dann der Abpfiff des Schiedsrichters.

Die ca. 30 mitgereisten TVN-Fans, die trotz des schlechten Wetters die Auswärtsfahrt nach Hasbergen angetreten hatten,  waren trotz der Niederlage mit der Leistung der Mannschaft zufrieden.

TVN-Mannschaftskapitän Rainer Bekkötter:
„Da war heute wesentlich mehr drin. Schade, dass es nicht für eine Überraschung gereicht hat.
 Mund abputzen und weiter geht´s!

Termine in der kommenden Woche:

Mittwoch, den 19.08 /Anstoß  19:00
TVN I im Kreispokal auswärts gegen Wimmer/Lintorf

Donnerstag, den 20.08 / Anstoß 19:30
TVN II im ersten Saisonspiel zuhause gegen Vehrte II

Freitag, den 21.08. /19:30
TVN I  im dritten Saisonspiel auswärts bei Bezirksligaabsteiger TuS Borgloh

Sonntag, den 23.08.15
Highlight der Woche: „Riemsloher Sonntag“
TVN-Damen um 12:45 im Derby auswärts gegen den TSV Riemsloh und direkt im Anschluss das erste Pflichtspiel der neugegründeten Dritten Herren an gleicher Stelle gegen Riemsloh III (15 Uhr).

Es ist also einiges los! Der Ganze Verein ist wieder gefordert.
Spieler und Fans = Eine Einheit!
Ein Team, ein Sieg!
 

_________________________________________________________________________________________________________________________

 

Schwere Auswärtsaufgabe in Hasbergen
Gefährliche Offensive

 

Das erste Kreisligaspiel in der TVN-Vereinsgeschichte konnte vergangenen Freitag sensationell mit 3:2 gegen die Sportfreunde Oesede gewonnen werden. Nun steht am kommenden Sonntag die nächste Mamutaufgabe auf dem Programm. Die Mannschaft von Thomas Moritz und Jens Bergander reist zum Tabellenführer Spielvereinigung Gaste-Hasbergen. Ihr erstes Spiel konnten die Gastgeber souverän mit 5:3 gegen Borgloh gewinnen und vor allem die Offensive um VFL-Ex-Profi Tommy Reichenberger und Youngster Dominik Derewonko wusste gekonnt zu überzeugen.

Der TVN seinerseits hat viel Selbstvertrauen durch den Heimsieg am letzten Wochenende getankt, ist sich seiner Außenseiterrolle aber absolut bewusst. Verzichten muss das TVN-Trainerteam weiterhin auf Stammtorwart Max Schallau (Fußbruch), Tobias Rau (Bänderriss) sowie Tobias Beckmann und Jost Teepker (beide beruflich verhindert).


TVN-Trainer Thomas Moritz:
Uns erwartet eine unglaublich schwierige Auswärtsaufgabe. Die Favoritenrolle liegt bei den Gastgebern.
Meine Mannschaft kann befreit aufspielen. Wir haben überhaupt gar nichts zu verlieren.

Daten zum Spiel:
Spielvereinigung Gaste-Hasbergen – TV Neuenkirchen
Datum: Sonntag, 16.08.15
Anstoß: 15 Uhr
Spielort: Am Sportplatz 2, 49205 Hasbergen


 

 

____________________________________________________________________________________________________________

 

 

TVN-Trainer Thomas Moritz steht Rede und Antwort
Der Countdown läuft

 


Der Klassenerhalt hat für Thomas Moritz höchste Priorität

 

TVN-Redaktion: Hallo Thomas. Diesen Freitag ist es endlich soweit (Freitag, 07.08.15/19:30 Uhr/ Hainteich Neuenkirchen). Unsere Mannschaft startet mit einem Heimspiel in die erste Kreisligasaison der Vereinsgeschichte. Wie schätzt du den ersten Gegner ein?

Thomas Moritz: „Die Sportfreunde Oesede reisen als haushoher Favorit zu uns an den Hainteich. Wie auf ihrer Internetpräsenz zu lesen war, haben sie die Punkte schon fest eingeplant. Doch wir brauchen uns nicht zu verstecken und werden die Punkte sicherlich nicht kampflos den Gästen überlassen. Unter Flutlicht und mit unseren treuen Fans im Rücken ist alles möglich.“

TVN-Redaktion: Am 01.07 habt ihr mit der Vorbereitung auf die neue Saison begonnen. Nach 6 Testspielen stehen vier Niederlagen und zwei Siege zu buche. Bist du mit der Vorbereitung zufrieden?
Thomas Moritz: Wenn man sich die Ergebnisse anschaut, kann man sicherlich nicht zufrieden sein. Wir befinden uns aber nach wie vor in einem Lernprozess. Leider konnten wir urlaubs- und verletzungsbedingt nie auf den kompletten Kader zurückgreifen und so mussten einige Spieler aus der Zweiten und sogar aus der Dritten Mannschaft  aushelfen. Doch trotz der vier Niederlagen ziehe ich ein positives Fazit. Wir konnten viel ausprobieren und auch die Neuzugänge konnten gut in das System integriert werden.

TVN-Redaktion: Apropos Neuzugänge. Vier neue Spieler sind vor der Saison gekommen. Wie bewertest du Ihre bisherige Entwicklung?

Thomas Moritz: „Alle sind auf einem sehr guten Weg. Alfred Betker hat bereits in Riemsloh Kreisligaerfahrung gesammelt, benötigt aber noch Spielpraxis, um wieder voll in den Spielrhythmus zu kommen. Thorsten Henschel befindet sich nach anfänglichen Startproblemen nun in aufsteigender Form, ist aber gerade erst bei 60% seines Leistungsvermögens. Dasselbe gilt auch für Jan  Düspohl und Lukas Frohß. Auch sie haben im Training einen guten Eindruck hinterlassen, verfügen aber noch über sehr viel Potential und Reserven in der Hinterhand.“

TVN-Redaktion: Wie lautet dein Ziel für die neue Saison?

Thomas Moritz: „Klassenerhalt – Nicht mehr und nicht weniger. Wenn wir die Klasse halten wollen, benötigen wir circa 30. Punkte. Unser Ziel muss es sein diese 30. Punkte so schnell wie möglich einzufahren. Wenn wir das erst am letzten Spieltag schaffen, ist das auch nicht so schlimm.“

 

______________________________________________________________________________________________________________________________

 

TVN III geht an den Start
Erster Transfer fix

Der TVN wird zur neuen Saison mit einer III.Herrenmannschaft an den Start gehen. Die Mannschaft wird in der 3.Kreisklasse Süd B starten und bietet vielen Neuenkirchener Fußball-Urgesteinen und TVN-Spielern, die beruflich und/oder familiär sehr eingespannt sind, eine neue fußballerische Heimat. Die TVN-Fans können sich auf echte Neuenkirchener- Originale freuen.

Den ersten namenhaften Neuzugang kann die neue Mannschaft auch bereits verkünden. Mit Ronnie Poerschke kehrt eine absolute Kämpfernatur vom Lokalrivalen TSV Riemsloh zum TVN zurück. Daniel Kleine-Böse der zusammen mit Olaf Klehn die Leitung der Mannschaft übernehmen wird, freut sich sehr über seine Zusage: „ Ronnies Name steht für bedingungslosen Einsatz. Ein Mann mit seiner Erfahrung ist ein absoluter Glückgriff für uns.“


Ronnie ist wieder zu Hause


Der Trainingsbetrieb wird zusammen mit der „Zweiten“ stattfinden.
Hast du Lust auf Fußball und auf eine coole Gemeinschaft?
Neue Spieler sind immer herzlich willkommen!

Bei Interesse bitte bei Daniel Kleine-Böse melden: 0173/2906038 

_____________________________________________________________________________________________________________________________

 

 

Freundschaftsspiele terminiert
Trainingsauftakt  am 1. Juli

 

SuS BuerTV Neuenkirchen
Samstag, 04.07.15/ 18:00 Uhr
Stuckenbergarena Buer

Nur drei Tage nach dem Trainingsauftakt am 1. Juli, bestreitet das Team von Thomas Moritz und Jens Bergander das erste Testspiel zur Vorbereitung auf die erste Kreisligasaison in der TVN-Vereinsgeschichte. Gegner ist das junge Team von SuS Buer. Die Mannschaft von Wladimir Goting zeichnet sich durch einen konsequent guten Jungendstil aus und man sollte die Mannschaft in der 1.Kreisklasse auf jeden Fall auf dem Zettel haben.

 

TV NeuenkirchenTV Wellingholzhausen
Donnerstag, 16.07.15/ 18:45
Sportplatz NK

Ein echtes Vorbereitungsderby. Wellingholzhausen ist in der vergangenen Saison aus der Kreisliga abgestiegen und muss leider diese Saison den bitteren Weg in die 1.Kreisklasse gehen. Das Spiel kann somit als eine echte Standortbestimmung verstanden werden, da der TVN kommende Saison selber den Klassenerhalt in der Kreisliga anstrebt.

 

TV NeuenkirchenSV Melle Tuerkspor
Mittwoch, 22.07.15/ 18:30 Uhr
Sportplatz NK

Eine weitere schwere Standortbestimmung! Tuerkspor ist vergangene Saison denkbar knapp aus der Bezirksliga abgestiegen und strebt den direkten Wideraufstieg an. Für beide Mannschaften ist das Freundschaftsspiel sicherlich eine gute Möglichkeit, um sich auf den jeweiligen Gegner dann im Saisonbetrieb einzustellen.
 

_____________________________________________________________________________________________________________________________

 

 

Diebstahl am neuen Vereinsheim
Zeugen gesucht!

 

E
in Bild was man natürlich nicht gerne sieht!
Leider mussten wir heute einen Diebstahl aufgeben und starten hiermit einen Anruf !!!!!ZEUGEN GESUCHT!!!!!

Aus unserem Vereinsheim wurde in der Zeit von
Freitag 19.06.2015 - 15:00 Uhr bis
Samstag 20.06.2015 - 12:00 Uhr
folgendes Equipment geklaut:

8 x Boxen (JBL PRX 412M Passivlautsprecher)
2 x Verstärker/Endstufen (Yamaha P700S - 2x950 W)
2 x Sennheiser Headset (Xsw s2)
2 x Mischpult (Makle 802 VLZ4 - 8 Kanal)

Alles noch Original verpackt.

Wer also in der angegeben Zeit etwas Verdächtiges am Sportplatz / Vereinsheim gesehen hat (einen Bulli / großen Sprinter / Auto mit Anhänger / oder Ähnliches) der möge sich bitte entweder beim 1. Vorsitzenden Uwe Krystosek (0172/5206244) oder direkt bei der Polizeistation in Melle melden.

Es gibt eben welche die etwas aufbauen in einem Dorf und welche die es wieder versuchen kaputt zu machen.

Bitte teilt den Beitrag!!! und leitet Informationen weiter.
Auch wenn euch im Internet in diversen Portalen genau dieses Equipment angeboten wird!

Vielen Dank für eure Unterstützung!!

_______________________________________________________________________________________________________________________________

 

 

Vorankündigung
Final-Four und Franz-Grammann-Spiele
 

Das Wochenende 20.und 21.6. steht wieder ganz im Zeichen des Jugendfußballs.

Am 20.06. finden die diesjährigen Kreismeisterschaften der U13 in Riemsloh statt. Nachdem unsere SG souverän die Kreisligameisterschaft erreicht hat,  spielen sie jetzt im „Final Four“ den Kreismeister aus. Hier treffen sie auf den anderen Südkreismeister SC Melle und auf die beiden Nordkreismeister BW Hollage sowie die SG Fürstenau/ Schwagstorf.

Beginn dieser Veranstaltung ist am Samstag um 13:00 Uhr auf dem Sportplatz an der Jahnstrasse in Riemsloh.

Einen Tag später finden dann die Vorrundenspiele des „Franz Grammann Turniers“ ab 9:00 Uhr, an gleicher Stelle statt. Der SC Melle ist der diesjährige Ausrichter dieser Spiele, die zu den bekanntesten Abschlussturnieren aller G und F Jugendlichen des Landkreises zählt.

Ein Höhepunkt ist sicherlich die Anwesenheit des bekannten WM Moderators Tom Bartels, der dann die Endspiele am Nachmittag in Melle kommentieren wird. Erwartet werden in diesem Jahr ca. 200 Jugendmannschaften die diesen begehrten Titel ausspielen werden.

 

Für das leibliche Wohl ist an beiden Tagen ausreichend gesorgt!

_____________________________________________________________________________________________________________________________

TVN verabschiedet sich mit  Sieg in die Kreisliga
Vorbereitung beginnt am 1. Juli


Die Mannschaft von Thomas Moritz und Jens Bergander hat auch ihr letztes Saisonspiel souverän gegen Sultan Spor Bad Essen gewonnen.  An der Schulstraße in Bad Essen konnte der TVN zwar nicht vollends überzeugen, letztendlich stand aber nach 90. Minuten ein ungefährdeter 0:3 Auswärtssieg zu buche. Ein gelungener Abschluss, nach einer sensationellen Rückrunde ohne Niederlage und nur einem einzigen Unentschieden. Die Mannschaft hat sich nun endlich selbst belohnt und steigt verdient in die Kreisliga Süd auf.

 


Die Meistermannschaft in der neuen Montur für die kommende Saison. Vielen Dank an Sponsor Heiko Bösemann!


Hier warten jedoch ganz andere Kaliber auf den TVN. Neue Plätze, neue Teams und hart umkämpfte Spiele. Wie spielstark die Liga ist, zeigen nicht zuletzt die diesjährigen Abstiege der Lokalrivalen TSV Riemsloh und TV Wellingholzhausen, die nun in der Kreisklasse einen neuen Anlauf Richtung Kreisliga unternehmen müssen.

 


Und da ist sie - "Die Schale!!!"

 

Für die TVN-Kicker ist jetzt erstmal eine kleine Pause angesagt. Jedoch wird diese auch sehr kurz ausfallen. Damit der TVN in der nächsten Saison die Klasse halten kann, müssen alle Register gezogen werden und so beginnt die Vorbereitung auf die neue Saison schon in knapp einem Monat.

Bis dahin laufen die Personalplanungen auf Hochtouren. Zum jetzigen Zeitpunkt ist schon absehbar, dass die Meistermannschaft im Großen und Ganzen zusammenbleibt. Einige Spieler müssen jedoch noch berufliche Veränderungen abwarten. Des Weiteren soll der Kader punktuell durch Neuzugänge verstärkt werden. Testspiele sind ebenfalls geplant und werden rechtzeitig bekannt gegeben.



Das letzte Wort hat nun wie immer der Trainer:
„Ich möchte mich im Namen der Mannschaft und des ganzen Funktionsteams bei allen TVN-Fans für die grandiose Unterstützung bedanken. Der Zuspruch bei den Heimspielen war sensationell. Wir sind unglaublich stolz, dass wir mit unseren Fans im Rücken das große Ziel, den Aufstieg in die Kreisliga, nun endlich realisieren konnten. Nun warten neue Herausforderungen auf uns. Wenn der Verein weiter so geschlossen auftritt, werden wir auch in der kommenden Saison unsere Ziele erreichen. Das Ziel heißt Klassenerhalt – Nicht mehr und nicht weniger! Ein Team, ein Sieg!“

 

______________________________________________________________________________________________________________________________





_____________________________________________________________________________________________________________________________

AUFSTIEG, MEISTER!!!
Bilder sagen mehr als 1000 Worte

 

Hier die Bilder: https://www.facebook.com/media/set/?set=a.950346134987202.1073741842.135959016425922&type=1

_____________________________________________________________________________________________________________________________

Der TVN hat das Ziel vor Augen
Nur noch ein Schritt ist nötig



Am kommenden Freitag, den 15. Mai 2015 könnte es soweit sein. Nach zwei Vizemeisterschaften in Folge,  kann der TVN den langersehnten Aufstieg in die Kreisliga realisieren. Es wäre der größte Erfolg seit Bestehen der Fußballabteilung.

Hier ein kleiner Rückblick:
Nach dem Abstieg in die 2.Kreisklasse begann im Spieljahr 2010/11 unter dem internen Trainerteam Matthias Kollmeyer, Andy Schulz und Aljoscha Kollmeyer ein radikaler Neuanfang.  Viele ehemalige TVN-Spieler fanden den Weg zurück zum TVN und die Mannschaft erreichte den 2.Tabellenplatz und verpasste damit nur knapp den direkten Wiederaufstieg.  In der Saison 11/12 übernahm dann TVN-Legende Klaus Niermann die Mannschaft und schaffte gleich im ersten Jahr den Aufstieg in die 1.Kreisklasse. Die Aufstiegsmannschaft  wurde in der Saison 12/13  auf Anhieb Vizemeister. Auch in der folgenden Saison lieferte sich der TVN einen spannenden Zweikampf um die Meisterschaft. Leider musste sich das  Team wiederrum mit der Vizemeisterschaft begnügen und dem Lokarivalen aus Riemsloh den Vortritt lassen.




Drei Jahre ist es her. Nun kann der TVN am Freitag den nächsten Aufstieg innerhalb von drei Jahren realisieren.

Nun ist der TVN, dem Aufstieg näher als je zuvor!
Ein Baustein fehlt jedoch noch: DREI PUNKTE AM FREITAG GEGEN BAD ROTHENFELDE III !
Doch diese Aufgabe wird noch einmal unglaublich schwer. Die Rothenfelder brauchen dringend die Punkte, um sicher in der Liga zu bleiben. Sollte nämlich doch noch Tuerkspor aus der Bezirksliga absteigen, müsste sowohl in der Kreisliga als auch dann in der Kreisklasse eine weitere Mannschaft absteigen.

Es wird spannend und die Mannschaft braucht dringend die uneingeschränkte Unterstützung der TVN-Fans!

Hier die Spieldaten:
TV Neuenkirchen – Bad Rothenfelde III
Freitag, der 15.05.2015
Anstoß: 19:30 Uhr am Hainteich


TVN-Trainer Thomas Moritz:
„Wir haben es selbst in der Hand und müssen nicht auf andere schauen. Bad Rothenfelde braucht ebenfalls unbedingt die Punkte und wird uns alles abverlangen. Meine Mannschaft ist fest entschlossen und wird auch ihre letzten Reserven für den Sieg mobilisieren. Wir sind bereit!“

__________________________________________________________________________________________________________________________

 

Tabellenführung erfolgreich verteidigt
TVN dreht Spiel nach der Pause

 

 

TV Neuenkirchen I 4:2 SV 28 Wissingen I

 

Der TVN hat seine Ambitionen unterstrichen und im Topspiel den Tabellenvierten SV 28 Wissingen mit 4:2 bezwungen.

In einem spannenden Kreisklassenspiel konnte der TVN nach einem 1:2 Rückstand das Spiel zu seinen Gunsten drehen. Herausragende Akteure auf Seiten des Gastgebers waren Hattrickschütze Tobias Walkenhorst und Marco Rieke, der den TVN mit einem fulminanten Freistoßtreffer in Führung brachte und das 4:2 durch Tobias Walkenhorst mit einem maßgeschneiderten Flankenball vorbereite.

Doch noch einem Heimsieg sah es zunächst nach 45. Spielminuten überhaupt nicht aus. Der TVN konnte in der Angangsphase keinen adäquaten Spielfluss entwickeln. Die Mannschaft von Gästetrainer Christian Ohmann  war hingegen sofort voll auf der Höhe und setzte den TVN permanent durch eine gekonnte Zweikampfführung unter Druck. Dennoch ging der TVN mit einem Freistoß aus nahezu unmöglichem Winkel durch Marco Rieke in Führung. Doch die Gäste aus Wissingen hatten die passende Antwort parat und glichen per Kopfball durch Natanael Schulte aus.

Kurz vor der Pause dann eine sehr umstrittene Szene, die bei den TVN-Fans negative Emotionen auslöste. Jan Schengber spielte bei einem Zweikampf im Strafraum erst den Ball und traf dann im Anschluss das Standbein des gegnerischen Stürmers. Schiedsrichter Schürmann zeigte zum Unverständnis der Zuschauer auf den Elfmeterpunkt. Sicherlich eine sehr harte Entscheidung, diesen Zweikampf so auszulegen. Aber der Schiedsrichter ist ja schließlich dazu da, auch schwere Entscheidungen zu treffen. Auch wenn diese manchmal vielleicht auch falsch sein mögen—keiner ist unfehlbar. Der Wissinger Jannik Harbeck ließ nicht  zweimal bitten und verwandelte den fälligen Strafstoß. Dieser musste aber wiederholt werden, da ein Wissinger Spieler zu früh in den Strafraum gelaufen war und der SR somit richtigerweise den Strafstoß wiederholen ließ. Aber auch im zweiten Versuch war der Schütze erfolgreich und so ging es mit einem 1:2 Rückstand für den TVN in die Pause.

Die Fans konnten die Ansprache von TVN-Trainer Thomas Moritz in der Halbzeit zwar nicht hören, aber man merkte in den Gesichtern der Spieler, dass sich nun in der zweiten Halbzeit einiges ändern würde. Und genau so war es. Der TVN zeigte ein komplett anderes Gesicht mit Beginn des Wiederanpfiffes. Schnelles Umschaltspiel, konsequente Zweikampfführung, aggressives Pressing, hohe Laufbereitschaft und letzt endlich die nötige Kaltschnäuzigkeit im Abschluss in Form von TVN-Stürmer Tobias Walkenhorst.

Sicherlich brachte auch eine Szene Mitte der zweiten Halbzeit die Mannschaft von Christian Ohmann   ein wenig aus dem Konzept: Der Wissinger Abwehrchef Timo Bettler erhielt von Schiedsrichter Schürmann die Ampelkarte. Jedoch hörte man von Wissinger Seite. dass dieser Spieler vorher gar nicht verwarnt worden sei. Diese Tatsache lässt sich sicherlich nicht komplett aufklären, aber wie ein Zuschauer aus dem TVN-Fanblock treffend formulierte: „Das wird schon stimmen, der SR kann die erste Verwarnung ja auch mündlich ausgesprochen haben“. Sicherlich aber ein sehr kuriose Situation, die dann auch  den anschließenden Ausraster des Wissinger Spielers in Richtung der Neuenkirchener Zuschauer als entschuldigt ad Acta legen lässt.

Spielentscheident war diese Szene aber nicht, denn der TVN war  auch vor dieser erwähnten Szene deutlich feldüberlegen. Alles in allem also ein absoluter verdienter Sieg für die Mannen von Thomas Moritz und Jens Bergander.


TVN-Trainer Thomas Moritz im Interview nach dem Spiel:

Herzlichen Glückwunsch zum Sieg. Nach einem 1:2 Rückstand, das Spiel gedreht und einen 4:2 Heimsieg eingefahren...
Wie ist diese deutliche Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit zu erklären?
„Wir haben in der ersten Halbzeit die nötige Konzentration vermissen lassen. Im Mittelfeld waren wir eindeutig zu weit weg von den Leuten und haben die Zweikämpfe nicht mit dem nötigen Willen angenommen. Somit ging der Rückstand zur Pause vollkommen in Ordnung. Im zweiten Durchgang haben wir uns dann endlich auf unsere Stärken besinnt:  Einsatz, Mut, Siegeswille und Kampf.
Mit diesen Attributen kann man jedes Spiel drehen.“

Deine Meinung zum heutigen Gegner?
Die konsequent sehr gute  Jugendarbeit von SVW-Trainer Christian Ohmann nötigt  mir größt möglichen Respekt ab. Das war heutige das bisher schwerste Saisonspiel für uns. Wissingen hat alles versucht und hat zur Halbzeit absolut verdient geführt.
Ich wünsche den Gästen weiterhin viel Erfolg im Saisonendspurt und natürlich drei Punkte im direkten Duell gegen Vehrte.

Nun sind es noch vier Spiele bis zum Saisonende. Wie bewertest du das Restprogramm?
„Wenn man oben steht, bekommt man nichts geschenkt. Auch unsere Gegner brauchen dringend die Punkte. Schledehausen II und Bad Rothenfelde III sind noch nicht alle Abstiegssorgen los, denn noch ist nicht klar, wie viele Mannschaften am Ende absteigen müssen. Auch Gesmold III spielt eine starke Saison.  Am letzten Spieltag haben wir dann den Fovouritenschreck Sultan Spor vor der Brust. Ein ganz unangenehmer Gegner, der die Topmannschaften der Liga schon öfter zur Verzweiflung getrieben hat.
Alles in allem erwartet uns also ein schweres Restprogramm und der Aufstiegskampf ist zum jetzigen Zeitpunkt keinesfalls entschieden.“


Bericht und Interview: T.R


 

___________________________________________________________________________________________________________________________

TVN marschiert weiter
Schledehausen II ohne Chance

SF Schledehausen II2:7TV Neuenkirchen


Die Mannschaft von Thomas Moritz und Jens Bergander hat den dritten Kantersieg in Folge eingefahren. Beim Gastspiel in Schledehausen geriet der Sieg der Männer in Blau und Gelb, trotz eines zwischenzeitlichen Spielstandes von 2:3 nie in Gefahr. Am Ende stand ein 2:7 Auswärtssieg zu buche.

Alle Zahlen, Daten und Fakten zum Spiel unter:
http://www.fupa.net/spielberichte/sportfreunde-schledehausen-tv-neuenkirchen-1392879.html

 

Statement von TVN-Trainer Thomas Moritz:
"Meine Mannschaft hat über 90.Minuten eine hoch konzentrierte Leistung gezeigt und auch nach dem zwischenzeitlichen Anschlusstreffer die Gästeabwehr permanent unter Druck gesetzt. Die Einstellung passt. Alle ziehen super mit. So kann es weitergehen!"

 

___________________________________________________________________________________________________________________________

 

TVN setzt auf Kontinuität
Schwere Auswärtsaufgabe

 

SF Schledehausen IIgegen TV Neuenkirchen I


Der Sieger des vergangenen Spieltages war eindeutig die Mannschaft von Jens Bergander und Thomas Moritz. Der TVN gewann nach einer konzentrierten  Mannschaftsleistung mit 8:0 gegen Melle III, während die beiden Tabellenkonkurrenten Vehrte und Wissingen Federn lassen mussten.

Doch die Aufassung jetzt von einer Vorentscheidung im Aufstiegsrennen zu sprechen, wie auf der Internetpräsenz eines Tabellennachbarn zu lesen war, wo der TVN als „Fast-schon-Meister betitelt wurde, teilen die Verantwortlichen beim TVN nicht.
Denn jetzt von einer Vorentscheidung zu sprechen ist zwar ein interessantes taktisches Mittel, entspricht aber in keinem Fall der Realität.

 


              Kampf und Einsatz sind gefordert, wenn der TVN die Punkte aus Schledehausen mitnehmen möchte (Foto: Nils Hoyermann)

 

Der TVN will auch die nächste schwere Auswärtsaufgabe konzentriert angehen.
Die Mannschaft um Kapitän Tobias Schröder gastiert am kommenden Sonntag, 26.04.15 bei der Zweitvertretung der Sportfreunde Schledehausen. Obwohl die Saison schon sehr weit vorgeschritten ist, handelt es sich hierbei um das erste Aufeinandertreffen beider Mannschaften in der laufenden Saison. Zwei Hinspieltermine mussten leider einmal aufgrund eines Flutlichtausfalls und einmal aufgrund der desolaten Platzzustände nach der „Wasserschlacht“ gegen Westerhausen abgesagt werden. Das „Hinspiel“ am Hainteich ist nun für den 6.Mai neu terminiert.

Die Gastgeber aus Schledehausen belegen momentan einen soliden 11. Tabellenplatz.
Aus den vergangenen drei Spielen holte das Team vom Schledehausener Berg immerhin vier Punkte. Wobei sie sich im letzten Spiel dem Favoritenschreck Sultan Spor, nur knapp mit 3:4 geschlagen geben mussten.

TVN-Trainer Thomas Moritz:
„Uns erwartet ein schwere Auswärtsaufgabe. Wir müssen wieder zu 110% unsere Leistung abrufen.
 Schledehausen II wird keine Geschenke an uns verteilen.“

Daten zum Spiel:
SF Schledehausen II – TV Neuenkirchen I
Datum: Sonntag, 26.04.15
Anstoß: 12:45 Uhr
Spielort: Sportplatz am Berg /Am Sportplatz, 49143 Bissendorf
Schiedsrichter: Karl-Heinz Schürmann
Liveticker wird ggf. eingerichtet! Link folgt auf unserer Facebook-Seite

Die Mannschaft würde sich über „Blau-Gelbe“ Unterstützung am Spielfeldrand sehr freuen!

_________________________________________________________________________________________________________________________

 

Melle III wird schwindelig gespielt
Walkenhorst mit Hattrick
 

TV Neuenkirchen I8:0SC Melle 03 III


Der TVN hat nach dem 1:9- Auswärtssieg gegen Bissendorf auch zu Hause gegen die Drittvertretung des SC Melle 03 einen Kantersieg eingefahren. Das Team von Thomas Moritz und Jens Bergander überzeugte auf ganzer Linie und die Gäste wurden stellenweise schwindelig gespielt.

Alle Zahlen, Daten und Fakten zum Spiel findet ihr unter folgendem Link:
http://www.fupa.net/spielberichte/tv-neuenkirchen-sc-melle-03-1392868.html


TVN-Mittelfeldspieler Marco Rieke:
„Wir haben von Anfang an Druck gemacht und sind für unsere Bemühungen belohnt worden.
Der Sieg geht somit auch in dieser Höhe absolut in Ordnung“

 

______________________________________________________________________________________________________________________

 

TVN will vierten Sieg in Serie
Melle III zu Gast
 

TV Neuenkirchen I- SC Melle 03 III

 

Am kommenden Freitag ist die Mannschaft von Thomas Moritz und Jens Bergander gegen die Drittvertretung des SC Melle 03 gefordert. Die Mannschaft von SCM-Trainer Dieter Rensmann befindet sich momentan im gesicherten Mittelfeld der Tabelle.

Das Hinspiel auf dem Meller Kunstrasenplatz endete 1:1 Unentschieden, wobei der TVN eine insgesamt sehr schwache Leistung zeigte. Nun heißt es für die Jungs in Blau und Gelb, diesen unnötigen Punktverlust vor den heimischen Zuschauern in einen Sieg umzumünzen.

Der TVN ist als Tabellenzweiter der Favorit und will dieser Rolle auch gerecht werden.
Aufpassen muss das Team dabei auf die gut aufgelegte Meller Offensivabteilung Vollkmer/Schnitker die gemeinsam schon knapp 30.Saisontore erzielt hat.

Thomas Moritz:
„Wir haben im Hinspiel in Melle eine enttäuschende Leistung gezeigt.
Jetzt haben wir unsere Fans im Rücken und somit glaube ich fest an einen Sieg meiner Mannschaft.“

Daten zum Spiel:
1. Kreisklasse Osnabrück-Land Süd B 2014/15
25. Spieltag

TV Neuenkirchen I – SC Melle 03 III
Datum: Freitag, 17.04.15
Anstoß:19:30 Uhr
Schiedsrichter: Ulrich Herder
Für das leibliche Wohl ist gesorgt!!!

__________________________________________________________________________________________________________________________

 

TVN ohne Gnade
Torfestival in Bissendorf
 

FC Bissendorf II 1:9 TV Neuenkirchen I


Vor dem Spiel war die Konstellation klar, doch mit so einem deutlichen Ergebnis hätte wohl niemand gerechnet.
Die Mannschaft von Thomas Moritz und Jens Bergander gewinnt mit 1:9 beim Tabellenletzten FC Bissendorf II.

Alle Zahlen, Daten und Fakten zum Spiel unter folgendem Link:
http://www.fupa.net/spielberichte/fc-bissendorf-tv-neuenkirchen-1392861.html



TVN-Trainer Thomas Moritz:
„Meine Mannschaft hat die Marschroute umgesetzt und den Gegner nicht auf die leichte Schulter genommen. Wir haben über die gesamten 90.Minuten höchst konzentriert agiert. Das Ergebnis geht somit auch in dieser Höhe vollkommen in Ordnung.“

_____________________________________________________________________________________________________________________________

Am kommenden Wochenende ist wieder einiges los
TVN I, TVN II und die Damen sind im Einsatz

FC Bissendorf II - TV Neuenkirchen I

Den Anfang macht unsere I. Herren am Freitagabend (10.04.2015). Das Team von Jens Bergander und Thomas Moritz gastiert beim Tabellenschlusslicht SC Bissendorf II. Ein Sieg ist sicherlich Pflicht, aber der Gegner wird keinesfalls auf die leichte Schulter genommen. Anstoß um 19:00 Uhr in Bissendorf (Spielort: Sonnensee-Arena/Im Freeden, 49143 Bissendorf)

TV Neuenkirchen II   - SC Melle IV

Am Samstag, den 11.04.15 ist unsere Zweite am Hainteich gefordert. Die Mannschaft von Jörg Meyer und Manus Schiermeyer will unbedingt den dritten Sieg in Serie einfahren und hofft beim Heimspiel gegen Melle IV auf zahlreiche Blau-Gelbe Unterstützung. Der Ball rollt ab 18:00 Uhr am Hainteich.  Für das leibliche Wohl ist gesorgt.

TV Neuenkirchen Damen - Sportfreunde Oesede Damen

Am Sonntag genießen dann unsere Damen Heimrecht am Hainteich. Zu Gast ist der Tabellennachbar aus Oesede. Die Mannschaft von Volker Kramer und Kolle Kollmeyer ist momentan gut drauf und so sind drei Punkte am Hainteich auf jeden Fall im Rahmen des Möglichen. Los geht’s am Hainteich um 13 Uhr. Die Mannschaft würde sich über Blau-Gelbe Unterstützung von außen sehr freuen.

__________________________________________________________________________________________________________________________

 

TVN gastiert beim Schlusslicht
 Kein Selbstläufer

 

Am kommenden Freitag ist die Mannschaft von Thomas Moritz und Jens Bergander bei der Zweitvertretung des FC Bissendorf gefordert. Die Mannschaft von Spielertrainer Christoph Nölker, der erst vor kurzem Jens Niekamp als Trainer  ablöste, steht momentan mit dem Rücken zur Wand.




Bild aus der letzten Saison: TVN-Bissendorf II (Foto:Nils Hoyermann)

 

Letzter Platz, nur 8.Punkte, erst zwei Siege. Beim TVN hingegen ein ganz anderes Bild:
Tabellenzweiter, 49 .Punkte und schon 15.Siege. Doch trotz der klaren Ausgangsitiation ist sich der  TVN  bewusst, dass man sich auch gegen den Tabellenletzten keine Konzentrationsschwächen leisten darf.

TVN-Trainer Thomas Moritz:
„Wir dürfen und werden den Tabellenletzten nicht auf die leichte Schulter nehmen.“
Nur wenn wir hoch konzentriert auftreten, werden wir die drei Punkte aus Bissendorf mitnehmen.“

Daten zum Spiel:
FC Bissendorf II – TV Neuenkirchen I
Freitag, 10.04.15 Anstoß: 19:00 Uhr
Spielort: Sonnensee-Arena/Im Freeden, 49143 Bissendorf
Schiedsrichter: Ulrich Herder (SV Viktoria 08 Georgsmarienhütte)
Liveticker unter folgendem Link:http://www.fupa.net/spielberichte/fc-bissendorf-tv-neuenkirchen-1392861.html

_______________________________________________________________________________________________________________________

 



Nachholspiel am Gründonnerstag
Anstoß fraglich

 

TV Neuenkirchen Igegen SF Schledehausen II

 

Aktuelle Information (01.04.2014): Das Spiel ist abgesagt!!! Neuer Termin noch nicht bekannt!


Orkan „Niklas“ wirbelt momentan durch ganz Deutschland. An Fußball spielen ist bei solchen Vorzeichen sicher nicht zu denken. Der TVN hat aber am Gründonnerstag ein Nachholspiel zu absolvieren.
Zu Gast am Hainteich ist die Zweitvertretung der Sportfreunde Schledehausen.
Der Anstoß ist für 19:30 angesetzt.

Ob das Nachholspiel stattfinden kann, steht jedoch noch in den Sternen. Das Derby im strömenden Regen am vergangenen Sonntag gegen Westerhausen, hat den eigentlich sehr gut gepflegten Rasen gehörig mitgenommen. Momentan ist die Verletzungsgefahr für die Spieler eindeutig zu hoch.
Sollte das Spiel abgesagt werden müssen, teilen wir dieses zeitnah mit.
Ansonsten freut sich die Mannschaft auf viele Unterstützer am Gründonnerstag und das Team wird wieder alles in die Waagschale werfen, damit die Punkte auch am Hainteich bleiben.

Gestern traf sich die I. Herren zur gemeinsamen Rasenpflege, um die ersten Nachwirkungen des Derbys abzustellen.

Hier eine kleine Galerie:


_______________________________________________________________________________________________________________________________

 

TVN siegt im Verfolgerduell
Furioser Doppelschlag vor der Pause

TV Neuenkirchen I3:1TSV Westerhausen I

 

DDas Meller Kreisblatt war vor Ort. Den Bericht findet ihr unter folgendem Link:
http://www.fupa.net/berichte/tvn-gewinnt-rassiges-derby-mit-31-273551.html

 


Duell der Tabellennachbarn
TVN mit viel Respekt

 

TV Neuenkirchen Igegen TSV Westerhausen I

 

Am kommenden Sonntag (29.03.2015) gastiert der TSV Westerhausen am Neuenkirchener Hainteich. Die Zuschauer erwartet ein spannendes und richtungsweisendes Spiel.

Die Gäste aus Westerhausen belegen momentan den vierten Tabellenplatz und könnten mit einem Sieg bis auf einen Punkt an den TVN heranrücken, da der TSV noch ein Spiel mehr in der Hinterhand hat. Sollte jedoch der TVN gewinnen, so hätten die Gäste schon sieben Punkte Rückstand und Westerhausen müsste sich aus der Spitzengruppe der 1.Kreisklasse verabschieden.

Das Hinspiel am Ebbergeweg in Westerhausen konnte die Mannschaft von Thomas Moritz und Jens Bergander für sich entscheiden. Jedoch sahen die zahlreich aus Neuenkirchen angereisten Zuschauer ein umkämpftes Spiel auf Messers Schneide. Letztendlich konnte Freddy Brands in der 54. Minute das Tor des Tages für den TVN erzielen.



TVN-Trainer Thomas Moritz:
„Westerhausen verfügt über eine sehr kompakte Mannschaft und hat sich im Vergleich zur Vorsaison deutlich gesteigert. Zudem haben sie mit Mike Sommer den besten Stürmer der Liga in ihren Reihen.
Uns erwartet also ein ganz schwerer Brocken.
Wir haben Respekt, aber auf keinen Fall Angst. Mit der nötigen Konzentration und unserem bewährten Kampfgeist, werden wir die drei Punkte einfahren.“

Daten zum Spiel:
Achtung: Spielverlegung!

TV Neuenkirchen – TSV Westerhausen
Neuer Termin: Sonntag, den 29.03.15
Anstoß: 15:00 Uhr
Wilhelm-Niemann-Sportplatz

Für das leibliche Wohl ist gesorgt.
TVN-Dauerkarte nicht vergessen!

Am selben Tag um 13:00 Uhr ist unsere Zweite ebenfalls gefordert!
Nach dem Sieg gegen den Tabellenfüher will die Mannschaft von Jörg Meyer und Mango Schiermeyer den positiven Trend fortsetzen.
Gegner ist der Tabellennachbar Melle V. Mit einem Sieg in Melle könnte die Mannschaft an den Gastgebern vorbeiziehen.


 

______________________________________________________________________________________________________________________________

Hattrick nach neun Spielminuten
TVN wie die Feuerwehr

 

SG Wimmer/Wimmer Lintorf   1:5 TV Neuenkirchen I


Nach nur neun gespielten Minuten, war das Spiel schon entschieden. Marco Rieke gelang einmaliges und seine ersten drei Torschüsse zappelten allesamt  im Netz der Gastgeber. Der TVN begann wie die Feuerwehr und sieben Minuten nach dem Hattrick, musste der Wimmeraner Keeper den Ball schon wieder aus dem Netz holen. Edeltechniker Mario Granitza ließ wiedermal seine Extraklasse aufblitzen und verwandelte einen Freistoß aus ca. 20 Metern.
 

Danach ließ es der TVN etwas ruhiger angehen. Kurz vor der Halbzeit klingelte es dann erneut im Tor der SG aus Wimmer und Lintorf. Die Abwehr bekam den Ball nicht geklärt und Jost Teepker ließ sich nicht zweimal bitten und erhöhte auf 0:5.
Mit diesem denkwürden Halbzeitstand ging es dann in die Pause.

 

Nach der Pause schaltete der TVN zwei Gänge zurück und  so konnte SG-Stürmer Nicolosi den Anschlusstreffer erzielen(50 Min.). Danach verflachte das Spiel ein wenig.
Erst in der 70. und 73. Minute erspielte sich der TVN weitere Torchancen, die aber leider etwas fahrlässig vergeben wurden. In der Schlussphase hatten beide Mannschaften keine nennenswerten Torchancen zu verzeichnen. Somit konnten die Jungs vom Hainteich mit drei Punkten im Gepäck die Heimreise nach Neuenkirchen antreten.

Statement von TVN-Trainer Thomas Moritz:
„In der Anfangsphase haben wir den Gegner förmlich überrannt.
Meine Mannschaft hat nach der schwachen Leistung am vergangenen Wochenende eine starke Reaktion folgen lassen. So kann es weitergehen!“

 

___________________________________________________________________________________________________________________________

TVN II gelingt Sensation
Spitzenreiter in die Knie gezwungen

 

TV Neuenkirchen II3:2 SG Wimmer/Lintorf II

 

Am Hainteich entwickelte sich von Anfang an ein munteres Spiel und die Gastgeber in Blau und Gelb zeigten von Beginn an, dass sie gegen die bisherige Übermannschaft der Liga keine Punkte zu verschenken hatten.

Nach 19 Minuten  setze sich dann Aljoscha Kollmeyer stark auf der rechten Seite durch und brachte den Ball punktgenau auf TVN-Stürmer Patrick Schulte, der den Ball mit einem gekonnten Volleyschuss in die Lintorfer Maschen feuerte.

Doch die Gäste antworteten prompt und Abwehrchef Andy Schulz konnte in letzter Sekunde den sofortigen Ausgleich des Tabellenführers verhindern. Doch der TVN hatte jetzt gemerkt, dass hier heute gegen den Tabellenführer was zu holen ist und machte seinerseits ebenfalls weiter Druck auf das Gästetor. In der 37.Minute war dann Willi Ruhl zur Stelle und sorgte für blankes Entsetzten auf der Bank des Tabellenführers. Ruhl tanke sich klasse durch, behielt im Getümmel die Übersicht und versenkte die Kugel eiskalt zum 2:0 für die Jungs vom Hainteich.

Kurz vor der Pause schlug dann die Torfabrik aus Wimmer/Lindorf zu und überlistete TVN-Keeper Yannik Mattern, der in dieser Szene zu weit vor dem Tor postiert war.
Mit 2:1 ging es dann in die Halbzeitpause.

Die zweite Halbzeit begann wie die erste Halbzeit. Der TVN spielte weiterhin selbstbewusst nach Vorne und kam zu zwei großen Chancen. Ein Schuss aus 20 Metern flog Richtung oberes Eck doch der SG- Keeper kam noch in letzter Sekunde mit seinen Fingerspitzen an den Ball.

Mitte der 2.Hälfte bekam der Tabellenführer dann einen Elfmeter zugesprochen und verwandelte dieses zum Ausgleich.

Wer aber jetzt glaubte die Mannschaft von Jörg Meyer und Magnus Mango Schiermeyer würde sich mit dem Unentschieden zufrieden geben, der sollte sich gewaltig täuschen.
Kurz vor Schluss war Edeljoker Matze Dieckmann per Kopf zur Stelle! Nach einer perfekten Flanke setzte sich Dieckmann durch und köpfte den Ball aus 7. Metern ins Tor.

Schluss, Aus, Ende!

Statement zum Spiel von TVN-Kapitän Andy Schulz:
„Wir haben von Anfang an gezeigt, dass wir heute gegen den Tabellenführer bestehen können und haben unglaublichen Kampfgeist bewiesen.“

Bericht von Mario Granitza

________________________________________________________________________________________________________________________________

 

Tabellenführer zu Gast am Hainteich
TVN II in der Außenseiterrolle


Morgen gastiert der Tabellenführer der 2.Kreisklasse Süd B am Hainteich.
Die SG aus Wimmer/Lintorf führt die Tabelle klar an und deklassierte am letzten Spieltag SuS Buer II mit 15:2. Gegen diese Ausnahmemannschaft zu punkten, wird für die Mannschaft von Jörg Meyer und Magnus Schiermeyer somit ein unglaublich schweres Unterfangen.

Zu allem Überfluss muss das Team morgen auf einige Leistungsträger verzichten. Doch der TVN II ist in diesem Jahr in puncto  Kaderbreite deutlich besser aufgestellt als in den Vorjahren und so kann sich morgen vielleicht der ein oder andere Ergänzungsspieler „in den Vordergrund spielen“.

Mannschaftkapitän Andreas Schulz:
„Es wird verdammt schwer. Wir werden die Punkte aber nicht kampflos herschenken und werden versuchen so lange wie möglich dagegenzuhalten.“

Daten zum Spiel:
TVN II (6.) – SG Wimmer Lintorf II (1.)
Freitag, den 20.03.2015
Anstoß: 19:30 Uhr
Wilhelm-Niemann-Sportplatz

Für das leibliche Wohl wird gesorgt!!!

____________________________________________________________________________________________________________________________

TVN pocht auf Widergutmachung
Auswärtsaufgabe in Wimmer

 

SG Wimmer/Lintorf I gegenTV Neuenkirchen I

 

Am kommenden Samstag, den 21.03.15 steht der Mannschaft von Thomas Moritz und Jens Bergander eine schwere Auswärtsaufgabe in Wimmer bevor.

Die heimische SG Wimmer/Lintorf befindet sich momentan auf dem 10.Tabellenplatz.
Der TVN ist somit zwar auf dem Papier der glasklare Favorit , aber am letzten Wochenende haben die Jungs vom SuS Buer gezeigt, dass in dieser Liga Nichts unmöglich ist und bezwangen als Tabellenelfter den Tabellenführer aus Vehrte mit 2:1.

Für den TVN lautet nun die Maßgabe, nach der schwachen Leistung am vergangenen Freitag gegen Gesmold II, schnell wieder in Fahrt zu kommen und Widergutmachung zu betreiben.

Aufpassen muss die Mannschaft bei diesem Unterfangen auf SG-Stürmer David-Salvatore Nicolosi, der in der ablaufenden Saison schon 14. Tore auf dem Konto hat. Auch auf  SG- Mittelfeldregisseur Nico Uchtmann wird die Mannschaft ein besonderes Augenmerk legen müssen, wenn man in der Abwehr nicht viel anbrennen lassen möchte (Bester Vorlagengeber der Gastgeber in der abgelaufenen Saison).

Anstoß am Samstag in Wimmer um 18:30 Uhr.
Spielort: Rasenplatz Klüferstraße 16 in Wimmer
Schiedsrichter: Karl-Heinz Schürmann (SV Bad Rothenfelde)

_______________________________________________________________________________________________________________________________

Enttäuschte Gesichter am Hainteich
Punktgewinn fühlt sich wie Niederlage an

 

TV Neuenkirchen I 1:1 Viktoria Gesmold II


Die Mannschaft von Thomas Moritz und Jens Bergander ist am Freitag im Derby gegen Gesmold II nicht über ein 1:1 Unentschieden hinausgekommen. In einem schwachen Kreisklassespiel, konnte der TVN nicht an die bisher gezeigten Leistungen in der Rückrunde anknüpfen.

Einen ausführlichen Livetickerverlauf findet ihr unter folgendem Link:http://www.fupa.net/spielberichte/tv-neuenkirchen-viktoria-gesmold-1392840.html



Statement zum Spiel von TVN-Trainer Thomas Moritz:
"Ich bin maßlos enttäuscht. Wir haben unsere mit Abstand schlechteste Saisonleistung gezeigt.
Wir wollen zu den besten Mannschaften der Liga gehören--, da darf man  einfach nicht so eine inakzeptable Leistung abliefern."

______________________________________________________________________________________________________________________________

 

Derbytime am Hainteich
TVN will Revanche
 

TV Neuenkirchen I gegen SV Viktoria Gesmold II

 

Am 06.09.2013 war es soweit: Der TVN musste nach zwei Jahren den Nimbus der Unbesiegbarkeit am heimischen Hainteich ablegen und verlor zu Hause gegen die Zweitvertretung von Viktoria Gesmold mit 0:1. Seit diesem denkwürdigen Tag ist der TVN wieder in allen Punktspielen zu Hause ungeschlagen geblieben.

Das soll auch so bleiben und die Mannschaft von Thomas Moritz und Jens Bergander möchte  für die Heimniederlage in der letzten Saison Revanche nehmen. Das Hinspiel am Sportpark an der Else in Gesmold im September 2014, konnten die Jungs in Blau und Gelb bereits knapp mit 0:1 gewinnen. Jetzt soll auch vor den heimischen Fans nachgelegt werden.

 Doch die Aufgabe ist, wie in den letzten Jahren auch, verdammt schwer. Gesmold II belegt momentan den 5.Tabellenplatz in der 1. Kreisklasse Süd B und hat das erste Spiel nach der Winterpause deutlich mit 6:2 gegen Sultan Spor Bad Essen gewonnen.
Die Zuschauer am Hainteich können sich also auf ein spannendes Derby freuen!

TVN-Mittelfeldspieler Niclas Mühlenstädt:
„Wir müssen von der 1. bis zur 93. Minute Vollgas geben. Eine Mannschaft wie Gesmold II verzeiht keine Fehler.“


Daten zum Spiel:

Freitag, 13.03.15
Anstoß: 19:30 Uhr
Wilhelm-Niermann-Sportplatz
Schiedsrichter: Wolfgang Uckel (FC Bissendorf)

Für das leibliche Wohl ist wieder bestens gesorgt!

_____________________________________________________________________________________________________________


D1 Jungkicker der SG holen überraschend den Kreismeistertitel in der Halle
Bericht eines Vaters und Fan

Nachdem am letzten Wochenende der zweite Platz in Fürstenau ausreichte, um an der Endrunde teilzunehmen, machte sich am Sonntag der Troß mit 7 Spielern der SG und den dazugehörenden Eltern , bei frühlingshaften Temperaturen auf den Weg nach Ostercappeln.

„Es war den Jungs schon vor der Endrunde ins Gesicht geschrieben wie sehr sie sich diesen Titel in diesem Jahr holen wollten“ Zitat Trainer

Dort angekommen erwarteten uns dann, die besten 8 Mannschaften des Jahrgangs 2002 aus dem Landkreis Osnabrück. Hier nochmal die Anmerkung des Verfassers das unsere 7, bis auf eine Ausnahme (Tom), alle noch ein Jahr jünger waren an diesem Nachmittag.

Los ging es, angefeuert von rund 20 mitgereisten Fans , gleich gegen den vermeintlich großen Favoriten JSG Glane/Iburg. Eine Mannschaft gespickt mit Stützpunktspielern und einer ganz feinen Technik in der Halle. Aber schon nach einigen Minuten konnten  unsere Kids mit ihrem Willen und Einsatz zeigen wer hier heute gewinnen sollte. Angetrieben von den unermüdlichen und robusten Aufbauspielern Liam und Tom sowie den quirligen und technisch starken Spitzen Mika und Fabi konnte dann Dank des wiedermal starken Rückhalts im Tor, Noel, dieses erste Spiel mit 4-2 (3x Tom, Liam) gewonnen werden. Eine erste Duftmarke war gesetzt, und das Selbstvertrauen war da.

„ Wir haben auf der Tribüne  Blut und Wasser geschwitzt…“ Zitat Eltern

Ähnlich ging es dann im zweiten Spiel weiter. Sehr verbissen geführte Zweikämpfe und auch körperliche Härte gegen den Nordkreisvertreter BW Merzen. Nachdem sich alle mit einem 1:1 (Tom) Unentschieden arrangiert hatten, fiel 5 Sekunden vor Schluß der umjubelte Siegtreffer durch Mika. Vorausgegangen war ein übles Foul an der Bande am durchlaufenden Liam und dem anschließendem feinen Freistoss von Tom. In diesem Spiel zeigte sich dann auch wie stark die individuelle Klasse eines Amir oder auch Simon ist, die sich immer wieder stark in den Zweikämpfen durchsetzen konnten. Schweissgebadet und kalkweiß im Gesicht zogen sich unsere Trainer Udo und Malte erstmalig die Trainingsjacken aus, und mussten zur Beruhigung eine starken Kaffee zu sich nehmen.

Aufgrund der zwei Siege hatten wir jetzt, das nie erwartete Halbfinale im Sack. Gegen Wellingholzhausen ließen die Kids, wohl auch mit dem Wissen eine Runde weiter zu sein, es jetzt etwas ruhiger angehen. Das es sich aber um eine Endrunde handelt, und das es nur starke Gegner heute gibt ,wurde dieses Spiel auch leichtfertig verdaddelt. Am Ende gewann unser Nachbar aus dem Grönegau verdient mit 1:0 und qualifizierte sich ebenfalls für das Halbfinale.

„ Jetzt kommt die Kür für die Kids alles was jetzt passiert ist Zugabe… Zitat Trainer

SC Glandorf- TV Wellingholzhausen

Und

Tus Bad Essen- SG Riemsloh/ Neuenkirchen

So lautete das Halbfinale. Der SC Glandorf, 4. Im letztjährigen Sparkassencup, TV Wellingholzhausen die Überraschungsmannschaft die in einer stark besetzten Zwischenrunde den SC Melle rausgeworfen hat , TuS Bad Essen die durch Ihre Präsenz und Größe auf dem  Spielfeld wohl jedem Gegner Respekt einflößen, und eben Wir die jüngsten in der Halle die aber so gar keiner auf der Rechnung hatte…

Das erste Halbfinale konnte dann der SC Glandorf  im neun Meter Schießen glücklich für sich entscheiden.

„Alter Schwede was sind die groß…“ Zitat eines mitgereisten jüngeren Fans

… jetzt also gegen Bad Essen… wohl wachgerüttelt durch die Niederlage gegen Wellingholzhausen und hoch konzentriert zeigten die Jungs wieder ihre ganze Klasse. Mannschaftlich geschlossen, eisenhart in den Zweikämpfen, ohne Rücksicht auf Verluste, technische Raffinesse und bewundernswerte Ballführung,so konnten die Jungs das Ding mit 2:1 (Tom und Fabi) gewinnen.

Was für ein Jubel unter den mitgereisten Fans, Freudentränen am Weltfrauentag bei den Müttern, unheimlicher Stolz bei den Vätern. Einige Eltern, auch ich selber, konnten diese Leistung unserer Kids kaum fassen. Vor gut 60 Jahren das Wunder von Bern und heute dieses TEAM in Ostercappeln….

Blutig aufgeschürfte Knie, kein wirklich koordiniertes Gangbild, aber nur noch glücklich, die Kids, die jetzt im Finale standen, gegen einen ganz Großen im Landkreis, den SC Glandorf.

„ was geht denn da unten ab…“ Zitat eines Mitarbeiters der Cafeteria

Also jetzt ein letztes mal zittern, hoffen und Bangen… FINALE

Nach ca. 5 Minuten Finale wurden alle noch einmal zurückversetzt ins WM Halbfinale Deutschland gegen Brasilien im Sommer. Nur sollte es noch schlimmer werden… für…

den SC Glandorf. Frei nach dem Motto jeder will nochmal ,alles geht jetzt , wurde der Finalgegner überrollt. Am Ende wurde der SC Glandorf mit 9:0! Aus der Halle katapultiert…

und das in einem Finale auf höchster Ebene. Freudengesänge und rhythmisches Klatschen auf der Tribüne von Eltern, Fans und den heute nicht mitspielenden Kindern kannten jetzt keine Grenzen mehr.

Bei der abschließenden Siegerehrung konnten wir dann auch in das erstaunte Gesicht eines erfahrenen Staffelleiters blicken.

Diese Mannschaft, die jüngste an diesem Nachmittag, hat jetzt jeder auf dem Schirm im Landkreis Osnabrück.

Diese Mannschaft; Noel,Tom, Liam,Amir,Simon,Fabian, Mika und alle anderen die dazu gehören...

Die Trainer; Mathis, Malte, Udo…

Ihr habt uns stolz gemacht…

 

Thomas Lindenthal
Vater und Fans
TVN-Jugendwart

___________________________________________________________________________________________________________________________
 
Der Joker bringt die Punkte
Auswärtssieg in Borgloh
 
TuS Borgloh II 1:2 TV Neuenkirchen I
 
Der TVN hat heute drei wichtige Auswärtspunkte in Borgloh geholt und hat nun zumindest für ca. 24 Stunden den „Platz an der Sonne“ inne. Morgen muss der bisherige Tabellenführer und Aufstiegsfavorit SuS Vehrte nachlegen. 
 
Gegen die Zweitvertretung des TuS Borgloh machte die Mannschaft von Thomas Moritz und Jens Bergander in der Anfangsphase da weiter, wo man letzte Woche im Spiel gegen den Tabellenführer aufgehört hatte.
Hoch konzentriert und mit der nötigen Spitzigkeit ging der TVN zu Werke und so stand es nach nur drei gespielten Minuten 0:1 für die Gäste vom Hainteich. Mario Granitza lupfte den Ball gekonnt über die Borgloher Abwehr und Freddy Brands schob den Ball eiskalt ein.
 
Im Anschluss verflachte das Spiel. Der TVN verwaltete und Borgloh musste seinerseits erst einmal den frühen Schock verdauen. Es entwickelten sich in der Folgezeit viele hart geführte Zweikämpfe, wodurch der Spielfluss arg in Mittleidenschaft gezogen wurde. 
 
Nach der Halbzeitpause kamen die Gastgeber aus Borgloh verbessert aus der Kabine und konnten in der Anfangsphase der zweiten Halbzeit den Ausgleichtreffer erzielen. 
Der TVN zeigt sich aber nicht geschockt und versuchte wiederum zum Gegenangriff überzugehen.
 
In der 71. Minute war dann Edeljoker Phillip Kleine-Böse nach eine Ecke zur Stelle: Marco Rieke flankte den Ball scharf auf den Elfmeterpunkt und Kleine-Böse feuerte den Ball mit einer sehenswerten Direktabnahme in die Borgloher Maschen.
 
Im Anschluss verwaltete die gut gestaffelte TVN-Defensive die Führung, sodass nach 90. Minuten ein knapper aber durchaus verdienter Auswärtssieg zu Buche stand. 
 
 
TVN-Verteidiger Jan Schengber:
„Wir haben in einem hart geführten Spiel den Kampf angenommen und sind mit drei Punkten belohnt worden.
Borgloh II hat uns alles abverlangt, aber wir haben 90 Minuten dagegengehalten und Kampfgeist bewiesen.“
 
______________________________________________________________________________________________________________________________

 

 

Auswärtsspiel in Borgloh
Schwer aber lösbar
 

Am kommenden Samstag, den 07.03.2015 ist die Mannschaft von Thomas Moritz und Jens Bergander bei der Zweitvertretung vom TuS Borgloh gefordert.  Die Mannschaft von TuS-Coach Lars Brinkschröder rangiert momentan auf dem 6. Tabellenplatz.

Somit erwartet den TVN in Borgloh eine schwere, aber durchaus lösbare Aufgabe.
Wenn man eine ähnlich konzentrierte Leistung wie am vergangen Freitag gegen den Tabellenführer abliefert, hat der TVN beste Chancen die drei Punkte an den Hainteich zu entführen. Anstoß in Borgloh um 18:30!

TVN-Mannschaftskapitän Tobias Schröder:
"Unser Ziel muss es sein, die starke Leistung vom vergangenen Wochenende auch Auswärts in Borgloh zu bestätigen. ______________________________________________________________________________________________________________________________

 

TVN siegt im Topspiel
Granitza tifft zum Einstand gleich doppelt
 

TV Neuenkirchen I 2-1 SuS Vehrte I

Das Spiel begann mit einem Schock für den TVN. Nach nur 7. Spielminuten musste Rainer Bekkötter verletzt ausgewechselt werden. Für ihn kam Jan Schengber, der nur eine Minute auf dem Platz war und dann im eigenen Strafraum im Zweikampf gegen SuS -Stürmer Plümer zu unbeholfen agierte.
Der stark leitende Schiedsrichter Steltenkamp (Bild-Note 1) hatte keine Wahl und zeigte sofort auf den Punkt. Den anschließenden Elfmeter verwandelten die Gäste souverän und der TVN war somit schon nach 9. Spielminuten im Hintertreffen.

Doch die Mannschaft von Thomas Moritz und Jens Bergander zeigte sich unbeeindruckt von dem
schnellen Rückstand und ging gleich zum Gegenangriff über. SuS-Keeper Brinkmann musste direkt in der nächsten Spielsituation sein ganzes Können zeigen und konnte den platzierten Flachschuss von Tobias Walkenhorst mit den Fingerspitzen am Tor vorbeilenken.

Der TVN drückte im Verlauf weiter und Vehrte versuchte seinerseits die Führung zu verwalten und durch Konter Nadelstiche zu setzen. Nach 37. Minuten wurde der TVN dann für seine couragierten Angriffsbemühungen belohnt. Nach einem Vehrter Angriffsversuch schaltete der TVN schnell um und Mario Granitza schloss den Konter mit einem unnachahmlichen Sololauf ab. Vorher hatte er gleich drei Vehrter schwindelig gespielt. 
Mit dem 1:1 ging es dann in die Pause.

Nach der Pause wieder das gleiche Bild. Umkämpftes Spiel mit guten Ansätzen auf beiden Seiten.
Beide Mannschaften gingen sehr robust zu Werke und SR Steltenkamp hatte einiges zu tun.
Die Führung für den TVN kam ein wenig überraschend. Der TVN drückte zwar die Gäste immer tiefer in die eigene Hälfte, aber mit einem derartigen Sonntagschuss von Mario Granitza hatte keiner gerechnet. Als Vehrte versuchte hinten Beton anzurühren, zog Granitza einfach mal trocken aus ca. 25 ab. SuS- Keeper Brinkmann streckte sich so stark er konnte, den unglaublich platzierten Rechsschuss von Granitza konnte er nicht mehr aus dem Eck holen, sondern im Anschluss nur aus dem Tornetz.

Der Jubel der ca. 100 Zuschauer kannte keine Grenzen. (Anmerkung: Nur 6 treue Fans waren aus Vehrte mit angereist-Äußerst ungewöhnlich für ein der Art richtungsweisendes Spiel) 

Nach der Führung machte Vehrte Hinten auf, um noch den Ausgleich zu erzielen. Hierdurch ergaben sich gute Konterchancen für den TVN. Der eingewechselte Kleine-Böse zündete in der 87. Minute seinen Turbo und lief mit Ball schneller als sein Gegenspieler, auf das Vehrter Tor zu. Doch wiederum der starke Vehrte-Keeper Brinkmann konnte die Vorentscheidung verhindern.
Nun musste die TVN noch bange 7. Minuten warten und TVN-Keeper Max Schallau stark parieren ehe der ersehnte Schlusspfiff von Schiedsrichter Steltenkamp endlich ertönte.

Statement zum Spiel von TVN-Trainer Thomas Moritz:
„ Meine Mannschaft hat sich in das Spiel reingebissen und trotz des frühen Rückschlages immer den unbedingten Willen gezeigt gegen den Tabellenführer zu gewinnen.“ Ich bin unglaublich stolz auf die Jungs, möchte mich aber auch bei den vielen Zuschauern bedanken, die unsere Mannschaft tatkräftig unterschützt haben. Nun heißt es weiter dran bleiben und sich nicht auf den Erfolg auszuruhen. Am kommenden Wochenende haben wir wieder eine ganz schwere Auswärtsaufgabe in Borgloh zu meistern.“

_____________________________________________________________________________________________________________________________

 

_____________________________________________________________________________________________________________________________

 

C-Jugend siegt beim Hallenmasters
Stärkste Hallenmannschaft im Landkreis

Die C-Junioren der SG Neuenkirchen/Riemsloh haben am gestrigen Sonntag einen historischen Sieg eingefahren und das C-Jugendhallenmasters gewonnen. Schon in Vorrunde am Samstag zeigte die SG eine konzentrierte Leistung und zog verdient als Gruppensieger in die Zwischenrunde ein. Und das obwohl Feldspieler Lukas Stolle das Tor hüten musste, da beide Torhüter verhindert waren.  „Er hat seine Sache richtig gut gemacht, attestierte Coach Daniel Meyer nach der Vorrunde.


So sehen Sieger aus!
 

 

Hier die Ergebnisse der Vorrunde:
1.Spiel  Klarer 6:1 Sieg gegen Türksport Melle 
2.Spiel 5:2 Sieg gegen Melle 2
3.Spiel 4.1 Sieg gegen Hagen 2 
4:Spiel knapper 5:4 gegen SG Ostercappeln/Schwagdorf/Venne  


Am gestrigen Sonntag stand dann die Zwischenrunde auf dem Programm.
Nun war auch der etatmäßige Torwart Lukas Metternich wieder von der Partie, der letztendlich sogar Torwart des Turniers werden sollte.
Auch in der  Zwischenrunde machte die Mannschaft von Björn Birke und Daniel Meyer da weiter, wo sie am Samstag aufgehört hatte und zog ungeschlagen in die Endrunde ein.

Hier die Ergebnisse der Zwischenrunde:
1.Spiel 1:1 Gegner SG Oesede/GM Hütte schwächstes Spiel dann von Spiel zu Spiel gesteigert
2.Spiel 3.2 Sieg gegen SG Wellendorf/Borgloh 2:0 Rückstand gedreht
3. Spiel 2:1 Sieg gegen Voltlage  

In der Endrunde musste die SG dann gegen die Gastgeberspielgemeinschaft SG Bissendorf/Wissingen/Schledehausen II ran und zog nach einer bärenstarken Leistung mit 2:1 in das Halbfinale ein.
Und auch im Halbfinale sollte die SG die Oberhand behalten und erreichte mit einem zu keinem Zeitpunkt gefährdeten 3:2 Sieg das Finale.

 

Nun war es soweit: Das große Finale gegen den Vorjahressieger TuS Bersenbrück.
In einer ausgeglichenen Partie schien es so, dass eine Entscheidung nur im 9-Meter-Schießen zu finden sei. Doch kurz vor Schluss sorgte Tom Bertelsmann für den frenetisch umjubelten 3:2 Siegtreffer. Der Pott geht also nach Neuenkirchen/Riemsloh.

 

C-Jugend-Coach Daniel Meyer stolz:
"Großer Respekt an die Jungs. Wir haben eine unglaublich starke Mannschaftsleistung gezeigt und letztendlich verdient den Titel geholt. Vor allem in der Endrunde haben wir die letzten Kräfte mobilisiert.- Einfach eine richtig tolle Truppe."

Das Siegerteam:
Lukas Metternich TW  ,Marvin Lechtenbrink, Ole Meier , Tom Bertelsmann , Hendrik Beier ,Hendrik Brune , Lukas Stolle , Joseph Trippe, Emir Dünar und Johannes Polle.

Bericht: T.R



 ______________________________________________________________________________________________________________________________

 

 

 

Mario Granitza kehrt zurück
Wichtiger Baustein


Während der Winterpause konnte der TVN einen richtungsweisenden Transfer tätigen.
Mit Mario Granitza kehrt ein technisch versierter und mit Spielermacher- Qualtäten ausgestatteter Spieler vom SC Melle 03 zum TVN zurück. Er soll der TVN-Offensive neuen Schwung verleihen. Denn hier bestand in der Hinrunde beim Team von Jens Bergander und Thomas Moritz ein deutliches Manko. Der TVN verfügt über die beste Defensive der Liga, hat aber fast nur halb so viele Tore, wie der aktuelle Tabellenführer SuS Verthe erzielt. „Mario wird die Offensive mit seiner Übersicht und seinem Spielverständnis beleben. Er ist ein ganz wichtiger Baustein für uns.“, so Trainer Thomas Moritz.
 


                                  Freuen sich auf die Zusammenarbeit: Mario Granitza und TVN-Coach Thomas Moritz 


Hallo Mario. Herzlich willkommen zurück. Wie kam der Wechsel in deine neue (alte) fußballerische Heimat zustande?
„Der Kontakt kam über Thomas zustande. Da ich immer schon einmal unter ihm spielen wollte, musste er auch keine große Überzeugungsarbeit leisten. Momentan bin ich zeitlich sehr eingespannt und habe nicht mehr die Möglichkeit öfter  als zweimal pro Woche zu trainieren. Deshalb war ein Wechsel im Winter für mich schon sehr früh beschlossene Sache. Als dann der Anruf von Thomas kam, hatte ich meine Entscheidung schnell getroffen und sagte sofort zu.“

Und wieso der Wechsel zum TVN? Du hattest doch sicherlich auch noch andere Angebote?
„Ja das ist richtig. Mir war es  aber sehr wichtig, in einem guten Umfeld zu trainieren und zu spielen. Das ist hier beim TVN in vollem Umfang gegeben. Das Trainerteam ist super, die Trainingsbedingungen sind durch den hervorragenden Platz ebenfalls gegeben und das Team ist auch klasse. Viele Spieler mit denen ich vor zwei Jahren gespielt habe sind immer noch da und ich freue mich schon wieder mit Rainer, Walke und Co.   zu  „zocken!“

Mit welchen Zielen gehst du nun an  die neue Aufgabe beim TVN heran?
„Mein primäres Ziel ist einfach weiterhin Spaß am Fußball zu haben und der Mannschaft zu helfen.
Ich denke wir können in der Rückrunde noch einiges bewegen und unseren Anspruch, zu den Top-Mannschaften der Klasse zu gehören, weiter untermauern. Meine Aufgabe wird es sein die Offensivkräfte in Szene zu setzen, damit wir unsere Torquote nach oben schrauben können.
 Ich fühle mich dieser Aufgabe gewachsen und glaube, dass wir zusammen als TVN eine gute Rückrunde spielen werden.“

Glaubst du, dass der TVN vielleicht auch noch ganz oben in der Tabelle angreifen kann?
„Schwer zu sagen, aber wir sind eher Außenseiter. Wissingen und Vehrte haben in der Hinrunde sehr stark gespielt und somit klare Ambitionen angemeldet.Für uns wird es verdammt schwer. Aber wie sagt man immer so schön: Nichts ist unmöglich -- und schon gar nicht im Fußball!“

 

______________________________________________________________________________________________________________________________

 

TVN-Spieler kommen ins Schwitzen
Training like Magath
 

Gar nicht so lange ist es her, da sorgte der nun ehemalige Bundesliga-Trainer Felix Magath aufgrund seiner Trainingsmethoden Deutschlandweit für Schlagzeilen. Seine harten Trainingsmethoden, etwa die Arbeit mit Medizinbällen, brachten Felix Magath den Spitznamen „Quälix“ ein.

Sicherlich gelten solche Methoden heutzutage als veraltet, dennoch ist es den Trainerteams der TVN-Herrenmannschaften wichtig, dass neben vielen Trainings Einheiten mit „Ball“ auch die allgemeine körperliche Leistungsfähigkeit nicht zu kurz kommt. Für diese Fitnesseinheiten konnte der TVN einen externen Experten verpflichten:
Paul Dück spielte noch vor zwei Jahren für den TVN, musste aber nach einem doppelten Kreuzbandriss seine Karriere beenden. Nun brachte er seine ehemaligen Mannschaftskameraden richtig ins Schwitzen.

Trotz der aufreibenden Einheit und nahezu totaler Erschöpfung, zogen Trainer und Mannschaft ein absolut positives Fazit. Das schreit doch nach einer Neuauflage. Der TVN bedankt sich herzlich bei Paul für seinen Einsatz. Anhand dieses Beispiels wird auch wieder einmal die Verbundenheit deutlich, die der TVN zu seinen ehemaligen Spielern pflegt. Ganz nach dem Motto: "Einmal TVN, immer TVN!!!".
 

 

________________________________________________________________________________________________________________________________

 

Vorbereitung beginnt
Erste Testspiele terminiert


Ab kommenden Montag beginnt für den TVN die Vorbereitung auf die Rückrunde 2014/15. Die Vorfreude bei den Spielern  ist groß und auch die
TVN-Fans kommen voll auf ihre Kosten, denn es stehen interessante Testspiele auf dem Programm.

TVN II – Hellern II  01.02.15/ 15:00 Uhr /Melos-Platz Melle
TuS Bardüttingdorf-Wallenbrück I – TVN I 08.02.15/ 14:00 Uhr / Kunstrasen SV Häger
TVN I – Bosna Osnabrück  21.02.15/ 15:00 Uhr/ Kunstrasen TuS Langenheide

 


TVN-Torwart Max Schallau:
„Die Pause war zwar sehr kurz, aber wir sind voller Elan und freuen uns auf die Vorbereitung.
Sie bildet die Grundlage für eine erfolgreiche Rückrunde und deshalb werden wir uns von Anfang an voll reinhängen.“

 

__________________________________________________________________________________________________________________________

 

 

Budenzauber in Melle
TVN I scheitert knapp
 

Während unsere Zweite Mannschaft leider schon in der Vorrunde die Segel streichen musste, erreichte unsere Erste souverän die Endrunde der 19. Meller- Hallenstadtmeisterschaften.
Leider wurde hier das Halbfinale aufgrund eines zu viel kassierten Tores knapp verfehlt.
Hier findet ihr alle Zahlen, Daten und Fakten:

http://www.fupa.net/liga/19-meller-hallenstadtmeisterschaften


 

______________________________________________________________________________________________________________________________

 

Mit Rückenwind in die Winterpause
Stadtmeisterschaft am 3. Januar
 

Die 1.Herren hat sich mit einem klaren 0:6 Auswärtssieg in die Winterpause verabschiedet. Unterdessen hat es im Kader der 1.Herren eine wichtige Veränderung gegeben. TVN-Mittelfeldakteur Thomas Plagemann ist Mitte November zu einem Auslandaufenthalt aufgebrochen und wird der Mannschaft bis auf Weiteres leider nicht zur Verfügung stehen. Gegebenenfalls kann der TVN mit Beginn der Rückrunde aber einen gleichwertigen Ersatz präsentieren. Die Gespräche hierzu laufen bereits.

 
         Fehlt leider in der Rückrunde:Thomas Plagemann          Der TVN kann auch in diesem Jahr auf die Unterstützung seiner Fans in der Halle bauen 

 

Ungeachtet dessen beginnt nun der Budenzauber und die Mannschaft von Thomas Moritz und Jens Bergander wird jetzt erst einmal kurzfristig vom „Hainteich-Grün“ in die benachbarte Sporthalle umziehen.

Am Samstag, den 03.01.2015 sind dann beide Herrenmannschaften des TVN bei der Hallenstadtmeisterschaft in der Sporthalle Haferstraße in Melle gefordert. Die Vorrunde mit TVN-Beteiligung startet um 13 Uhr. Vielleicht können, wie im letzten Jahr, dann auch beide Mannschaften die Endrunde am nächsten Tag erreichen. Dennoch soll eindeutig der Spaß im Vordergrund stehen.


TVN-Trainer Thomas Moritz:
„Die Hallenstadtmeisterschaft ist ein toller Modus, um sich mit allen Mannschaften aus dem Meller Umkreis beim Budenzauber zu messen. Jedoch ist die Hallensaison für uns als Team eher zweitrangig. Wir hatten zu Saisonbeginn viele Verletzte. Diese Situation wollen wir unbedingt vermeiden.
Dennoch würden wir uns über zahlreiche Unterstützung von Außen natürich sehr freuen und werden wie immer mit den uns zur Verfügung stehenden Mitteln versuchen, ein gutes Ergebnis zu erzielen."
 

 

_____________________________________________________________________________________________________________________________

 

Schweres Auswärtsspiel zum Abschluss
Tabellenletzter nicht zu unterschätzen

 

TV Wellingholzhausen II vs. TV Neuenkirchen I

 

Am kommenden Sonntag (30.11.14/ 11:45 Uhr in Wellingholzhausen ) steht für die Mannschaft von Thomas Moritz und Jens Bergander das letzte Pflichtspiel im Jahr 2014 auf dem Programm. Der Tabellendritte muss in Wellingholzhausen beim Tabellenletzten antreten. Die WTV-Reserve hat in diesem Jahr das Glück nicht wirklich gepachtet und verlor die meisten Partien immer sehr knapp. Das Hinspiel konnte der TVN nur knapp durch eine Energieleistung von Tobias Rau in der 88. Minute für sich entscheiden.

Somit ist der TVN gewarnt und darf den Gegner auf keinem Fall unterschätzen. Der TVN ist seinerseits seit dem dritten Spieltag ungeschlagen. Das Team um Mannschaftkapitän Tobias Schröder könnte mit einem Sieg bis auf 5. Punkte an den Tabellenführer aus Vehrte heranrücken und hätte sogar noch ein Spiel mehr im Petto.

 

TVN-Trainer Thomas Moritz:
"Die WTV-Reserve ist besser, als es die Tabellensituation aussagt. Sie sind immer für eine Überraschung gut. Wenn wir hoch konzentriert und diszipliniert aufspielen bin ich dennoch davon überzeugt, dass gegen uns die Überraschung ausbleiben wird."

 

 

______________________________________________________________________________________________________________________________




Dritter Sieg in Folge
TVN II beendet Kalenderjahr mit Auswärtssieg

 

 TV Wellingholzhausen III1:3 TV Neuenkirchen II

 

Die Zahlen, Daten und Fakten findet ihr unter: http://www.fupa.net/spielberichte/tv-wellingholzhausen-tv-neuenkirchen-1393492.html

_____________________________________________________________________________________________________________________________

 

Sieg des Willens
TVN holt ganz wichtige Punkte in Buer

 

                  SuS Buer I1:2 TV Neuenkirchen I

Die Mannschaft von Jens Bergander und Thomas Moritz hat wichtige Derby-Punkte in Buer eingefahren und kann die Fühlung zur Tabellenspitze halten. In einer sehr kämpferisch geführten Begegnung neutralisierten sich die Mannschaften nahezu über die komplette Spielzeit. Der TVN kam nicht gut in das Spiel und konnte nicht das gewohnt sichere Kombinationsspiel zeigen. Mit 0:0 ging es in die Pause.

Auch im zweiten Durchgang das gewohnte Bild: Umkämpftes Spiel mit vielen Fouls, sodass nicht wirklich ein geordneter Spielfluss aufkam. In der 65. Minute schlug der TVN dennoch zu.
Niklas Mühlenstädt steckte gut durch auf Tobias Rau, der dann freistehend die Führung für unsere Mannschaft erzielte. Quasi direkt im Gegenzug erzielten die Bueraner den Ausgleich, durch einen sehenswerten Schuss aus 16.Metern.  In der Schlussphase folgte dann das, was den TVN in dieser Saison besonders auszeichnet: Die Willensstärke, auch in der Schlussphase den Sieg noch auf die Habenseite zu bringen. Tobias Walkenhorst  war der umjubelte Torschütze zum 1:2 drei Minuten vor Schluss und so konnten die Mannen in Blau und Gelb mit drei Punkten im Gepäck die Heimreise an den Hainteich antreten.



TVN-Außenverteidiger Steffen Flohre:
„Wir konnten heute spielerisch wahrlich nicht überzeugen. Dennoch haben wir Willensstärke bewiesen und bis zur letzten Minute an den Sieg geglaubt.“

 

_____________________________________________________________________________________________________________________________

 

Hinrundenbilanz mit Mannschaftskapitän Andi Schulz
Zweite im Aufwind und noch lange nicht satt

 


1. Die Zweite hat die Hinrunde auf einem starken 5. Tabellenplatz beendet und belegt nach einem Sieg im ersten Rückrundenspiel nun sogar Platz 4.  Hättest ihr vor der Saison damit gerechnet?

Mit unseren Neuzugängen aus der Ersten und einigen externen Zugängen, sowie der Rückkehr von Philipp Klocke, hatten wir natürlich super Bedingungen. Dass die Zweite anders als in den letzten zwei Jahren nicht gegen den Abstieg spielt, war von Beginn an klar. Die aktuelle Entwicklung ist sehr positiv, wenngleich auch etwas überraschend. Wobei man auch sagen muss, dass gerade unsere letzten Spiele die stärksten waren. Das stimmt positiv für die Rückrunde.

 

2. Welche Ziele hat das Team für die Rückrunde und wo besteht vielleicht noch Nachholbedarf?

Insgesamt wollen wir den Platz natürlich halten, aber das wird nicht einfach. Wir gehen in jedes Spiel, um es zu gewinnen und sind wenn wir verletzungsfrei bleiben, sicherlich auch in der Lage, an einem guten Tag jeden Gegner zu schlagen.

Die letzten Spiele spielten wir aggressives Pressing und da merkte man, dass einige Nachholbedarf im konditionellen Bereich haben. Das können wir in der Vorbereitung angehen. Ansonsten wird es bei Rückstand gelegentlich unruhig auf dem Platz. Da müssen wir gelassener und konzentrierter agieren. Schließlich haben wir diese Saison schon viele Spiele wenden können.


3. In den letzten Jahren musste sich die I.Herren oft bei der Reserve bedienen.
Momentan kann die Zweite auf eine recht konstante Personaldecke zurückgreifen.
Wie bewertest du diese Entwicklung?

Wir müssen aufgrund verschiedenster Ausfälle immer noch oft umstellen. Aber wir haben einen großen Kader und können Absagen kompensieren. Wenn alle an Bord sind, ist noch mehr Luft nach oben. Grundsätzlich hat sich die Zweite fußballerisch weiterentwickelt und ist im Ernstfall qualitativ jederzeit in der Lage, bei der Ersten auszuhelfen.

4. Ein Spiel steht in diesem Kalenderjahr 2014 noch aus. Am 23.11 Wellingholzhausen. Welche Zielsetzung habt ihr für das verbleibende Pflichtspiel und wie schätzt du den Gegner ein?

Welling wird ein richtiges Brett. Sie spielen momentan stärker auf, als es der Tabellenplatz aussagt. Zuletzt wichtige Spieler ,stehen uns zudem nicht zur Verfügung. Außerdem haben wir das Hinspiel mit Glück gewinnen können, sodass der WTV sicher eine Rechnung begleichen will. Das wird gegen uns aber nicht einfach und wir wissen, auf welche Spieler wir besonders achten müssen.

5. Anfang Januar steht wieder die Hallenstadtmeisterschaft auf dem Programm. Mit welchen Zielen geht ihr in das Turnier?

 

Ziel ist einzig und allein der Spaß. Und wir sollten natürlich verletzungsfrei bleiben. Es ist noch nicht absehbar, wer uns vertreten wird, aber wir werden eine gute Truppe stellen, die sich sicher auch sehr über die immer lautstarke Unterstützung unserer TVN Fans freuen wird. Mit den TVN- Fans im Rücken, kann es uns durchaus wieder gelingen, mit beiden Herrenmannschaften die Endrunde zu erreichen.  Ich werde gemeinsam mit Julian in Indien die Daumen drücken und wünsche allen Blau-Gelben viel Spaß.

Vielen Dank für das Interview, Andi!

Das Interview führte Timo Radke


____________________________________________________________________________________________________________________________

 

 

 

TVN im Grönegau-Derby gefordert
Unterschiedliche Ausgangssituationen

 

vs. 


Am kommenden Sonntag (23.11.14/Anstoß: 14:00 Uhr in Buer)steht für den TVN wieder ein wichtiges Grönegau-Derby auf dem Programm. Die Mannschaft von Thomas Moritz und Jens Bergander gastiert in der Stückenberg-Arena beim Sus Buer.

Das Hinspiel am Hainteich endete 1:1 Unentschieden. In einem umkämpften Spiel vor gut 100 Zuschauern gingen die Bueraner mit 1:0 in Führung, ehe TVN-Publikumsliebling Matthias „Kolle“ Kollmeyer nach 80. Minuten den 1:1 Ausgleich markierte. In der Schlussphase machte der TVN noch einmal richtig Druck, der verdiente Siegtreffer wollte aber nicht fallen.

Das Spiel gegen Buer am 1.Spieltag liegt jetzt schon eine ganze Weile zurück und so läutet das kommende Spiel, die Rückserie für den TVN noch vor der Winterpause offiziell ein.
Die Bueraner befinden sich momentan im unteren Mittelfeld der Tabelle und haben am letzten Wochenende gegen den bisherigen Tabellenletzten Bissendorf II überraschend verloren.
Nach dem ersten couragierten Auftritt in Neuenkirchen ist diese supoptimale Entwicklung sicherlich ein wenig überraschend.
Jedoch hatten die Bueraner vor der Saison einen einstelligen Tabellenplatz als Ziel ausgegeben.

Der TVN seinerseits kann mit der aktuellen Situation durchaus zufrieden sein. Das Saisonziel unter die ersten fünf zu gelangen, wurde in der Hinrunde deutlich erreicht und auch teils übererfüllt.
Dennoch darf sich der TVN von der aktuellen Tabellensituation nicht blenden lassen, denn die Vergangenheit hat belegt, dass Spiele gegen Buer immer sehr hart umkämpft waren.



TVN-Trainer Thomas Moritz:
„Bei Derbys ist die Tabellensituation meistens irrelevant. Buer wird sich voll reinhängen und uns wieder alles abverlangen. Aber wir sind gewappnet und werden unsererseits ebenfalls alle Kohlen aus dem Feuer holen, um den Platz als Sieger zu verlassen.“

Bericht: T.R
 

_____________________________________________________________________________________________________________________________

Zweite siegt  gegen Nemden
Klocke und Allerdissen führen den TVN zum Sieg



TV Neuenkirchen II  5:1    SV Eintracht Nemden

 

Alle Zahlen, Daten, Fakten und einen Spielbericht findet ihr unter folgendem Link:
http://www.fupa.net/spielberichte/tv-neuenkirchen-sv-eintracht-nemden-1393488.html
 

 

 

______________________________________________________________________________________________________________________________

 

Vereinsheimbau nimmt weiter Fahrt auf
Fleißige Helfer im Einsatz

Heute war eine Abordnung der TVN- Fußballabteilung im Einsatz. Jedoch nicht auf dem grünen Geläuf, sondern in einigen Metern Höhe. Unter der Leitung von Jens Bergander ( TVN-Co-Trainer und Dachdeckermeister in Personalunion) wurden Dachziegel auf ca. 5 Meter Höhe verbracht und dann fachmännisch eingedeckt. Nun erstrahlt das Dach des Vereinsheims in neuem Glanz.

 

Jens Bergander: 
"Ein großes Kompliment und vielen Dank an alle Helfer. Das war eine starke Leistung! Über 17 Tonnen haben wir bewegt und viele Ziegel hatten wir mehr als 3x in der Hand. Neben der Arbeit steht weiterhin auch die Geselligkeit im Vordergrund. Gemeinsam macht es einfach am meisten Spaß."

 

Hier einige Impressionen:

 
                                 Teamwork war gefordert                                                Schweres Gerät wurde aufgefahren

 


                                                                             Die fleißigen Helfer
Stehend von links nach rechts: Rainer Bekkötter, Nici Mühlenstädt, Nicolai Osuch, Lukas Mühlenstädt
Sitzend von links nach rechts: Maxi Esch, Tobias Beckmann, Markus Köhler, Jens Bergander, Kolle Kollmeyer,
Matze Dieckmann, Max Schallau, Thomas Plagemann und Manuel Paland.
Nicht im Bild: Eike Krystosek

 

Doch das war erst der Anfang. Der Bau des Vereinsheims geht weiter. Die nächsten Arbeitseinsätze sind schon in der Planung und neue fleißige Helfer sind immer gerne willkommen.

Ganz nach dem Motto: Ein Verein, eine Einheit.
Weitere Arbeitseinsatztermine werden auf unserer Facebook-Seite zeitnah bekanntgegeben.

Bericht von Timo Radke



______________________________________________________________________________________________________________________________

 

 

Hinrundenbilanz von TVN -Trainer Thomas Moritz
 

Die Hinrunde ist für den TVN nun beendet, denn das ausgefallene Heimspiel gegen Schledehausen II wird vermutlich erst zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt.
 Am Sonntag, den 23.11.14 bestreitet der TVN offiziell das erste Rückrundenspiel in Buer.  Nun ist es Zeit, eine kurze Bilanz zu ziehen. Hierzu habe ich mit unserem Trainer Thomas Moritz besprochen.



Hallo Thomas.
Unsere Mannschaft hat die Hinrunde auf dem 3.Tabellenplatz beendet. Wie fällt dein Fazit für die Hinrunde 2014/15 aus?

Mein Fazit ist sehr positiv. Die Arbeit mit Jens Bergander und der Mannschaft macht unglaublich Spaß. Wir sind alle gemeinsam eine echt super Truppe. Auch sportlich bin ich zufrieden, denn wir haben unser Saisonziel zum jetzigen Zeitpunkt erreicht.  Die Mannschaft hat sich alles in allem spielerisch gut entwickelt, jedoch bin ich davon überzeugt, dass wir uns in der Rückserie noch weiter steigern können. Wir haben noch viel Potenzial und noch lange nicht alle Ressourcen optimal ausgeschöpft.

 

Der TVN ist Zuhause eine Macht und führt die Heimtabelle momentan deutlich an.
Wieso läuft es in der Fremde nicht immer so optimal?

Wir machen Aufwärts zum Teil zu viele individuelle Fehler. Auch die Chancenverwertung muss hier deutlich besser werden. Das haben die unnötigen Punkteverluste gegen Melle III und Bad Rothenfelde III gezeigt. Die 2:6 Niederlage in Vehrte  ist für mich nicht relevant. Das war ein Totalausfall in allen Mannschaftsteilen von dem wir lernen konnten und unsere Schlüsse gezogen haben. Im Anschluss haben wir eine Siegesserie folgen lassen.

 

Insgesamt drei Neuzugänge (Borrmann, Nentwig, Schengber) sind im Sommer zum TVN gekommen. Wie bewertest du ihre Entwicklung?

Kai (Kai Borrmann) hat eine gute Entwicklung genommen. Er ist ein Mann für die Zukunft,  in dem noch sehr viel Potenzial steckt.  Jan Schengber war ebenfalls ein absoluter Glücksgriff. Er hat sich von Anfang an super integriert und war gleich eine feste Schütze in der Defensive, aus der er nun kaum wegzudenken ist.  Auch Marcel Nentwig ist eine echte Verstärkung für die Außenbahn. Ich sehe bei Ihm aber noch deutliches Steigerungspotenzial. Er ist meiner Meinung nach erst bei 70% seiner Leistungsfähigkeit. Ich bin zuversichtlich dass er diese Lücke in der Rückrunde schließen kann. Dann ist er mit Sicherheit einer der besten Flügelspieler der Liga.

 

Zwei Spiele stehen in diesem Kalenderjahr 2014 noch aus.  Am 23.11 in Buer und am 30.11 in Wellingholzhausen.  Welche Zielsetzung habt ihr für die verbleibenden Pflichtspiele im Jahr 2014.

Uns erwarten noch zwei ganz schwere Brocken. Grönegau-Derbys sind immer hart umkämpft.
Da ist die Tabellensituation nur Nebensache. Ich bin aber überzeugt, dass wenn wir unsere Leistung konzentriert abrufen, jeweils drei Punkte einfahren können.

 

Die Winterpause steht vor der Tür und unsere Mannschaft ist bei der Hallenstadmeisterschaft gefordert. Was ist deine Meinung zu diesem Turniermodus und welche Ziele werden in Bezug auf die Hallensaison  angestrebt?

Die Hallenstadtmeisterschaft ist ein toller Modus, um sich mit allen Mannschaften aus dem Meller Umkreis beim Budenzauber zu messen. Dennoch ist die Hallensaison für uns als Team eher zweitrangig. Wir hatten zu Saisonbeginn viele Verletzte. Diese Situation wollen wir unbedingt vermeiden. Es ist ja bekannt, dass der Hallenfußball nicht unbedingt förderlich ist, um Verletzungen zu vermeiden. Bei der Hallenstadtmeisterschaft steht also der Spaß im Vordergrund und wir werden den einen oder anderen wichtigen Leistungsträger auf jeden Fall schonen.

 

Wer ist dein Favorit für den Aufstieg in die Kreisliga?

Vehrte spielt momentan eindeutig am konstantesten von allen Mannschaften in der Spitzengruppe.
Wenn sie weiter so auftreten, sind sie sicherlich der Top-Favorit auf den Aufstieg.
Dennoch zeigt die aktuelle Tabellensituation auch, dass die Verfolger (Westerhausen, Wissingen, Gesmold II und wir) auf Schlagdistanz sind. Es wird spannend.

Vielen Dank, Thomas!

Das Interview führte Timo Radke

 

 

 

_________________________________________________________________________________________________________________________

 

Zweite trifft auf Vorletzten
Erste hat spielfrei


Am kommenden Samstag (15.11.14/Anstoß: 18 Uhr) ist der SV Eintracht Nemden zu Gast am Hainteich. Letzte Saison kämpfte der TVN noch mit den Nemdenern um den Klassenerhalt. Dieses Jahr sind die Vorzeichen etwas anders. Der TVN hat schon 21.Punkte gesammelt, wohingegen  Nemden erst 4. Punkte gesammelt hat. Diese Punkteverteilung spiegelt sich natürlich auch in der Tabelle wieder. Während der TVN momentan auf einem starken 5. Tabellenplatz rangiert, sind die Nemdener momentan auf dem vorletzten Tabellenplatz angesiedelt und stecken mitten im Abstiegskampf.


Will mit seiner Mannschaft die Punkte am Hainteich behalten: TR Jörg Meyer


Der TVN ist also auf dem Papier der klare Favorit. Dennoch nimmt die Mannschaft den Gegner sehr erst und wird wieder versuchen alle Kohlen aus dem Feuer zu holen, damit die Punkte auch in Neuenkirchen bleiben.
Die Mannschaft würde sich über Unterstützung von Außen sehr freuen!
Für das leibliche Wohl ist gesorgt!




Mannschaftskapitän Andreas Schlulz: 

„Wir wollen an die Leistung vom letzten Wochenende in Buer anknüpfen.
Von Anfang an haben wir dort ein gutes Pressing gespielt und den Gegner kaum zur Entfaltung kommen lassen. Eine ähnlich couragierte Leistung wollen wir natürlich auch am Samstag vor heimischem Publikum  zeigen und das letzte Heimspiel im Jahr 2014 unbedingt gewinnen.“ 

 

_____________________________________________________________________________________________________________________________

 

Ein (fast) perfektes TVN-Wochenende


TV Neuenkirchen I  4:2 FC Sultan Spor Bad Essen I

Die Mannschaft von Thomas Moritz und Jens Bergander hat drei unglaublich wichtige Punkte eingefahren. Gegen zehn aufopferungsvoll kämpfende Sulanisten hätte der TVN schon zur Pause deutlich führen müssen. Die Chancenverwertung ließ aber leider zu wünschen übrig.
Nach Unsicherheiten in der TVN-Defensive, kamen die Bad  Essener noch zum 2:2 Ausgleichtreffer, ehe eine hoch emotionale und verrückte Endphase folgte.

Alle Zahlen, Daten und Fakten, sowie einen Livetickerverlauf sind unter folgendem Link zu finden:
http://www.fupa.net/spielberichte/tv-neuenkirchen-fc-sultan-spor-bad-essen-1392798.html



SuS Buer II 2:5  TV Neuenkirchen II

Die Zweite tat es der Ersten Herren am Samstag gleich und konnte ebenfalls drei Punkte an diesem Wochenende verbuchen.  Der Trend der Mannschaft von Jörg Meyer und Magnus „Mango“ Schiermeyer zeigt damit weiter nach oben und die Mannen in Blau und Gelb können mit dem bisherigen Saisonverlauf sehr zufrieden sein.

Alle Zahlen, Daten und Fakten zum Spiel der Zweiten in Buer, findet ihr unter folgendem Link:
http://www.fupa.net/spielberichte/sus-buer-tv-neuenkirchen-1393479.html
 

 

TV Neuenkirchen  0:3 SC Glandorf 

 

Unsere Damen haben am heutigen Sonntag ihr Heimspiel gegen den SC Glandorf leider mit 0:3 verloren und rutschen damit auf den Vorletzten Tabellenplatz ab. Die Tabellensituation ist momentan sicherlich etwas enttäuschend, es werden aber mit Sicherheit auch wieder bessere Zeiten kommen. Vielleicht ja schon am nächsten Wochenende, wenn unsere Mannschaft beim Tabellenneunten TSG Dissen gastiert.

 

_______________________________________________________________________________________________________________________

 

 

 

„Wundertüte“ zu Gast am Hainteich
Letztes Heimspiel in 2014

 

gegen

 

Am kommenden Freitag (07.11.2014/Anstoß: 19:30 Uhr) ist der TVN am Hainteich gefordert und möchte das enttäuschende Ergebnis vom vergangenen Wochenende in Rothenfelde vergessen machen. Einfach wird die Aufgabe allerdings nicht.

Denn mit Sultan Spor Bad Essen ist ein schwer einzuschätzender Gegner zu Gast am Hainteich. Sultan Spor befindet sich momentan auf dem achten Tabellenplatz der 1.Kreisklasse Süd B.
Wenn man die bisherigen Ergebnisse der Bad Essener betrachtet, dann zeigt sich eine „Top oder Flop-Verteilung“. Sultan hat von bisher 13.Partien sechs gewonnen und sechs verloren und spielte nur einmal Unentschieden.  Unter anderem konnten sie den aktuellen Tabellenführer Vehrte auswärts bezwingen, kassierten aber beispielsweise gegen Gesmold III auf dem heimischen Geläuf sechsGegentore.

 

 
Erst 3.Gegentore zu Hause: Max Schallau und Vorderleute                Seine Torgefahr ist gefordert: Marco Rieke   

 

Der TVN seinerseits befindet sich momentan auf Platz 3 und hat Fühlung zur Spitze, muss aber nachlegen, damit Wissingen und Vehrte nicht davonziehen.  Der TVN ist somit gefordert und möchte versuchen den Abstand zur Tabellenspitze zu verringern  und gleichzeitig die starke Heimbilanz  gegen Sultan Spor weiter zu untermauern.

Die Mannschaft freut sich beim letzten Heimspiel im Kalenderjahr 2014, über die zahlreiche Unterstützung der TVN-Anhänger! Für das leibliche Wohl ist selbstverständlich gesorgt.

 

 

______________________________________________________________________________________________________________________________

 

TVN mit desolater Chancenverwertung
Nur 1:1 in Rothenfelde


Der TVN ist beim Kellerkind Bad Rothenfelde III nicht über ein enttäuschendes 1:1 Unentschieden hinausgekommen.  Der TVN dominierte das Geschehen und  erspielte sich in den 90. Minuten auf dem Rothenfelder Kunstrasen Chance um Chance. Zeigte aber im Abschluss deutliche Schwächen und so konnte der TVN erst in der 48. Minute die längst überfällige Führung erzielen. Steffen Flohre lieferte die starke Vorlage auf Tobias Rau und der ließ dann den starken Rothenfelder-Keeper keine Chance.  Es folgten weitere  hochkarätige Chancen für das Team von Thomas Moritz und Jens Bergander, die aber allesamt fahrlässig ausgelassen wurden.

Und nun sollte wieder eine alte Fußballweisheit greifen:
„Wer die besten Chancen vorne nicht nutzt, der wird hinten dann bestraft“
Und genau die Weisheit sollte tatsächlich eintreffen:
In der 60.Minute wurde der Ball in der TVN-Hintermannschaft leichtfertig verloren und der TVN kassierte den 1:1 Ausgleichtreffer.

Im Anschluss warf der TVN noch einmal alles nach vorne, hatte aber nicht das Glück des Tüchtigen.
Ein absolut gebrauchter Tag für den TVN!



Statement zum Spiel von TVN-Mittelfeldspieler Niclas Mühlenstädt:
„Wir waren durchweg  überlegen, haben aber die letzte Konsequenz im Torabschluss deutlich vermissen lassen. Das Gegentor viel in unserer  Drangphase. Wir sind unglaublich enttäuscht. Jetzt heißt es für uns: Mund abputzen und nächstes Wochenende gegen Sultan Spor eine Trotzreaktion zeigen!“

 

 

_____________________________________________________________________________________________________________________________

 

 

Gerechtes Unentschieden am Hainteich
Zweite nun auf Platz 6

Der TVN II und TuS Bad Essen II haben sich in einem hart umkämpfen, aber fairen Spiel leistungsgerecht mit 1:1 Unentschieden getrennt. Der TuS kam Anfangs deutlich besser ins Spiel, ehe „Ali“ Allerdissen nach einem unnachahmlichen Sololauf die 1:0 Führung für den TVN erzielte. Der TVN spielte nach der Führung weiter selbstbewusst nach vorne, ließ aber weitere  gute Möglichkeiten aus, um die Führung bis zur Halbzeitpause weiter auszubauen. Die Zweite Halbzeit gestaltete sich auf Augenhöhe und Bad Essen wurde für seine Bemühungen belohnt und erzielte den nicht unverdienten Ausgleichstreffer.

 

TVN-Verteidiger Lui Frohß:
„Alles in allem ist das Ergebnis gerecht und spiegelt beide Halbzeiten gut wieder. Wir waren in den ersten 45.Minuten die bessere Mannschaft. Nach der Pause kam Bad Essen erstarkt aus der Kabine und hatte mehr Spielanteile. Wir sind weiterhin auf einem sehr guten Weg und möchten bis zur Winterpause versuchen weitere wichtige Punkte zu sammeln,  um eine gute Grundlage für die Rückrunde zu schaffen."

________________________________________________________________________________________________________________________________

 

 

Auswärtsspiel in Rothenfelde
TVN auf Kunstrasen gefordert

 

SV Bad Rothenfelde IIIvs. TV Neuenkirchen I


Am kommenden Sonntag (02.11.14/Anstoß: 11:15 Uhr) muss der TVN zur Drittvertretung des SV  Bad Rothenfelde reisen. Die Mannschaft von Spielertrainer Michael Pohlmann befindet  sich im Tabellenkeller der 1.Kreisklasse Süd B und muss noch einige Punkte einfahren, um aus der Gefahrenzone zu gelangen.

Bei Heimspielen genießen die Rothenfelder immer einen kleinen Vorteil: Der Kunstrasen im Heristo-Sportpark ist im Osnabrücker Amateurfußball auf Grund seiner kleinen Maße berüchtigt und so mancher vermeintlicher Favorit ist auf diesem Geläuf von der Drittvertretung des SVR böse überrascht worden. TVN-Trainer Thomas Moritz sieht jedoch keinen Nachteil für seine Mannschaft und glaubt fest daran, dass das Team einen Auswärtssieg realisieren kann.



TVN-Trainer Thomas Moritz:
Wir haben viele technisch versierte Spieler in unseren Reihen, die auf Kunstrasen ihre Stärken ausspielen können.  Wenn wir  weiterhin so konzentriert auftreten wie in den vergangen Spielen, werden wir auch in Rothenfelde drei Punkte einfahren.

Die Mannschaft würde sich über einige TVN-Fans  am Spielfeldrand sehr  freuen, die trotz der „unchristlichen“ Anstoßzeit die Mannschaft in Bad Rothenfelde unterstützen möchten.

 

 
 
______________________________________________________________________________________________________________________________
 

Zweite  trifft auf Absteiger
Bad Essen II zu Gast
 

Die Mannschaft von Jörg Meyer und Magnus „Mango“ Schiermeyer trifft am kommenden Sonntag (02.11.14/Anstoß 14: Uhr am Hainteich) auf den TuS Bad Essen II. Die Mannschaft vom Rande des Wiehengebirges befindet sich momentan einen Tabellenplatz hinter dem TVN. Der Sieger der Begegnung kann sich im oberen Bereich der Tabelle festsetzen.

Der Verlierer wird den Anschluss an die Top 5 der Liga erst mal verlieren. Die Bad Essener haben nach einem schwachen Saisonstart momentan einen Lauf und konnten die letzten vier Spiele gewinnen (Spielabbruch gegen Vasco da Gama mit eingerechnet).

Der TVN ist somit gewarnt und konnte seinerseits ebenfalls tolle Ergebnisse erzielen. Der TVN spielt  bisher eine unglaublich starke Saison und hat momentan (nicht so wie in den vergangen Jahren) mit dem Abstieg nichts zu tun.
Das Team ist super in Takt und hoch motiviert. Die Mannschaft möchte unbedingt den enttäuschenden  Last-Minute-Punkt am vergangen Wochenende in Riemsloh vergessen machen.
 

Statement von Kapitän Andreas Schulz:
„Es wird ganz sicher eine Partie auf Augenhöhe. Aber zu Hause muss das Ziel für uns sein, 3.Punkte einzufahren. Wenn wir bis zur 93. Minute auch die anstrengenden Wege gehen, eng am Gegner stehen und die mannschaftliche Geschlossenheit der letzten Wochen zeigen, dann sind drei Punkte sicherlich im Rahmen des Möglichen. Wir hoffen auf die nötige Unterstützung von außen und freuen uns über jeden einzelnen Unterstützer. Die Zweite ist im Aufwind und es macht momentan einfach richtig Laune, mit den TVN-Fans im Rücken, unseren guten Weg fortzusetzen.“

 
 
 
______________________________________________________________________________________________________________________________
 
 
 
TVN zu Hause eine Macht
Gesmold III chancenlos
 
 
Die Mannschaft von Thomas Moritz und Jens Bergander hat wieder einmal ihre Heimstärke eindrucksvoll unter Beweis gestellt und die Drittvertretung der Viktoria aus Gesmold mit 5:0 am Hainteich bezwungen.

Hier die Zahlen, Daten und Fakten zum Spiel:
 http://www.fupa.net/spielberichte/tv-neuenkirchen-viktoria-gesmold-1392784.html
 
Den Weg zum  ungefährdeten Heimsieg ebnete Freddy Brands nach nur 10 Minuten. Kurz vor der Halbzeit sorgte dann Mittelfeldmotor Nici Mühlenstädt für die Vorentscheidung zu Gunsten des TVN. 
 
In der zweiten Halbzeit waren dann die Joker an der Reihe und so konnten die eingewechselten Thomas Plagemann durch einen satten Fernschuss und Lukas Mühlenstädt durch einen unnachahmlichen Sololauf, noch zwei Tore draufsetzen. Die Gäste aus Gesmold gaben während den 90.Minuten nie auf, waren aber unter dem Strich den spielstarken Neuenkirchenern deutlich unterlegen.
 
Trotz des wirklich „schäbigen“ Wetters kamen immerhin 60 Zuschauer zum Hainteich, um die Mannschaft zu unterstützen. Hierfür möchte sich die Mannschaft noch einmal recht herzlich bedanken.
 
 
 
Statement von TVN-Doppeltorschütze Freddy Brands:
„Durch die frühe Führung sind wir sehr gut ins Spiel gekommen und haben das Geschehen dann dominiert. Es war für uns wichtig nach dem Topspiel in Wissingen auch dieses vermeintlich leichtere Spiel zu gewinnen.“
 
 
_________________________________________________________________________________________________________________________

 

 

Kleines Derby in Riemsloh
„Zweite“ will weitermachen

 

Am morgigen Freitag (24.10.14) ist unsere Zweite bei der Zweitvertretung des Lokalrivalen TSV Riemsloh gefordert. Die Mannschaft von Jörg Meyer und Magnus Schiermeyer spielt bisher eine super Saison und möchte diesen Trend natürlich auch im Derby fortsetzen.  Der Gastgeber aus Riemsloh spielt hingegen diese Saison nicht so konstant wie sonst gewohnt und befindet sich momentan im Tabellenkeller. Los geht es um 19:30 Uhr auf dem Riemsloher Sportplatz an der Jahnstraße.

 


Statement zum Spiel von TVN-Keeper Daniel Kleine-Böse:
„Wir wollen da weitermachen wo wir gegen Vasco da Gama aufgehört haben. Wenn wir weiter so geschlossen als Team auftreten, können wir noch einige Punkte einfahren. Und eins ist natürlich klar: Im Derby gegen Riemsloh zählt nur ein Sieg!“

 

__________________________________________________________________________________________________________________________

 

 

TVN I siegt beim Tabellenführer
Gesmold III vor Augen
 

Die „Erste“ hat gestern einen ganz wichtigen Auswärtssieg beim Tabellenführer SV 28 Wissingen eingefahren und hält damit die Fühlung zur Spitzengruppe der 1.Kreisklasse Süd B.
Alle Zahlen, Daten und Fakten, sowie einen ausführlichen Spielbericht findet ihr unter folgendem Link:
http://www.fupa.net/spielberichte/sv-28-wissingen-tv-neuenkirchen-1392783.html

Auch unsere „Zweite“ war am Wochenende überaus erfolgreich und bezwang im Heimspiel Vasco da Gama Dissen deutlich mit 4:1. Damit rückt die Mannschaft von Jörg Meyer und Magnus „Mango“ Schiermeyer in die Top 5 der 2.Kreisklasse Süd B vor. Die Mannschaft spielt bisher ihre beste Saison seit ihrer Ligazugehörigkeit. So kann es weitergehen.
Hier alle Zahlen, Daten und Fakten zum Heimsieg der Zweiten am vergangenen Wochenende:
http://www.fupa.net/spielberichte/tv-neuenkirchen-sc-vasco-da-gama-dissen-1393465.html

 

   
Brachte die Zweite auf die Siegesstraße: Phillipp Klocke             Sorgte für Wirbel im Wissinger Strafraum: Freddy Brands

 

Nach dem starken Auftritt in Wissingen  gilt es nun für unsere 1.Herren am kommenden Wochenende den Trend vorzusetzen. Der TVN hat das Heimrecht gegen Gesmold III inne. Die Drittvertretung  der Viktoria befindet sich momentan auf einem starken 6. Tabellenplatz. Eigentlich hatte die Mannschaft von Carsten Hengstmann den Klassenerhalt als Saisonziel ausgegeben. Das Ziel wurde bisher aber deutlich übertroffen. Die Gesmolder verfügen mit Altmeister Mark „Krümel“ Stühlmeyer und Julian  Strathmann über abschlussstarke Offensivkräfte, auf die der TVN ein besonderes Augenmerk legen wird.

 

Der TVN seinerseits ist nun gewillt bis zur Winterpause die Fühlung zur Tabellenspitze zu halten und sich eine gute Ausgangsposition für die Rückrunde zu verschaffen. Das Heimspiel gegen Gesmold III ist hierzu der erste wichtige Schritt, bei den dann noch  verbleibenden vier  Punktspielen, ehe  es dann bis zum Februar 2015 in die Pause geht.

Der TVN hofft auf viele Unterstützer, die die Mannschaft bei diesem Vorhaben begleiten.

Daten zum Spiel:
TV Neuenkirchen I – Viktoria Gesmold III
Samstag, den 25.10.2014
Anstoß:  18 Uhr
Wilhelm-Niemann-Sportplatz
Für das leibliche Wohl ist natürlich gesorgt.
Bier, Softdrinks und Bratwurst zu gewohnt moderaten Preisen.
 

 

 

_______________________________________________________________________________________________________________________

 

Mario Rokassa sponsert Trikotsatz

Große Freude bei der Damenmannschaft

 

Im Rahmen des Derbys unserer Damen gegen Riemsloh, durften sich die Spielerrinnen über einen neuen Trikotsatz freuen. 

Wir bedanken uns ganz herzlich bei Mario Rokossa im Namen der Fußballabteilung und insbesondere natürlich im Namen der Mannschaft.

 


TVN nur Außenseiter

Wissingen dominiert die Liga

 

SV 28 Wissingen I gegen TV Neuenkirchen

 

Am kommenden Sonntag steht für die Mannschaft von Thomas Moritz und Jens Bergander das wohl schwerste Auswärtsspiel der bisher abgelaufenen Saison an. Der TVN gastiert beim Tabellenführer SV 28 Wissingen.

Das Team von Christian Ohmann hat bisher 9. Spiele gewonnen. Nur gegen Westerhausen kassierte das Team ihren bisher einzigen Punktverlust. Auch die Tipper auf dem Fußballportal fupa.net sehen die Wissinger mit 75 Prozent der Stimmen klar vorne gegen den TVN.

Doch eins muss den Wissingern klar sein: Gewonnen ist das Spiel noch lange nicht. Denn der TVN ist entschlossen sich zur Wehr zu setzen und Alles zu geben, damit Wissinger in der Tabelle nicht davonziehen kann.

Die Mannschaft würde sich über eine tolle TVN-Kulisse sehr freuen.

Daten zum Spiel:
SV 28 Wissingen – TV Neuenkirchen
19.10.2014
Anstoß: 15 Uhr
Spielort: Heideweg 1 in49143 Bissendorf
Schiedsrichter: Klaus Riestenpatt

 

TVN-Trainer Thomas Moritz:
„Wir müssen den Kampf annehmen und dürfen uns nicht verstecken.
Dann haben wir eine realistische  Chance  drei Punkte in Wissingen einzufahren.“

 

 

 

 

____________________________________________________________________________________________________________________________

Pokal-Knaller steht bevor
TVN will 2.Sensation

 

 VS. 

 

Am kommenden Mittwoch (08.10.2014) ist es endlich soweit. Der TVN fordert im Achtelfinale des Krombacher-Kreispokals Viktoria Gesmold  I heraus. Lange ist es her, dass der TVN die Möglichkeit bekam, sich mit dem Grönegau-Topclub zu messen.

 

Nun hat sich der TVN dieses Highlight aber vollkommen verdient, schließlich zwang man eine Runde zuvor den glasklaren Favoriten Hagener SV mit einem überragenden 3:0 Heimsieg in die Knie.
Der Ball rollt um 19 Uhr am Hainteich. Für das leibliche Wohl ist gesorgt. Die Mannschaft hofft auf viele Unterstützer, denn nur gemeinsam ist eine erneute Sensation möglich. 

 

TVN-Verteidiger Manuel Paland:
"Im Pokal ist alles möglich. Wir brauchen und werden uns nicht verstecken!"

 

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

"Erste" enttäuscht in Melle
1:1 beim Aufsteiger
 

 

SC Melle III  1:1 TV Neuenkirchen I

 

´“Unser Auftritt heute war nicht in Ordnung“, sagte TVN-Trainer Thomas Moritz im Anschluss an das enttäuschende Unentschieden gegen den Aufsteiger SC Melle III.  Der TVN kam von Anfang nicht gut rein in das Spiel. Viele Fehler und Unkonzentriertheit waren die Regel. Dennoch ging der TVN nach einer knappen halben Stunde durch Niklas Mühlenstädt in Führung, doch der Ausgleich der Gastgeber folgte postwendend. Auch im Zweiten Durchgang wirkte unsere Mannschaft ein wenig ideenlos, hätte aber bei besserer Chancenauswertung drei Punkte aus Melle entführen können.


Thomas Moritz:
„Sicherlich ist das heute ein Rückschritt für uns, aber wir haben schon einmal diese Saison gezeigt, dass uns Rückschläge nicht demoralisieren.  Mund abputzen und weiter geht´s,  lautet unsere Devise.“

 

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

 

Gelungenes TVN-Wochenende
2.Spiele - 2.Siege

 

TV Neuenkirchen I 3:0 FC Bissendorf II 


Das Team von Thomas Moritz und Jens Bergander zeigte im Heimspiel gegen Bissendorf II eine konzentrierte und geschlossene Mannschaftleistung. Die TVN-Defensive stand sehr kompakt und ließ kaum Aktionen der Gäste zu. In der Offensive kombinierte sich der TVN immer wieder vor das Gästetor und wurde in der ersten Halbzeit durch  Tore von Freddy Brands und Marco Rieke für die couragierte Leistung belohnt. 12. Minuten nach dem Wiederanpfiff besorgte dann Freddy Brands die Entscheidung zu Gunsten des TVN. Ab diesem Zeitpunkt verflachte das Spiel ein wenig und so stand dann nach 90. Minuten ein verdienter 3:0 Heimsieg zu buche.



TVN-Trainer Thomas Moritz:
„Unter dem Strich können wir mit dem Ergebnis absolut zufrieden sein. Wir haben eine konzentrierte Leistung gezeigt und sind gut gerüstet  für die nun folgenden schweren Aufgaben in Pokal und Meisterschaft.“

 

 

SC Melle 03 IV 1:5   TV Neuenkirchen II

 

Nach dem Heimsieg der Ersten am Freitag, zog die Zweite am Samstag nach und verbuchte ebenfalls nach einer sehr starken Mannschaftsleistung einen 5:1 Auswärtssieg gegen Melle IV. Zuhause ist das Team noch ohne Punktverlust und nun konnte auch mal wieder in der Fremde gepunktet werden. Die Mannschaft von Magnus Schiermeyer und Jörg Meyer hat damit in dieser Saison schon 12. Punkte gesammelt.
Da bleibt doch nur zu sagen: „Klasse Männer, weiter so!

 

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

 

Schlusslicht zu Gast am Hainteich

Mit dem SC Bissendorf II gastiert am kommenden Freitag das aktuelle Tabellenschlusslicht am Hainteich. Die Gäste haben alle Saisonspiele bisher verloren (7 Niederlagen/ -27 Torverhältnis). Dennoch darf und wird der TVN die Bissendorfer nicht unterschätzen. Denn genau bei solchen, auf dem Zettel klaren, Konstellationen, hat es allgemein im Fußball auch schon mal die ein oder andere Überraschung gegeben. Zum anderen kann es durchaus sein, dass die Bissendorfer Reserve Verstärkung aus der Kreisligamannschaft erhält.

 

TVN-Verteidiger Tobias Beckmann:
„Trotz der Tabellenkonstellationen ist das Spiel gegen den Tabellenletzten ein Spiel wie jedes andere auch. Es beginnt bekanntlich beim Stand von 0:0 und wir werden gemeinsam unser Bestes geben, dass wir am Ende mindestens ein Tor mehr schießen, als der Gegner.“

 

Daten zum Spiel:

Freitag, den 26.09.20114
Anstoß: 19:30 Uhr
Wilhelm-Niemann-Sportplatz
Schiedsrichter: Andreas Wegesin (SC Melle 03)

Für das leibliche Wohl ist gesorgt!

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

 

Topspiel in Westerhausen
TVN hofft auf Unterstützung


 

vs.   

 

Am kommenden Freitag findet das Topspiel des Spieltages der 1.Kreisklasse Süd B in Westerhausen statt. Der Gastgeber kann mit einem Sieg gegen den TVN die Tabellenführung übernehmen. Der TVN hingegen könnte mit einem Auswärtssieg auf den dritten Tabellenplatz vorrücken und hätte dann die direkte Fühlung zur Tabellenspitze hergestellt.

 

Einfach wird die Aufgabe für die Mannschaft von Thomas Moritz und Jens Bergander nicht, denn der Gastgeber aus Westerhausen verfügt über eine sehr treffsichere Offensive. Um genauer zu sein, handelt es sich hierbei um einen Sturm in Personalunion, den  TSV-Stürmer Mike Sommer kommt nach nur 6 Spielen auf 12 Tore und hat somit einen nicht unbedeutenden Anteil daran, dass die Westerhausener  ganz oben in der Tabelle rangieren.

Zu Saisonbeginn hatte TVN-Trainer Thomas Moritz Gespräche mit dem Westerhausener Topstürmer geführt. Sommer hatte allerdings schon dem TSV für die Hinrunde zugesagt und stand somit im Wort.
TVN-Trainer Thomas Moritz über seinen Wunschspieler: „ Er ist der beste Stürmer der Liga. Ich hätte ihn weiterhin gerne als Spieler in unserem Team, da er sportlich wie menschlich perfekt zu uns passen würde!“

Der TVN ist nach dem Pokalsieg gegen Hagen und nach dem klaren Heimsieg gegen Wimmer/Lintorf wieder im Aufwind und gewillt in Westerhausen einen unglaublich wichtigen Auswärtsdreier einzufahren.

Hierbei hofft die Mannschaft auf die Unterstützung seiner Fans. Schon beim Auswärtsspiel in Gesmold waren über 50 TVN-Fans dabei und konnten die Mannschaft in einem hart umkämpften Spiel zum 0:1 Auswärtssieg tragen.



TVN-Trainer Thomas Moritz:
"Wir stehen in Westerhausen vor einer ganz schweren Aufgabe.
Mit einer ähnlich vorbildlichen Einstellung, wie in den letzten beiden vergangenen Spielen und mit unseren Fans im Rücken werden wir aber den Auswärtssieg schaffen."

Daten zum Spiel:
TSV Westerhausen – TV Neuenkirchen
Freitag, den 19.09.2014 / Anstoß 19 Uhr
Sportplatz am Ebbergeweg / 49324 Melle
Schiedsrichter: Ulrich Herder
 

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

 

TVN nimmt Schwung mit
Wimmer/Lintorf ohne Chance

 

  4:0   

 

Den Liveticker-Bericht  Matze Dieckmann  findet ihr unter folgendem Link:
http://www.fupa.net/spielberichte/tv-neuenkirchen-sv-wimmer-1392742.html


 

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

 

David gegen Goliath am Hainteich
TVN bereit für Pokalfight
 

 vs. 

 

Am morgigen Mittwoch (10.09.14 /Anstoß: 19 Uhr) trifft der TVN auf den Kreisligisten Hagener SV in der 3.Runde des Krombacher Kreispokals. Da der TVN eine Liga unter den Gästen im normalen Ligabetrieb beheimatet ist,  hat die Mannschaft von Thomas Moritz und Jens Bergander automatisch Heimrecht. Hagen ist der glasklare Favorit, aber wie wir ja alle wissen hat der Pokal manchmal seine ganz eigenen Gesetze.

Für das leibliche Wohl ist gesorgt! Der TVN freut sich auf seine Fans.
Gemeinsam ist vielleicht eine Sensation möglich….


TVN-Trainer Thomas Moritz:
"Im Pokal ist alles möglich. Auch ein Kreisligaspitzenteam wie Hagen ist durchaus verwundbar.
Wir haben nichts zu verlieren und können befreit aufspielen.  

 

Der TVN sorgt für einen Paukenschlag und gewinnt gegen den Hagener SV mit 3:0!!!
Hier findet ihr den Liveticker-Spielbericht:
http://www.fupa.net/spielberichte/tv-neuenkirchen-hagener-sv-1879921.html

 

 

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

 

TVN entscheidet rassiges Derby für sich
Ca. 50 TVN-Fans feierten vor Ort mit

 

  0:1  


Alle wichtigen Zahlen, Daten und Fakten vom Derbykrimi in Gesmold, könnt ihr unter folgendem Link nachlesen.
Vielen Dank an die Livetickermelder Steffen Flohre und Matze Dieckmann!! 

http://www.fupa.net/spielberichte/viktoria-gesmold-tv-neuenkirchen-1392736.html

 

Statement zum Spiel von TVN-Mannschaftskapitän Tobias Schröder:
"Das Spiel war 90.Minuten hart umkämpft. Wir haben gemeinsam auf die Zähne gebissen und sind unglaublich glücklich und stolz, dass wir drei wichtige Auswärtspunkte aus Gesmold mitnehmen konnten."

 

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


Schwere Auswärtsaufgabe steht bevor
TVN zu Gast am Sportpark an der Else
 

Am kommenden Freitag (05.09/ Anstoß: 19:30 Uhr) gastiert die Mannschaft von Thomas Moritz und Jens Bergander bei Viktoria Gesmold II. Der Sieger der Begegnung wird in das obere Drittel der Tabelle vorrücken. Der Verlierer wird den Anschluss an die Spitzengruppe erst einmal verlieren.

 

Gesmold II hat sich nach einem schwachen Saisonstart wieder rehabilitiert. Der TVN konnte  ebenfalls durch eine tolle Teamleistung, die 2:6-Schmach vom Spiel gegen Vehrte in einen Heimsieg gegen starke Borgloher Gäste ummünzen.



TVN-Verteidiger Manuel Paland: 
"Die Spiele gegen Gesmold II sind immer etwas Besonderes und waren bisher immer auf einem sehr hohen Niveau.
Die Zuschauer können sich auf einen tollen Kampf freuen.
Wir werden uns voll reinhängen und peilen einen Auswärtssieg an."  

 

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

 

TVN will Wiedergutmachung
Tabellendritter zu Gast am Hainteich

 

Nach einer desolaten Vorstellung  in Vehrte am vergangen Wochenende, möchte die Mannschaft von Thomas Moritz und Jens Bergader vor heimischen Publikum Wiedergutmachung betreiben. Doch das ist gar nicht so einfach.  Borgloh II reißt als aktueller Tabellendritter an den Hainteich. Mit Tobias Walkenhorst, Lukas Mühlenstädt und Jost Teepker fallen drei wichtige Achsen im Mittelfeld aus, die es gilt so gut wie möglich zu ersetzen.

Die allgemeine Stimmung vor dem wichtigen Heimspiel ist aber keinesfalls negativ, denn die Mannschaft konnte diese Woche im Trainingsbetrieb,  wichtige Schlüsse für die nun folgenden Aufgaben ziehen.

 

TVN-Mittelfeld-Spieler Niclas Mühlenstädt:
„Uns erwartet eine sehr harte Aufgabe. Wir werden den Kampf annehmen und unser Bestes geben, damit die drei Punkte am Hainteich bleiben. Das sind wir  unseren Unterstützern, aber auch uns als Team, nach Vorstellung in Vehrte schuldig.“

 

Daten zum Spiel:

TV Neuenkirchen I  - TuS Borgloh II
29.08.2014 / Anstoß: 19:30 Uhr
Schiedsrichter: Karl-Heinz Schürmann (SV Bad Rothenfelde)
Wilhelm Niemann- Sportplatz Neuenkirchen

Für das leibliche Wohl ist wie immer bestens gesorgt!!

 

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Zweite will nachlegen
Derby gegen Welling III

 

Diesen Samstag (23.08.2014) heißt es wieder: Derbyzeit am Hainteich!
Unsere Zweite hat Heimrecht gegen Welligholzhausen III  und möchte den 2.Saisonsieg realisieren.
Die Aufgabe ist keinesfalls einfach, denn der Gegner gehörte in der vergangenen Saison zu den Topteams der Liga.
Los geht es am Samstag um 18 Uhr. Für das leibliche Wohl ist natürlich gesorgt!
 

 

TVN-Torwart Daniel Kleine-Böse:
„Nach dem Sieg in Nemden wollen wir Samstag  unseren Lauf fortsetzen und die drei Punkte am Hainteich behalten.  Auch wenn immer noch einige Spieler aufgrund von  Urlaub und Verletzungen fehlen---Mit unseren Anhängern im Rücken ist aber alles möglich“

 

 

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

TVN trifft auf Kreisligaabsteiger
Schwere Aufgabe steht bevor

 

Am kommenden Sonntag (24.08.14 /Anstoß : 15 Uhr) wartet  eine schwere Auswärtsaufgabe auf die Mannschaft von Thomas Moritz und Jens Bergander. Die Reise geht zum SuS Vehrte.

Die Mannschaft von Coach Jörg Plümer  ist letztes Jahr aus der Kreisliga abgestiegen und peilt nach eigenen Angaben den sofortigen Wiederaufstieg an.  Die Gastgeber haben jedoch ihr erstes Saisonspiel gegen Sultan Spor Bad Essen verloren und müssen unbedingt gegen den TVN punkten, um nicht gleich zu Saisonstart die Fühlung  zur  Tabellenspitze zu verlieren.
 

TVN-Betreuer Jörg Meyer:

„Vehrte ist ein wenig unter Zugzwang und wird stark aufspielen. Wir werden versuchen dagegenzuhalten und sind gewillt mindestens einen Punkt oder natürlich bestenfalls drei Punkte aus Vehrte mitzunehmen."

 

 

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Comeback nach der Pause
TVN beweist Moral

 

Der TVN hat das 2.Saisonspiel vor heimischen Puplikum gegen den Lokalrivalen Wellingholzhausen II nach einem hoch spannenden Spielverlauf  für sich entscheiden können.

Den Live-Ticker mit allen Zahlen, Daten und Fakten zum Spiel findet ihr unter folgendem Link:
http://www.fupa.net/spielberichte/tv-neuenkirchen-tv-wellingholzhausen-1392714.html

 

Statement zum Spiel von TVN-Keeper Daniel Kleine-Böse:

"In der Halbzeitpause haben wir zusammen gesagt: So kann es nicht weitergehen! Wir sind raus und haben das Ding gedreht.
Wir haben Moral bewiesen und aufgrund der Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit auch verdient gewonnen."
 

 

 

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Nächstes Heimspiel steht vor der Tür
Wellingholzhausen II zu Gast am Hainteich
 

Nach dem Derby am letzten Wochenende gegen SuS Buer, steht nun am Fr.15.08.2014 um 19:30 Uhr das nächste Grönegau-Duell am heimischen Hainteich auf dem Programm.

Zu Gast ist die Zweitvertretung des TV Wellingholzhausen. Die junge Mannschaft von Trainer Christian Albers verlangte dem TVN in den vergangenen Spielzeiten immer sehr viel ab. Der TVN ist somit gewarnt und möchte aus einer sicheren Defensive heraus entscheidende Nadelstiche  in Richtung WTV-Tor setzen. 

Die Personaldecke das TVN ist weiterhin sehr dünn. Mit Max Schallau und Yannik Mattern sind beide etatmäßigen Torwarte abwesend. Hier hat der TVN  im Gegensatz zu anderen Positionen aber momentan ein Luxusproblem und so wird mit Daniel Kleine-Böse ein starker Ersatz zwischen den TVN-Pfosten stehen.
 

 

TVN-Betreuer Jörg Meyer:
Welling II ist eine junge, robuste und ambitionierte Mannschaft, die uns alles abverlangen wird.
Wir müssen von Anfang an das Spielgeschehen in die Hand nehmen und konzentriert nach vorne spielen.
 

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

TVN erkämpft sich Punkt im Derby




Der TVN ist mit einem Remis gegen SuS Buer in die Saison gestartet.

Den Live-Ticker-Verlauf und eine Bildergalerie zum Spiel findet ihr unter folgendem
Link: http://www.fupa.net/spielberichte/tv-neuenkirchen-sus-buer-1392708.html

 

Statement zum Spiel von TVN-Trainer Thomas Moritz:

" Es war ein hoch intensives und hart umkämpftes Derby, dass beide Mannschaften hätten gewinnen können.
Ich denke das Unendschieden ist ein gerechtes Ergebnis und spiegelt den Spielverlauf wieder."

 

 

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

 

 

 

TVN-Jugendwart Thomas Lindenthal zieht Bilanz
Tolle Saison der SG geht zu Ende…

 

Auch im zweiten Jahr nach Gründung der Spielgemeinschaft mit dem TSV Riemsloh, konnten alle Jugendmannschaften überzeugen. Hier eine kurze Auflistung der wichtigsten Erfolge des letzten Spieljahres.

Die G1, F1, und E1 waren in diesem Jahr souveräne Meister in Ihren Kreisligen und konnten jeweils im „Final Four“ den Kreismeister ausspielen. G1 und F1 erreichten hier jeweils hervorragende dritte Plätze, die E1 gewann in einer spannenden Endrunde diesen begehrten Titel.

Die D-Jugend stand in diesem Jahr im Pokalfinale und verlor unglücklich gegen einen starken Nachwuchs vom Vfl Osnabrück.

Die C- Jugend wurde hauchdünn (aufgrund des besseren Torverhältnisses) Meister in der ersten Kreisklasse und steigt somit in die Kreisliga auf.

Die zweiten und dritten Mannschaften der o.g. Jahrgänge finden sich allesamt unter den ersten drei ihrer jeweiligen Staffeln wieder.

Gerade durch die Teilnahmen an diesen Endrunden wurde ich persönlich auf Turnieren in Rieste, in Hollage oder aber auch bei westfälischen Vereinen wie TuRa Löhne immer wieder auf unsere gute Arbeit angesprochen. Auf die Frage nach den Gründen unserer Erfolge hat mich mal ein Kreisobmann nach den Sponsoren hinterfragt, hierüber konnte ich nur etwas schmunzeln, und habe ihm erwidert das man Erfolg nicht immer kaufen kann. Hier steckt viel persönliches Engagement, tolle Trainer und Betreuer die sich nicht zu schade sind, ihre wertvolle Freizeit zu opfern und den Kids immer wieder Spass am Fussball zu geben.

Hervorheben möchte ich an dieser Stelle den Mädchenfußball beim TVN. Betrachtet man sich das Training mal genauer, dann sehe ich dort zum Teil an die 20 Mädchen pro Einheit. Sehr großen Respekt zolle ich  Rolf und Alex die diese Einheiten mit einer Ruhe und Gelassenheit durchführen und dabei sehr viel Anerkennung ernten . Auch die Mädchen waren in der höchsten Spielklasse ihrer Jahrgänge vertreten. Vielen Dank euch beiden für die tolle Arbeit hier.

Abschliessend möchte ich nochmal darauf hinweisen, das wir Trainer(innen), Betreuer(innen) und Freiwillige für unsere Jugendmannschaften suchen. Gerade in den Jahrgängen 2004- 2008 suchen wir händeringend. Aufgrund der gewonnenen WM haben wir sicherlich nach den Sommerferien jede Menge Anmeldungen in diesen Jahrgängen. Aus meiner Erfahrung reichen 3-4 Stunden ehrenamtliche Arbeit in der Woche für Training und Spielbetrieb aus. Es wäre schade wenn motivierte Kinder abwandern zu den Nachbarvereinen weil wir keine Betreuer stellen können.

Interessierte können sich jederzeit bei mir oder Matthias "Kolle" Kollmeyer melden.

Vielen Dank an alle Trainer, Betreuer und Unterstützer der SG und schöne Ferien.

 

Kontakt:



                                                      
Thomas Lindenthal                                                             

0175-8636119                                                                     

 

 

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

TVN startet mit Derby
 

Am kommenden Freitag beginnt die Saison für den TVN gleich mit einem Grönegau- Derby gegen den SuS Buer.

Die Vorbereitung lief für den TVN nicht unbedingt optimal. Zweimal musste der TVN deutliches  Lehrgeld zahlen. Gegen Melle kassierte der TVN neun Gegentore und gegen SG Oesterweg sieben Gegentore.
Des Weiteren sind momentan einige Verletzungen zu beklagen.

Mit Buer kommt ein Gegner an den Hainteich, der durchaus die Möglichkeit hat, in diesem Jahr in der Spitzenregion der 1.Kreisklasse zu rangieren. Das Team von Neutrainer Wladimir Goting hat mit Oliver Nienhüser, Heiko Eilers und Mike Wiete starke Spieler in ihren Reihen, die  ein Spiel alleine entscheiden können.
 

TVN-Trainer Thomas Moritz:
„Das wird ein ganz heißer Tanz. Die Voraussetzungen sind für uns sicher nicht optimal. Mit unserem TVN-Publikum im Rücken, ist aber natürlich Alles möglich“

 

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

 

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

 

 

Die neue TVN-Dauerkarte ist da!
Ein Muss für jeden Fan!


Ab sofort könnt ihr euch die Dauerkarte für die kommende Saison sichern. Für 10€ gibt es wieder euer persönliches Exemplar und drei Freigetränke. 
Ein absoluter Hingucker im Portemonnaie und ein absolutes Muss für jeden Fan.



 

 

Vorbestellungen nimmt Abteilungsleiter Matthias Kollmeyer gerne entgegen:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

 

Interessante Freundschaftsspiele 
SV Kosova zu Gast am Hainteich


Am Mittwoch den 23.07.2014 gastiert der SV Kosova aus der Kreisliga Osnabrück-Stadt  auf dem Wilhelm-Niemann Sportplatz. Bis vor wenigen Jahren spielten die Kosovaren noch in der Bezirksliga, mussten aber nach dem Abstieg  in die Kreisliga-Stadt, auch hier um den Klassenerhalt kämpfen.
Das Besondere daran: Unser neuer Trainer Thomas Moritz war ebenfalls beim SV Kosova aktiv und trifft bereits in seinem zweiten Spiel an der TVN-Seitenlinie auf seinen Ex-Club.  Es wird ein freundliches Widersehen geben;  den Sieg möchte die Mannschaft von Jens Bergander und Thomas Moritz aber wenn möglich nicht unbedingt den Gästen überlassen.
Der Ball rollt ab 19:00 Uhr!


                      Interessante Testspiele stehen für Rainer Bekkötter und CO. in den kommenden Tagen auf dem Programm



Zuvor am Sa, 19.07 testen beide Herrenmannschaften auf dem Kunstrasenplatz des SV Häger.
Das Spiel der Zweiten gegen Häger III ist für 12:30 terminiert und im Anschluss spielt unsere Erste gegen Häger II ab 15 Uhr.


-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

0:9 Niederlage gegen Melle
An Erfahrung gewonnen

Der TVN hat das Testspiel gegen die Landesligamannschaft des SC Melle 03 klar und deutlich mit 9:0 verloren. Das Ergebnis  war leistungsgerecht und aufgrund des Unterschiedes von drei Spielklassen auch nicht allzu überraschend. Trotz der klaren Niederlage, konnte die Mannschaft einige wichtige Lehren aus dem Spiel ziehen und alle Spieler die im Kader standen, bekamen die Möglichkeit  zu spielen.
Hinzu kam eine klare Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit, sodass das Fazit trotz des Ergebnisses allgemein positiv ausfällt.

          
Max Schallau hat beim Elfmeter von Ali Ahmed das Nachsehen                 So viel Zeit zur Ballverarbeitung hatte der TVN selten




Hier findet ihr weitere Bilder:
www.fupa.net/spielberichte/sc-melle-03-tv-neuenkirchen-1421506.html

 

 

 

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

 

Immer wieder in die „Berge“
Morgen Test gegen SC Melle I



Nach dem ersten Testspielsieg gegen VFG Bohmte, laufen die Vorbereitungen weiter auf Hochtouren. Ein immer wiederkehrender Fixpunkt auf dem Trainingsplan von Jens Bergander und Thomas Moritz sind die Laufeinheiten in den Meller Bergen. Hier holen sich beide Teams den konditionellen Feinschliff für die kommende Saison. 
 

         
        Die "Berge" verfehlen ihre Wirkung nicht                                      Die Stimmung ist trotzdem ununterbrochen sehr gut

 

Morgen (9.7.14)  steht dann auch schon das nächste Testspiel auf dem Plan. Gegner ist die Landesligamannschaft vom SC Melle I. Gegen die 3.Spielklassen höher spielenden Meller, ist der TVN als klarer Außenseiter natürlich besonders motiviert und möchte das Spiel so gut wie möglich gestalten.
Anstoß ist um 19:15 Uhr auf dem Melos-Platz in Melle. 

 

 

 

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Erster Test erfolgreich
Traumtor von „Griechisch“ Pantelidis

 

Eine Abordnung des TVN, bestehend aus Spielern der 1. und 2. Mannschaft hat heute ihr erstes Testspiel gegen VFG Bohmte mit 4:1 gewonnen. Die Tore für den TVN erzielten Kai Großelindemann , Marco Rieke, Tobias Walkenhorst und Johannes „Griechisch“ Pantelidis.

Der TVN bedankt sich herzlich für die Gastfreundschaft der neugegründeten Bohmter Mannschaft und hat sich sehr über die tolle Kulisse gefreut. 100 Zuschauer bei einem solchen Freundschaftsspiel sind sicherlich etwas Besonderes. Am kommenden Mittwoch hat der TVN  einen ganz besonderen Brocken vor der Brust und muss im Test gegen die Landesligamannschaft des SC Melle 03 ran.

 

                 
    Jens Bergander und Jörg Meyer an der Seitenlinie                                  Niclas Mühlenstädt und Max Schallau ließen hinten nichts anbrennen

 

 

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

TVN beginnt mit Vorbereitung
Spiel und Spaß auf dem alten Sportplatz

 

Der TVN hat am vergangenen Samstag mit der Saisonvoreitung begonnen. 25. Spieler konnten Jens Bergander, Thomas Moritz und Jörg Meyer beim ersten offiziellen Training begrüßen.  Das erste Training stand unter dem Motto „Spiel und Spaß“, gepaart mit vielen Fitness- und Ausdauerinhalten. Am kommenden Sonntag bestreitet der TVN auch schon das erste Freundschaftsspiel gegen den neugegründeten Verein VFG Bohmte. Hier wird der TVN mit einer durchmischten Abordnung antreten.

 

        
                      Ausdauer war gefragt                                                          Da muss man sich auch mal eine Pause gönnen

 

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

 

 

Neues Trainer-Team
Thomas Moritz im Gespräch


 

Thomas Moritz und Jens Bergander übernehmen die Nachfolge von Klaus Niermann und Aljoscha Kollmeyer und zeichnen sich ab sofort für die sportliche Leitung der 1.Herren des TVN verantwortlich.  TVN-Fußball-Pressesprecher  Timo Radke hat mit Thomas Moritz über seine ersten Eindrücke, seine Ziele und über den aktuellen Stand der Saisonvorbereitung gesprochen:

 


                                                   Thomas Moritz freut sich auf die kommenden Aufgaben

 

Hallo Thomas. Wie kam überhaupt  die Vereinbarung mit dem TVN zustande?
Thomas Moritz: „Da schon früh klar war, dass Klaus und Josch aufhören werden, haben  einige Spieler schon sehr früh das Gespräch mit mir gesucht.  Dann kurz vor Saisonende ging alles recht schnell:  Nach einigen guten und offenen  Gesprächen hat mir der Vorstand signalisiert, dass  der Verein mich gerne verpflichten möchte. Ich bin sehr froh, dass mir der Verein dieses Vertrauen entgegenbringt und ich bin begeistert, mit  Jens Bergander einen kompetenten Trainer-Partner an meiner Seite zu haben.“

Was sind deine persönlichen Ziele für die kommende Saison? Gibt es schon ein konkretes Saisonziel?
Thomas Moritz: „Zuerst einmal möchte ich mich bei Klaus und Josch bedanken, die uns wirklich ein charakterlich top- intaktes Team hinterlassen haben. Mein persönliches Ziel ist es die Mannschaft weiterzuentwickeln und auch den Teamgeist weiter aktiv zu leben.
Unser Saisonziel ist eine  Position unter den Top 5.“

Wann beginnt die Saisonvorbereitung und welche Testspiele sind bereits geplant?
Thomas Moritz: „Wir beginnen nächste Woche mit der Vorbereitung und werden bis zum Ligastart einige interessante Testspiele absolvieren. Das  Highlight ist  sicherlich das Testspiel gegen die Landesliga- Mannschaft des SC Melle 03.“

Tobias Hagemann wird den TVN Richtung Melle verlassen. Gibt es sonst noch Abgänge bzw. wird der Kader durch Neuzugänge breiter aufgestellt?
Thomas Moritz: „Mit Tobias Hagemann verlässt uns der stärkste TVN-Stürmer der abgelaufenen Saison. Zum jetzigen Zeitpunkt gibt es keine weiteren Abgänge. Wir sind mit einigen Spielern in Kontakt und wir sind guter Dinge, dass wir die Mannschaft mit dem vorhandenen Spielerpotenzial,  sowie mit dem einen oder anderen Neuzugang  sowohl qualitativ als auch in der Breite schlagfertig aufstellen können.“

 

Vielen Dank für das Gespräch. Weitere Infos zu den Testspielen und Neuzugängen folgen in den nächsten Tagen!

 

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Tobias Hagemann wagt den großen Schritt
Landesliga mit dem SC Melle 03


TVN-Stürmer Tobias Hagemann wechselt zur kommenden Saison zum Grönegauprimus SC Melle 03.
Zuvor hatte er Probetrainings beim SC Melle durchgeführt und konnte Neu-Coach Roland Twyrdy von seinem Können überzeugen. Beim SC Melle wird Tobias mit offenen Armen empfangen und soll an die starken Leistungen der abgelaufenen Saison auch in der Landesliga anknüpfen.



                                                         Tobias Hagemann wechselt nach Melle


Tobias war immer einer der absoluten Leistungsträger unserer Mannschaft, jedoch kann der Verein durchaus nachvollziehen, dass Tobias nun mit Mitte zwanzig noch einmal die Chance nutzen will und hoch Fußball spielen möchte. 

Der Verein wünscht Tobi alles erdenklich Gute und würde sich sehr freuen, wenn neben Konstantin Strohmeyer bald ein weiterer „Neuenkirchener-Jung“ in Niedersachsens zweithöchster Spielklasse auf dem Platz stehen würde.

 

 

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

 

 

Jetzt gehts  los!
Bau des Vereinsheims gestartet

 

Es ist soweit! Der TVN baut ein neues Vereinsheim. Am heutigen Nachmittag wurde der Bau durch den obligatorischen Spatenstich eröffnet. TVN-Ehrenvorsitzender Peter Lammerschmidt, der amtierende TVN-Vorsitzende Uwe Krystosek und Ortsbürgermeister Volker-Theo Eggeling, sowie der Stellv. Ortsbürgermeister Alfred Reehuis  zeigten sich hoch erfreut über den Baustart.
Auch bei der Fußballabteilung steigt die Vorfreude. Nun heißt es „anpacken“, um dieses Großprojekt auch gemeinsam umsetzen zu können.

 

                                                                               Der traditionelle Spatenstich                                                   Das erste Großgerät ist schon im Einsatz
 

 

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

 

 

Relegationssieg eingefahren
Jetzt heißt es warten

 

Der TVN hat das Relegationsspiel zum Aufstieg in die Kreisliga souverän mit 5:1 für sich entscheiden können. Nun heißt es warten, was nun in den anderen Ligen passiert.

                  
Hattrick in Borgloh: Tobi Hagemann gab noch einmal Alles                             Freddy Brands: Klasse 1. Saison im Herrenbereich

Nur wenn der SC Lüstringen in der Landesliga Weser-Ems den Klassenerhalt schafft und Concordia Belm-Powe gleichzeitig die Relegationsspiele zur Bezirksliga gewinnt, kann der noch TVN nachrücken. Die Wahrscheinlichkeit ist gering, aber durch den Sieg ist die Chance für einen Aufstieg auf jeden Fall gewahrt. Wir halten euch selbstverständlich auf dem laufenden…

Hier der Spielbericht zum Relegationssieg unserer Mannschaft in Borgloh:
http://www.fupa.net/spielberichte/sg-hankenberge-wellendorf-tv-neuenkirchen-1325368.html

Ein schöne Bildergallerie findet ihr unter dem folgendem Link. Vielen Dank an osnaball.de!!!
http://osnaball.de/content/relegation-2014-sg-hankenbergewellendorf-vs-tv-neuenkirchen-05-juni-2014


 

 

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Danke Klaus! Danke Joschi!
3. Jahre Erfolgsgeschichte


Ihre Trainer-Zeit beim TVN war eine absolute Erfolgsgeschichte: Sie führten die Mannschaft vor zwei Jahren  per nie dagewesenen Durchmarsch
(ohne einen einzigen Punktverlust) aus der Vergessenheit der 2.Kreisklasse in die 1.Kreisklasse und formten die Mannschaft dort sofort zu einem absoluten Spitzenteam. In der Saison 12/13 nach dem Aufstieg, wurde man auf Anhieb Vizemeister(Die beste Platzierung, die der TVN in seiner Geschichte je erreicht hat).Auch die abgelaufene Saison lief bisher sehr gut. Die Meisterschaft wurde zwar knapp verpasst, aber wer hätte vor der Übernahme durch Klaus und Joschi vor drei Jahren überhaupt gedacht, dass so eine Platzierung je für den TVN im Rahmen des Möglichen sein würde.

Für Klaus wird jetzt wieder seine Familie, seine ehrenamtliche Arbeit in seiner Kirchengemeinde und die Arbeit auf seinem Hof im Vordergrund stehen. Alle diese Dinge mussten in letzten drei Jahren zurückstecken.  Großer Dank gilt seiner Familie, die Klaus das ein oder andere Mal zu Gunsten des TVN entbehrte. Auch Joschi möchte nun  mehr Zeit mit seiner jungen Familie verbringen. Soweit es die körperliche Verfassung und die Zeit zulässt, wird er dem TVN aber als Spieler weiterhin erhalten bleiben.

  
          Die Lotsen gehen von Bord: Klaus Niermann und Aljoscha Kollmeyer haben dem Verein viel gegeben!

 


Der Verein, die Spieler und die Fans sind unendlich dankbar  für den aufopferungsvollen Einsatz, denn  Klaus  und Joschi investiert haben.
Ihre Namen werden mit dem sportlichen  Aufstieg des Vereins in den letzten drei  Spielzeiten  auf ewig verbunden bleiben.

 

p.s.

Zwei Spiele stehen nun noch für die I. Herren auf dem Programm. Freitag, den 28.05.2014 um 19:00 Uhr auf dem Kunstrasenplatz in Bissendorf und unter Vorbehalt am Donnerstag, den 05.06.2014 das Relegationsspiel um den Aufstieg in die Kreisliga gegen Hankenberge/Wellendorf in Borgloh (Kann noch abgesagt werden,  da noch nicht sicher ist, ob noch ein weiterer Platz in der Kreisliga Süd frei wird. (Wenn genaue Infos bekannt sind, werden diese hier folgen!)

 

 

 

 

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

 

TVN siegt in Bad Essen

 

 


Torjäger vom Dienst: Freddy Brands war auch in Bad Essen wieder erfolgreich


 

 

Alle Zahlen, Daten und  Fakten zum Spiel unter: http://www.fupa.net/spielberichte/tus-bad-essen-tv-neuenkirchen-726940.html

 

 

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

 

 

 

 

TVN siegt im letzten Saisonheimspiel


 

TV Neuenkirchen I  3:1  Viktoria Gesmold III

 

Alle Zahlen, Daten und Fakten zum Heimsieg gegen Gesmold III findet ihr unter folgendem Link: 
www.fupa.net/spielberichte/tv-neuenkirchen-viktoria-gesmold-726934.html

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

 

Neue Trainingsbälle für den TVN
 

Der TVN  bedankt sich sehr herzlich bei der Metallverarbeitungsfirma Borgelt aus dem benachbarten  Bardüttingdorf , die einen neuen Ballsatz zur Verfügung gestellt hat.  

 

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

 

TVN-Nostalgie
Die Anfänge



Am 19. Januar 1979 wurde die Fußballabteilung innerhalb des TVN gegründet. Am 18. Juni wurde die Gründung eines eigenen Fußballvereins erforderlich, da der Hauptverein die „Abteilung Fußball“ mit einer außerordentlichen Hauptversammlung ablehnte. Doch Siegfried Scholz ließ sich davon nicht beirren und gründete kurzer Hand einen eigenen Fußballverein. Der SC Neuenkirchen war geboren.
Erst 1984, sah dann auch der Hauptverein ein, dass Fußball ebenfalls ein wichtiger Bestandteil des Neuenkirchener Sportlebens war und der SC Neuenkirchen fusionierte mit dem TVN und nahm nun unter dem Namen des Hauptvereins am Spielbetrieb  teil.


Wir beginnen unsere Serie, mit der Mannschaft der ersten Stunde!

 

Die Mannschaft der ersten Stunde war eine Mischung aus Freizeitkickern und ein paar erfahrenen Spielern, die zuvor in Vereinen wie TURA Melle, TV Wellingholzhausen, TSV Riemsloh oder TUS Langenheide gespielt hatten. Fehlende Technik wurde durch ein Höchstmaß an Motivation und Kampfgeist ausgeglichen. Manchmal wurde dabei auch die Grenze zur Fairness etwas überschritten. Die ersten Erfolge und der gute Teamgeist führten dazu, dass nach und nach immer mehr neue, erfahrene Spieler eingebaut werden konnten und das Unternehmen Fußball in Neuenkirchen so richtig Fahrt aufnahm…

 

Fortsetzung  unter: www.tv-neuenkirchen.de/index.php?option=com_content&view=article&id=9&Itemid=144

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

 

Zwei Halbzeiten, zwei Welten
TVN holt 2.Tore Rückstand auf


 

TV Neuenkirchen I 2:2 TV Wellingholzhausen II

 

 

In den ersten 45. Minuten zeigten die Hausherren eine schwache Leistung. Es schien irgendwie der nötige Biss zu fehlen.  Folge war die Führung für die Gäste aus Wellingholzhausen in der 19. Minute.
Nach einem schwachen Abwehrverhalten,  konnte der Wellinger Stürmer David Eickmeyer die Unzulänglichkeiten in der TVN-Defensive nutzen und per Hacke freistehend den Ball im Tor versenken.   Der TVN wirkte offensiv sehr ideenlos und die Führung für die Gäste war durchaus verdient.

  
             Zusammenhalt war gefordert                                                 TVN-Keeper Max Schallau beim Abwurf


Der TVN kam mit einem neuen Gesicht aus der Kabine.
Ehrgeizig, Zweikampfstark und mit viel Druck nach vorne. Doch mitten in der Druckphase des TVN, gelang es den Gästen auf 0:2 zu erhöhen( Min. 55.).  Doch der TVN bewies große Moral und nur 4. Minuten später war es Jost Teepker, der den Anschlusstreffer für den TVN herstellte. 
Der TVN rannte nun weiter an. Und in der 67. Minute war dann Tobias Hagemann zur Stelle,  der einen klasse Angriffsturm des TVN eiskalt vollendete. Nun wollte der TVN den Sieg. Welling mit Mann und Maus in der Eigenen Hälfte. Die Gäste verteidigten sehr gut, spielten aber auch extrem auf Zeit, sodass der TVN zwar noch sehr gefährlich vor das Wellinger Tor kam, die Zeit aber nicht mehr ausreichte um den verdienten Siegtreffer zu erzielen.

 


Fazit:
Erste und Zweite Halbzeit; Ein Unterschied, wie Tag und Nacht. Erste Halbzeit: Kein Biss, Ideenlos, statisch. Zweite Halbzeit: Eine hoch motivierte, zweikampfstarke und entschlossene TVN-Mannschaft.
Trotz großer Personalprobleme gelang es dem TVN eine schlagfertige Truppe auf den Platz zubringen. Wenn man bedenkt, dass diese Mannschaft so noch nie zusammengespielt hat und einige Spieler heute das erste Mal in diesem Jahr in der I.Herren gespielt haben, geht das  Ergebnis aus TVN-Sicht auf jeden Fall so in Ordnung.

 

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

 

 

Derbytanz am Hainteich
Nichtabstiegsplatz vor Augen

 

TV Neuenkirchen II vs. TSV Riemsloh II

 

Der 30. April ist wie jedes Jahr der Tag an dem traditionell in den Mai getanzt wird. Am Hainteich können sich die Zuschauer ebenfalls am selben Tag auf einen heißen Tanz freuen. TVN II fordert den TSV Riemsloh II heraus.  Riemsloh II ist klarer Favorit gegen  die Mannschaft um  Jens Bergander und Co.  Doch im Derby gelten bekanntermaßen eigene Gesetze.
 

TVN-Keeper Daniel Kleine-Böse:
„Wir werden uns zerreißen. Wir wollen den Abstiegsplatz unbedingt  verlassen.  Riemsloh will uns nächstes Jahr sicherlich in der 3.Kreisklasse sehen. Den Gefallen werden wir ihnen aber nicht tun. Jetzt heißt es: Alle gemeinsam für den Klassenerhalt!“

Los geht es am Mittwoch (30.04.14) um 19:30 Uhr „ zur besten Sendezeit“. Für das leibliche Wohl ist selbstverständlich gesorgt. Die Zweite freut sich auf alle treuen TVN-Fans, die die Mannschaft beim „Projekt Klassenerhalt“ unterstützen.

 

 

 

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

 

 

TSV Riemsloh verdienter Derbysieger (5:3)
TVN mit großem Kampf



Leider hat es nicht gereicht. Der TSV Riemsloh war einfach die bessere Mannschaft. Das Derby hatte alles was das Fußballherz begehrt. Mehr als 500 Zuschauer, acht Tore, Elfmeter, Gelbe Karten, Bengalische Feuer , Fallrückzieher und einen verdienten Sieger!

Der TVN kann trotz der Niederlage stolz auf sich sein.  Wer hätte vor einigen Jahren gedacht, dass so ein unglaubliches Derby möglich ist.

Ein Bild mit Symbolcharakter: Nach dem Spiel war die große Rivalität wieder vergessen (Foto TSV)
 


Vielen Dank an die vielen TVN-Fans, die die Mannschaft nach vorne gepeitscht haben.

Wir machen weiter! Kopf hoch, TVN!!!

Ein Team ein Sieg!
 

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

 

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

TVN beweist Kampfgeist
Unentschieden gegen Buer

 

 1:1 

 

Die ca. 120 Zuschauer am Hainteich kamen heute voll auf ihre Kosten, obwohl das Spiel erst nach 65 Minuten richtig Fahrt aufnahm. Buer ging in der 33. Minute verdient in Führung, wobei beide Mannschaften in der ersten Hälfe wirklich keine ansehnliche Leistung darbieten konnten. Buer hatte jedoch etwas mehr Spielanteile und so ging es mit 0:1 in die Pause. Die Zweite Halbzeit sollte dann alles versprechen, was der Fußballfan von einem Derby erwartet:


Ab der 60 Minute schnürte der TVN die Bueraner in deren eigener Hälfte ein. Buer stand zu diesem Zeitpunkt immer mit 11 Spieler in der eigenen Hälfte, um die Räume eng zu machen. Doch der TVN gab nicht auf und rannte gegen das kompakte Bollwerk der Bueraner an. In diesem Spielabschnitt zeigte der TVN, warum er das Zeug hat, den Aufstieg doch noch zu realisieren. Der TVN erspielte sich Chance um Chance und wurde letztendlich in der 88. Minute für seine moralische und kämpferische  Einstellung belohnt. Niklas Mühlenstädt feuerte den Ball aus 16 Metern mit dem Mut der Verzweiflung in die Maschen.   

                
90. Minuten am Limit: Tobias Schröder                                Sein spätes Tor kann noch wichtig werden: N. Mühlenstädt

Bei allem Lob für die couragierte Leistung  des TVN in der Schlussphase,  muss man auch dem SuS ein großes Lob machen. Die Mannschaft von Spielertrainer Arnd Grolle war taktisch bestens eingestellt und hätte das Spiel ebenfalls gewinnen können.
Denn Buer blieb in der Druckphase des TVN immer gefährlich und konnte zwei starke Konter nicht mit einem Torerfolg vollenden. Einmal schoss Kavermann freistehend links am Tor vorbei und einmal konnte TVN-Torwart Max Schallau beherzt gegen den frei auf das Neuenkirchener Tor zulaufenden SuS-Angreifer Heiko Eilers retten.   Über ein 3:3, einen 3:1 Sieg für den TVN, oder einen 1:3 Auswärtssieg für die Bueraner, hätte sich keiner beschweren können. Ein echtes Derby, hart umkämpft und 90 Minuten auf des Messers Schneide.

 

 

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Richtungsweisendes TVN-Wochenende
TVN II greift nach dem vielleicht letzten Strohhalm
 

 

Eintracht Nemden I - TV Neuenkirchen II    

 

Dieses Wochenende ist für beide TVN-Herrenmannschaften extrem wichtig.
Die Zweite muss Sonntag nach Nemden. Hier muss dringend ein Befreiungsschlag im Abstiegskampf her. Die Trainer können dabei auf ein hoch motiviertes aber leider verletzungsbedingt dezimiertes  Team zurückgreifen.
Sonntag (13.4.14)---Anstoß um 15 Uhr in Nemden.


Trainer Jörg Meyer:
„Wir müssen an die Schmerzgrenze gehen. Jetzt gibt es keine Entschuldigungen mehr.
Wir werden jetzt alle Kräfte für den Klassenerhalt mobilisieren.“

 

 

 

 TV Neuenkirchen I - SuS Buer I 

Freitag ist wieder Fußballzeit am Hainteich:
Unsere 1. Mannschaft spielt  endlich wieder vor heimischer Kulisse. Zum Derby erwartet die Mannschaft von Trainer Klaus Niermann am Freitag (11.04.2014) den Tabellensechsten aus Buer.  Anstoß um 19:30 am Hainteich. Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt.



TVN-Trainer Klaus Niermann: 
„ Gegen Buer ist ein Sieg ohne Wenn und Aber Pflicht. Mit unseren Fans im Rücken werden wir den Heimsieg schaffen. Wir sind fest entschlossen, die drei Punkte am Hainteich zu behalten.“

 

Aufruf an die TVN-Fans: Das Saisonende ist nahe. Jetzt heißt es alle Kräfte zu mobilisieren und den TVN zu unterschützen. Dann schaffen wir den Aufstieg bzw. die Zweite den Klassenerhalt.
Nur gemeinsam sind wir stark!

Ein Team, ein Sieg
 

 

 

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

    „Bundesligaerfahrener“ Rasenmäher in Betrieb genommen
Viel Feinarbeit war notwendig


Nach tagelanger akribischer Schraubarbeit, kommt nun der neue TVN-Rasenmäher offiziell zum Einsatz. Zwei Spindeln mussten jedoch vorher noch repariert werden.  Er soll nun einen Englischen, kurzen Rasen garantieren. Vielen Dank an die Helfer, die ihn nun gut in Schuss gebracht haben. Hier sind Rainer Bekkötter, Lui Frohß und natürlich Platzwart Tobias Walkenhorst besonders hervorzuheben.

Hier noch einmal der Bericht aus der NOZ zum Nachlesen:

http://www.noz.de/lokales/melle/artikel/437423/fussballer-pflegt-rasen-des-tv-neuenkirchen

Aktuelle Bilder:

                  
Einige Stunden in der "Werkstatt" waren nötig                    Nun voll Einsatzbereit: Lui Frohß ist mit dem Ergebnis zufrieden


 

      

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

       

TVN kann Chance nicht nutzen
Mageres 0:0 gegen Sultan

 

0:0 

 

Nachdem der Tabellenzweite aus Riemsloh sich am Freitag mit einem 1:1 gegen Gesmold II  zufrieden geben musste, ließ der TVN heute eine gute  Möglichkeit aus, dass Punktepolster weiter aufzustocken.

Die wichtigen Zahlen, Daten und Fakten zum Spiel findet ihr unter folgendem Link:

http://www.fupa.net/spielberichte/fc-sultan-spor-bad-essen-tv-neuenkirchen-726901.html


TVN-Abteilungsleiter Matthias Kollmeyer: 
„Dieser bittere Punktverlust war nach den Spielen gegen Wissingen und gegen Wimmer vielleicht ein wenig absehbar. Uns fehlt momentan etwas die nötige Kreativität und Durchschlagskraft  nach vorne. Ich bin mir aber sicher, dass wir gegen Buer wieder einen anderen TVN erleben werden."


Nächste Woche hat der TVN nach drei Auswärtspartien in Folge, endlich mal wieder das Heimrecht.
Dennoch kommt mit SUS Buer ein sehr schwerer Gegner an den Hainteich.  Mit den eigenen Fans im Rücken, sollte der TVN allerdings sehr gute Chancen haben, die drei Punkte Zuhause zu behalten.
(Vorbericht folgt nächste Woche)

 

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

 

TVN II mit Niederlage gegen den Tabellenführer
Gute Ansätze gezeigt



Leider hat es auch dieses Mal  nicht für Punkte gereicht. Der Gegner war einfach eine Klasse besser. Gegen Tabellenführer Melle III war leider kein Kraut gewachsen. Dennoch hielt  die Mannschaft von Jörg Meyer und Mango Schiermeyer die Niederlage gegen einen überlegenden Gegner in Grenzen. Am Ende lautete das Ergebnis 1:4, für den klaren Favoriten und Aufstiegsaspiranten Melle III.



TVN-Verteidiger Andreas Schulz:
„Melle III hat absolut verdient gewonnen. Wir haben gute Ansätze gezeigt. Darauf lässt sich aufbauen. Wenn wir jetzt gegen Nemden alle  vorhandenen Kräfte  freisetzen, werden wir als Sieger vom Platz gehen.“


Nächste Woche steht für die Zweite das vielleicht wichtigste Spiel der Saison auf dem Programm.
Gegner ist Eintracht Nemden. Die Eintracht befindet sich ebenfalls in großen Abstiegsnöten.



TVN-Trainer Jörg Meyer:
„Nächste Woche gilt es. Wir müssen unbedingt gewinnen.
Das Spiel gegen Nemden ist  für uns ein absolutes Schicksalsspiel!“

Daten zum Spiel:
Eintracht Nemden I-TV Neuenkirchen II
Datum: 13.04.2014
Anstoß: 15 Uhr
Spielort: A-Platz Eichenstraße in Nemden
Schiedsrichter: Ingo Timmermeister

Auf geht’s TVN II. Kämpfen und Siegen.
Ein Team, ein Sieg!!!

                                                                                                                                              

 


 

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

 

Nächster „Auswärtsbrocken“
TVN trifft auf Sultan

 

gegen 

Nach dem knappen 1:0 Sieg in Wimmer, steht der nächste schwere Auswärtsbrocken unmittelbar bevor. Gastgeber Sultanspor befindet sich momentan auf dem 7.Tabellenplatz und ist an guten Tagen durchaus in der Lage, jedes Team der Liga zu schlagen. Das Hinspiel in Neuenkirchen endete 4:2 für den TVN, wobei TVN-Verteidiger Tobias Schröder die Entscheidung erst in der 88. Minute herbeiführen konnte. Sultan hatte vorher eine berechtigte Rote Karte von Schiedsrichter Christoph Stieglat erhalten.   Der TVN ist also gewarnt und stellt sich auf ein ähnlich schweres Auswärtsspiel ein, wie vergangene Woche in Wimmer.

Co-Trainer Aljoscha Kollmeyer:

„Wir sind uns der schweren Aufgabe bewusst. Sultanspor ist ein  technisch sehr  versierter und unbequemer Gegner. Ich sehe  unser Team aber  gewappnet.  Unser Ziel ist klar: Auswärtssieg!“

 

Daten zum Spiel:
Sultan Spor Bad Essen I - TV Neuenkirchen I
Sonntag, den 06.04.14
Anstoß: 15 Uhr
Spielort: Sportplatz an der Schulallee in Bad Essen (am Gymnasium)
Schiedsrichter Daniel Höckmann

 

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Gelungenes TVN-Wochenende

Am gestrigen Samstag waren sowohl die 1. Herren in Wimmer als auch die II.Herren in Wissingen gefordert. Beide Spiele endeten mit erfreulichen Ergebnissen.
 

 

vs.   (0:1) 

Der Tabellenvorletzte aus Wimmer erwies sich als ein ganz harter Brocken!
Die wichtigen Infos zum Spiel, könnt ihr unter folgendem Link noch einmal nachlesen:
www.fupa.net/spielberichte/sv-wimmer-tv-neuenkirchen-726895.html

 

Stimmen zum Spiel:



TVN-Keeper Max Schallau: 
„Die heimische SG hat keinesfalls wie ein Abstiegskandidat gespielt und uns alles abverlangt.
Das war heute für uns  eines der schwersten Spiele der bisherigen Saison. Umso glücklicher sind wir über den dreifachen Punktgewinn.“
 

TVN-Verteidiger Manuel Paland:
„Sicherlich war das heute nicht die ganz große Fußballkunst von beiden Mannschaften.Wenn man oben stehen will, muss man aber halt auch bei hart umkämpften Spielen den wichtigen Nadelstich setzen.  Das ist uns heute gelungen.“

 

 

 

 

II vs. II (0:0)

TVN II sendet ein ganz wichtiges Lebenszeichen im Abstiegskampf. Nach 5. Niederlagen in Serie und dem gleichzeitigen Abrutschen auf den letzten Tabellenplatz, hat die Mannschaft von Jörg Meyer und Magnus Schiermeyer einen Achtungserfolg beim Auswärtsspiel gegen  favorisierte Wissinger erzielen können.  Nun muss die Mannschaft weiter nach vorne blicken und am besten schon am nächsten Wochenende gegen den Tabellenersten für einen weiteren Achtungserfolg sorgen. ( Bericht folgt)
 

 

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

TVN am Samstag in Wimmer gefordert
Absolute Wundertüte

 

Nach dem klaren Auswärtssieg gestern in Gesmold,  geht es am kommenden Samstag  für die Mannschaft von Trainer Klaus Niermann wieder in die „Fremde“. Dieses Mal  nach Wimmer. Die heimische SG, nach der Hinrunde abgeschlagen Letzter in der Tabelle, hat zur Rückrunde den Trainer gewechselt und scheint  langsam aber sicher,  zu ihrer alten Stärke zurückzufinden.
Auf den TVN wartet also eine absolute Wundertüte. Die Wimmeraner sind sehr schwer einzuschätzen.
Trotz der momentanen Tabellensituation, sollte der TVN also auf jeden Fall gewarnt sein und das höchst mögliche Maß an Konzentration an den Tag legen. Die SG Wimmer/Lintorf sollte man in keinem Fall unterschätzen.

 

                                 
  Trifft er auch gegen Wimmer? TVN-Stürmer Tobias Hagemann          In Wimmer gefordert:TVN-Mittelfeldstratege Jens Bergander

Los geht es am Samstag, den 29.03.14 um 18:30 Uhr. Wo nun genau gespielt wird, (ob in Lintorf oder in Wimmer auf Rasen oder im schlimmsten Fall auf  „Roter Erde“ )wird sich noch herausstellen. Infos folgen.  

 

 

 

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Mittwoch Nachholspiel in Gesmold
TVN steht vor Pflichtaufgabe

 

Viktoria Gesmold III vs. TV Neuenkirchen I

 

Morgen geht es für die 1.Herren nach Gesmold. Das Team von Trainer Klaus Niermann geht mit vollem Elan an die Aufgabe und kann wieder auf die Dienste von TVN-Topscorer Tobias Hagemann zurückgreifen. Der TVN befindet sich in der deutlichen Favoritenrolle, muss sich aber im Vergleich zum Spiel gegen Wissingen wieder steigern, damit die drei Punkte auch definitiv mit an den Hainteich genommen werden können.

Folgende Spieler stehen am Mittwoch im Kader:
Max Schallau,Jens Bergander,Freddy Brands,Thomas Plagemann,Rainer Bekkötter,Tobias Walkenhorst,Niclas Mühlenstädt,Manuel Paland,Tobias Beckmann,Nikolai Niermann,Lukas Mühlenstädt,Tobias Schröder,Tobias Hagemann,Jost Teepker,Eike Krystosek


Daten zum Spiel: 
Mittwoch 26.03.2014
Anstoß: 19:30 Uhr
Sportpark an der Else

 

 

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

 

Kommentar zur Situation der 2.Herrenmannschaft
5.Niederlage in Folge //Letzter Tabellenplatz

 


„Während die I.Herren in der 1.Kreisklasse um die Meisterschaft spielt,  hat die II.Herren des TVN momentan die „Seuche“. Die letzten 5. Pflichtspiele gingen allesamt verloren. Wenn es so weitergeht,  steigt die Mannschaft von Jörg Meyer und Magnus Schiermeyer definitiv ab.
Ein Rezept,  um die Negativserie abzuwenden,  ist noch nicht gefunden.
Nächste Woche in Wissingen muss die Mannschaft dringend eine Reaktion zeigen.
Natürlich war die Mannschaft bisher von vielen Verletzungen verfolgt, aber auch viele Verhinderungen der Spieler an Spieltagen  sorgten dafür,  dass sich das Team  bisher nicht einspielen konnte. So bleibt der Erfolg zwangsläufig auf der Strecke.

 

                
         Glaubt fest an den Klassenerhalt: TW Daniel Kleine-Böse                    "Die Messe ist noch lange nicht gelesen, wir kämpfen weiter!" TR: "Mango" Schiermeyer

 

Alles in allem ist die Situation momentan sehr unbefriedigend. Doch die Mannschaft hat definitiv den Charakter und die spielerische Stärke  diese Negativserie zu beenden.  Es ist noch nichts verloren!!!
Noch hat man es in der eigenen Hand und es werden auch wieder bessere Tage kommen. Nun müssen alle an einem Strang ziehen, um das Blatt doch noch zu wenden.
Ein Team ein Sieg!“

 

Daten zum Spiel:
Datum: Samstag, den 29.03.2014
Anstoß: 15 Uhr
Spielort: Heideweg 1 in 49143 Bissendorf

Autor: Timo Radke

 

Hier nun der ausführliche Spielbericht von Daniel Kleine-Böse:

 

TV Neuenkirchen II – Vehrte II (22.03.2014)

 

Am Samstagabend wollte der TVN die Schmach vom Mittwoch in Buer (0:4) vergessen machen! Von Anfang an war klar zu erkennen, dass Vehrte das Spiel offensiv gestalten wollte und der TVN wollte aus einer kontrollierten Defensive heraus kontern!
Dieses defensive Verhalten funktionierte die ersten 20 Minuten mit Erfolg. Vehrte kam nicht zur Entfaltung und hatte somit keinerlei Torchancen. Der  TVN versuchte  das ein oder andere Mal schnell umzuschalten, doch auch Vehrte wusste zu verteidigen.

Nach rund 20 min war es dann ein Querschläger von Eike Krystosek,  der direkt vor den Füßen des Vehrte- Stürmers ( Nr.11 ) landete. Dieser nahm diesen per Dropkick und markierte das 0:1. 4 min später dann die Vorentscheidung. Nach einem Solo  auf der linken Seite, konnten  Dennis Hemplemann und David Bräuer die Nr.9 von Vehrte nicht am Flanken hindern  und abermals war es die Nr. 11, die locker einschieben konnte!

Doch es sollte noch schlimmer kommen!  5 Minuten später erhöhte Vehrte  auf 0:3. und nur 60 Sekunden später auf 0:4.  Somit war das Spiel zur Halbzeit entschieden! Einzig ein Lattentreffer Mitte der ersten Halbzeit sorgte für Gefahr im 16´ner der Gäste.
Zu Beginn der zweiten Halbzeit entwickelte sich dann ein etwas anderes Spiel. Der Gast zog sich zurück und die Männer in Blau & Gelb kamen zu Kontern, die leider nicht zu Toren führen sollten!
Auf der anderen Seite konnte die Defensive um Kevin Köhler und Keeper Daniel Kleine-Böse weitere Gegentreffer verhindern!

Am Ende musste man sich einem starken Gegner  mit 0:4 geschlagen geben!

Trainer Jörg Meyer nach dem Spiel:
„ Auf der zweiten Halbzeit kann man aufbauen! Wenn wir es schaffen in Wissingen diese Leistung  90 Minuten  abzurufen und uns das Glück zur Seite steht,  dann nehmen wir wichtige Punkte  im Abstiegskampf mit!“

Keeper Daniel Kleine – Böse:
 „ Wenn wir es schaffen 90 Minuten konzentriert zu spielen, und individuelle Fehler vermeiden,  dann holen wir in Wissingen 3 Pkt.“

Weiter geht’s Jungs! Alles für den Klassenerhalt! Ein Team – Ein Sieg!!

 

 

 

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

 

 

Hagemann erholt sich langsam
Paul Dück verletzt sich im Training

 


Zwei negative Nachrichten für TVN-Trainer Klaus Niermann:
Der momentan treffsicherste TVN-Angreifer Tobias Hagemann wird am Freitag nicht spielen können.
Er muss sich noch von einem schweren grippalen Infekt erholen, wird aber voraussichtlich nächste Woche wieder in das Mannschaftstraining einsteigen können.

Die weitere schlechte Nachricht:
TVN-Verteidiger Paul Dück hat sich wieder verletzt.  Paul schien seinen Kreuzbandriss nach
acht- monatiger Verletzungspause wieder auskuriert zu haben, da knickte er beim  Dienstagstraining ohne Fremdeinwirkung um. Über den Trainingsplatz hallte es: „Nein, nicht schon wieder!“
Am Freitag geht es für ihn nun leider wieder in die „Röhre“ zur Kernspintomographie. 
Der TVN-- Spieler, Verantwortliche und Fans wünschen Paul auf diesem Weg alles Gute und beste Genesungswünsche.

                                                 
                    Drei Punkte im Visier: Rainer Bekkötter und Co.               Verletzungspech: Paul Dück       


Angesicht seiner erneuten Verletzung rückt das Spiel am Freitagabend auf heimischer Anlage fast ein wenig in den Hintergrund. Doch die Tatsache der wiederholten Verletzung von Paul wird das Team noch mehr dazu  antreiben,  die Punkte vor heimischer Kulisse zu holen.

TVN-Mannschaftkapitän Rainer Bekkötter:
"Unsere Gedanken sind natürlich bei Paul, doch wir müssen nun weiter nach vorne blicken.
Wir werden gegen Wissingen voll auf Sieg spielen und sind zuversichtlich, dass wir ihm am Ende drei Punkte widmen können."


Daten zum Spiel:
Datum: Fr,  21.03.14
Anstoß : 19:30 Uhr
Ort: Sportplatz Neuenkirchen

Für das leibliche Wohl ist gesorgt!

Ein Team, ein Sieg!


 

 

 

 

 

TVN gelingt Revanche
Ausrufezeichen in Richtung Aufstieg

 

Die bittere Heimniederlage aus dem Hinspiel ist nun vergessen:
Heute nahm die Mannschaft von Klaus Niermann erfolgreich Revanche, für die bitte Niederlage und zwang Gastgeber Viktoria Gesmold II in die Knie.

Das Spitzenspiel der  1.Kreisklasse Süd B begann sehr zerfahren und war anfangs von vielen leichten Ballverlusten auf beiden Seiten geprägt.  Ohne nennenswerte Aktionen ging es in die Halbzeitpause.
Doch das sollte sich im zweiten Durchgang ändern. In der Halbzeitpause peitschte TVN-Trainer Klaus Niermann  sein Team ein und er wurde letztendlich nicht enttäuscht.

Nach einem Lattentreffer für Gesmold und einer starken Rettungsaktion vom heute herausragend aufgelegten TVN-Keeper Max Schallau, riss der TVN das Spiel an sich und hatte in der 61. Minute eine große Torchance durch Tobias Schröder, dessen Schuss wiederum aber stark vom Gesmolder Torwart zur Ecke geklärt wurde.

 Der TVN machte weiter Druck und die Gesmolder hätten sich nach einem Foul an Matze Niermann im Strafraum,  über einen fälligen Elfmeter nicht beschweren dürfen. Doch der Pfiff des Unparteiischen blieb aus.
 
Nur 5 Minuten später war es dann aber endlich geschafft. Tobias Walkenhorst nahm sich ein Herz und schoss den Ball  per Freistoß aus ca. 25 Metern  in die Gesmolder Maschen.
In der 82. Minute machte Freddy Brands den Auswärtssieg für den TVN dann perfekt und der Jubel war riesig.
Fazit: Tolle Truppe, super Moral! Der TVN bleibt am Drücker und geht einen wichtigen Schritt Richtung Aufstieg!

                    
   Die TVN-Defensive um TW Max Schallau hielt hinten die Null                Freddy Brands sorgte für die Entscheidung

TVN-Keeper Max Schallau:
„In der Halbzeitpause hat uns unser Trainer noch einmal richtig heiß gemacht.
So eine emotionale und packende Halbzeitansprache musste uns einfach zum Sieg führen.
Wir haben einen unglaublichen Zusammenhalt gezeigt und können zu Recht stolz auf uns sein.“

Die Mannschaft von Klaus Niermann richtet den Blick, trotz des tollen Sieges,  weiter nach vorne.
Denn nächste Woche steht der nächste wichtige „Baustein“ in Richtung Aufstieg an.  Am kommenden Freitag  ist der Sportverein SV 28 Wissingen zu Gast am Hainteich.
Vorbericht folgt.

Bericht: Steffen Flohre und Timo Radke
 

 

 

 

 

 

 

 

 

TVN will Revanche
Richtungsweisendes Spiel in Gesmold

 

Viktoria Gesmold II gegen TV Neuenkirchen I

 



Am kommenden Samstag geht es für den TVN zum Spitzenspiel an die Else nach Gesmold.
Gesmold ist momentan Tabellendritter, wird wohl aber nicht mehr in das Meisterschaftsrennen aktiv eingreifen können, da sie momentan schon elf Punkte Rückstand auf den TVN haben.
Für sie ist dieses Spiel also die vermeintlich letzte Chance, noch einmal an die Spitzengruppe heranzukommen.
Für den TVN ist die Marschroute klar definiert: Das Team von TVN-Trainer Klaus Niermann will Revanche nehmen, für die bittere Heimniederlage im Hinspiel. Diese Niederlage war für den TVN die erste Niederlage auf dem heimischen Geläuf seit über 2 Jahren und gleichzeitig der einzige Punktverlust in der abgelaufenen Saison.

TVN- Mittelfeldspieler Tobias Walkenhorst: „ Wir wollen die Niederlage im Hinspiel unbedingt vergessen machen. Gesmold wird uns wieder alles abverlangen, aber wir werden den Kampf annehmen. Mit einem Sieg können wir auch den Druck auf Riemsloh weiter aufrechterhalten. Demensprechend ist dieses Spiel für uns absolut richtungsweisend.“

          
Motivation bis zum Anschlag: Tobias Walkenhorst          Seine Form steigt weiter exponentiell (2*) nach oben (M.Paland)

Wir hoffen in Gesmold auf viele TVN-Fans, die die Mannschaft bei der schweren Aufgabe ünterschützen möchten.
Es wird jeder Mann/ jede Frau gebraucht. Also auf nach Gesmold und die drei Punkte zusammen wieder  nach Neuenkirchen mitnehmen!
Ein Team, ein Sieg!!!

Daten zum Spiel:
Datum: 15.03.14
Anstoß: 18 Uhr
Spielort: Sportpark an der Else in Gesmold
Schiedsrichter: Ulrich Herder (SV Viktoria 08 Gm-hütte)

Auch unsere Zweite ist am nächsten Wochenende im Einsatz und will im Heimspiel gegen Borgloh III wichtige Punkte für den Klassenerhalt holen.
Auch dieses Spiel ist  richtungsweisend für den weiteren Verlauf der Saison, denn mit Borgloh ist ein direkter Konkurrend um den Klassenerhalt zu Gast am Hainteich. Wir wünschen der Mannschaft viel Erfolg und hoffen auch hier auf viele TVN-Unterstützer.
Termin: Freitag, den 14.03.2014//Anstoß:19:30 in Neuenkirchen
Für das leibliche Wohl ist gesorgt!




Weiterer Tipp am Rande:
Der TSV Riemsloh hat am kommenden Wochenende ebenfalls ein schweres Auswärtsspiel vor der Brust. Riemsloh ist in Westerhausen gefordert. Westerhausen zeigte am vergangenen Wochenende gegen Buer eine starke Leistung und könnte den Riemslohern durchaus ein Bein stellen. Der ein oder andere Zuschauer am Platz könnte der Heimmannschaft sicherlich bei diesem Unterfangen noch den ein oder anderen Auftrieb verschaffen ;)
Datum: Freitag, den 14.03.2014//Anstoß: 19 Uhr in Westerhausen

 

 

 

 

 

 

TVN-Fußball lädt ein zum Jahresauftakt 2014!

 

TV Neuenkirchen I       VS.           TuS Borgloh II

 

 

 

 

Wann:  Fr, 07.03.2014 // 19:30 Uhr

Wo: Sportplatz Neuenkirchen

 

Für das leibliche Wohl ist gesorgt!

Bier,Cola,Alster  1€

Bratwurst 1,50 €

 

 

TVN startet mit Optimismus
 


Am Freitag, den 07.03.2014 wird das Fußballjahr 2014 für den TVN,  vor heimischer Kulisse offiziell eingeläutet.  Der TVN möchte dieses Jahr den Aufstieg realisieren.
 

Gast im ersten Pflichtspiel des neuen Jahres,  ist die Zweitvertretung des TuS Borgloh. Einige TVN-Fans werden sich sicherlich noch an das Hinspiel in Borgloh erinnern. Der  Abstiegskandidat Borgloh  II zeigte gegen den klaren Favoriten aus Neuenkirchen eine kampfstarke Leistung. Der TVN konnte sich in Unterzahl zwar knapp durchsetzen,  jedoch war hierzu ein großer Kraftakt nötig. 


                                   
Glaubt fest an den Erfolg seiner Elf: TVN-Trainer Klaus Niermann        TVN-Torwart Max Schallau will gegen Borgloh das TVN-Tor "sauber halten"


TVN-Trainer Klaus Niermann:
„Die Kampfstärke von Borgloh ist nicht zu verachten, das haben wir im Hinspiel erfahren müssen. Dennoch sehe ich meine Mannschaft  ganz klar im Vorteil. Die Eindrücke aus Vorbereitung waren allgemein sehr positiv. Wir werden den Kampf um die Meisterschaft annehmen. Alles andere als ein  Sieg  wäre eine Enttäuschung!“

 

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

 

 

 

 

Vorbereitung läuft bereits auf Hochtouren
TVN I  mit Remis auf Meller Kunstrasen

Die Vorbereitungen auf die anstehende Rückrunde haben begonnen. Gestern spielte eine ersatzgeschwächte 1. Mannschaft gegen TV Bohmte II 1:1. 
Die zwischenzeitliche 1:0 Führung für den TVN erzielte Tobias Walkenhorst. Der TVN hätte durchaus gewinnen können, zeigte aber im Abschluss die ein oder andere Schwäche. So scheitete beispielsweise Tobias Rau vom Elfmeterpunkt.  Alles in allem kann man aber ein positives Fazit aus dem ersten Test ziehen. So konnte Marco Rieke nach langer Verletzungspause sein Comeback im TVN-Mittelfeld feiern.

 


Wieder an Bord: Marco Rieke



Marco Rieke nach dem Spiel: 
"Wir haben sehr diszipliniert gespielt. Das taktische Verschieben und Zustellen hat sehr gut funktioniert. Ich bin froh wieder mit der Mannschaft spielen zu dürfen und hoffe, dass ich nach der Vorbereitung die Form erreicht habe, um der Mannschaft im Aufstiegsrennen zu helfen."

 

weitere Testspiele:


Samstag, 22.2 12:30 Uhr Häger III - TVN II 
Samstag, 22.2 15:00 Uhr Häger II - TVN I
Mittwoch, 26.2 19:00 Uhr Tus Bardüttingdorf I - TVN I
Samstag, 1.3 15:00 Uhr Langenheide III - TVN I

 

 

 

 

 

 

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

 

TVN-Spielplan für die Rückrunde 2013/2014

 

 

 

 

 TV Neuenkirchen Rückrunde Saison 13/14  

Tag

Datum

Spiel

Uhrzeit

 

So.

02.03.2014

Sus Vehrte II – TVN II

14:00

 

Fr.

07.03.2014

SG Wimmer/Lintorf II – TVN II

19:00

 

Fr.

07.03.2014

TVN I – Tus Borgloh II

19:30

 

Fr.

14.03.2014

TVN II – Tus Borgloh III

19:30

 

Sa.

15.03.2014

Viktoria Gesmold II – TVN I

18:00

 

Mi.

19.03.2014

Sus Buer II – TVN II

19:00

 

Fr.

21.03.2014

TVN I – SV Wissingen I

19:30

 

Sa.

22.03.2014

TVN II – Sus Vehrte II

18:00

 

Mi.

26.03.2014

Viktoria Gesmold III – TVN I

19:30

 

Sa.

29.03.2014

SV Wissingen II – TVN II

15:00

 

Sa.

29.03.2014

SG Wimmer/Lintorf I – TVN I

18:30

 

Fr.

04.04.2014

TVN II – SC Melle III

19:30

 

So.

06.04.2014

FC Sultan Spor I – TVN I

15:00

 

Fr.

11.04.2014

TVN I – Sus Buer I

19:30

 

So.

13.04.2014

Eintracht Nemden I – TVN II

15:00

 

Do.

17.04.2014

TSV Riemsloh I – TVN I

19:30

 

Mi.

30.04.2014

TVN II – TSV Riemsloh II

19:30

 

Fr.

02.05.2014

TVN I – TV Wellingholzhausen II

19:30

 

So.

04.05.2014

Vasca da Gama I – TVN II

16:00

 

So.

11.05.2014

TVN II – TV Wellingholzhausen III

16:00

 

 

Fr.

16.05.2014

TVN I –Viktoria Gesmold III

19:30

 

 

So.

18.05.2014

SC Melle V – TVN II

15:00

 

 

Fr.

23.05.2014

TVN II – SC Melle IV

19:30

 

 

So.

25.05.2014

Tus Bad Essen II – TVN I

11:45

 

 

Fr.

30.05.2014

FC Bissendorf II – TVN I

19:30

 

 

 

 

 

 

 

Hochklassig besetztes Turnier der U11 in Neuenkirchen
 

Mit u.a. Arminia Bielefeld,  Kreisauswahl  , Osnabrücker SC und vielen mehr

 

 

Am 25.01. richtet die SG Neuenkirchen/Riemsloh ein Jugendturnier für E1 Mannschaften in heimischer Halle aus.   

Mit dem Auftaktspiel unserer SG gegen den Vfl Theesen um 11:00 Uhr startet ein Turnier mit Spitzenbesetzung:

Eingeladen sind die U11 Mannschaften von Arminia Bielefeld, Kreisauswahl OS – Land, Osnabrücker SC, Vfl Theesen, SC Glandorf, SG Herringhausen-Eickum. Komplettiert wird dieses Event von den regionalen Mannschaften des TSV Westerhausen und natürlich unserer SG Neuenkirchen / Riemsloh.

Man kann schon jetzt sagen, das die besten Jugendkicker des Jahrgangs 2003 hier bei uns in Neuenkirchen vorspielen werden, und es erwartet dem interessierten Zuschauer spannenden Jugendfussball bis zum späten Nachmittag.

Für das leibliche Wohl am Rande ist mit Grillwurst und anderen Leckereien gesorgt.

Die Jugendabteilungen des TV Neuenkirchen und dem TSV Riemsloh freuen sich über eine hoffentlich prallgefüllte Halle.

 

Thomas Lindenthal

Jugendwart TVN                

 

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

 

 

Stadtmeisterschaft 2014


Wieder hatten sich beide TVN- Teams für die Endrunde qualifiziert, obwohl die Personaldecke bei beiden Mannschaften sehr dünn war.  Über  7 Stammspieler der 1.Herren,  waren verhindert oder sind verletzt. Dennoch gelang  der Einzug in die Endrunde.
Hier wurde dann aber der personelle Verschleiß deutlich. Sowohl die „Zweite“ auch als die „Erste“ konnte sich nicht für das Halbfinale qualifizieren.

Dennoch kann man ein positives Fazit ziehen.
Niemand hat sich verletzt und trotz der vielen Ausfälle hat sich der TVN absolut gut verkauft.
Highlight: Sicherlich das Tor von Yury A. Müller gegen Melle I

Wir haben eine Bildergalerie für euch zusammengestellt.
Hier könnt ihr die Stadtmeisterschaft noch einmal in Farbe nachverfolgen.

https://www.facebook.com/media/set/?set=a.679002402121578.1073741835.135959016425922&type=1&notif_t=like

 

 

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Hallenstadtmeisterschaft vom 04.-05.01.2014

Das neue Jahr hat gerade begonnen und es steht gleich das erste Highlight  auf dem Programm.
Beide TVN-Herrenmannschaften spielen am Samstag den 04.01.2013 bei der Hallenstadtmeisterschaft in der Sporthalle Haferstraße in Melle.

Hier die Gruppeneinteilung:

Gruppe B:
TV Neuenkirchen I
TV Wellingholzhausen II
TSV Westerhausen I
SuS Buer II

Erstes Spiel unserer I.Herren um 13 Uhr gegen Welling II

Gruppe D:
SV Melle Türkspor I
TSV Riemsloh III
SC Melle III
TV Neuenkirchen II

Erstes Spiel unserer II.Herren um 17 Uhr gegen SC Melle III

Beide Mannschaften würden sich über einen starken TVN-Block freuen!

Ein Team, ein Sieg!

 

 

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

 

 

 

Tobias Walkenhorst zieht Bilanz/ Stadtmeisterschaft am 04.01.2014



Die 1.Kreisklasse Süd B befindet sich in der Winterpause. Dennoch müssen die TVN-Fans nicht auf Fußball verzichten. 
Am 04.01.2013 ist die 1.Herren bei der Hallenstadtmeisterschaft in Melle (Sporthalle Haferstraße) gefordert.
Erstes Spiel ab 13 Uhr gegen Wellingholzhausen II.

Nun ist es Zeit, eine Hinrundenbilanz zu ziehen und über die Ambitionen bei der diesjährigen Stadtmeisterschaft zu sprechen.
TVN-Mittelfeldspieler Tobias Walkenhorst  steht Rede und Antwort.

 


Im Gespräch: Tobias Walkenhorst



 Ihr überwintert mit 6 Punkten Vorsprung vor dem TSV Riemsloh an der Tabellenspitze der
 1.  Kreisklasse Süd B. Riemsloh hat aber drei Spiele weniger. Bist du mit der Hinrunde zufrieden?

Tobias Walkenhorst: „Wenn man von dem "Totalausfall" gegen Gesmold II absieht, können wir mit der Hinrunde sehr zufrieden sein. Wir haben es endlich geschafft auch gegen die Gegner aus der unteren Tabellenhälfte zu überzeugen und zu gewinnen. Die Spiele gegen diese Teams haben uns letzte Saison die entscheidenden Punkte im Aufstiegskampf gekostet.“

 Was muss noch verbessert werden, um auch am Ende ganz oben zu stehen?

Tobias Walkenhorst:„Wir müssen gegen die Spitzenteams gewinnen. Wir haben weder gegen Riemsloh, noch gegen Gesmold II gewonnen. Das muss sich in der Rückrunde ändern.“


Nicht nur sportlich tut sich einiges beim TVN,  auch die Verbesserung des Rasenplatzes wird nun fokussiert. Mir ist zu Ohren gekommen, dass du ein neues „Spielzeug“ hast?

Tobias Walkenhorst: „Ja richtig, ich konnte unseren Abteilungsleiter Matthias Kollmeyer von der Wichtigkeit eines Rasenmähers für den Sportplatz überzeugen, um die Stadt bei der Pflege zu unterstützen. Ich freue mich schon auf den ersten Einsatz im neuen Jahr. Dann wird sich zeigen, ob sich die Investition gelohnt hat.

Die Hallenstadtmeisterschaften stehen am 04.01.2014 auf dem Programm. Mit welchen Ambitionen tretet ihr an?

Tobias Walkenhorst: „Die Stadtmeisterschaft ist natürlich jedes Jahr ein Highlight für den TVN. Die Unterstützung von der Tribüne ist einfach klasse. Da die Priorität natürlich deutlich auf der Meisterschaft liegt, wäre es schon ein Erfolg für uns, wenn wir die Vorrunde überstehen. Ansonsten ist das Wichtigste, dass sich niemand verletzt.“


 

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

 

Nachricht von Abteilungsleiter Matthias Kollmeyer:

"Der Weihnachtsmarkt ist vorbei und ich freue mich sehr, dass wir als Fußballabteilung uns jetzt in die Winterferien verabschieden können und dem Hauptverein, der uns immer unterstützt ein kleines Geschenk unter den Baum legen können. Auf unserer eigenen Weihnachtsfeier haben wir ausgediente TVN-Trikots versteigert und am Wochenende leckere Crepé verkauft. Der draus erzielte Gewinn in Höhe von € 879,50 geht zu 100% in das Projekt "TVN-Vereinsheim".
Vielen Dank den fleißigen Crepé-Drehern Lena Bo., Eike, Walke und Willi. Ebenfalls geht ein Dank an die Bäckerei Schulte, bei der ich in Ruhe den Teig (genau genommen ist es eine Masse, da ein Teig geknetet wird...) laufend frisch zubereiten konnte. DANKE!

Vielleicht ist es auch noch ein Anstoß für den ein oder anderen sich auch am Projekt "Vereinsheim" zu beteiligen."

 


                                 Vielen Dank an die Helfer! Ein Team, ein Sieg!

 

 

 

Weihnachtsgrüß der Fußballabteilung

 

Die Fußballabteilung des TVN verabschiedet sich nun offiziell in die Winterpause.
Die Winterpause bedeutet aber nicht  fußballfreie Zeit.
Anfang 2014 werden beide Herrenmannschaften bei der Hallenstadtmeisterschaft in Melle im Einsatz sein (Termine folgen).

Zum Jahresabschluss möchte sich die Fußballabteilung des TVN bei allen Sponsoren, Ehrenamtlichen Helfern, Vereinsfunktionären, Trainern, Betreuern, Mitgliedern und natürlich den Fans für eure Unterstützung bedanken. Vielen Dank und bleibt alle dem TVN weiter treu und verbunden.
Wir wünschen euch allen besinnliche Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

 

 

 

 

 

TVN-Stürmer brennen Feuerwerk ab

9:0



Nicht nur das Wetter war eiskalt. Auch die TVN-Stürmer  waren heute eiskalt vor dem Tor und die ca. 30 treuen TVN-Fans kamen voll auf ihre Kosten.

Schon nach einer Minute ging der TVN durch Freddy Brands  in Führung.  Die perfekte  Flanke servierte sein Sturmpartner Tobias Hagemann. Nach 16 Minuten erzielte der dritte Stürmer  im Bunde,  Niko Schinke das 2:0 für den TVN,  ehe Freddy Brands mit seinem zweiten Tor am heutigen Abend,  die Weichen für einen ungefährdeten Sieg stellte(31 Min). Kurz vor der Pause sorgte dann Tobias Hagemann mit einem klassischen Doppelschlag (Min. 45/46 für die Vorentscheidung.

Nach der Pause war dann Mannschaftkapitän Rainer Bekkötter an Reihe und machte das halbe Dutzend voll. Und „Einer“ hatte immer noch nicht genug: Tobias Hagemann. In der 70. Minute setze er noch ein Tor oben drauf. Und es sollte nicht sein letztes sein. Denn nachdem Tobias Walkenhorst in der 82 Minute das 8:0 besorgt hatte, schlug der überragend aufspielende Tobias  Hagemann noch einmal zu und traf zum 9:0 Endstand.

TVN-Trainer Klaus Niermann nach dem Spiel:
Wir haben heute als Team überragend gespielt. Dennoch muss ich heute ein großes Einzellob aussprechen.  Tobias Hagemann hat heute wieder einmal eindrucksvoll unter Beweis gestellt, wie wichtig er für unser Team ist. Meiner Meinung nach,  ist er einer der, wenn nicht der beste Stürmer der Liga.

 

 

 

 

 

Update zum Spiel gegen Westerhausen:

Die Vorbereitungen laufen schon seit heute Vormittag auf Hochtouren.
Der TVN möchte heute unbedingt gegen den TSV Westerhausen spielen und die Tabellenführung auf 6 Punkte ausbauen.

Soweit Schiedsrichter Karl-Heinz Schürmann keine Einwände hat, wo nach der momentanen Platzsituation nicht von auszugehen ist, findet das Spiel also statt.

Anstoß: Heute Abend, 19:30 Uhr/Sportplatz Neuenkirchen
Für das leibliche Wohl ist natürlich gesorgt (Glühwein, Bratwurst und Getränke aller Art zu gewohnt sehr günstigen Preisen )

Vielen Dank an die Helfer und vor allem großen Dank an Greenkeeper Tobias Walkenhorst.

Ein Team, ein Sieg!!!

Fotos vom Arbeitseinsatz unter:  https://www.facebook.com/media/set/?set=a.662920377063114.1073741834.135959016425922

 

 

01.12.2013

 

Jahr 2013: Eine schwere Aufgabe steht noch aus
Westerhausen zu Gast am Hainteich

 

TV Neuenkirchen I vs. TSV Westerhausen I

 

Die I. Herren bestreitet ihr letztes Pflichtspiel im Jahr 2013 am 6.Dezember. Zu Gast am Hainteich ist der TSV Westerhausen. Die Gäste aus Westerhausen sind zwar „nur“ Tabellenachter, könnten aber bei guter Verfassung dem TVN die vorweihnachtliche Zeit vermiesen.
Schon zweimal musste sich unsere Mannschaft mit dem TSV messen. Einmal in der Liga und einmal im Kreispokal. Beide Spiele waren hart umkämpft und der TVN konnte nur mit Ach und Krach jeweils die  Begegnungen  für sich entscheiden. Der achte Tabellenplatz des TSV, spiegelt nicht ihre Leistungsfähigkeit wieder.
Sie habe viele gute Einzelspieler in ihren Reihen, wie beispielsweise die Stürmer Florian Dresa und Mike Sommer. Aber auch Torwart Timo Hoffmann, zählt mit Sicherheit zu den stärksten Keepern der Liga. Der TVN ist also gewarnt und wird alles versuchen, um die drei Punkte am Hainteich zu behalten.

TVN-Torwart Max Schallau ist zuversichtlich:
„Westerhausen ist eine gute Mannschaft und wird uns sehr viel abverlangen. Dennoch bin ich mir sicher, dass wir am Ende  die drei Punkte einfahren werden.
Unsere Motivation ist weiterhin ungebremst und wir wollen unbedingt mit den drei Punkten im Gepäck, in die wohlverdiente Winterpause gehen.“

Eckdaten:
TV Neuenkirchen – TSV Westerhausen
06.12.2013 / 19:30 Uhr
Sportplatz Neuenkirchen
Schiedsrichter: Karl-Heinz Schürmann

 

  
       Respekt, aber keine Angst vor den Gästen                     Will auch gegen Westerhausen wieder treffen
                TVN-Torwart Max Schallau                                   TVN-Stürmer Tobias Hagemann

 

 

 

 

 

I.Herren siegt in Rothenfelde
Hartes Stück Arbeit

 

Wie erwartet war das Spiel gegen die Drittvertretung des SV Bad Rothenfelde, trotz der Tabellensituation, keinesfalls ein Selbstläufer.  Rothenfelde  stand von Anfang an sehr tief und  war durch Konter immer gefährlich.  Der TVN hatte ein deutliches Chancenplus und die Angriffsbemühungen wurden in der 26 Minute   durch ein Eigentor der Rothenfelder  belohnt.
Der TVN machte weiter Druck, aber Niko Schänke traf kurz vor der Halbzeit leider nur den Pfosten.
Doch auch Rothenfelde blieb durch Konter immer gefährlich und traf nach einem Schuss aus 2 Metern Torentfernung ebenfalls nur Aluminium. Kurz vor der Pause erzielte Rothenfelde den Ausgleich. Doch Schiedsrichter Didi Grünkemeier hatte richtigerweise eine Abseitssituation des Rothenfelder Angreifers erkannt. Somit ging es mit der knappen 1:0 Führung für den TVN in die Kabine.

SVR III kam gut aus der Pause und schockte den TVN in der 49 Minute mit dem Ausgleich. Kurz zuvor hatte wiederum Niko Schinke eine große Chance.  Der Ball prallte wieder an den Pfosten.  Nun war der TVN unter Druck. Erst in der 67 Minute erlöste Nikolai Niermann den TVN.
Danach schien der Widerstand des SVR gebrochen und Freddy Brands erhöhte nur eine Minute später auf 3:1. In  der Schlussphase legten Tobias Hagemann und wiederrum  Edeljoker Freddy Brands jeweils noch ein Tor nach. Endstand somit 5:1 für den TVN.

TVN-Fußball-Obmann Matthias Kollmeyer nach dem Spiel: 
„Unsere Mannschaft hat zu Beginn der zweiten Halbzeit unkonzentriert gespielt und Rothenfelde so unnötig aufgebaut.  Resultat war der Ausgleichstreffer.  Nach der erneuten Führung kam die Mannschaft in die Spur und hat letztendlich dann verdient gewonnen.“ 

Impressionen vom Spiel:

    
Flachschuss von Tobias Walkenhorst: Knapp vorbei.                             Niko Niermann ist zur Stelle und trifft

 

    
Niko Schinkes (Nr.9) Torschuss wird geblockt                                    Erschöpfte Gesichter nach Spielschluss


Hier noch eine weitere erfreuliche Nachricht: Der TVN ist neuer Tabellenführer! Riemsloh hat aber 2 Spiele weniger.
 


 

 

Auswärtsspiel auf Kunstrasen
Anstoß schon um 11:15 Uhr

 

SV Bad Rothenfelde III gegen TV Neuenkirchen

 

Die I.Herren ist am kommenden Sonntag zu einer sehr „unchristlichen“ Zeit gefordert. Die Mannschaft von Trainer Klaus Niermann gastiert bei der Drittvertretung des SV Bad Rothenfelde. Anstoß 11:15 Uhr.

Rothenfelde III liegt momentan auf dem 11.Tabellenplatz der 1.Kreisklasse Süd B. Somit ist der TVN als Tabellenzweiter klar favorisiert. Ein kleiner Nachteil könnte jedoch der enge Kunstrasenplatz in Rothenfelde sein. Hier hat sich unsere Mannschaft in der Vergangenheit  schon manches Mal etwas schwer getan.

Trainer Klaus Niermann:
„Natürlich ist es für uns etwas ungewohnt, auf Kunstrasen zu spielen. Wir haben aber viele technisch versierte Spieler in unseren Reihen, sodass ich für uns keinen Nachteil sehe. Wir werden auch  in Rothenfelde konsequent nach vorne spielen, um nach 90 Minuten mit drei Punkten  nach Neuenkirchen zurückzufahren.“

TVN II spielt ebenfalls am Sonntag bei Vehrte II und will sich gegen die klar favorisierten Gastgeber, mit einer ordentlichen Leistung in die Winterpause verabschieden.
Anstoß: 14 Uhr.

 

15.11.2013

TVN deklassiert Schledehausen II
Riemsloh im Visier

 

TV Neuenkirchen I 10: 1 SF Schledehausen II

 

 

Was für ein herausragender Aufritt unserer 1.Herren am heutigen Freitagabend!
Wer hätte gedacht, dass der Angstgegner SF Schledehausen II, heute eine absolute Lehrstunde erhalten würde. Einen zweistelligen Sieg gab es seit der Aufstiegssaison nicht mehr.
Bei eisigen Temperaturen sahen ca. 50 Zuschauer ein feuriges Spektakel.
Wenn man jetzt einen Text über die Entstehung jedes einzelnen Tores schreiben würde, wäre das sicherlich für den Leser etwas ermüdend.

Deshalb hier die Torfolge:
1:0//16 Min: Tobias Hagemann
2:0//27 Min: Tobias Rau
2:1//35 Min : Tor für die Gäste
3:1//41Min : Tobias Hagemann
4:1//48 Min: Nikolai Niermann
5:1//56 Min :Tobias Walkenhorst
6:1//65 Min : Nikolai Niermann
7:1//75 Min: Tobias Schröder
8:1//79 Min: Tobias Schröder
9:1//85 Min: Tobias Walkenhorst
10:1// 90 Min: Thomas Plagemann (Erstes Tor nach seinem Comeback beim TVN)

TVN-Stürmer „Tommy“ Plagemann nach dem Spiel:
„Heute hat alles gepasst. Wir haben auch nach dem Anschlusstreffer für Gäste nicht aufgehört und weiter konsequent nach vorne gespielt. Wir wollen den Druck auf Riemsloh weiter aufrechterhalten und haben dafür heute alles in die Waagschale geworfen. Vielen Dank an die Mannschaft, dass ich nach meiner langen Pause so super aufgenommen wurde. Toller Zusammenhalt und dazu auch noch sportlicher Erfolg. So macht Fußball Spaß!"

Mit diesem fulminanten Sieg, zieht der TVN mit dem Tabellenführer TSV Riemsloh nach Punkten gleich und liegt nur 3 Tore hinter den Riemslohern.  
Riemsloh hat allerdings ein Spiel weniger.


 



 
                                                                                               

                                                                            Heimspiel gegen Schledehausen II

Am kommenden Freitag, den 15.11.2013 um 19:30 Uhr,  ist die Mannschaft von Klaus Niermann wieder gefordert.
Zu Gast am Hainteich ist die Bezirksligareserve der Sportfreunde Schledehausen. Die Rückrunde ist somit eingeläutet.

Das Hinspiel in Schledehausen gewann unsere Mannschaft nach anfänglichen Schwierigkeiten mit 5:1. Die mitgereisten TVN-Anhänger werden sich sicher noch an den Auftritt von TVN-Stürmer Tobias Hagemann im Hinspiel erinnern. Erst zur Halbzeit eingewechselt, besorgte er mit zwei Toren innerhalb von 10 Minuten die Entscheidung für den TVN und wurde wieder ausgewechselt, da er angeschlagen in das Spiel gegangen war.

Wenn man in Neuenkirchen von Schledehausen spricht, gibt es aber auch nicht nur gute Erinnerungen:
Das letzte Heimspiel in der Saison 12/13 endete 2:2. Die zwei verloren Punkte trugen letztendlich mit dazu bei, dass der damalige Spitzenreiter und spätere Meister SV Melle Tuerkspor nicht mehr abgefangen werden konnte. Somit wird die Motivation am Freitag sehr hoch sein, denn die drei Punkte sind existenziell wichtig, um nicht den Anschluss auf den Spitzenreiter TSV Riemsloh zu verlieren.

Definitiv verzichten muss Trainer Niermann auf die Dauerverletzten Marco Rieke und Paul Dück.
Das TVN-Lazarett ergänzen Andreas Schulz (Muskelfaserriss) und Lukas Mühlenstädt (Bänderriss).
Auch hinter den Einsätzen von Tobias Rau und Matze Niermann, steht noch ein großes Fragezeichen.
Die Ausfälle sind somit sehr beträchtlich und die Mannschaft muss ihre ganze Kraft bündeln, um die drei Punkte einzufahren.
Denn Schledehausen ist momentan gut drauf. In den letzten 5 Spielen konnten sie 4 Siege einfahren. 

Impressionen aus dem Hinspiel:

http://www.fupa.net/spielberichte/sportfreunde-schledehausen-tv-neuenkirchen-726746.html



Vorbericht von Timo Radke

 

 

 

 

Klarer Heimsieg gegen Bad Essen
Der TVN begann wie die Feuerwehr

 

TV Neuenkirchen I6:0   TuS Bad Essen II

 

Schon nach 8. Minuten war der Brand gelöscht. Nach Toren von Tobias Hagemann (2 min.), Nikolai Niermann (5 min.) und Tobias Walkenhorst (8 min.) war klar, dass der TVN heute als Sieger vom Platz gehen würde. Die Vorarbeit zum 2:0 lieferte TVN -Torwart Max Schallau.

Nach 28 Minuten legte Nikolai Niermann dann ein weiteres Tor für die Hausherren nach.
Kurz vor der Halbzeit war dann auch noch TVN-Stürmer Freddy Brands zur Stelle  und mit einem komfortablen 5:0 für den TVN ging es in die Kabine.

Auch in der Zweiten Spielhälfte das gleiche Bild: Bad Essen hatte dem TVN nicht viel entgegen zu setzen.
TVN-Torwart Max Schallau: „ Die Bad Essener können sich bei ihrem Torwart bedanken. Er hat stark gehalten und weitere Tore durch seinen beherzten Einsatz verhindert. Hut ab!“

Erst in der 83 Minute schlug der TVN ein letztes Mal zu und  der stark aufspielende Tobias Hagemann konnte sein zweites Tor am heutigen Tag erzielen (10. Tor im 9. Spiel).
Tobias zeigte heute mal wieder, dass er für das Team unverzichtbar ist.
Der TVN-Stürmer arbeitete gut nach hinten mit und war vorne wieder einmal nicht zu halten.

  
TVN-Top-Torjäger Tobias Hagemann in Aktion               Auch Nikolai Niermann war  2x erfolgreich


Weitere positive Randerscheinung heute:
Ur-Neuenkirchener Thomas „Tommy“ Plagemann gab sein Debüt im Dress der I. Herren.
Nach der Jugend beim TVN, wechselte er zum TuS Langenheide in das benachbarte Westfalen.

Nach langer Verletzung startet er nun bei seinem Heimatverein ein Comeback.
Der TVN freut sich sehr, dass Tommy wieder „zu Hause“ ist. „Wenn er bald wieder bei 100% ist,  wird er dem Verein ganz sicher bei den kommenden Aufgaben weiterhelfen können.“

Ebenfalls zu erwähnen: David Bräuer kam heute zu seinem ersten Einsatz bei der I. Herren.

Trainer Klaus Niermann zeigte dadurch wieder einmal, dass er die jungen Spieler fördern möchte und diese auch in der 1.Mannschaft durchaus ihre Einsatzzeiten bekommen. Weitere Beispiele sind:  Steffen Flohre, Robin Wolter, Yannik Stepeler und nicht zuletzt Freddy Brands, die sich alle nach ihrer Zeit in der Jugend, auch dank TVN-Trainer Klaus Niermann, schon sehr gut in den Herrenbereich einleben konnten.

Bericht von Timo Radke


 

 

 

 



 

Vorbericht 1.Herren: Pflichtaufgabe in Gesmold

 

Viktoria Gesmold III  gegen TV Neuenkirchen I

 

Spiel abgesagt!!!

 

 

 

 

 

Nun ist es  offiziell: Die Zweite befindet sich im Abstiegskampf

Auf die Zweite Mannschaft warten sehr schwere Zeiten. Auch gegen den Abstiegskandidaten
Melle IV, konnten keine Punkte eingefahren werden.  Stattdessen wurde man mit 3:0 wieder nach Hause geschickt.

Trotz einer Aussprache zwischen Trainerteam und Mannschaft, konnte die Trendwende nicht eingeleitet werden. Die Zweite hat nun bis zur Winterpause noch zwei Spiele gegen die Zweitvertretung von SUS Buer. Vielleicht zwei Schicksalsspiele, denn Buer II ist Vorletzter und diese beiden Spiele sind somit gleich zwei   6-Punkte Spiele, um sich aus dem Abstiegsstrudel zu befreien.


"Jetzt blos nicht die Köpfe hängen lassen, TVN II !!!"

 

Sicherlich ergeben in der Rückrunde genug Möglichkeiten die Rote Laterne wieder abzugeben,  dennoch sind die nächsten beiden Spiele vielleicht „DIE“ Möglichkeiten den Negativtrend zu stoppen.

Termine:

10.11.2013 / 14:00 Uhr/ Buer II - Neuenkirchen II

16.11.2013/ 18:00 Uhr/ Neuenkirchen II- Buer II

Von Timo Radke

 

 

 

 

 

TVN II nur Unentschieden Zuhause gegen Melle V
Zweite hat nun die rote Laterne



Der TVN kam  gut ins Spiel und ging durch Willi Ruhl in Führung. Nach dem Führungstreffer wurde die Partie deutlich hektischer  und  es wurde um jeden Zentimeter Rasen gekämpft.
Leider konnte die Zweite den Kampf zum Teil nicht richtig annehmen. Die Folge: Zwei Gegentore. Mit dem Ergebnis von 1:2 ging es also in Kabine.

Auch im Zweiten Durchgang das gewohnte Bild. Viele Zweikämpfe und Torchancen auf beiden Seiten.

TVN-Torwart Ingo Wefer musste einige Male beherzt zupacken und konnte die Vorentscheidung zu Gunsten von Melle V verhindern.
In der 85 Minute bekam der TVN dann einen Elfmeter vom souveränen Schiedsrichter Özcan Malganz (SV Melle Tuerkspor) zugesprochen, nachdem Willi Ruhl im Strafraum gefoult wurde.  Willi Ruhl verwandelte den anschließenden Strafstoß.
Kurze Zeit später war dann Schluss. Endstand 2:2.

Das ist leider zu wenig, denn die Konkurrenz im Abstiegskampf konnte gewinnen und TVN II ist nun Tabellenletzter.

 

 

 

Bericht von Timo Radke

 

 

 

 

 

TVN I siegt im Derby gegen Wellingholzhausen II mit 4:1
Ohne Druck geht es anscheinend nicht
 

Bis zur 60 Minute sah es nach einer großen Überraschung aus. Der TVN kam in der ersten Halbzeit und in der Anfangsphase der zweiten Halbzeit, mit der robusten Wellinger Mannschaft nicht wirklich zurecht. Der TVN war den Gastgebern zwar spielerisch deutlich überlegen, aber wirkliche Großchancen konnten nicht erspielt werden, da immer ein Wellinger Bein dazwischen stand.

In der 50 Minute dann der Schock. Denn Marcel Henkenjohann brachte Welling  durch einen Sonntagsschuss nach einer Ecke in Führung. Nun stand der TVN unter Druck. Doch genau dieser  Druck, schien die Mannschaft von Trainer Klaus Niermann zu beflügeln. Nun war der TVN voll da und zog das Tempo deutlich an. 

Der Ausgleich fiel dann in der  60 Minute, durch einen Gewaltschuss von Jost Teepker aus ca. 20 Metern. Nur 9 Minuten später  war es dann Freddy Brands, der den TVN, durch einen gezielten Flachschuss von der linken Strafraumkante, in Führung brachte.


In der 75 Minute wurde Tobias Hagemann von einem Wellinger Verteidiger im Strafraum umgerissen. Der exzellent  leitende Schiedsrichter Mike Sommer (TSV Westerhausen) zögerte keine Sekunde und zeigte auf den Elfmeterpunkt.  Tobias Hagemann ließ sich nicht lange bitten und verwandelte eiskalt (Schon das 8 Tor im 9 Spiel für Tobi Hagemann ; Die Torquote kann sich sehen lassen).  Den Schlusspunkt setzte dann Tobias Schröder in der 81 Minute, durch einen trockenen Flachschuss in das Wellinger Gehäuse.


Doch eine kleine Überraschung hatte Trainer Klaus Niermann für die mitgereisten TVN-Anhänger noch parat. In der Schussphase wechselte er TVN-Fußballobmann, Damentrainer und Publikumsliebling Matthias „ Kolle-The Machine Gun“ Kollmeyer ein. Sein erstes Spiel seit über 6 Monaten. Heute, am  19.10 wird „Kolle“ wieder für die Zweite im Einsatz sein. Anstoß 19 Uhr am Hainteich.

Bericht von Timo Radke

 

 

 

 

 

 

Goldener Herbst für die Jugendmannschaften der SG Neuenkirchen/Riemsloh

 

Eine sensationelle Bilanz steht für die Teams zu den Herbstferien und dem Ende der Hinserie (G-bis D-Jugend) zu Buche.

 

5 der 13 Mannschaften wurden Herbstmeister, die C-Junioren könnten durch einen  Sieg im Nachholspiel gegen den Tabellenführer noch zusätzlich die Herbstmeisterschaft erringen.

Für die kleinen "gallischen Dörfer" aus dem südlichen Niedersachsen eine absolute Top-Quote.

Die D1, E1 und F1 Junioren qualifizierten sich für die Kreisliga im kommenden Frühjahr.

Die G-Junioren holten sich ungeschlagen die Tabellenspitze in ihrer Staffel.

 

Einige neu formierte Teams, die zu Beginn der Saison noch nicht abschätzen konnten, wohin die Reise in der Tabelle geht, sorgten für absolute Überraschungen.

Insbesondere die Staffelsiege der D2-Junioren, der E3-Junioren, die aber in der 2. Kreisklasse gemeldet sind, sowie die überragende Vorstellung der G-Junioren überraschte das fachkundige Publikum zunehmend.

Aber auch der 2. Platz der F3 (jüngerer Jahrgang-gemeldet in der 2.Kreisklasse) ist schon sensationell. Auch die C-Jugend lässt aufhorchen. Im Nachholspiel kann sich die -C-, derzeit auf Tabellenplatz 2, sogar noch die Tabellenführung holen. Damit hätte wohl  vor der Saison niemand gerechnet.

Ebenso sind die drei dritten Plätze der E2-Jugend, der F1 und der D-Juniorinnen (TVN) als absolutes Spitzenresultat zu bewerten. Die F1 konnte sich im letzten Spiel der Saison mit einer Top-Vorstellung  gegen den direkten Konkurrenten um die Qualifikation für die Kreisliga, SG Bissendorf/Wissingen mit 6-3 durchsetzen. Dementsprechend groß war die Freude nach dem Abpfiff.

Die favorisierten Mannschaften der E1 und D1-Junioren wurden ihrem Anspruch gerecht und qualifizierten sich ungeschlagen für die Kreisliga.

Wo Licht ist, da ist bekanntermaßen auch "ein bisschen Schatten", wenn man das so ausdrücken kann. Insbesondere einige der neu formierten Mannschaften der älteren Jahrgänge finden sich zwar am Tabellenende ihrer Staffeln wieder. Aufgrund der Teilnahme überwiegend jüngerer Spieler/-innen in älteren Jahrgangsstaffeln ist diese Platzierung nicht überraschend, sondern eher als normal zu bezeichnen. Gerade in den älteren Jahrgängen machen sich 1-1,5 Jahre Alters-/und Größenunterschied erheblich bemerkbar.

Sicherlich werden diese Mannschaften im Laufe der Zeit noch einige positive Erlebnisse "erarbeiten", viel Glück dabei. Aber auch Mannschaften jüngerer Jahrgänge mussten sich erst zusammen finden und eine "Mannschaftsstruktur" erarbeiten. Positive Ergebnisse in den letzten Wochen lassen auch hier auf eine gute Rückserie hoffen.

Dazu folgender schöner Spruch "Nicht den Kopf in den Sand stecken".

 

Allen Teams und Trainern ein herzliches Dankeschön für ihre Mühe und Glückwunsch zu den errungenen Ergebnissen. Der Verein ist stolz auf alle, die sich auf dem Platz bemühen, und immer wieder ihre Freizeit opfern um diese tolle Geschichte der SG weiterzuleben. In diesem Sinne sind wir immer an neuen Kindern und Trainern/Betreuern interessiert, hier reicht eine kurze Nachricht an :

 

Thomas Lindenthal

05428/9295980         

Oder

0175/8636119

 

 

 

 

TVN und Riemsloh trennen sich gerecht 1:1

 

Hier der Link zum Spielbericht: http://www.noz.de/lokales/melle/artikel/420332/neuenkirchen-und-riemsloh-trennen-sich-mit-1-1

 

Des Weiteren war heute eine Abordnung des TVN beim NDR-Sportclub zu Gast. Tobias Rau stand dort Rede und Antwort.
http://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/sportclub/sportclub5327.html

 

Erinnerung: Nächstes Wochenende steht schon wieder das nächste Derby an.

Motto am kommenden Wochenende: Heimspiel  in Wellingholzhausen

Freitag,  den 18.10.2013
Anstoß:  19 Uhr
Spielort: Sportplatz an der Uhlandstraße in Wellingholzhausen
Ein Team, ein Sieg!!!


Statement zum Spiel in Welling am Freitag:
"Die Zweite Mannschaft von Wellingholzhausen spielt momentan eine überraschend gute Saison.
Sicherlich auch, da einige Spieler aus der Kreisligamannschaft das Team verstärkt haben. Der TVN muss gewinnen, um den Anschluss nach obenzu halten. Die Zuschauer können sich also auf ein sehr spannendes Spiel mit vielen Emotionen freuen."


Text: Timo Radke

 

 

 

 

 

 

TVN setzt sich im Topspiel durch

 

Spielbericht unter: http://www.fupa.net/berichte/neun-tore-attraktives-spiel-in-buer--96308.html

 

 

 

 

Topspiel am Sonntag in Buer



Am Sonntag wartet auf die I.Herren ein richtiger Härtetest. Es geht zum Derby nach Buer. Der Spiel und Sportverein aus Buer befindet sich momentan auf dem dritten Tabellenplatz. Zwei Punkte hinter dem Tabellenzweiten aus Neuenkirchen. Die Bueraner, um ihren Trainer Arnd Grolle, spielen bisher eine starke Saison. Letze Woche mussten sie jedoch einen herben Dämpfer gegen den starken Aufsteiger SV 28 Wissingen einstecken. Die Zuschauer am Stuckenberg in Buer erwartet ein spannendes Spiel.

Für den TVN ist eines klar:
„Wer den Anspruch hat Meister zu werden, muss Buer  schlagen“!
Buer wiederrum (Saisonziel Platz 1-3) darf nicht verlieren, denn dann würden sie den Anschluss auf Riemsloh und den TVN verlieren.

Verletzt ist TVN-Verteidiger Niclas Mühlenstädt. Er wird der TVN-Defensive fehlen. Die beiden Top-Stürmer Freddy Brands und Tobias Hagemann sind in sehr guter Form.

TVN-Co-Trainer Aljoscha Kollmeyer über seine Einschätzung zum Topspiel gegen Buer:

„Bei den letzten Spielen hat unsere Mannschaft eine sehr gute Disziplin gezeigt und auch die taktischen Anweisungen gut umgesetzt. Ich denke das Buer zu den Top 3 der Liga gehört und uns sicherlich einiges abverlangen wird. Nicht umsonst führt der Bueraner Stürmer Heiko Eilers  die Torschützen- Liste an. Aber wir werden uns ganz bestimmt nicht zurückziehen und dem Gegner das Feld überlassen.“
 

Eckdaten zum Spiel:

Sonntag, 06.10.2013, 15:00 Uhr

Schiedsrichter: Alessandro Corona

Spielort:  Am Stuckenberg in Buer

Rasenplatz

 


Freuen würde sich die Mannschaft auf viele Zuschauer aus Neuenkirchen. Schon im letzten Jahr konnten die TVN -Fans  das Spiel in Buer, zu einem Heimspiel verwandeln.

     
Heimspiel-Atmosphäre in Buer aus 2012       Gut drauf und hoch motiviert : TVN-Stürmer Tobias Hagemann

 

Also auf geht’s TVN!! Team und Fans = eine Einheit!
Ein Team-Ein Sieg!!!


Bericht: Timo Radke

 

 

 

 

TSV Riemsloh II - TV Neuenkirchen II 5:3 ( 4:0 )
Erstes Derby geht an den TSV
Zweite mit viel Moral in der zweiten Halbzeit

 

Schon vor dem Anpfiff in Riemsloh, musste der TVN zwei schwere Ausfälle verkraften. Keeper Daniel Kleine-Böse  musste genauso,  wie Lui  Frohß  das aufwärmen abbrechen.

 

So rückte Marcus Köhler  ins Tor der gelb-blauen. Das Spiel sollte dann auch nicht besser starten. Erst  landete ein Schuss von Yury A Müller  am Pfosten und  schon  wenige Minuten später, musste der TVN einen schnellen 0:2 Rückstand hinnehmen. Die Kicker in rot und gelb (bedingt das Riemsloh in blau spielte, musste man auf die roten Trikots ausweichen) kamen überhaupt nicht mit dem aggressiven Spiel der Riemsloher zu Recht. Diese erspielten sich Chance um Chance. Doch sollte man diese ungenutzt lassen. Dennoch gelang dem TSV noch zwei weitere Tore vor der Halbzeit.

Hängende Köpfe beim TVN!

Doch im Fußball kommt es öfters anders, als man denkt! Genauso sollte die zweite Halbzeit beginnen. Bob Heemann  konnte direkt nach wieder Anpfiff auf 1:4, aus TVN-Sicht , verkürzen. Dieses Tor brachte Riemsloh komplett aus der Bahn und der TVN  wusste nun die nötige Aggressivität an den Tag zu legen und Riemsloh in eine Verlegenheit nach der anderen zu bringen. Leider war es dann wieder ein unnötiger Elfmeter,  der Riemsloh ins Spiel zurück brachte.. Nach rund 60 Minuten stand es nun 5:1. Doch diesmal machten die TVN- Kicker unbeirrt weiter und schlugen noch zweimal zu. 5:3 stand es 10 min vor dem Ende! In der Schlussphase fühlte sich der TVN dann etwas durch den Schiedsrichter verschaukelt, denn eigentlich hätte es einen klaren Platzverweis für den TSV  geben müssen! Am Ende passierte nicht mehr viel und so ging das erste Derby der Saison an die Riemsloher

„Man musste nach der schwachen ersten Halbzeit leider verdient die Punkte in Riemsloh lassen! Doch kann man auf die Leistung in den  zweiten 45-Minuten aufbauen“, äußerte sich TVN-Trainer „Mango“ Schiermeyer nach dem Spiel.

Bericht: Daniel Kleine-Böse

 

 

 

 

Sultan Spor erweist sich als harter Brocken
Der „China-Böller“ feiert Comeback

Der TVN verschlief vor ca.80 Zuschauern die Anfangsphase. Nach nur 6 Minuten gingen die Gäste aus Bad Essen durch Ali Durak in Führung. Doch der TVN zeigte sich unbeeindruckt und Freddy Brands brachte den TVN mit einem Doppelschlag in Front. In der 41 Minute war es dann Jens Bergander der für eine gute Ausgangsposition in die zweiten 45 Minuten sorgte. Mit 3:1  ging es also in die Kabine.

Kurz nach der Pause erzielte Sultan Spor den 3:2 Anschlusstreffer durch ein Kopfballtor von Gökhan Colak.  Nun war der Ausgang des Spieles wieder völlig offen.  

In den Zweiten 45 Minuten verpasste es der TVN, die Vorentscheidung zu erzielen.  
Trotz  größerer Spielanteile und Chancen, wollte das vierte Tor für den TVN nicht fallen.
Erst ein überragender Konter von Tobias Hagemann und Tobias Schröder besorgte die Entscheidung. Mit einem unglaublichen Sololauf  konterten Sie die  Sultan-Defensive eiskalt aus. Am Ende dieses Solos stand das 4:2 in der 88 Minute durch Tobias Schröder zu buche.
In den letzten Spielminuten passierte dann nichts mehr und der gute Schiedsrichter Christoph Stieglat aus Buer pfiff pünktlich ab.

Schöne Randnotiz: Dennis Liu feierte sein Comeback im Gelb-Blauen Dress. Eigentlich wollte er für eine längere Zeit aus privaten Gründen pausieren. Aber  Trainer Klaus Niermann hatte vor dem Spiel Not an Spielern und Dennis stellte sich uneigennützig in den Dienst der Mannschaft.
Vielen Dank dafür  und Kappe ab!


Brachte die I.Herren  zurück ins Spiel: TVN-Youngster Freddy Brands
 

Statement zum Spiel von TVN-Mittelfeldmotor Andreas Allerdissen:

„Das knappe Ergebnis spiegelt den Spielverlauf nicht wirklich wieder. Wir waren über 90 Minuten die bessere Mannschaft und haben es einfach nur versäumt die Buden zu machen. Hut ab vor der Leistung von Freddy Brands. Er hat heute ein bomben Spiel gemacht. Wenn er an diese Leistung in kommenden Spielen anknüpfen kann, sehe ich ihn trotz seines  jungen Alters,  als eine ganz wichtige Stütze für den Erfolg der Mannschaft.“

 

TVN-STARTFORMATION

Tor : Schallau, Max

Abwehr:  Krystosek, Eike;  Schröder, Tobias ; Bekkötter, Rainer;  Paland, Manuel

Mittelfeld: Walkenhorst, Tobias ; Niermann, Nikolai Bergander, Jens ; Allerdissen, Andreas

Sturm: Brands, Frederik ; Hagemann, Tobias

 

Eingewechselt:

Wolter, Robin;    Liu, Dennis;   Mühlenstädt, Lukas

Ersatztorwart:
Sebastian Friedering


Bericht von Timo Radke

 

 

 

II.Herren: Derbyfieber  in Riemsloh

 

Samstag ist Derby-Zeit. Riemsloh II gegen TVN II. Ein ganz besonderes Spiel:


Auch für TVN-Mittelfeldspieler „Yury“ Andreas Müller:
Alles andere als ein Sieg in so einem besonderen Spiel wäre enttäuschend. Wir werden uns für den Sieg zerreißen. Ich glaube fest an den Sieg.“

 VS. 


Riemsloh ist momentan auf dem dritten Rang. Und geht als klarer Favorit in das Derby. Doch im Derby ist alles möglich.
Die Zweite freut sich auf eine tatkräftige Unterstützung  am Spielfeldrand und hofft auf eine tolle Gästekulisse.

Eckdaten zum Spiel: TSV Riemsloh II - TV Neuenkirchen II


Datum und Anstoß: Samstag , 28.09.2013 18:00
Spielort: Jahnstr. 1 // 49328 Riemsloh

 

 

 

26.09.2013

Vorbericht: TV Neuenkirchen I –  FC Sultan Spor I



Am Freitagabend hat die 1.Herren des TVN wieder das Heimrecht.
Es kommt FC Sultan Spor aus Bad Essen. Sultan befindet sich momentan auf dem 9. Tabellenplatz.
Die  alten Zeiten, in denen Sultan in der ersten Kreisklasse oben mitspielen konnte, scheinen vorbei zu sein.  Letzte Saison wurde die Mannschaft von Varol Sezgin  zweimal deutlich durch unsere 1.Herren bezwungen.  

 

TVN-Verteidiger Andreas Schulz ist vor dem Spiel gegen Sultan optimistisch:
„In Normalform müsste ein Sieg gegen Sultan Spor für uns kein Problem sein.
Jedoch ist Sultan unberechenbar und wird uns an einem guten Tag auch einiges abverlangen können.
Dennoch sehe ich uns nach 90 Minuten ganz klar vorne.“

Spieldaten:
Datum: Fr.  27.09.2013
Anstoß: 19:30
Spielort: Sportanlage am Hainteich in Neuenkirchen
Schiedsrichter: Christoph Stieglat (SUS Buer)

 

 

Zweite wieder im Aufwind



Nachdem sich die Zweite letzte Woche gegen Melle III unter Wert verkauft hatte und mit 4:0 nach Hause geschickt wurde, zeigte die Mannschaft gegen die Eintracht aus Nemden eine deutlich verbesserte Leistung. Nach 35 Minuten brachte Marco Rieke die Zweite in Führung.  Nur wenige Minuten später, konnte Marco dann im Nemdener Strafraum, nur durch ein Foul gestoppt werden.
Elfmeter für den TVN. Jörg Heemann blieb cool und schob den fälligen Elfmeter in das Nemdener Tor ein. Leider musste Marco nach dem Foul, welches zum Strafstoß führte, verletzungsbedingt ausgewechselt werden. Gute Besserung an dieser Stelle.

Mit 2:0 ging es in die Kabine. Jörg Meyer und Magnus Schiermeyer konnten mit der Leistung ihrer Mannschaft durchaus zufrieden sein.

Auch in der zweiten Halbzeit wirkte der TVN hoch konzentriert. „Yury“ A. Müller musste Mitte der Zweiten Halbzeit leider mit der Ampelkarte vom Platz. Doch wer jetzt damit gerechnet hatte, der TVN würde sich nun hinten reinstellen, der täuschte sich. Denn Markus Köhler besorgte die Vorentscheidung  in der 76 Minute. Den Schlusspunkt setzte dann, kurz vor Schluss, Wilhelm Ruhl mit dem 4:0 für den TVN.

Statement zum Spiel:
„Die Zweite hat somit ganz wichtige Punkte eingefahren und ihre Heimstärke unter Beweis gestellt.
6 Punkte in 3 Spielen ist eine sehr ordentliche Ausbeute für eine Mannschaft, die letztes Jahr fast abgestiegen wäre. Daran gilt es festzuhalten. Wenn man noch Spiel gegen Wissingen II hinzuzählt, wo man leider eine 2:0 Führung verspielte und in der letzten Minute einen Elfmeter vergab, wäre auch eine optimale Ausbeute durchaus möglich gewesen. Diese Heimstärke muss weiter aufrechterhalten werden. Wenn man bei anhaltender Heimstärke,  dann noch den ein oder anderen Punkt in der Fremde  abgrasen kann, wird die Zweite schon früh in der der Saison die meisten Abstiegssorgen los sein.
Nun heißt es weiter konsequent zu arbeiten und dann sollte vielleicht auch der Blick aus der Abstiegszone, weiter in die einstelligen Tabellengefilde erlaubt sein.“

Weiter so TVN! Ein Team, ein Sieg!

TVN-Startaufstellung:
Tor:Daniel Kleine-Böse,
Abwehr: Lukas Frohss,Yannik Steppler,Tobi Beckmann,Robin Wolter,
Mittelfeld:Patrik Schulte,Andy Allerdissen,Yury A.Müller,Jörg Heemann,
Sturm: Marco Rieke,Kai Grosselindemann.

 besondere Vorkommnisse: Gelb-Rot 70Min.“Yury  A.Müller“

Auswechslungen:30Min.Sebastian Kuddes für Patrik Schulte(verletzt)44 Min.Willi Ruhl für Marco Rieke(verletzt)55 Min.Marcus Köhler und Daniel Meyer für Sebastian Kuddes u.Kai Großelindemann,71Min.Kai Grosselindemann für Jörg Heemann,85 Min. Sebastian Kuddes für Willi Ruhl

Heute ist die I.Herren gefordert.  17 Uhr erwartet die Mannschaft von Trainer Klaus Niermann mit Wimmer-Lintorf, eine echte „Wundertüte“. Im letzten Jahr noch oben mit dabei, hat die Mannschaft von Spielertrainer Daniel Thiemann einen Fehlstart hingelegt. Bleibt abzuwarten, was Sie heute gegen die Erste aufbringen können.  Der TVN ist auf jeden Fall gewarnt, schließlich waren es die Wimmeraner , die die unglaubliche TVN-Serie von zwei Jahren ohne Niederlage beenden konnten.   
Los geht es heute Sonntag, den 22.09 um 17 Uhr an der Sportanlage Hainteich in Neuenkirchen.

 

Von Timo Radke

 

 

 

 

 

 

 

Matze Niermann schlägt gleich 6x mal zu
Wissingen wollte nicht mehr spielen


Das Spiel begann mit einem Paukenschlag. TVN-Torwart Max Schallau war wohl mit dem Kopf noch in der Kabine. Er musste schon nach 3. Minuten den Ball nach einer direkt verwandelten Ecke aus dem Netz holen.  Doch der Schock  blieb nur kurz. Denn die Offensiv- Fraktion Niermann+Hagemann und Teepker  wirbelte die Abwehr der Gastgeber vollkommen durcheinander.
Zur Halbzeit war das Spiel vollends gedreht. Matze Niermann makierte dabei einen Hattrick. Das vierte TVN- Tor in der 1.Halbzeit besorgte Niko Niermann, mit dem zwischenzeitlichen  2:1. Mit 4:1 für den TVN ging es in die Kabine.

 Wissingen wirkte, nachdem der TVN das Spiel gedreht hatte,  sehr undiszipliniert und sie fielen  nun nur noch durch überhartes Einsteigen auf. Logische Konsequenz. Nach 65 Minuten waren die Wissinger nur noch zu 9. Der TVN ließ sich von der übertriebenen Spielweise der Wissinger nicht einschüchtern und quittierte diese mit 5 weiteren Toren in der Zweiten Halbzeit. Wieder war es Matze Niermann, der gleich noch einen Hattrick nachlegte. Des Weiteren konnten sich noch Tobi Hagemann und Manuel Paland in die Torjägerliste eintragen.

Schlimme Nebenerscheinung im Spiel:
In der 85 Minute wollte Wissingen einen Spielabbruch provozieren und nicht mehr weiterspielen, weil sie sich durch den Schiedsrichter Jürgen Polifke benachteiligt fühlten.



Eine Anmerkung dazu:
 „SV Wissingen sollte seine eigene Leistung vielleicht selber hinterfragen, als dem Schiedsrichter die Niederlage in Schuhe zu schieben. Jeder der auch nur ein bisschen Ahnung vom Schiedsrichterwesen hat, muss erkennen, dass  der Unparteiische  seine Linie konsequent und richtig durchgezogen hat.
Dann die Mannschaft vom Platz zu nehmen, um einen Spielabbruch provozieren, ist  im höchsten Maße unsportlich.  Vielen Dank gilt dem Präsidenten des SV Wissingen, der richtig gehandelt hat und die Mannschaft angewiesen hat, das Spiel zu Ende zu spielen.“

Von Timo Radke

 

 

Zweite fällt in alte Muster zurück


 

Da kommen Gedanken an die letzte Saison wieder hoch. Gut gespielt, klar geführt und trotzdem wieder keine Punkte.

Am letzten Samstag war der Tabellenführer Wissingen II zu Gast.
Der TVN hatte eine sehr gute Truppe zusammen, sodass man sich durchaus eine Chance ausrechnen konnte. Unter anderem waren Andy Schulz, Marco Rieke und Tobias Walkenhorst aus der I.Herren mit dabei.

Bis zur 65 Minute sah auch alles sehr gut aus. Nach einer torlosen ersten Halbzeit, führte die Zweite mit 2:0 durch zwei Tore der Marke Extraklasse von Tobias Walkenhorst.
Doch dann der Einbruch. Innerhalb von zehn Minuten kassierte die Zweite gleich zwei Tore.

Der eingewechselte Marcus Köhler hätte den TVN wenig später wieder in Führung bringen können, scheiterte aber freistehend am starken Wissinger Keeper.
Dann war es wiederum Macus Köhler der sich im TVN- Strafraum zu einem unnötigen Foul hinreißen ließ. Elfmeter für Wissingen. Torwart Timo Radke, der den verletzten Stammkeeper Daniel Kleine-Böse ersetzte, war zwar noch am Ball dran, konnte die Führung aber nicht verhindern.
In der Schlussminute bekam der TVN dann wiederum selber einen Elfmeter zugesprochen.
Tobias Walkenhorst versagten aber leider die Nerven und sein Schuss ging am Tor vorbei.

Wenig später war Schluss. Die Entäuschung  war groß.

10.09.2013

 

Viktoria Gesmold II stoppt TVN-Serie

 

Der TVN hat das Topspiel gegen Gesmold II mit 0:1 verloren.
Die Serie von 3 Jahren ohne Niederlage auf dem heimischen Geläuf, ist damit leider gerissen.
Jetzt bleibt nur zu sagen: Kopf hoch Männer, weiter geht’s!!!

 

Das goldene Tor für die Viktoria fiel in der 55 Minute durch Lukas Kleine -Kalmer.
Der TVN ließ vor allem in der Offensive die nötige Entschlossenheit vermissen.

Großer Dank gilt den zahlreichen Zuschauern die sich zum Topspiel am Hainteich eingefunden haben. So eine tolle Kulisse wird zum Großteil nicht einmal in der Bezirksliga geboten.

 

Den ausführlichen Bericht zum Spiel gibt es unter:

http://www.fupa.net/berichte/chancen-nicht-genutzt--87837.html



 

 

Spitzenspiel am Hainteich

 

 

Am kommenden Freitag (06.09.2013) kommt es in Neuenkirchen zum ersten Spitzenspiel der neuen Saison 13/14!!!

Gesmold II kommt zum Hainteich. In der vergangenen Saison gingen beide Spiele 2:2 Unentschieden aus. Daher wird der TVN alles daran setzen, dieses Mal 3 Punkte vor heimischem Publikum zu holen.

Die Ausgangssituation: Sowohl der TVN, als auch Gesmold konnten bisher in 4 bzw. 5 Spielen die maximale Punktausbeute verzeichnen!
Ein spannendes Spiel ist also garantiert.

NICHT VERPASSEN!

Anstoss 19:30 Uhr

Wir freuen uns auf eure Unterstützung!

Getränke und Bratwurst werden wie üblich zu sehr fairen Preisen angeboten.

 

 

 

30.08.2013

TVN beweist große Moral

 

Was ein Fight, was ein Kampf. 2-0 geführt, Rote Karte kassiert, innerhalb von 3 Minuten den  2:2 Ausgleich bekommen und letztendlich den Gegner niedergekämpft. So lässt sich der 4:2 Sieg unserer Mannschaft gegen die Zweitvertretung vom TuS Borgloh am gestrigen Freitag am besten umschreiben.

TVN-Trainer Klaus Niermann war nach den nervenaufreibenden 90 Minuten erleichtert:
„Unglaublich! Die Mannschaft hat eine riesen Moral bewiesen. In Unterzahl und mit zwei Nackenschlägen innerhalb von 3 Minuten, so wiederzukommen, das ist einfach sensationell.
Ich hoffe meine Mannschaft wird jetzt nicht jedes Spiel so spannend gestalten. Das machen meine Nerven dann irgendwann nicht mehr mit. Ein großer Dank gilt auch mitgereisten TVN-Anhängern, sie haben die Mannschaft klasse nach vorne gepeitscht.“

Zum Spielgeschehen:

Das Spiel war über 90 Minuten von harten Zweikämpfen geprägt. Insgesamt zeigte Schiedsrichter Ulrich Herder 7x mal die Gelbe Karte. In der 32 Minute ging der TVN durch Lukas Mühlenstädt in Führung. Nach einem klasse Pass, in die Schnittstelle der Borgloher Abwehr, blieb Lukas cool und schob den Ball in die rechte Torecke ein.

Kurz vor der Halbzeit erhöhte der TVN auf 2:0. Wiederum Hagemann flankte gefühlvoll von außen in den Borgloher Strafraum und TVN-Stürmer Niko „Schinkinho“ Schinke lauerte am zweiten Pfosten und nickte den Ball ein.

  
Genialer Flankengeber: Tobias Hagemann                      Aktivposten in der Offensive: Matze Niermann



Mit der komfortablen Führung von 2:0 ging es in Kabine.

Borgloh kam stark aus der Kabine und war nach der Halbzeit deutlich besser im Spiel. Nach zehn Minuten Dauerbelagerung der Borgloher im Neuenkirchener Strafraum, eine Szene, die das Spielgeschehen noch einmal auf den Kopf stellen sollte.
Für den schon geschlagenen Torwart Max Schallau versuchte Jost Teepker auf der Line zu klären.
Er spielte den Ball bei seiner Rettungsaktion aber mit der Hand.
Der gute Schiedsrichter Ulrich Herder hatte keine Wahl. Rote Karte für Jost und Elfmeter gegen uns.
TVN- Keeper Max Schallau  war beim anschließenden Elfmeter zwar in der richtigen Ecke, konnte den Ball aber nicht halten. 2:1.

Torwart Max Schallau zu der Szene, die zum Elfmeter führte:
„Das Ding geht auf meine Kappe. Jost trifft keine Schuld. Ich habe den Ball vorher unterlaufen und erst durch meinen Fehler ist die Situation so zustande gekommen. Jost fehlt uns natürlich jetzt leider auch noch im nächsten Spiel, das ist doppelt ärgerlich.“

Nur drei Minuten später dann der Ausgleich. Nach einem Fehler in der Abwehr, waren die Uhren wieder auf null gedreht. Der TVN wirkte nach dem Ausgleich sehr verunsichert und konnte sich 2x bei der Torlatte bedanken, dass der Ball nicht im Netz gelandet ist.
Der TVN bewies Moral und kämpfte in Unterzahl aufopferungsvoll gegen die körperlich und läuferisch sehr robusten Borgloher.
Der Lohn ließ nicht lange auf sich warten. In der 75 Minuten wirbelte Matze Niermann die Borgloher Abwehr durcheinander und als er dann noch den TuS-Torwart ausgespielt hatte, schob er locker ein.
Die Vorlage kam durch einen weiten Abstoß von TVN-Keeper Schallau.

                       
Wird gegen Gesmold fehlen: Jost Teepker                                     Edeljoker: Freddy Brands


Doch trotz der erneuten Führung blieb das Spiel auf Messers Schneide, denn Borgloh drängte wiederrum auf den Ausgleich. Erst als der eingewechselte Freddy Brands durch ein Tor der Marke Mario Gomez (man weiß nicht wie, aber irgendwie ging der Ball rein) die Entscheidung für den TVN besorgte, konnten Trainer, Spieler und Fans durchatmen.   
 

Bericht von Timo Radke

 

 

 

 

TVN heute in Borgloh gefordert



Die Mannschaft will Wiedergutmachung für den schlechten Auftritt am Mittwoch in Westerhausen. Die Aufgabe wird aber nicht einfacher. Borgloh II fordert den TVN heute heraus. Die Favoritenrolle ist klar verteilt. Der TVN muss gewinnen, will man sich an der Tabellenspitze behaupten. Trainer Klaus Niermann  muss leider auf den verletzten Tobias Rau verzichten. Dafür ist Top-Stürmer Tobias Hagemann wieder an Bord, der unter der Woche in Westerhausen schmerzlich vermisst wurde. Auch Leistungsträger Matze Niermann wird wahrscheinlich aus Heidelberg anreisen.


Wieder fit: Tobias Hagemann
 

Schiedsrichter Ulrich Herder wird um 18:30Uhr das Spiel  anpfeifen.
Spielort:    Rasenplatz  Schulstr. 13 //49176 Borgloh  

 

Die Mannschaft würde sich wieder über einen großen TVN-Anhang am Spielfeldrand freuen!

 

TVN I mit einem „dreckigen“ Sieg in Westerhausen



Das es gegen die wiedererstarten  Westerhausener schwer werden würde war klar.
Aber dass gestern  ein so großer Kraftakt her musste, damit konnten die vielen zahlreichen TVN-Anhänger, die sich auf dem Sportplatz in Westerhausen eingefunden hatten, wirklich nicht rechnen. Das Spiel gestaltete sich von Anfang an schwer für den TVN. Fehler im Aufbauspiel und viele weitere Unkonzentrietheiten waren an der Tagesordnung.

Nach 9 Minuten hätte es Elfmeter für den TVN geben müssen. Die Pfeife des Schiedsrichters blieb aber stumm. Nach dem verweigerten Elfmeter wurde der TVN zunehmend unsicherer und konnte sich bei Torwart Max Schallau bedanken, nicht in Rückstand geraten zu sein.

Klaus Niermann reagierte und brachte frische Spieler in die Begegnung. Und er sollte mal wieder den richtigen Riecher haben. Nikolai Niermann, erst 10 Minuten auf dem Platz, brachte den TVN nach einer tollen Einzelleistung 1:0 in front.

Bis zur Halbzeit passierte dann nicht mehr.


War mit der Leistung seiner Mannschaft nicht zufrieden: Trainer Klaus Niermann (blaue Jacke)


Die zweite Halbzeit war geprägt von vielen harten Zweikämpfen. Der TVN wirkte weiterhin nervös und Max Schallau musste wieder einmal retten. Der TVN erspielte sich zwar auch hochkarätige Chancen konnte diese aber leider nicht nutzen, um die Vorentscheidung herbeizuführen.

In den letzten Minuten mussten dann die TVN-Fans noch einmal zittern. Doch die Mannschaft konnte die Führung in der Schlussphase verteidigen.

 

TVN II mit schlechter Vorstellung gegen Borgloh III


Unsere zweite Mannschaft reiste am letzten Sonntag (25.8.2013) nach Borgloh, mit einer breiten Brust. Konnte man doch am 1.Spieltag einen Heimsieg und die Tabellenführung feiern. Diese sollte natürlich noch einen weiteren Spieltag verteidigt werden.

 Doch bereits nach wenigen Sekunden musste der TVN II den ersten Rückschlag hinnehmen. Nachdem die komplette Mannschaft gedanklich noch in der Kabine war, konnte der Stürmer die gegnerische Mannschaft einnetzen! Auch in der Folgezeit fand Neuenkirchen nicht statt und kam nicht in das Spiel rein. Borgloh, vom Altersdurchschnitt deutlich älter, wusste unsere Mannschaft immer wieder in Gefahr zu bringen und so konnte man von Glück sagen das es nur 0:1 aus Sicht von TvN stand.

 Gerade als unsere Mannschaft sich gefangen hatte und spielerisch besser wurde, klingelte es zum zweiten Mal. Erst hatte die Abwehr gepatzt und dann gab es ein Missverständnis zwischen Keeper Daniel Kleine-Böse und Robin Wolter! Und somit stand es nach 20 min 2:0 für Borgloh.

 Bis zur Halbzeit sollte dann nicht mehr viel passieren. Der TVN II hatte noch ein paar gute Ansätze doch gegen die clever spielenden Borgloher keine effektives Mittel. Zu stand es zur Pause verdient 2:0 für die Hausherren! 

Beginnend mit dem Wiederanpfiff war unsere Mannschaft sofort auf den Anschluss -Treffer aus! Und konnte sich zunehmend Chancen heraus spielen, ohne diese jedoch zu nutzen und schnell wurden wieder hohe Bälle gespielt, die meistens im Nichts endeten! Deshalb war es nicht verwunderlich, dass mit der ersten Aktion von Borgloh das 3:0 fiel. Damit war der Zahn beim TvN gezogen. Auch wenn Markus Köhler ( 2 Tor im 2 spiel ) noch auf 1:3 verkürzen konnte. In den Schluss Sekunden kassierten die Männer in Gelb und Blau auch noch das 4:1! 
Damit war das Spiel endgültig gelaufen. 

Trainer Jörg Meyer war sichtlich bedient: "Wir haben heute nicht zu unserem Spiel gefunden. Die wichtigen Zweikämpfe zu 80% verloren und auch unsere Fehlpassquote war zu hoch. Daran werden wir jetzt intensiv arbeiten und es dann besser machen." 

Jetzt heißt es, in den nächsten 2 Wochen im Training Vollgas zu geben und dann gegen Wissingen II die nächsten Punkte zu sammeln.

Text: Daniel Kleine-Böse

Samstag, den 24. August 2013

 

TVN gibt sich auch gegen Bissendorf II keine Blöße

 



Es dauerte nur 4 Minuten, dann war Tobias Rau zur Stelle. Sein Sololauf konnte wieder einmal durch keinen gegnerischen Verteidiger gestoppt werden. Nachdem er drei Gegenspieler düpiert hatte, gab er Altmeister Frank Wehage im Bissendorfer Tor, keine Chance den anschließenden Flachschuss zu halten. Genau 18 Minuten später erhöhte der TVN auf zwei zu Null. Der überragend aufspielende TVN-Mannschaftskapitän Rainer Bekkötter bediente Eike Kystosek mit einem klasse Querpass,
der dann nur noch den Fuß hinhalten musste. Mit dem 2:0 ging es in die Kabine.

Ein sehr schmeichelhaftes Ergebnis für die Gäste aus Bissendorf, denn der TVN traf in den ersten 45 Minuten 4-mal nur Aluminium.

In der Angangsphase passierte nicht viel. Dann die Zeitspanne zwischen der 65 und der 70 Minute.
Hier machte der TVN den Sack zu. Nach wiederrum starker Vorarbeit von Rainer Bekkötter erhöhte Eike Krystosek auf 3:0 und nur eine Minute später nach Vorarbeit von Jost Teepker auf 4:0. In der 70 Minute legte Wilhelm Ruhl dann mit dem 5:0 noch einen drauf.

Leider musste der TVN in Schlussphase noch einen Gegentreffer hinnehmen, den Tobias Schröder soll vermeintlich den Ball mit der Hand im Strafraum gespielt haben. Den Elfmeter nutzte Bissendorf II zum Ehrentreffer.

Trainer Klaus Niermann nach dem Spiel:
„Wir haben uns keine Blöße gegeben und konzentriert gespielt. So war es klar, dass Bissendorf II heute keine Chance gegen uns haben würde. Die Leistung eines TVN-Spielers möchte ich heute gerne besonders hervorheben: „ Unser Kapitän, Rainer Bekkötter hat heute einfach überragend gespielt und hat wieder einmal gezeigt, dass er einer der besten Spieler in der Liga ist. So erwarte ich das von meinem Mannschaftkapitän. Er ist mit großem Einsatz und  Siegeswillen vorangegangen.“

Bilder zum Spiel:
 


Niko Niermann mit starker Schusshaltung                              Andreas Allerdissen tankt sich durch

 


Drei Mal erfolgreich: Eike Krystosek                                     Torvorlage nach Mass: Rainer Bekkötter



Jost Teepker zieht ab                                                           Torwart Max Schallau in Aktion



Bericht: Timo Radke
Fotos von Nils Hoyermann

 

 

Diesen Freitag wieder Heimspiel in Neuenkirchen

 

Es geht Schlag auf Schlag.

Die englischen Wochen nehmen Ihren Lauf.

Nach dem spannenden und packenden Pokalfight von Mittwoch gegen Bissendorf I spielt unsere 1. Herren jetzt am Freitag 23.08. um 19:30 Uhr erneut vor heimischen Publikum.


Gegner: Bissendorf II
Anstoss: 19:30
Schiedsrichter: Özcan Malgaz

An dieser Stelle möchte sich die Mannschaft nochmal bei den super heimischen Fans bedanken, die sie durch das 11m Schießen gepusht haben!

 

 

 

 

TVN siegt nach einem  dramatischen Elfmeterschießen

Spannender hätte das Kreispokalspiel zwischen dem TVN I und dem FC Bissendorf I kaum enden können. Nach 90 umkämpften Minuten stand es 3:3 und das Elfmeterschießen musste über Sieg oder Niederlage entscheiden. TVN-Torwart Max Schallau avancierte hier zum Matchwinner.

 

 

Aber der Reihe nach…

Nach 9 Minuten, die Führung für die Gäste quasi aus dem Nichts. TVN-Torwart Sebastian Friedering hatte einen totalen Blackout und spielte den Ball unbedrängt in den Fuß des Bissendorfer Stürmers Dennis Schippmann, der Friedering daraufhin überlupfte und den Ball ins Netz beförderte.
Nur eine Minute später hätte der TVN fast die passende Antwort geliefert, doch ein Kunstschuss von Tobias Rau knallte gegen den Bissendorfer Querbalken.

In der 14 Minute erhöhte Bissendorf dann nach einer starken Kombination auf  0:2.
Die Neuenkirchener schienen kein richtiges Mittel gegen die starke Offensive der Bissendorfer zu finden.


Doch Offensiv blieb der TVN weiter gefährlich. In der 25 Minute drang Tobias Rau in den Strafraum ein und wurde von zwei Spielern gleichzeitig gefoult. Schiedsrichter Ralf Wischmeyer machte das einzig Richtige und zeigte auf den Elfmeterpunkt. Jens Bergander blieb eiskalt.
Der Anschlusstreffer für den TVN.

 

In der 39 Minute kam dann aber ein weiterer Rückschlag für den TVN. Einen harmlos einzustufenden Schuss, musste Sebastian Friedering passieren lassen. Sehr schade, denn Sebastian hatte sich in seinem ersten Auftritt für den TVN viel vorgenommen.
 „Kopf hoch Sebastian, es kommen wieder bessere Spiele!“ Doch den erneuten Rückschlag steckte der TVN wiederum sehr gut weg. Erst erhielt ein Bissendorfer Innenverteidiger nach wiederholtem Foulspiel die Ampelkarte und nur wenige Minuten später nahm ein anderer Bissendorfer Verteidiger im Strafraum die Hand zu Hilfe. Wiederum ein berechtigter Elfmeter und Schiedsrichter Ralf Wischmeyer zögerte wieder keine Sekunde und zeigte erneut auf den Punkt. Tobias Hagemann, gerade frisch eingewechselt bewies wieder seine Nervenstärke und verwandelte den Strafstoß.

Danach ging es mit dem Spielstand von 2:3 für die Gäste aus Bissendorf in die Kabine.

Im zweiten Durchgang war der TVN von Anfang an Feld überlegen. Und wurde in 56 Minute mit dem Ausgleich belohnt. Tobias Hagemann mit starker Vorarbeit auf Tobias Rau der die genaue Flanke von Hagmann mit dem Kopf verwerten konnte.

Danach verflachte das Spiel und die beiden Mannschaften stellten sich so langsam aber sicher schon auf ein Elfmeterschießen ein, wobei der TVN durchaus schon nach 90 Minuten das Spiel hätte für sich entscheiden können. Sicherlich klappte das auch nicht, weil nach seiner Vorarbeit zum 3:3, TVN-Stürmer Tobias Hagemann vom Platz musste, der zuvor die Bissendorfer Abwehr immer wieder vor große Herausforderungen stellte.

 

Dann der dramatische Höhepunkt…-Elfmeterschießen-

Zuvor hatte Trainer Klaus Niermann den etatmäßigen TVN-Keeper Max Schallau eingewechselt.
 

Alle TVN-Schützen  verwandelten mehr oder weniger nervenstark. Sodass nach dem Fehlschuss des Bissendorfers Dennis Schippmann, TVN-Mittelfeldspieler Kai Großelindemann den Sieg quasi auf dem Fuß hatte. Doch ihm versagten die Nerven und sein Schuß ging leider über das Tor.

Doch nun war TVN-Torwart Max Schallau zur Stelle und parierte den anschließenden Elfmeter, sodass wiederum Eike Krystosek einen Matchball auf dem Fuß hatte.
Und Eike blieb kalt wie Eis. 8:7 nach Elfmeterschießen für den TVN.

Der Jubel kannte keine Grenzen!

Nun freuen sich TVN-Spieler und Fans auf die nächste Pokalrunde. Es bleibt gespannt zu warten, wer als nächster Gegner an den Hainteich kommt.

TVN-Fussball-Pressesprecher Timo Radke hat schon einen Wunsch parat:
„ TV Wellingholzhausen, das wäre sicherlich ein Traumlos!“

 

Bericht: Timo Radke

 

 


 

 

TVN freut sich auf Duell mit Kreisligisten 

 Der TVN  trifft  heute  (Mi, 21. August) in der 2.Runde des Krombacher-Kreispokals auf den FC Bissendorf I.

Obwohl der Fußallclub aus Bissendorf eine Liga höher als unsere Mannschaft spielt, sieht Trainer Klaus Niermann eine gute Chance, heute eine Runde weiter zu kommen. Zwar hat der Trainer einige Ausfälle zu beklagen, doch die Erste des TVN wird durch starke Spieler aus der Zweiten Mannschaft ergänzt. (Jörg „Bob“ Heemann,Egor Ruhl und Kai Großelindemann). Ebenfalls  wird heute  Max Schallau von der Torwartposition in das Spielfeld wechseln. Das er das auch kann, ist allgemein bekannt.

Sebastian Friedering wird das TVN-Tor hüten.( Pflichtspieldebüt für die 1.Herren)

Sebastian Friedering: „ Ich bin unglaublich motiviert. Mein Ziel als Torwart muss es sein, dass hinten die Null steht. Dafür werde ich mein bestmögliches geben. Die Vorfreude ist groß und ich glaube wir können heute für eine Überraschung sorgen und in die nächste Runde einziehen."

 


                                           Freut sich auf sein TVN-Debüt: Torwart Sebastian Friedering

Um 19:00 Uhr rollt heute (Mi, 21.August) der Ball auf dem Neuenkirchener Sportplatz.
 

Es wird wieder Bratwürstchen  und Bier zu gewohnt, günstigen Preisen geben!

 

Die Zuschauer können sich auf ein spannendes Spiel freuen, denn der Pokal hat bekanntlich immer seine eigenen Gesetze.

 

 

TVN-Frauen unterliegen im zweiten Saisonspiel verdient mit 1:6 bei SG Nahne-Schölerberg

Nach dem gelungenen Saisonstart am vergangenen Samstag mussten die TVN-Damen heute eine deutliche 1:6 Niederlage hinnehmen.  Die Mannschaft des Gastgebers wirkte von Beginn an konzentrierter und deutlich robuster als unser Team.  Neuenkirchen beschränkte sich aufs reagieren und lief so über lange Strecken der Partie dem Geschehen hinterher. Die SG konnte in der ersten Halbzeit jedoch nur mit einem Treffer in der 25. Minute nach einer Ecke Profit daraus schlagen und in der 45. Minute hätte der TVN durch Christin sogar bald das 1:1 markiert. Ihr Schuss ging jedoch knapp am Gehäuse des Gegners vorbei. Kurz vorher musste Kathrin die Partie verletzungsbedingt abbrechen. Gute Besserung.

Die Vorsätze nicht zu Beginn der zweiten Hälfte direkt wieder ein Gegentor zu kassieren wurden jedoch bereits in der 50. Minute (Foulelfmeter) und der 53. Minute zunichte gemacht.

Beim Stand von 3:0 fingen die Blaugelben plötzlich an etwas mehr Druck zu machen und kamen in der 60. Minute durch einen direkten Freistoß durch Sabrina in den Winkel zum Anschlusstreffer. Es folgten 10 Minuten in denen man der Mannschaft anmerkte, dass die Hoffnung noch nicht aufgegeben ist und man sogar das zweite Tor hätte schießen können.

Als der Gastgeber in der 70. Minute jedoch zum 4:1 traf, war der Wille und die Ordnung gebrochen. Ein sehenswerter Freistoß aus 30-35m zum 5:1, so wie das 6:1 in der 88. Minute markierten letztendlich den gerechten Endstand.

Jetzt heißt es für das gesamte Team „Mund abwischen“ und weiterarbeiten - auch Rom wurde nicht an einem Tag erbaut.

Am kommenden Sonntag steht bereits die nächste Partie gegen die SG Bissendorf/Wissingen/Schledehausen vor der Tür.  

Die Heimpremiere wird um 13 Uhr auf dem Sportplatz am Hainteich angepfifften.
Die Mannschaft würde sich sehr über interessierte Zuschauer freuen.

 

 

Bericht: Matthias Kollmeyer

Montag, den 19.08.2013

 

II. Herren Saisonauftakt nach Maß

Wer hätte das gedacht. Die 2.Herren hat mit dem 6:2 zu Hause gegen Wimmer für einen Paukenschlag gesorgt.
Angetrieben von den beiden deutlichen Niederlagen gegen
 Wimmer /Lintorf II in der letzten Saison, zeigte die Zweite eine absolut geschlossene und konzentrierte  Mannschaftsleistung.

 

Tore für den TVN:

1-0 Jörg "Bob" Heemann nach Vorarbeit von Tobias Rau. Freistoß von der rechten Strafraumgrenze scharf vor das Tor getreten und Heemann steht am zweiten Pfosten blank und knallt den Ball in den Giebel.

2-1 Tobias Rau nach Ecke von Timo „Olic“ Radke: Tobias Rau lauert am 1.Pfosten und trifft per Kopf

3-1 Tobias Rau lässt die Abwehr mit einen tollen solo alt aussehen

4-1 Jörg „Bob“ Heemann, nach klasse Vorarbeit von Jost Teepker

5-1 Markus Köhler klasse Ballannahme  und danach eiskalt vor dem Tor


Endlich ist der Torfluch beendet: Markus Köhler

6-1 Timo Radke per Rechtsschuss aus 8 Metern. Sebastian Friedering hatte den Ball vorher gut abgeschirmt

Unterstützt wurde die Mannschaft  durch Tobias Rau, Jost Teepker und Eike Kystosek aus der 1. Mannschaft. Vielen Dank.

Großer Dank gilt auch den vielen TVN-Anhängern, die die Mannschaft nach vorne getrieben haben. So viele Unterstützer vor Ort hat in der
2.Kreisklasse wohl niemand aufzuweisen. Klasse TVN!

Eine Anmerkung zum Schluss.

Der  Schiedsrichter gab einen Freistoß in guter Position gegen den TVN.
Der Stürmer das SV Wimmer ging zum Schiedsrichter und sagte, dass es eher ein Stürmerfaul war. Der Schiedsrichter nahm daraufhin seine Entscheidung zurück und gab Freistoß für den TVN. Ein Beispiel für Respekt und Fairplay.
 

Montag, den 19.08.2013

 

TVN-Mädels : Erster Sieg, im ersten Spiel!

 

Von Anfang an waren die Damen der Heimmannschaft darauf bedacht, das Spiel in die Hand zu nehmen. So war der erste Torschuss auf das Tor des TVN auch gleich in der ersten Minute zu verzeichnen. Nach drei Minuten mussten alle vom TVN das erste Mal den Atem anhalten, als ein wuchtiger Schuss aus 20m an den Querbalken des Tores vom Tvn knallte. Auch die Damen in blau-gelb konnten in den ersten 10 min offensiv Akzente zeigen, ohne jedoch die ganz große Torchance zu haben.

 

 Nach und nach konnte man immer besser erkennen, das das Zusammenspiel unserer Damen immer besser wurde und man den Gegner zunehmend den Schneid abkaufen konnte. Dieses sollte sich dann in der 20 min fast auszahlen als nur weniger Zentimeter zur Führung fehlten. Aber wie in den spielen zuvor, war der Abschluss zu ungenau. So passierte in den ersten 45 min nicht mehr ganz viel.

Somit ging es mit einen 0:0 in die pause.


Direkt nach wieder anpfiff kam Glandorf überraschend zum 1:0. Dabei sah die Abwehr um Torfrau L. Bockrath nicht gut aus. nach dem Tor mussten sich die Damen aus Neuenkirchen erst wieder finden und konnten von Glück sagen, dass der Gegner nicht auf 2:0 erhöhte. Es dauerte rund 10 min bis sich der TVN wieder gefangen hatte und konnte dann mit dem ersten gefährlichen Angriff den Ausgleich durch Christin Horbach markieren.

Dieser Treffer sollte nun dem TVN Aufwind verschaffen und nur 120 sek später hätte das 2:1 fallen müssen doch behinderten sich die beiden Stürmerinnen vom TVN gegenseitig und so konnte die Situation entschärft werden.

 

In der Folgezeit war der TVN drauf und dran das zweite Tor zu erzielen. In der 62 min war es dann so weit und Saskia Wischmeyer konnte das 2:1 erzielen, durch einen wuchtigen Torschuss von der Strafraumgrenze. Nun war der TVN obenauf und kombinierte sich immer wieder gefährlich vor das Tor der Heimmannschft ohne jedoch die Entscheidung zu erzielen. In der 78 min gab es dann auf einmal Elfmeter für Glandorf nach einem Handspiel im 16´ner. Doch dieser konnte zum Glück (Der Ball flog an die Latte) nicht genutzt werden und so stand es immer noch 2:1 für die Damen vom TVN.

Es sollte auch die letzte Aktion im spiel gewesen sein und nach 5 Minuten Nachspielzeit war der erste Dreier seit einem halben Jahr perfekt!


                                   Verabschiedung nach dem Spiel: Glückliche TVN-Mädels


TVN-Coach Matthias Kollmeyer nach dem Spiel stolz:
„ Die Mannschaft hat sich heute für die gute Beteiligung und das gute Engagement in der Vorbereitung belohnt. Jede einzelne Spielerin ist für sich an die Leistungsgrenze gegangen. Trotz des Ausfalls von 5 Spielerinnen haben wir es so geschafft unsere ersten 3 Punkte einzufahren. Die Laufbereitschaft war absolut überzeugend. Jetzt müssen wir schauen, dass wir in den kommenden Wochen zu dieser Laufbereitschaft noch die Laufkondition dazusetzen. Ich bin absolut begeistert, in welcher Art und Weise Henrike, als jüngste Spielerin, eine gesamte Abwehr so aktiv zusammenhält!“



Kader: Lena Bockrath, Eva-Maria Teepker, Julia Kleine-Böse, Saskia Wischmeyer, Diana Schlüter, Henrike Flohre, Lena Bekkötter, Kathrin Konersmann, Christin Hornbach, Tanja Hempelmann, Maike Frankenberg, Nicole Möckel

Bericht: Daniel Kleine-Böse

 

 

 

 

 

Freitag ist wieder Fußballzeit am Hainteich

TV Neuenkirchen II- SG Wimmer/Lintorf II

 


Die Erste hat kommendes  Wochenende  spielfrei. Dafür beschreitet die Zweite am Freitagabend ihr erstes Heimspiel gegen Wimmer/Lintorf II auf dem heimischen Geläuf am Hainteich.

Eine gute Möglichkeit für jeden Fan wie gewohnt am Freitagabend guten Fußball in Neuenkirchen zu sehen.

Für das leibliche Wohl ist wie immer gesorgt.

Die Zweite freut sich auf jeden einzelnen TVN-Unterstützer und geht hoch motiviert in den ersten Saisonhärtetest.

Eckdaten zum Spiel:

16.08.13
Anstoß 19:30
TVN-Sportplatz

 

 

Heimserie erfolgreich ausgebaut// Rothenfelde III ohne Chance

 

Der TVN war wie gewohnt in Heimspielen von Anfang an die Ton angebende Mannschaft. Eine klasse Einzelaktion von Tobias Rau in der 20 Minute brachte die verdiente Führung für den TVN.
Der Bann war gebrochen und nun war es ein leichtes Spiel für den TVN. Wenig später erhöhte Jens Bergander durch einen gezielten Flachschuss auf 2:0. Von den Gästen kam wie erwartet in der Offensive nicht viel zustande. Nur einmal musste TVN-Keeper Max Schallau richtig zupacken. Zwei berechtige Foulelfmeter innerhalb von 5 Minuten brachten dann die 4:0 Führung ein.
Beide verwandelte Tobias Hagemann. Mit dem 4:0 ging es dann in die Kabine.

In der zweiten Halbzeit war sehr viel „Leerlauf“ vorhanden. In der 75 Minute dann das 5:0  für den TVN. Einen Geniestreich von Tobias Hagemann konnte Tobias Walkenhorst verwerten. Hagemann hatte vorher durch einen gekonnten Lupfer eine Torvorbereitung der Marke „Extraklasse“ geliefert. Damit war die Partie endgültig gelaufen. Das halbe Dutzend machte dann in der 87 Minute  voll, durch einen satten Rechtschuss in den Knick des Rothenfelder Gehäuses.

Mannschaftkapitän Rainer Bekkötter nach dem Spiel:
„Rothenfelde stand wie erwartet tief und hat versucht die Räume eng zu machen. Dennoch haben wir uns gute Chancen erspielt und absolut verdient gewonnen. Wir hätten heute aber zweistellig gewinnen müssen. Unsere Chancenverwertung war nicht optimal und der Rothenfelder-Keeper hat heute , trotz sechs Gegentoren, sehr stark gehalten.
 

Fotos zum Spiel unter: http://www.fupa.net/spielberichte/tv-neuenkirchen-sv-bad-rothenfelde-726749.html

Text: Daniel Kleine-Böse
Foto: Timo Radke

 

Die TVN-Dauerkarte: Ein Muss für jeden Fan!!!

 

Gem. der Spielordnung für die kommende Saison müssen wir auch auf Kreisebene einen Eintritt nehmen. Dieser beträgt 1,50€. Wie bereits von den anderen Vereinen in der Regel praktiziert, wird dieses auch nur bei Spielen gegen "Erste" Mannschaften genommen (6x in der kommenden Saison). Frauen und Jugendliche bekommen weiter freien Eintritt.

In diesem Zuge bietet wir auch erstmalig eine Dauerkarte für unseren TVN für 10€ an. 6x 1,50€ sind zwar nur 9,- €, dafür gibt es neben einer schönen Dauerkarte auch noch 3 Getränkemarken dazu.

 

Vorbestellungen ab sofort per Facebook-Nachricht  bei Eike Krystosek und Matthias Kollmeyer möglich.

So könnte deine persönliche TVN-Dauerkarte aussehen:

 

 

 

 

TVN empfängt Bad Rothenfelde III zum ersten Heimspiel 2013/2014

 

TV Neuenkirchen I  - Bad Rothenfelde III 

Die Mannschaft um Trainer Klaus Niermann erwartet am kommenden Freitag, auf dem heimischen Geläuf am Hainteich, eine lösbare Aufgabe. Am letzten Wochenende hatte Bad Rothenfelde III zuhause gegen den  starken Aufsteiger SV 28 Wissingen keine Chance.
Der TVN ist seit über zwei Jahren Zuhause ungeschlagen und geht hoch motiviert und konzentriert in die Begegnung gegen den klaren Underdog.
 

TVN-Keeper Max Schallau:

„Die Mannschaft freut sich riesig, wieder vor unserem,  heimischen Publikum zu spielen.
Wir sind gut drauf und peilen einen klaren Sieg an. Wir werden die Rothenfelder aber keinesfalls unterschätzen.“

 

Der Grill wird um 19:00 Uhr angeheizt! Bratwurst, Bier und weitere Getränke werden wie auch letztes Jahr zu günstigen Preisen angeboten!

ACHTUNG: Alle Heimspiele wurden um 30 Minuten nach hinten, auf 19:30 Uhr (Anstoss) verlegt, damit es auch jeder Zuschauer nach der Arbeit pünktlich zum Platz schafft!

Der TVN freut sich auf eine tolle Saison.
Fans und Spieler= Eine Einheit!
Ein Team, ein Sieg!!!


Daten zum Spiel:

Datum: 09.08.2013
Anstoß: 19:30
Spielort: Am Hainteich// 49326 Melle
Schiedsrichter: Bernd Volkmer (TSV Riemsloh)
 

 

 

Sonntag, den 04.08.2013

 

TVN I gewinnt 1:5 gegen Schledehausen II 

 

Der TVN startete nervös in die Begegnung. In den ersten 30 Minuten kam die Mannschaft sehr schlecht in die Zweikämpfe und es unterliefen einige Flüchtigkeitsfehler im Aufbauspiel. Die Zweitvertretung der Sportfreunde aus Schledehausen spielte körperlich sehr robust und wurde in der 21 Minute durch den Führungstreffer belohnt. Eine Bogenlampe konnte TVN- Keeper Schallau gerade noch an die Latte lenken. Den Abpraller konnte dann ein Schledehausener Spieler verwerten und es stand 1:0 für die Hausherren .


Dann zwei vielleicht spielentscheidende Szenen: Zuerst musste auf Schledehausener Seite Stürmer Max Munz nach eine Zusammenprall mit TVN-Keeper Schallau ausgewechselt werden (letzte Saison Toptorjäger in der 1.Herren von Schledehausen; Bezirksligamannschaft) .
Wenig später zeigte Schiedsrichter Karl-Heinz Schürmann nach einer Notbremse gegen Matze Niermann, dem Schledehausener Keeper folgerichtig die Rote Karte. Zwei entscheidende Wendepunkte in der Partie.

Dieses zeigte sich 3 Minuten nach dem Platzverweis. Nach einem Freistoß von Tobias Walkenhorst stand TVN-Stürmer Freddy Brands genau richtig und glich zum 1:1 aus. Schledehausen steckte aber nicht auf und erarbeitete sich immer wieder Torchancen, die TVN-Schlussmann Schallau aber klasse vereitelte. Der Halbzeitstand war somit eher schmeichelhaft für unsere Mannschaft.


Trainer Niermann wechselte zur Halbzeit: Tobi Hagemann für Freddy Brands.

Kurz nach der Halbzeit war es dann der überragend aufspielende Matthias Niermann, der den TVN auf die Siegerstraße brachte. Er spitzelte den Ball gekonnt am Ersatzkeeper der Schledehausener vorbei. 13 Minuten später begann dann mit seinem ersten Tor, der große Auftritt von Tobias Hagemann. . Damit nicht genug: Nur 2 Minuten später war es wieder Tobi Hagemann der den Sack mit dem 4:1 nun endgültig zu machte. Tobi Hagemann war angeschlagen in das Spiel gegangen und wurde nach seiner Einwechslung in der 45 Minute, nach seinen beiden Toren, in der 60 Minute wieder ausgewechselt und von Trainer Niermann geschont. Was für eine Quote: 15 Minuten auf dem Platz und gleich zwei Tore. Kappe ab, Tobi!!!.
Den Schlusspunkt setze dann in der 87 Minute Tobias Walkenhorst, der einen Handelfmeter sicher verwandelte. Endergebnis: 5-1 für den TVN.

Trainer Klaus Niermann nach dem Spiel:
„Mit dem Ergebnis bin ich natürlich zufrieden. Jedoch hat die Anfangsphase gezeigt, dass wir noch einige Defizite haben. Aber wir stehen ja auch erst am Anfang der Saison. Wir werden unsere Fehler aus der Anfangsphase durch konstruktives und gezieltes Training abstellen.“

Bilder zum Spiel:



Schiedsrichter Schürmann hat keine Wahl                  Aktivposten in der Offensive:Matze Niermann (Mitte)


  
Tobi Hagemann lässt seine Gegenspieler alt aussehen     Immer wieder gefordert: TVN-Keeper Max Schallau

Text: Timo Radke
Bilder: Nils Hoyermann

 

Mittwoch, den 30.07.2013

Mission Aufstieg beginnt am Sonntag

 

SF Schledehausen IIVollbild anzeigen gegen TV Neuenkirchen I 

Endlich geht es wieder los. Die Vorbereitung ist beendet. Diesen Sonntag, den 04.08.2013 startet die I.Herren in die neue Saison. Und gleich haben die Mannen von Klaus Niermann eine schwere Aufgabe vor der Brust. Der Gegner heißt SF Schledehausen II. In der letzten Saison spielte man zweimal nur Remis gegen die Jungs vom Schledehausener Berg. Das soll nun anders kommen und der TVN will die enttäuschenden Spiele gegen Schledehausen nun vergessen machen.



Verzichten muss Trainer Niermann dabei auf Tobias Rau, Paul Dück,Eike Kystosek, Niko Schinke, Andy Schulz und Marco Rieke.
Dafür ist Torjäger Matze Niermann wieder an Bord, der eigens aus Göttingen für dieses Spiel anreist.
Auch die Neuzugänge Tobias Schröder, Manuel Paland, Freddy Brands, Steffen Flohre und Robin Wolter sind fit.

Hinter dem Einsatz von  Sturmgarant Tobias Hagemann steht noch ein Fragezeichen.
Er hat leichte muskuläre Probleme und wird beim Aufwärmen entscheiden, ob er spielen kann.


Einsatz noch ungewiss: Tobias Hagemann



Auf dem engen Sportplatz am Schledehausesner Berg erwartet die TVN-Fans ein spannendes Spiel.

Eckdaten zum Spiel:
Datum: 04.08.2013
Anstoß:  12:45 Uhr
Spielort: Am Sportplatz,  49143 Bissendorf/Schledehausen
Schiedsrichter: Karl-Heinz Schürmann

 

Mittwoch, den 30.07.2013

 

Erstes Spiel der Neuenkirchener Damen nach der Neugründung

 

Das erste Spiel der Damen nach der Neugründung, fand gestern in Dreyen statt.
Von Anfang an waren die Dreyener Damen bemüht, das Spiel in den Griff zu bekommen und es entwickelte sich ein Spiel auf ein Tor. Doch ein Tor konnten Sie nicht verzeichnen, da unsere Damen sehr kompakt in der Defensive standen und die Räume gut zustellten.

Gerade als die Neuenkirchener Mädels besser in das Spiel fanden, schlug Dreyen zu. Ein Freistoß aus halb-linker Position schlug im Neuenkirchener Tor ein.
Torfrau Lena Bockrath war geschlagen.

In der Folgezeit hatten die Dreyener Damen noch einige Möglichkeiten, doch Lena war hellwach und entschärfte die Bälle. Mit dem Rückstand ging es dann in die Kabine.

 

Nicht einmal drei Minuten waren im zweiten Durchgang gespielt, da erhöhte Dreyen auf 0:2.
Kurze Zeit später dann die Vorentscheidung für Dreyen. Nach einem Fehler in der Neuenkirchener Defensive, stand es 0:3 für die Dreyener Mädels.

Doch die Neuenkirchenerinnen gaben nicht auf und kamen durch Katrin Konersmann zum verdienten 3:1 Anschlusstreffer. Danach passierte nicht mehr viel und es blieb beim 3:1.

Damen-Coach Matthias Kollmeyer blickt trotz der Niederlage, positiv Richtung Zukunft:
„Ich bin mit der Einstellung der Mannschaft sehr zufrieden. Es ist toll, dass wir jetzt wieder eine Damenmannschaft in Neuenkirchen haben, die langsam aber sicher zu einer großen Einheit zusammenwächst. Wir haben großes Potenzial. Wenn alle mitziehen, dann werden wir in naher Zukunft Erfolge feiern können.“ 

Im Kader der TVN- Damen:

Tor: Lena Brockrath

Feld: Eva Teepker, Saskia Wischmeyer, Nicole Möckel, Kathrin Konersmann, Sabrina Dorich, Tanja Hempelmann
        Jana Penders, Nora Penders, Sofia Hagemann, Christin Horbach, Nina Klaus

Verhindert: Lena Bekkötter, Henrike Flohre, Charlotte Griestop

 


                                  Teambesprechung: Mittendrin TVN- Coach Matthias Kollmeyer

Text: Daniel Kleine-Böse und Timo Radke
Foto: Daniel Kleine-Böse
 

 

 

Dienstag, den 30.07.2013

 

Vereinsfreundschaft besiegelt

Der TSV Althütte war am letzten Wochenende in Neuenkirchen  zu Gast. Die Gemeinde Althütte liegt in Baden-Württemberg im Rems-Murr-Kreis. Das besondere an diesem Spiel:
Beim TSV Althütte spielt ebenfalls ein Spieler der Tobias Rau heißt. Dieser aus Baden-Württemberg stammende Tobias Rau hat vor kurzen geheiratet und bekam von seiner Mannschaft ein ganz besonders Geschenk. Ein Freundschaftsspiel gegen seinen Namensvetter:
Dem ehemaligen deutschen Nationalspieler Tobias Rau.

Die Idee für dieses besondere Geschenk hatte der Vater des baden-württembergischen Tobias Rau. Er ist ein Fußballexperte und kannte den ehemaligen Nationalspieler noch aus alten Bundesligazeiten.

Über 500 Km waren die Althütter samt Anhang gereist, um ihrem Tobias Rau dieses Freundschaftsspiel zu ermöglichen. Schon vor dem Spiel machten beide Mannschaften ein gemeinsames Foto. Die beiden Tobias Rau´s standen dabei im Zentrum des Geschehens.

Das Spiel zwischen Tobias Rau and Friends gegen Tobias Rau Friends endete 3:1 für die Mannschaft des ehemaligen deutschen Nationalspielers. Nach dem Spiel wurde dann noch fleißig über Fußball philosophiert und das ein oder andere Bier gemeinsam getrunken.

Einer freute sich nach dem Spiel ganz besonders - Der Tobias Rau aus Baden Württemberg. Diesen Tag wird er ganz sicher immer in guter Erinnerung behalten. Ein wahrlich gelungenes Hochzeitsgeschenk.
Anschließend verlegten beide Mannschaften auf die Neuenkirchener Poolparty und feierten zusammen bis Tief in die Nacht.

Diese tolle Vereinsfreundschaft ist wieder ein positives Beispiel für eine bekannte Sportlerweisheit:

Der Sport führt Menschen zusammen und kann sie auch miteinander verbinden.


                          Zwei Teams, eine Einheit! Im Vordergrund die beiden Tobias Rau´s

 

Text: Timo Radke
Fotos : Nils Hoyermann -weitere tolle Fotos  sind unter folgendem Link zu bestaunen :
                                     

http://www.fupa.net/spielberichte/tv-neuenkirchen-dummy-785113.html                                        
                                    

 

 

 

 

Donnerstag, den 25.07.2013

Freundschaftsspiel : Tobias Rau & Friends vs. Tobias Rau & Friends!

Liebe Fussball-Freunde!
Die neue Saison steht kurz vor der Tür. Doch bevor es am 4.8 gegen Schledehausen los geht, steht am kommenden Samstag noch ein besonderer Fussball-Nachmittag an.

Um 15:00 Uhr erwartet der TVN II den Ortsnachbarn Tus Bardüttingdorf-Wallenbrück
.

Direkt im Anschluss spielt der TVN I gegen den TSV Althütte (18:00 Uhr). Der TSV spielt in der Kreisliga B und kommt aus der Nähe von Stuttgart. Zustande kam dieses sehr interssante Testspiel, da die Althütter ebenfalls einen Spieler in ihren Reihen haben, den wir gut kennen: Tobias Rau!
So lautet die Parte am Hainteich:
Tobias Rau & Friends vs. Tobias Rau & Friends!

 



Freut sich auf das Spiel gegen Tobias Rau (TSV Althütte) : Tobias Rau (TV Neuenkirchen)


Wir bieten zu beiden Spielen, wie bei Liga-Spielen kalte alkoholfreie und alkoholische Getränke an!
Der Grill ist um 14:30 Uhr geöffnet!


Wir freuen uns auf 2 tolle Spiele bei schönem Sommerwetter und eine super Unterstützung von unseren Zuschauern.

 

Donnerstag, den 18.07.2013

 

1. Testspiel in Herringhausen // TVN siegt knapp mit 3:2

Die heutige Kaderzusammenstellung von Trainer Klaus Niermann ließ ein deutliches Motto erkennen: "Jugend forscht".
Gleich drei ehemalige A-Jugendliche, konnten sich heute zum ersten Mal in der 1.Herren beweisen. Steffen Flohre, Freddy Brands und Robin Wolter gingen mit viel Ergeiz und Laufbereitschaft ans Werk. Freddy Brands avancierte sogar zum Matchwinner, denn er konnte 2 Tore erzielen.
Den dritten Treffer für den TVN erzielte Jens Bergander per Strafstoß.  


Starker Einstand : Freddy Brands

Alles in allem zeigte die Mannschaft eine durchschnittliche Leistung. Was aber direkt nach der Sommerpause nicht weiter tragisch ist, denn das Team muss sich erst wieder richtig einspielen. 

Im Kader:
Max Schallau (TW),Sebastian Friedering (TW) ,Rainer Bekkötter (C),Tobias Schröder,Eike Krystosek,Niclas Mühlenstädt,Jens Bergander,Nicolai Niermann, Steffen Flohre,Robin Wolter,Freddy Brands,Tobias Rau,Joschi Kollmeyer,Daniel Meyer,Andy Allerdissen,Dennis Hempelmann

 

Donnerstag, den 04.07.2013

Saisonvorbereitung diese Woche gestartet



Pünktlich zur Spielplanbekanntgabe hat der TVN das Training, nach einer sehr kurzen Sommerpause wieder aufgenommen. Gestartet wurde in dieser Woche mit den ersten lockeren Laufeinheiten.
Ab kommender Woche wird das Trainingspensum dann kontinuierlich angehoben, sodass alle Spieler bei ausreichender Trainingsbeteiligung topfit in die neue Saison starten können.

 


Vereinzelt sind die Hände noch in der Hosentasche. Das wird sich aber schon ab kommender Woche schnell ändern, denn dann rufen die Meller Berge.

 

 

 

Anfang August geht es los! Die „Mission Aufstieg“ kann beginnen!

 

Hier die Spieltermine im August:

Datum

Anstoß

Heimmannschaft

Gastmannschaft

So, 04.08.2013

12:45

SF Schledehausen II

TV Neuenkirchen I

Fr, 09.08.2013

19:30

TV Neuenkirchen I

SV Bad Rothenf. III

So, 18.08.2013

15:00

TSV Westerhausen

TV Neuenkirchen I

Fr, 23.08.2013

19:30

TV Neuenkirchen I

FC Bissendorf II

Sa, 31.08.2013

18:30

TUS Borgloh II

TV Neuenkirchen I

Spielplanänderungen möglich!                 

 

 

 

Dienstag, den 02.07.2013


 

TVN I bekommt Kreisligist zugelost

 

Der TVN  trifft in der 2.Runde des Krombacher-Kreispokals auf den FC Bissendorf I.

Auf der gestrigen Auslosung im Clubhaus des SV 28 Wissingen, bekam der TVN bei der Ziehung der   1.  Runde ein Freilos zugesprochen. In der Ziehung für die 2. Runde, bekam der TVN dann den FC Bissendorf zugeteilt.
Da der TVN eine Liga niedriger als der Gegner spielt, genießen die Jungs vom Hainteich automatisch das  Heimrecht.
Spieltermin: 21.08.2013 (Uhrzeit noch nicht bekannt; folgt)

Die Zuschauer können sich auf ein spannendes Spiel freuen, denn der Pokal hat bekanntlich immer seine eigenen Gesetze.

 

 

 

 

 

Die Planungen zur neuen Saison laufen auf Hochtouren

 

Freundschaftsspiele:

Donnerstag 18.07.2013 19:30 Uhr SC Herringhausen I - TVN I
Sonntag 21.07.2013 13:00 // 15:00 Uhr SV Häger III - TVN II // SV Häger II - TVN I
Samstag 27.07.2013 17:00 //15:00 Uhr Remsede - TVN II // TVN I – Tus Bardüttingdorf-Wallenbrück
Dienstag 06.08.2013 19:00 Uhr  // TVN II – VFL Theesen III

 

 

Montag, den 24.06.2013

Sebastian Friedering im Anflug

 

Die Anzeichen verdichten sich, dass Torwart Sebastian Friedering zur nächsten Saison die 1.Herren verstärken wird. Nun müssen nur noch bürokratische Dinge geklärt werden. Diese sollten  aber normalerweise  Formsache sein.
Sebastian hat in seiner noch jungen Fußballerkarriere viel erlebt.  In der Jugend spielte er beim  SC Melle 03, Arminia Bielefeld (bis 2006), Eintracht Braunschweig (2006-2007) und beim  SC Verl (2007-2008).

 


Hat schon viel im Amateurfußball erlebt : Sebastian Friedering

 


Im Herrenbereich spielte er für Arminia Bielefeld II, den  Bünder SV und zuletzt bei der U23 des VFL Osnabrück in der Oberliga Niedersachsen. Seit einem Jahr war er nun vereinslos,  da er den Leistungsfußball nicht mehr mit seinem Beruf vereinbaren kann.
Nun steht er vor dem Wechsel zum TV Neuenkirchen.
Ein Mann mit dieser Vita, wird der Mannschaft mit Sicherheit weiterhelfen können.

 

Sonntag, den 23.06.2013

Erstes Testspiel terminiert

Die Saisonvorbereitung nimmt langsam aber sicher Fahrt auf. Nun ist auch schon das erste Testspiel unserer 1.Herren terminiert. Die Erste testet am 18.07.2013 beim SC Herringhausen. Herringhausen ist in der 1. Kreisklasse Nord B beheimatet.
Anstoß 19:30; Adresse:  Am Kindergarten 1 -  49163 Bohmte/ Herringhausen.

 

 

 

Neuer Fangzaun/Vereinsheim erstrahlt in Gelb und Blau

Heute wurde ein neuer Fangzaun auf dem Sportplatz montiert und das Vereinsheim in den TVN-Farben gestrichen. Im Namen des Fußball-Vorstandes auf diesem Wege: Ein großer Dank an Tobias Walkenhorst, der die Arbeitseinsätze koordiniert und an  alle fleißigen Helfer. Ein weiterer Dank gilt der Straßenbaufirma Bekkötter,  die für die Arbeitseinsätze am Sportplatz kostenlos das nötige Großgerät zur Verfügung stellt.

 

   
Der Abteilungsleiter geht mit gutem Vorbild voran                    Fleißiger Helfer: Christian Paland

 

Autor: Timo Radke

 

Samstag, den 22.06.2013

Freddy Brands rückt aus der Jugend nach

Eine weitere Verstärkung für den Herrenbereich in der kommenden Saison, kommt aus der eigenen Jugend. Freddy hat von den Minis bis zur A-Jugend alle Stationen im TVN durchlaufen.

 


Will im Herrenbereich durchstarten: Freddy Brands


Er kennt das familiäre Neuenkirchener Umfeld und wird sich sicherlich schnell im Herrenbereich einleben. Ob er nun nächstes Jahr in der Ersten oder in der Zweiten Mannschaft spielt, wird die Vorbereitung zeigen. Das Potenzial in der Ersten Herren zu spielen hat er mit Sicherheit allemal, denn in seinem Jahrgang war er immer ein absoluter Leistungsgarant.  Umso schöner ist deshalb,  dass Freddy dem TVN die Treue hält und nun auch im Herrenbereich durchstarten möchte.

 

Mittwoch, den 18.06.2013

 

Tobias Schröder kehrt zum TVN zurück


Die 1.Herren des TVN kann einen Top-Neuzugang vermelden.
Tobias Schröder wird ab der nächsten Saison wieder im Blau-Gelben Trikot spielen.

 


13/14 wieder im TVN-Trikot: Tobias Schröder (links, blaues Trikot) Foto: Heike Dierks


Nach den Zwischenstationen Tura Melle und TV Neuenkirchen, wechselte Tobias zum Lokalrivalen TSV Riemsloh und konnte dort wichtige Erfahrungen in der Kreisliga sammeln und sich fußballerisch enorm weiterentwickeln. Nun ist er endlich wieder zurück.

„Schön, dass du wieder bei uns bist!“

 

 

 

Dienstag, den 12.06.2013

Mario Granitza schließt sich dem TSV Riemsloh an

 


Geht nach Riemsloh : Mario Granitza

Leider muss der TVN nächste Saison auf Leistungsträger Mario Granitza verzichten, denn er wird nächste Saison beim Lokalrivalen TSV Riemsloh die Fußballschuhe schnüren.
Mario zeichnete sich in der abgelaufen Saison durch seine starke individuelle Klasse aus. Auch technisch ist Mario unglaublich talentiert und wird auch im nächsten Jahr in Riemsloh zu den spielstärksten Spielern der 1.Kreisklasse gehören.
Wir wünschen Mario alles Gute in seinem neuen Verein.


„Beim  TVN  wird immer eine Tür offen stehen für dich.“
„Jedoch wird es im nächsten Jahr auch für dich keine sportlichen Geschenke im Derby geben“

 

 

 

Mittwoch, den 05.06.2013

TVN-Schiedsrichter stellt sich vor

 


Pfeift seit 2011 für den TVN: Domenic Borkert

 

 

Steckbrief:
Name : Domenic Borkert
Geburtsdatum: 28.08.1994
Schiedsrichter seit: 2010
Spielklasse als SR: Kreisklasse/ Kreisliga/ Assistent Bezirksliga             
Mittelfristiges Ziel als SR: Bezirksliga

 

Samstag, den 01.06.2013

Team "Resterampe" gewinnt das 1. Neuenkirchener Dorftunier


Da ist das Ding!

 

 

 

Saison 12/13 erfolgreich beendet: TVN-Keeper Max Schallau zieht persönliche Bilanz


Zieht Bilanz: TVN-Torwart Max Schallau

1. Ihr seid  in eurem ersten Jahr in der 1.Kreisklasse auf Anhieb Vizemeister geworden (bester Aufsteiger aller Spielklassen im Kreis Osnabrück-Land). Was war das Rezept eures Erfolges?

Max Schallau: „Das genaue Rezept wird wohl auch der beste Koch nicht verraten (Trainer Klaus Niermann).

Nach der sehr guten Vorbereitung von unseren Trainern Joschi und Klaus, konnten wir top fit in die Saison  starten und wir waren gierig wie im letzten Aufstiegsjahr. Leider mussten wir zwei sehr schwere Verletzungen von wichtigen Spielern hinnehmen, aber auch dieser harte Rückschlag,  konnte unseren Siegeswillen nicht stoppen.  

Wir halten einfach alle toll zusammen: Das Trainerteam, die Elf Spieler auf dem Feld, die Auswechselspieler und auch  der 16/17 Spieler, der manchmal leider nicht immer spielen konnte. Wir sind über die Jahre  zu einer tollen Einheit zusammengewachsen. 
Und nicht zu vergessen sind   die vielen TVN-  Anhänger am Platz, die uns unglaublich unterstützt haben.
 Sie haben einen großen Anteil am Erfolg.“

2. Wie sieht deine persönliche Bilanz aus. Bist du mit deiner Leistung zufrieden? Was möchtest du vielleicht noch verbessern?

Max Schallau: „Ich denke, dass ich alles versucht habe,  das  von Trainer  Klaus Niermann in mich investierte Vertrauen, mit guten Leistungen,  zurückzuzahlen.
Vielen Dank für das Vertrauen, Trainer!
Jedoch sind 27 Gegentore für einen Vizemeister vielleicht ein bisschen zu viel.

In der nächsten Saison muss ich erst einmal  alles geben, um  meinen Platz im Tor zu behalten, denn Daniel Kleine-Böse ist ebenfalls ein guter, ambitionierter Torwart. Ich bedanke mich bei aller sportlichen Konkurrenz für den super fairen Umgang untereinander.
Das zeigt wiederum unser gutes Mannschaftgefüge. Niemand missgönnt dem anderen etwas. So macht Mannschaftssport  einfach richtig Spaß.“

 

3. Dein Tipp für die neue Saison…?

Max Schallau: „Wir befinden uns in einem Reifungsprozess. Wir wollen uns von Saison zu Saison verbessern.  Mannschaften wie Westerhausen, Wimmer, Buer,  Gesmold und Riemsloh werden im nächsten Jahr auch einen neuen Versuch Richtung Tabellenspitze wagen und  uns alles abverlangen. Es wird sehr spannend.

Auch ist es wichtig, dass alle Spieler so gut es geht verletzungsfrei bleiben und uns in der nächsten Saison die Treue halten.
Wenn wir aber weiter so akribisch und konzentriert von Woche zu Woche arbeiten, wie in der abgelaufen Saison, dann muss die Meisterschaft das angestrebte Ziel sein.“

Wir bedanken uns herzlich für das Interview und wünschen Max weiterhin viel Erfolg!

Das Interview führte Timo Radke
 

 

Montag, den 27.05.2013

 

Zweite mit versöhnlichem Saisonabschluss



Am  Sonntag konnte die Zweite im letzten Saisonspiel einen 1:0 Auswärtssieg gegen SV 28 Wissingen II einfahren. Das goldene Tor für unsere Mannschaft markierte Sebastian „Poldi“ Kuddes.
Die Zweite schließt mit diesem Sieg die Saison auf dem drittletzten Tabellenplatz ab. Sicherlich eine insgesamt sehr enttäuschende Platzierung, obwohl man natürlich von Anfang wusste, dass es als Aufsteiger nicht einfach in der neuen Liga werden würde. Dennoch hat die Mannschaft ihr Potenzial eindeutig ungenügend ausgeschöpft. Das zeigten auch die Saisonspiele gegen die Top-5 der abgelaufen Saison, die alle ausgeglichen gestaltet werden konnten. Letztendlich hat jedoch auch in diesen Spielen einfach  das passende Quäntchen Glück gefehlt.

        
Leistungsträger: "Poldi" Kuddes                          Geht mit viel Elan in die neue Saison: Jörg Meyer

           
Zur neuen Saison sollte ein einstelliger Tabellenplatz das Ziel sein. Die Mannschaft wird im Kern zusammenbleiben und  wahrscheinlich noch durch den einen oder anderen Neuzugang  ergänzt werden.
Das Potenzial dieses Ziel zu erreichen hat die Mannschaft alle mal. Auch dank ihres  starken Zusammenhalts.  
Wir werden sehen was die Zukunft bringt.  Der Zweite, blickt wie die Erste in eine sportlich positive Zukunft.
Auf diesem Wege gilt ein großer Dank an das Trainer-Team Jörg Meyer und Magnus Schiermeyer , die nach dem Saisonfehlstart die Mannschaft wieder aufgebaut haben und eine tolle Arbeit über die komplette Saison  abgeliefert haben.
Umso schöner, dass beide auch nächstes Jahr als Trainer-Team zur Verfügung stehen.

 

Nachtrag zum Spielbericht vom 25.05.2013


Leider ist nach dem Spiel am Freitagabend gegen Tuerkspor nun eine weitere Verletzung auf Seiten des TVN zu beklagen. Lukas Mühlenstädt zog sich in seinem ersten Spiel für den TVN, gleich eine schwere Verletzung zu (Außenbandriss im Sprunggelenk und Teilanriss des Innenbandes)
Zum Glück ist Saison nun vorbei und Lukas hat jetzt Zeit sich ordentlich zu regenerieren.
Wir wünschen ihm alles Gute und eine schnelle, unkomplizierte Genesung!

 

Samstag, den  25.05.2013

 

Seit 3 Jahren am Hainteich ungeschlagen



Da konnte auch der  Meister nichts dran ändern!  TVN gegen Tuerkspor. Das Duell der beiden besten Mannschaften in der abgelaufenen Saison, konnte nach 90 hart umkämpften Minuten der TVN mit 2:1 für sich entscheiden.  Nach 15 Minuten brachte Tobias Hagemann unsere Mannschaft auf die Siegerstraße. Er tankte sich an der Strafraumgrenze gegen drei Gegenspieler durch und seinen anschließend perfekt getimeten Schuss in die rechte Torecke, konnte Emir Bostan im Tor von Tuekspor nicht mehr halten. In der 35 Minute dann der Schock. Nach einem eigentlich harmlos einzustufenden Zweikampf, blieb TVN Verteidiger Paul Dück auf dem Rasen liegen und schreite mit schmerzverzerrtem Gesicht.  Daraufhin musste ein Krankenwagen gerufen werden, der Paul in das Krankenhaus nach Melle bringen musste (Verletzung am Meniskus). Auf diesem Wege gute Besserung, Paul!  Nach der langen Unterbrechung verflachte das Spiel etwas und es blieb bis zur Pause bei der 1:0 Führung.

Nach der Halbzeit das bekannte Bild. Hart umkämpftes Spiel mit vielen Zweikämpfen. Mario Grantitza  wurde immer wieder unfair gestoppt. Doch in der 62 Minute war auch er nicht mehr  durch ein Foul zu stoppen. Mario wurde über die rechte Seite geschickt, blieb eiskalt vor dem Tor und versenkte den Ball zum 2:0 für den TVN. Tuerkspor drehte nach der 2:0 Führung nochmal auf und kam zu klasse Möglichkeiten, die der bestens aufgelegte  TVN-Torwart Max Schallau aber vereiteln  konnte.

Nach den guten ausgelassen Möglichkeiten, machte der Meister Tuerkspor leider nicht nur sportlich von sich reden. TVN-Spieler Jost Teepker wurde nach einem harmlosen Zweikampf von einem Tuerkspor- Spieler mit der flachen Hand ins Gesicht geschlagen. Eine unschöne Szene, die einem Meister eigentlich nicht würdig ist und sehr schade für das Image der Mannschaft ist,  da die meisten Spieler von Tuerkspor wirklich sehr faire Sportmänner sind.  Schiedsrichter Karl-Heinz Schürmann schickte den Übeltäter anschließend richtigerweise vom Platz.

Kurz vor Schluss kam Tuerkspor dann noch zum 2:1 Anschlusstreffer durch einen Elfmeter, den Tuerkspor- Keeper Emir Bostan eiskalt versenken konnte.
Wenig später war Schluss und der TVN setzt  mit dem Sieg seine unglaubliche Heimbilanz fort.
Nach dem Spiel wurde mit den Fans der Saisonabschluss gefeiert  und der TVN konnte seinen Fans eine gute und eine schlechte Nachricht präsentieren.


Die schlechte Nachricht:
Dennis „China-Böller“ Liu wird zur neuen Saison leider nicht mehr sportlich zur Verfügung stehen.
„Ich bin vor kurzem Vater geworden und möchte meine Rolle als Familienvater nun voll ausleben, sagte Dennis. Ein absolut verständlicher Grund, denn Dennis kommt für jedes Training aus Lintorf nach Neuenkirchen gefahren.  Die zeitliche Belastung ist dann sicherlich einfach zu groß.
An dieser Stelle bedanken wir uns für dein unermüdliches Engagement für die Belange des Vereins und wünschen dir und deiner noch jungen Familie alles Gute.

Die gute Nachricht:
 Das Trainer-Team  Klaus Niermann/ Joschi Kollmeyer hängt unerwartet doch noch ein Jahr dran. Eine unglaubliche Erleichterung für Spieler und Fans. Klaus und Joschi haben den Verein mit ihrer Persönlichkeit einfach ungemein bereichert und es ist einfach nur schön, dass sie es auch in Zukunft tun werden.
Danke Klaus! Danke Joschi! Ohne euch geht es halt einfach nicht!

 


Paul Dück verletzt am Boden

 


Tobi Hagemann umzingelt von den Gegenspielern


Oft waren die TVN-Spieler nur durch Fouls zu stoppen: Wie in dieser Aktion Jost Teepker

 

 


Klaus Niermann bekommt für seine Verdienste ein Trikot mit allen Unterschriften geschenkt...

 

l
...und erhält anschließend noch eine ordentliche Bierdusche

 


Nach dem Spiel war die  Rivalität vergessen: Die beiden besten Keeper der Liga (Links:  TVN-Keeper Max Schallau, Rechts:  Tuerkspor- Keeper Emir Bostan)

 


Dennis Liu wird nach seinem letzten Spiel für den TVN von Andy Schulz auf Händen getragen





Text: Timo Radke
Fotos: Kerstin Kollmeyer und Timo Radke
 

 

Mittwoch, den 22.05.2013

 

 

II.Herren: Bittere Auswärtsniederlage in Nemden



Dabei fing doch alles so gut an. Denn Sebastian „Poldi“ Kuddes brachte die Zweite früh in Front.
Egor Ruhl hatte den Ball quergelegt und „Poldi“ Kuddes hatte keine Probleme mehr, den Ball in das Nemdener Tor einzuschieben.
Die Zweite zeigte in der Anfangsphase insgesamt einen guten, schwungvollen Beginn, bei sehr schweren äußerlichen Bedingungen (Schwere Platzverhältnisse, sehr rutschig).
Es  konnten weiter hochkarätige Chancen erspielt werden, aber leider konnte kein weiteres Tor verbucht werden.
Doch leider war es der Gegner, der dann zu einem Tor kam (nach einer Standartsituation).
Somit ging es mit 1:1 in die Halbzeitpause.

Nach der Halbzeit kam Nemden verbessert aus der Kabine, die TVN-Defensive konnte aber die Angriffsversuche der Hausherren abwehren.  In der Offensive zeigte sich der TVN nur noch selten gefährlich. Nemden vergab wiederum auf der anderen Seite sehr gute Chancen.

Kurz vor Schluss erzielte Nemden dann doch den Siegtreffer zum bitteren 2:1 nach einem Freistoß.

 


Sein Tor reichte leider nicht: Sebastian "Poldi Kuddes" (NR.10) Archivfoto


Fazit:
Die Zweite belohnt sich nicht, für die gute erste Hälfte und den harten Kampf auf rutschigem Geläuf, verpasst es trotz guter Möglichkeiten  das zweite Tor nachzulegen und bekommt spät das bittere Gegentor, welches zur Niederlage führt.
Matthias Kollmeyer nach dem Spiel: „Diese Spiel hätte man nach so einer couragierten Leistung nicht verlieren dürfen!“

Von Marco Rieke und Timo Radke

 

Montag, den 20.05.2013

 

Am letzten Spieltag der Saison 2012/13 treffen am Hainteich die beiden besten Mannschaften der Liga auf einander. SV Melle Türk Spor (Tabellenführer und Meister) kommt zum TV Neuenkirchen (Tabellenplatz 2)!

Zwar ist Türk Spor die Schale, die am Spieltag überreicht wird, nicht mehr zu nehmen, dennoch werden vom TVN keine Geschenke in Form von Punkten zu erwarten sein!

Für das leibliche Wohl wird gesorgt! 

Der Grill wird um 18:00 Uhr eröffnet!!!!! 
Bei schlechterem Wetter werden einige Überdachungen aufgebaut sein!

Im Anschluss an das Spiel möchten wir im Zelt am Sportplatz den Saisonabschluss mit euch feiern!


Wir freuen uns auf ein schönes Fussballspiel und hoffe auf eine gute Unterstützung von außen!





Samstag, den 18.05.2013

 

TVN macht die Hundert voll / Marco Rieke meldet sich zurück

Die Erste besiegte am heutigen Samstag Sultan Spor Bad Essen mit 5:1 und knackt mit diesem Ergebnis  die 100 Tore Marke. Weitere sehr erfreulich Begleiterscheinung: Marco Rieke stand seit 6 Monaten wieder im TVN Aufgebot. Des Weiteren zeigte Tobias Hagemann, trotz einem Jahr Verletzungspause, dass er das Tore schießen nicht verlernt hat. Nach dem Derbysieg der Zweiten, gestern in Riemsloh, war dieses Wochenende aus TVN- Sicht ein voller Erfolg.

Nach 22 Minuten brachte Nicolai Niermann unsere Mannschaft in Führung, durch einen Schuss in die lange Ecke.  Das 2:0 für den TVN fiel 10 Minuten später, nach einer Standartsituation. Tobias Walkenhorst flankte  in Gästestrafraum und  Eike Krystosek verlängerte den Ball mit dem Knie auf Nicolai Niermann, der  dann sicher einschieben konnte. Kurz nach der Halbzeit kam Sultan Spor, nach einem Abwehrfehler in der Neuenkirchener Defensive,  zum 2:1 Anschlusstreffer.
 Doch dieses Tor ließ die Hausherren kalt und Tobias Hagemann stellte durch sein erstes Tor seit seiner langen Verletzungspause, den alten Abstand wieder her.  Danach fielen noch zwei weitere Treffer für den TVN durch Eike Kystosek und Jens Bergander. Wobei das Tor von Jens Bergander ein ganz besonderes aus statistischer Sicht ist.
Sein Treffer zum 5:1 war nämlich das 100´ste Tor unserer Mannschaft in der abgelaufenen Spielzeit.

 

                                    
"Das kostet": Jens Bergander erziehlt das hundertste Tor       Endlich wieder auf dem Platz: Marco Rieke



Nach dem Spiel sprach ich kurz mit Rückkehrer Marco Rieke, über sein Comeback und seiner Ziele für die nächste Saison.

Marco Rieke: „ Es war ein unglaublich tolles Gefühl, wieder mit der Mannschaft auf dem Platz zu stehen. Auf diesen Moment habe ich fast 6 Monate hingearbeitet. Nun will ich schnell wieder zu alter Stärke zurückfinden und im neuen Jahr mit der Mannschaft, einen erneuten Angriff Richtung Kreisliga unternehmen. Wenn die Mannschaft im Kern so zusammenbleibt, haben wir eine sehr gute Chance im nächsten Jahr ganz oben zu stehen.“

Von Timo Radke

 

 

Freitag, den 17.05.2013

 

Derbysieger!!!



Die Zweite hat, trotz großer Personalprobleme, das Derby gegen Riemsloh II am heutigen Freitagabend mit 2:0 gewonnen. Der TVN kämpfte sich von Anfang an verbissen in das Spiel. Nach einigen guten Gelegenheiten in den ersten dreißig Minuten, wurde die Mannschaft dann in der 35 Minute für ihren starken Einsatz belohnt.  Kai Großelindemann zog aus halb rechter Position ab und der Ball senkte sich in die rechte Torecke des Riemsloher Gehäuses. Halbzeitstand somit 1:0 für den TVN.

Kurz nach Wiederanpfiff musste dann TVN-Torwart Daniel Kleine-Böse, aufgrund einer Verletzung an der Hand ausgewechselt werden. Marcus Köhler übernahm seine Aufgabe. Doch die kaputte Hand hinderte Daniel nicht daran, nun auf dem Feld, die Mannschaft zu unterstützen (kurz vor Schluss eingewechselt).

     
Ungewohntes Bild: Daniel Kl.- Böse als Feldspieler      Zeigte Medizinerqualitäten: TR Jörg Meyer

In der 76 Minute erhöhte der TVN auf 2:0. Nach eine Flanke von "Yury" Müller kam Sebastian „Poldi“ Kuddes freistehend zum Kopfball, doch der TSV- Torwart Andy Vodegel hielt diesen Kopfball überragend. Den Nachschuss von „Poldi“ ,konnte er dann allerdings nicht mehr parieren.

Bis zum Abpfiff durch den starken Schiedsrichter Sascha Brödel, blieb es bei der 2:0 Führung.
Derbysieg eingefahren!!!

Dieser Sieg war letztendlich auch verdient, da die Mannschaft stark gekämpft hat und zu jeder Zeit im Spiel den größeren Willen gezeigt hat, dieses Derby unbedingt gewinnen zu wollen.

Von Marco Rieke und Timo Radke

 

Freitag,den 17.05.2013

Neuer Greenkeeper



Nicht nur im Hinblick auf sportliche Personalien tut sich was beim TVN. Auch im Bereich der Vereins-Infrastruktur kann der TVN eine neue erfreuliche Personalgewinnung vermelden.
Ab  sofort wird sich Hans Werner Walkenhorst  (Vater von TVN-Spieler Tobias Walkenhorst) um die Pflege und Instandhaltung des Neuenkrichener Rasens ausgiebig kümmern.


Schon voll in charge: Hans Werner Walkenhorst

Der TVN freut sich Hans Werner in der stetig wachsenden „TVN-Familie“  begrüßen zu dürfen und wünscht ihm viel Spaß bei seiner kommenden Aufgabe!

 

 

Freitag, den 17.05.2013

 

Erste begrüßt Sultan Spor am Hainteich

TV Neuenkirchen I  gegen Sultan Spor Bad Essen I 

 

Zwar konnte das Nachholspiel bei Bissendorf II am Mittwoch Abend nach einer Leistungssteigerung in der 2. Halbzeit mit 4:0 gewonnen werden, doch leider gewann Melle Türkspor im Parallelspiel ebenfalls und holte so die Meisterschaft! 
Glückwunsch und viel Erfolg in der Kreisliga!

Am Samstag erwartet nun unsere 1. Herren Sultan Spor zum vorletzten Heimspiel! Man beachte,das Sultan Spor in der Rückrundentabelle auf Platz 5 steht und daher kein leichter Gegner sein wird!
ACHTUNG: Anstoss am Samstag, den 18.5 um 16:00 Uhr!

Getränke und Bratwurst wie gewohnt am Platz zu sehr günstigen Preisen zu bekommen!


Und nicht vergessen : 2. Herren: Heute, 19:30 Uhr bei Riemsloh II (Vorbericht siehe unten).

 

 

Donnerstag, den 16.05.2013

Zusammenarbeit zwischen A-Jugend und Herrenbereich wird  forciert



Am Dienstag nahm eine Abordnung des TVN am Sportfest-Tunier  in Dreyen teil.
Die Mannschaft bestand aus Teilen der A-Jugend, der I.Herren und der II.Herren unseres Vereins. Von Seiten der A-Jugend konnten Freddy Brands, Steffen Flohre und Alfred Betker ihre ersten Erfahrungen im Herrenbereich machen und zeigten wieder einmal, dass sie den Herrenbereich in der nächsten Saison sportlich verstärken werden.

Auch Neuzugang Lukas Mühlenstädt konnte seine ersten Minuten „TVN-Luft“ schnuppern und wird dann zur neuen Saison  im Herrenbereich angreifen.
Nach vier absolvierten Spielen stand dann auch noch der 2.Platz zu buche.
Die Fahrt nach Dreyen hatte sich somit vollends gelohnt!

Die Neuenkirchener Abordnung in Dreyen:


Stehend von l. nach r. : Steffen Flohre, Daniel Meyer, Tobias Beckmann, Freddy Brands, Tobias
                                  Walkenhorst, Daniel Kleine-Böse (TW) , Jörg Meyer (Trainer)

Sitzend von l. nach r. : Lukas Mühlenstädt, Egor Ruhl, "Poldi" Kuddes und Alfed Betker

 

 

Mittwoch, den 15.05.2013

 

I.Herren: TVN siegt 4:0 in Bissendorf / Tobias Hagemann feiert gelungenes Comeback

Schon nach vier  Minuten ging der TVN mit 1:0 in Führung, durch einen Freistoßtreffer von Mario Granitza. Danach verflachte das Spiel etwas, aber der TVN ließ in der Defensive auch kaum etwas anbrennen. In der 27 Minute war es dann wieder ein Freistoß von Kunstschütze Mario Granitza, der für Gefahr sorgte. Doch dieses Mal,  landete sein Freistoß am Bissendorfer Aluminium.

In der Halbzeitpause dann ein Moment, auf den der TVN lange Zeit warten musste.
Nach fast 12 Monaten fußballerischer Abstinenz wurde TVN-Stürmer Tobias Hagemann eingewechselt.
Und er zeigte auch gleich, warum er so lange vermisst wurde. In der 70 Minute schlug Tobi eine gefährlich Flanke in den Bissendorfer Strafraum, doch Willi Ruhl rutschte knapp am Ball vorbei.
In der Folgezeit sorgte Hagemann immer wieder für Gefahr im Bissendorfer Strafraum.

 

  
Alles im Blick: Trainer Klaus Niermann             Den Schluck hat er sich verdient: Rückkehrer Tobi Hagemann 
 

 

In der 85 Minute erhöhte der TVN dann auf 2:0. Freistoß Granitza, über die Mauer und rein in das gegnerische Gehäuse. Sensationell.

Die Gastgeber aus Bissendorf schienen dann zum Ende hin einzubrechen. Denn 2 Minuten später erhöhte Willi Ruhl, nach Vorarbeit von Mario Granitza auf 3:0 für den TVN.

Denn Schlusspunkt setzte dann Tobias Walkenhorst kurz vor Schluss. Walkenhorst schickte den schnellen Tobias Hagemann, der flankte dann präzise in die Mitte und Wankenhorst hatte keine Probleme den Ball einzuköpfen.

Im Kader des TVN:


Schallau (TW), Dück, Mühlenstädt, Kystosek, Bekkötter (C), A.Kollmeyer, Walkenhorst, Granitza, Liu,
N. Niermann, Ruhl, Hoyermann, Beckmann, Hagemann


Wichtiges Ereignis parallel in Bad Essen:

Tuerkspor gewinnt 4:2 gegen Sultan Spor und ist damit vorzeitig Meister in der 1. Kreisklasse Süd B.
Herzlichen Glückwunsch und viel Erfolg im nächsten Jahr in der Kreisliga.
Jedoch ist festzuhalten, dass es für den Meister beim Gipfeltreffen am 24.05.2013 in Neuenkirchen, zumindest in den 90 Minuten keine Geschenke geben wird.

 

Von Marco Rieke und Timo Radke

 

Dienstag , den  14.05.2013

II.Herren: Derbyfieber am Freitag in Riemsloh

Was haben die Begegnungen
 

                gegenund  gegen 
 

 

gemeinsam???

 

 

Richtig! Beide Begegnungen sind Derbys und für die Kontrahenten zählt nur ein Sieg.

Sei es im Profibereich als auch im Amateurfussball, ein Derby ist immer etwas ganz besonders.

Auch für TVN-Mittelfeldspieler „Yury“ Andreas Müller:
 „ Das Spiel am Freitag gegen Riemsloh II, ist wohl das wichtigste Spiel in diesem Jahr. Ich bin hoch motiviert und gehe mit einem positiven Gefühl in das Spiel. Wir werden auf Sieg spielen!“

Der Lokalrivale TSV Riemsloh II spielt eine deutliche bessere Saison,  als unsere Mannschaft, jedoch hat sich auch das Hinspiel in Neuenkirchen, als ein Duell  auf Augenhöhe erwiesen. Nach 90 hart umkämpften  Minuten stand es letztendlich 0:0

Die Zweite freut sich auf eine tatkräftige Unterstützung  am Spielfeldrand und hofft auf eine tolle Gästekulisse.

Eckdaten zum Spiel: TSV Riemsloh II - TV Neuenkirchen II

Schiedsrichter: Brödel, Sascha
Datum und Anstoß: Freitag, 17.05.2013 19:30
Spielort: Jahnstr. 1 // 49328 Riemsloh

 

 

Wichtiger Aufruf: Wir suchen neue Spielerinnen für die kommende Saison

 

 

 

Montag, den 13.05.2013

 

II. Herren: Stark verkauft, aber leider wieder keine Punkte




In der Anfangsphase stand die Zweite sehr organisiert in der Defensive.
Der Aufstiegsaspirant SUS Buer II hatte so seine Probleme eine Lücke in der gut gestaffelten Neuenkirchener Hintermannschaft zu finden. Doch in der 20 Minute sollten die Gäste dann doch durch eine klasse Einzelaktion in Führung gehen. Der technisch versierte Schuss des Bueraner Angreifers von 16 er Ecke, war für Torwart Daniel Kleine –Böse leider unhaltbar.

Einige Minuten nach der Halbzeitpause glich die Zweite dann aus. Nikolai Niermann musste den Ball, nach einem schwerwiegenden  Torwartfehler des SUS-Torwarts  nur noch in das leere Tor schießen.

Nach dem Ausgleichstreffer machte Buer II mächtig Druck und die Zweite kam kaum noch aus der eigenen Defensive heraus. In der Nachspielzeit, musste dann die Zweite das bitterere 1:2 hinnehmen.
Nach einer Ecke, wurde der Ball nur unzureichend geklärt  und ein Bueraner Stürmer konnte den Ball nach einer vorangegangen Flanke aus stark abseitsverdächtiger Position über die Linie befördern.
Ein ganz bitterer Schlusspunkt für die Zweite, nach einer starken Leistung!


Geht hoch motiviert in das Derby am kommenden Freitag: "Yury" Müller


TVN-Spieler „Yury“ Andreas Müller meinte nach dem Spiel:

"Wir haben mal wieder eine gute Leistung gegen einen Aufstiegsaspiranten abgeliefert.
Leider wurde unser Einsatz wieder nicht mit Punkten belohnt.  Wenn wir weiterhin so stark hinten spielen und wir vorne etwas mehr Glück bei der Chancenauswertung hätten, könnten wir es mit jedem Gegner in dieser Liga aufnehmen. Doch leider fehlt uns die Konstanz und wir müssen jetzt die Saison so gut wie eben möglich beenden. Dennoch bin ich für das Derby am Freitagabend in Riemsloh  sehr optimistisch. Wir werden uns Freitag besonders reinhängen und das Derby gewinnen!"

 

 

Montag, den 13.05.2013

 

 

Vorschau Saisonendspurt: Sultan Spor entscheidet Titelkampf

 

Wer wird Meister?   SV Melle Tuerkspor  oder doch noch der TVN

Die Saison 2012/2013 in der 1.Kreisklasse Süd B neigt sich dem Ende entgegen.
Der Tabellenzweite TVN hat nun noch 3 Spiele, der Tabellenerste Tuerkspor Melle noch 2 Spiele zu absolvieren. Momentan hat Tuerkspor 7 Punkte Vorsprung vor der Mannschaft von Trainer Klaus Niermann. Am 24.05.2013 kommt es bekanntlich zum Showdown zwischen den beiden Topteams auf der Sportanlage am Hainteich.

Doch ob es dort zu einem echten Endspiel um den Aufstieg kommen wird, entscheidet nicht nur die Leistung unserer Mannschaft in den kommenden beiden Spielen, sondern auch das Spiel zwischen Sultan Spor Bad Essen und Melle Tuerkspor am kommenden Mittwoch, den 15.05.2013 (TVN spielt zeitgleich in Bissendorf). Nur wenn Tuerkspor nicht gewinnt, kann der TVN den Aufstieg noch realisieren.
Somit ist nun Daumen drücken angesagt!!!

Zwei Tage später kann dann Sultan Spor auch unserer Mannschaft in die Aufstiegssuppe spucken, wenn die beiden Mannschaften am kommenden Samstag, den 18.05.2013  am Hainteich gegen einander antreten (Anstoß 16 Uhr)

Nun ist ist die Unterstützung der TVN-Fans ganz besonders wichtig, denn für den Fall das Tuerkspor am Mittwoch nicht gewinnen sollte, steht unsere Mannschaft gegen Sultan Spor am kommenden Freitag unter sehr großem Druck. Doch bevor es dazu kommen könnte, muss die Mannschaft nun am Mittwoch ihre Hausaufgaben erledigen und drei Punkte in Bissendorf einfahren und zeitgleich auf einen Ausrutscher des Tabellenführers hoffen.

 

Sonntag, den 12.05.2013

A-Jugend: Beste Saisonleistung


Wieder eine erfolgreiche Meldung von unserer A-Jugend. Am heutigen Sonntag konnte die Mannschaft von Volker Kramer den Lokalrivalen Wellingholzhausen II mit 8:1 besiegen.

 


Stolz auf seine Teamkollegen : Steffen Flohre
 



TVN-Mittelfeldspieler Steffen Flohre nach dem Derbysieg:
„Wir haben heute unsere beste Saisonleistung abgeliefert. Ich bin sehr stolz auf unsere Leistung!“

 

Sonntag, den 12.05.2013

 

 

 

I. Herren: Nach Gegentor voll auf der Höhe

Von Anfang an war der Mannschaft klar, dass das Auswärtsspiel am heutigen Sonntag keine leichte Aufgabe werden würde, denn die Personaldecke war heute sehr dünn und der TVN reiste nur mit 12 Spielern zum Tus Bad Essen II. Trotz terminlicher Engpässe, kam später noch Matthias Kollmeyer als 13´ter Mann hinzu und zeigte somit wieder einmal seinen großen Einsatz für die Belange des TVN.

Das Spiel war in den ersten 45 Minuten stark umkämpft, mit Chancen auf beiden Seiten.
Der sonst so treffsichere Tobias Walkenhorst hatte keinen guten Tag und ließ eine 100% Chance  zur Führung aus (jeder hat mal einen schlechten Tag). Mit 0:0 ging es in die Halbzeitpause.

Auch nach der Halbzeit ein ähnliches Bild. Ausgeglichenes Spiel, mit Chancen auf beiden Seiten.
In der 62 Minute dann der Schock für den TVN, denn der Gastgeber Tus Bad Essen ging durch Kevin Börster mit 1:0 in Führung. Doch dieses Gegentor erzeugte eine Trotzreaktion  und der TVN erzielte eine Minute später den Ausgleich durch Dennis „China-Böller“ Liu.

            
        Leitete die Wende ein: Dennis Liu       Vorbildlicher Einsatz: Matthias Kollmeyer
 

In der 80 Minute besorgte dann, der seit geraumer Zeit überragend aufspielende Mario Granitza  die Führung für den TVN, durch ein Freistoßtor. Die 2:1 Führung für den TVN hatte bis zum Schlusspfiff Bestand.

Andreas Schulz  analysierte  nach dem Spiel:
 „Man muss halt auch mal die „dreckigen Spiele“ gewinnen.
Diese Kaltschnäuzigkeit hat uns in den Spielen gegen Schledehausen und Borgloh leider etwas gefehlt. Sonst würden wir höchst wahrscheinlich nun ganz oben stehen.“

Im Kader der Ersten:
Tor:  Schallau
Abwehr:  Schulz, Dück, Mühlenstädt, Kystosek
Mittelfeld: Bekkötter( C ) , Teepker, Bergander , A.Kollmeyer, Walkenhorst
Sturm: Granitza
Eingewechselt: Liu, M.Kollmeyer
 

Schiedsrichter:
Mike Sommer (TSV Westerhausen) mit einer grundsoliden Leistung und guter Vorteilsauslegung


 

Freitag, den 09.05.2013

Zweite verpennt die erste Halbzeit

 

Auch am Mittwoch in Vehrte, gab es für die Zweite leider keine Punkte zu holen.


Der Aufstiegsaspirant konnte alle vier Tore in der der ersten Halbzeit erzielen.
Die Führung für den Gastgeber fiel nach einem Stellungsfehler in der Abwehr.
„Das 2:0 muss ich klar auf meine Kappe nehmen“, urteilt Torwart Daniel Kleine Böse.
Wenig später sorgten die Gäste mit einem Strafstoßtor für die Vorentscheidung.
Den Schlusspunkt in einer denkwürdigen ersten Halbzeit, setzen dann die Neuenkirchener selbst, durch ein Eigentor von Sebastian „Poldi“ Kuddes. Mit dem 4:0 Rückstand ging es dann für unsere Mannschaft in die Kabine.
Nach der Halbzeitpause zeigte die Zweite dann Moral und ließ keinen weiteren Gegentreffer zu.

TVN-Torwart Daniel Kleine-Böse nach dem Spiel: „ Der Gegner aus Vehrte war heute einfach klar besser. Dennoch muss ich meinen Vorderleuten ein Kompliment machen, dass wir nach der schwachen ersten Halbzeit nicht auseinandergebrochen sind, sondern Moral gezeigt haben und dagegen gehalten haben.“


Dienstältester Spieler, aber immer noch topfit: Magnus "Mango" Schiermeyer


Randnotizen zum Spiel:
„Altmeister“ Magnus Schiermeyer spielte 90 Minuten durch und konnte die Abwehr im zweiten Durchgang wieder stabilisieren.
Daniel Meyer und Kai Großelindemann zogen sich Verletzungen zu und konnten im zweiten Durchgang nicht mehr weiterspielen. Gute Besserung!

Im Kader der Zweiten
Daniel Kleine-Böse(Tor),Lukas Frohss,Marcus Köhler,Tobi Beckmann,Egor Ruhl,Sebastian Paland,Christian Paland,Daniel Meyer,Jörg Heemann,Kai Großelindemann,Yury A.Müller,Sebastian Kuddes,Henne Böckmann und Magnus "Mango" Schiermeyer.

 

 

 

Donnerstag , den 09.05.2013

 

Neue Bruderkombo im Anmarsch

 


Nach der Bruderfraktion Niermann/Niermann, wird es eine weitere  Bruderfraktion beim TVN geben. Verteidiger und Leistungsträger Niclas Mühlenstädt, der erst dieses Jahr vom TUS Jöllenbeck den Weg an den Hainteich gefunden hat, konnte schnell seinen Bruder Lukas für den TVN begeistern.


Neu beim TVN : Lukas Mühlenstädt

Lukas hat schon einige Trainingseinheiten absolviert und gezeigt,  dass er die Mannschaft sportlich sowie menschlich verstärken wird. Lukas wird aller Voraussicht  nach im Offensivbereich  eingesetzt werden.

Wir freuen uns,  dass Lukas sich für den TVN als neue fußballerische Heimat entschieden hat und wünschen ihm alles Gute  und den bestmöglichen sportlichen Erfolg.

 

 

 

 

 

 

Mittwoch, den 08.05.2013

 

A-Jugend nach zwei Niederlagen wieder in der Spur

 

 

Unsere A-Jugend konnte am vergangenen Samstag ihr Heimspiel gegen Eintracht Rulle II knapp mit 5:3 für sich entscheiden. Bei heißen Temperaturen entwickelte sich ein offenes und umkämpftes Spiel, welches die TVN-A-Jugend aber aufgrund einer geschlossenen Mannschaftsleistung letztendlich positiv gestalten konnte.

 


Starke Leistung : Freddy Brands und Co.



Weitere positive Randnotiz: Viele Spieler der A-Jugend zeigen weiterhin, im Hinblick auf die nächste Saison , dass sie eine Verstärkung für den Herrenbereich darstellen können und auch darstellen wollen.
Weiter so , Jungs!

 

 

Montag, den 06.05.2013

Verletzungspech wieder ausgebrochen

Nach Tobias Rau, hat es nun auch TVN-Stürmer Niko Schinke erwischt (Muskelfaserris in linken Wade). Für beide scheint die Saison nun gelaufen. Der Zeitpunkt, versteht sich von selbst,  ist natürlich in der Endphase der Saison außerst bitter. Bleibt zu hoffen, dass sich die Mannschaft durch die Verletzungen nicht verrückt machen lässt und weiter so konzentriert weiterspielt wie in den letzten Spielen.

 


Werden der Mannschaft in der Saisonendphase fehlen: Niko Schinke  und Tobias Rau

 

Auf diesem Wege wünschen wir beiden Spielern eine schnelle und erfolgreiche  Genesung. 

 

Montag, den 06.05.2013


 

 

Erste Herren: Richtungsweisendes Auswärtsspiel in Bad Essen

 

Die Vorgeschichte zu dem Auswärtsspiel am kommenden  Sonntag gegen TUS Bad Essen II,  ist schnell erzählt: Der TVN muss dieses Spiel gewinnen, um sich eine Restchance zu bewahren, vielleicht doch noch an dem designierten Meister SV Melle Tuerkspor vorbeizuziehen zu können. Denn es ist nicht davon auszugehen, dass der Tabellenführer zu Hause auf der heimischen Sportanlage gegen den Tabellenletzten Westerhausen II Punkte  liegen lässt.


Wollen die Aufstiegstür geöffnet halten: Andy Schulz und Co.


Doch wie wir alle wissen: Im Fußball ist alles möglich und erst ganz am Ende wird meistens abgerechnet.

Eckdaten zum Spiel:
Datum:  Sonntag, 12.05.2013
Anstoß : 11:45 Uhr
Spielort: Aßbruchweg 1 // 49152 Bad Essen

Sonntag , den 05.05.2013

 

 

Ein alter Bekannter kehrt zurück


Manuel Paland wird in der kommenden Saison 2013/2014 wieder bei seinem Heimatverein TV Neuenkirchen spielen. Manuel war nach der A-Jugend zum Tus Langenheide gewechselt und spielt dort aktuell in der Zweiten Mannschaft. In seinem ersten Jahr in Langenheide (2011/2012) gehörte er auf Anhieb zum Kader der Ersten Mannschaft, konnte sich dort dieses Jahr (2012/2013) aufgrund von schlimmen Verletzungen jedoch keinen Stammplatz erkämpfen und spielt seitdem in der Zweiten Mannschaft.

Manuels große Stärke ist seine „Pferdelunge“,  denn konditionell  macht ihm kaum jemand etwas vor. Zu Manuels weiteren Hobbys zählt nämlich der Halbmarathonlauf.


Freut sich auf den TVN : Manuel Paland

 

Manuel beschreibt seine Rückkehr wie folgt:
„ Mein primäres Ziel im nächsten Jahr ist es, die Zweite Mannschaft des TVN zu verstärken.
Wenn ich verletzungsfrei bleibe und beruflich alles soweit vereinbar ist, kann ich mir aber natürlich auch  ein Engagement bei der Ersten Mannschaft  vorstellen. Mal sehen, was die Zukunft so mit sich bringt. Auf jeden Fall freue ich mich schon auf die kommende Saison beim TVN.

 

Sonntag, den 05.05.2013

 

Zweite lässt sich sechs Tore einschenken

 

„Ich konnte letzte Nacht  nicht ruhig schlafen“ sagte Trainer Jörg Meyer heute. Kaum verwunderlich, denn die Zweite zeigte gestern einen desolaten Auftritt gegen Wimmer/Lintorf  II.


Die Geschichte ist schnell erzählt: Beim TVN lief gar nichts und am Ende der 90 Minuten stand eine Auswärtsniederlage von 1:6. Zumindest gelang dem TVN noch ein Ehrentreffer durch Sebastian „Poldi“ Kuddes.

Eines  ist nach den 90 Minuten in Wimmer wieder klar geworden:  Die Mannschaft hat keine richtige Konstanz diese Saison gefunden und jedes Spiel bleibt eine Art Wundertüte, denn entweder zeigt die Mannschaft eine wirkliche Topleistung oder es geht fast alles schief wie gestern.
Ein guter Mittelweg konnte noch nicht gefunden werden.

Im Kader:
Daniel Kleine-Böse (Tor),Lukas Frohss,Markus Köhler,Kevin Köhler,Sebastian Paland,Daniel Meyer,M.Kollmeyer,Sebastian Kuddes,Andreas Müller,Patrik Schulte,Andreas Allerdissen,Nicolai Niermann,Matthias Niermann,Christian Paland,Jörg Hoyermann

 

 

Freitag, den 03.05.2013

 

 

TVN gewinnt gegen Wimmer/Lintorf : Mannschaft erfüllt Trainer Niermann mit Stolz



Nach einer hektischen Anfangsphase, erzielte  Tobias Walkenhorst  in der 36 Minute per Kopfball den Führungstreffer für den TVN.  Nur 9 Minuten später,  spielte Verteidiger Andreas Schulz einen präzisen Pass in die Schnittstelle  der Gästeabwehr  und Matze Niermann konnte sich durch einen schnellen Antritt in eine gute Schussposition bringen und das 2:0 für den TVN markieren.
Wenige Sekunden vor der Halbzeit setze dann Mario Granitza mit seinem Tor noch einen drauf und der TVN ging mit einer 3:0 Führung in die Halbzeitpause.

In der 50 Minute war dann wieder Tobias Walkenhorst an der Reihe, der nach einem Lupfer von Mario Granitza über den Torhüter der SG Wimmer/Lintorf, den Ball nur noch locker einschieben musste. Zehn Minuten später wurde dann Jost Teepker im Strafraum der SG unsanft zu Fall gebracht  und der gute Schiedsrichter Andreas Wegesin entschied folgerichtig auf Strafstoß für den TVN. Diese Möglichkeit ließ sich Mario Granitza nicht entgehen und versenkte den Strafstoß souverän zum 5:0 für die Hausherren.
In der 78 Minute zeigte dann die Bruderfraktion Matze Niermann/ Nikolai Niermann ihr gut abgestimmtes Zusammenspiel. Nach einer Flanke von Nikolai war Matze mit dem Kopf zur Stelle.

2 Minuten später gelang dann dem Kapitän der SG Wimmer/Lintorf Niko Uchtmann ein Weitschusstor (Marke Tor des Monats).
Den Schlusspunkt setze auf Seiten des TVN dann in der 90 Minute Eike Kystosek und der TVN konnte sich letztendlich über den 7:1 Endstand freuen.

        
Stolz auf seine Mannschaft: Trainer Klaus Niermann             Nicht zu halten : Mario Granitza

 

        
Tolle Kulisse am Hainteich                                        Auch neben dem Platz wurde großer Einsatz gezeigt

 


Trainer Klaus Niermann sagte nach dem Spiel: „Wir haben hier in Neuenkirchen eine unglaublich tolle Truppe beisammen. Die Mannschaft hat heute wieder ihre innere Geschlossenheit eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Man muss heute natürlich auch die unglaublich starke Leistung von Mario Granitza hervorheben. Was der Junge heute auf das Parkett gelegt hat, war einfach  sensationell.“
 

Schiedsrichter: Andreas Wegesin (SC Melle 03) war auf dem Platz immer präsent und zeigte eine starke Leistung

Der TVN bedankt sich bei  ca. 100 Zuschauern, die die Mannschaft tatkräftig unterstützt haben. Großer Dank gilt auch unseren "Grillmeistern" Daniel Kleine-Böse , Daniel Meyer und Niko Kleine-Böse , die gestern über 100 Bratwürstchen und mehr als 8 Kisten Getränke an den Mann/Frau bringen konnten.

Text und Bild: Timo Radke

 

Zweite morgen in Wimmer gefordert


 

Die Mannschaft um Kapitän Kai Großelindemann ist morgen Samstag, den 04.05.2013 (Anstoß:  18 Uhr) wieder gefordert.
Die Zweite muss in Richtung  des Wittlager Landes,  zum SG Wimmer Lintorf II reisen.


Sicherlich keine leichte Aufgabe, aber die Zweite ist ja momentan eigentlich immer für eine Überraschung gut. Sei es in negativer Hinsicht (die schlechte Leistung gegen den Tabellenletzten Haaren) oder  in positiver Hinsicht (der Punktgewinn gegen den Tabellenführer Melle III letzte Woche).
Jörg Meyer gibt die Marschrichtung für das morgige Spiel wie folgt vor: „Wir wollen die 3 Punkte nach Neuenkirchen holen, also auf gehts Männer“


Will mit seiner Mannschaft die drei Punkte nach Neuenkirchen holen: TR Jörg Meyer


Die Zweite würde sich trotz der weiten Anreise nach Wimmer/Lintorf über den ein oder anderen TVN-Fan freuen.

 

Zweite hält lange gut dagegen

 

Die Zweite musste sich am vergangenen Dienstag mit einer 2:0 Heimniederlage gegen  den SV 28 Wissingen I begnügen.
Doch die Mannschaft von Jörg Meyer und Magnus „Mango“ Schiermeyer konnte das Spiel gegen den klaren Favoriten lange Zeit sehr ausgewogen gestalten und sie hätte sogar in der 4 Minute überraschend in Führung gehen können, hätten sich nicht Sebastian „Poldi“ Kuddes und Matthias Kollmeyer gegenseitig beim Torabschluss behindert.

Doch auch Wissingen hatte in den ersten 45 Minuten die Führung auf dem Fuß, doch TVN-Torwart Daniel Kleine-Böse bewies auch heute wieder einmal, dass er sich momentan in einer sehr guten Form befindet. Auch in der 49 Minute war Kleine-Böse wieder gefordert , denn ein Wissinger Spieler lief alleine auf sein Tor zu, doch unserer Torwart konnte das Tor für die Gäste mit einer überlegten Fußabwehr gerade noch verhindern.

 

In der 76 Minute bekam der TVN einen Freistoß zugesprochen, jedoch  im direkten Gegenzug gelang Wissingen dann die 1:0 Führung. Die Entstehung war so sicherlich sehr ärgerlich.
In der 84 Minute bekam Wissingen dann noch einen Elfmeter zugesprochen und der Schütze ließ Daniel Kleine-Böse keine Abwehrchance.
Bis zum Schlusspfiff des Schiedsrichters, blieb es dann beim 2:0


Kopf hoch, Mund abputzen  und weitermachen lautet nun die Devise

 


Alles in allem sicherlich eine sehr unglückliche Niederlage gegen einen Aufstiegsaspiranten.
Insofern sollte sich die Mannschaft jetzt wegen  der Niederlage nicht verrückt machen und einfach im nächsten Spiel einen neuen Angriff auf drei  Punkte wagen.

 

Im Kader der Zweiten

Tor: Daniel Kleine-Böse,Markus Köhler,Lukas Frohss,Kevin Köhler,Tobias Beckmann,Daniel Meyer,M.Kollmeyer,Sebastian Kuddes,Kai Großelindemann,Andreas Müller,Sebastian Paland,Jörg Heemann,Patrik Schulte,Egor Ruhl,Christian Paland. Dennis Hempelmann

Schiedsrichter : Marius Legler (TSV Westerhausen)
Starke Laufleistung, immer auf Ballhöhe, sehr konsequent
In der ein oder anderen Situation vielleicht ein wenig zu kleinlich
 


Von Marco Rieke und Timo Radke
 

 

 

 

TVN siegt souverän in Wellingholzhausen

Der TVN bestimmte von Anfang an das Geschehen. Schon in der Anfangsphase traf Tobias Walkenhorst das Wellinger Lattenkreuz. In der 15 Minute zeigt dann Mario Granitza durch einen Seitfallzieher  seine spielerische Klasse und der TVN ging 1:0 in Führung.


Doppeltorschütze: Joschi Kollmeyer


In der 24 Minute bewies  dann TVN-Trainer Klaus Niermann wieder sein „goldenes Händchen“ bei Einwechslungen, denn der kurz zuvor eingewechselte Aljoscha Kollmeyer, sorgte für die  2:0 Führung Dann sollte es bis zur 62 Minute dauern, ehe wieder Aljoscha Kollmeyer den 3:0 Endstand für den TVN makierte.

 

Bilder zum Spiel:

 
Fußballexperten unter sich                                          Kämpfer Jens Bergander

 
Rainer Bekkötter im Laufduell                                      Wer findet den Ball?

  
Enge Ballführung: Niklas Mühlenstädt                           Starke Leistung: Mario Granitza (Nr.31) 

 

 

"Derby-Time" in Wellingholzhausen

 

 

TV Wellingholzhausen II  VS. TV Neuenkirchen I 


 

Neuenkirchen gegen Wellingholzhausen. Dieses Duell hat Tradition. Es gibt die Legende, dass zu Zeiten unserer Großväter das Betreten des jeweiligen Dorfes unter Strafe stand.
So schlimm ist heute zum Glück nicht mehr.
Dennoch werden beide Mannschaften hoch motiviert in das Spiel gehen. Denn mit einem Sieg gegen den jeweiligen Lokalrivalen, kann man diesen, noch auf so mancher Party mit einem Sieg im Derby aufziehen.

 

Eckdaten zum Spiel:

Datum: Dienstag, den 30.04.13
Anstoß: 19 Uhr
Spielort: Sportanlage an der Uhlandstraße in Wellingholzhausen
 

 

Zweite ärgert den Tabellenführer

 

Nach einer schwachen Leistung letzte Woche in Haaren ist die Zweite wieder in der Spur.
Gegen den Tabellenführer  SC Melle III konnte die Zweite überraschend die Null hinten halten und letztendlich einen Punkt am Hainteich behalten.

                                                            
                                       Hoch zufrieden: TR Jörg Meyer    Die Null steht: TW Daniel Kleine-Böse 


Trainer Jörg Meyer sagte nach dem Spiel: „ Ich muss der Mannschaft ein großes  Kompliment machen. Wir waren von der ersten Minute an hoch konzentriert, haben stark gekämpft und hinten sehr kompakt und souväran gestanden. Der Gegner hatte zwar wie erwartet mehr Spielanteile, aber bei so einer top  Mannschaftsleistung nimmt man halt auch gegen den Tabellenführer einen Punkt mit.“

Kader: Tor: Daniel Kleine-Böse,Feld:Markus Köhler,Lukas Frohss,Tobias Beckmann,Kevin Köhler,Daniel Meyer,Andy Allerdissen,M.Kollmeyer,Sebastian Kuddes,Kai Großelindemann,Yury Andreas Müller,Sebastian Paland,Jörg Heemann,Patrik Schulte,Jörg Hoyermann


 

                       Auswärtssieg in Gesmold: Eine gute und eine schlechte Nachricht für den TVN

Zuerst die gute Nachricht:
Die Erste hat das Auswärtsspiel gegen Gesmold III souverän gewonnen.

Die schlechte Nachricht:
Tobias Rau hat sich im Spiel einen Bänderriss zugezogen und fällt mindestens zwei Wochen aus.

In der Anfangsphase tasteten sich beiden Mannschaften zunächst ab. In der 14 Minute kam der TVN dann das erste Mal gefährlich vor das Gesmolder Tor und Tobias Walkenhorst besorgte mit einem strammen Flachschuss in die kurze Ecke das 1:0 für den TVN.
Nur 6 Minuten später erhöhte der TVN auf 2:0. Niko Schinke wurde für seine Starken Leistungen in den zurückliegenden Spielen endlich mit einem Tor für den TVN belohnt.  Mit dem 2:0 ging es dann in die Kabine.


    Jost Teepker trifft aus spitzem Winkel                       Andy Schulz netzt ein und dreht ab


Nach 60 Minuten erzielte Jost Teepker dann aus spitzem Winkel  das 3:0 für unsere Mannschaft.
In 78 Minute fiel dann ein Tor mit Seltenheitswert für den TVN. Einen Flachschuss von Mario Granitza konnte der Gesmolder Keeper nur nach vorne abwehren und Verteidiger Andreas Schulz brauchte den Ball nur noch in das leere Tor zu schieben (sein erstes Tor für den TVN seit gefühlten 5 Jahren).


Kurz vor Schluss kam Gesmold III dann noch zu einem Ehrentreffer.
Endergebnis: 4:1 für den TVN

Schiedsrichter : Alessandro Corona  (SC Melle 03) mit einer guten Spielleitung

 

Bilder zum Spiel:

 
Im Hintergrund: Mario Granitza                                     Schiedsrichter Corona 

 
Willi Ruhl                                                                Rainer Bekkötter mit starker Ballkontrolle

 
Auch TW Max Schallau wurde gefordert                          Andy Schulz beim Einwurf
 
Der "High-Tower" (Nr. 14) in Aktion                               Dauerläufer Niko Schinke (Mitte)

 

Text und Bild: Timo Radke

 

 

TVN-Spieler im Gespräch: Heute Tobias Walkenhorst

 

Du bist seit dem Jahre 2006 beim TVN. Beschreibe bitte deine Beweggründe, warum du aus dem beheimateten Westfalen den Weg an den Hainteich gefunden hast?

„Ich war mit dem Training und der Beteiligung der Spieler in meinem alten Verein nicht zufrieden. Daher habe ich mich noch in der A-Jugend nach einem Verein umgeschaut, mit dem ich sportlich noch etwas erreichen, und mich fußballerisch weiterentwickeln kann. Angesprochen hat mich damals Guido Haarmann (damaliger A-Jugend Coach) und konnte mich überzeugen, in Neuenkirchen in der sehr starken Kreisliga mitzuspielen. Leider sind wir im selben Jahr wegen des zu dünnen Kaders abgestiegen. Dennoch hat es  immer Spaß gemacht  beim TVN zu spielen.“

 

Diese Saison ist eine der Besten in der TVN Fußball- Geschichte. Inwiefern hat das aktuelle Trainer-Team der ersten Mannschaft zum Erfolg beigetragen?

„Ich bin sehr froh, über die Entwicklung im Verein seit dem Abstieg 2010. Das aktuelle Trainerteam hat einen riesigen Anteil am Erfolg. Sowohl Klaus (Klaus Niermann), als auch Josch (Aljoscha Kollmeyer)  arbeiten sehr professionell und akribisch daran, dass jedes noch so kleine Detail passt, um aus jedem Spiel 3 Punkte mitzunehmen.

Ich ziehe meinen Hut davor, wie viel Energie  Klaus trotz des eigenen Hofes in den Verein gesteckt hat. Umso trauriger macht es mich, dass er am Saisonende sein Amt abgibt.“

 

Aktuell sind wir hinter Türkspor auf dem Zweiten Platz, wobei Türkspor einen klaren Punktevorsprung hat. Glaubst du der Aufstieg ist noch möglich?

„Man darf nicht vergessen, dass wir ein Aufsteiger sind. Wir spielen eine ausgezeichnete Saison! Leider hat uns in ein paar Spielen etwas die Cleverness gefehlt, um aus den vielen Unentschieden Siege zu machen. Rechnerisch ist noch alles drin. Türkspor spielt jedoch eine sehr konstante Saison. Wir benötigen schon eine Menge Glück, um noch Meister zu werden. Wir sollten uns darauf konzentrieren, uns weiterzuentwickeln und jedes Spiel zu gewinnen.“

 

Wie sieht deine Zukunftsplanung aus ?
Bleibst du dem TVN auch in der kommenden Saison treu?

„Ich gehe davon aus, dass ich in der kommenden Saison wieder für den TVN die Schuhe schnüren werde. Ich fühle mich hier wohl und es macht einfach riesig Spaß mit der Truppe zu kicken. Daher hoffe ich auch, dass alle anderen Spieler in der neuen Saison einen Angriff auf die Meisterschale starten wollen und niemand den Club verlässt. Ich glaube wir haben unser volles Potential noch nicht ausgeschöpft. Deshalb ist es wichtig, einen mindestens genauso engagierten Trainerstab, wie wir ihn in den letzten 2 Jahren hatten, zu verpflichten.“



Die Redaktion bedankt sich herzlich für das Interview und wünscht Tobias und der gesamten Mannschaft noch viel Erfolg im Saisonendspurt.
Ein Team, ein Sieg!

 

 

 

I. Herren: Auswärtsspiel in Gesmold

TV Neuenkirchen I   VS Viktoria Gesmold III

 

Leider kam der TVN am letzten Freitag nicht über ein 2:2 gegen Schledehausen hinaus. Daher konnte Melle Türkspor auf 4 Zähler davon ziehen. Für den TVN gilt es daher, in dieser sehr starken Saison zumindest den 2. Platz zu verteidigen und auf einen Ausrutscher des Tabellenführers zu hoffen.

Gespielt wird am Samstag den 27.05.13 um 18:00 Uhr beim Tabellenelften Gesmold III am Sportpark an der Else.
Wir hoffen, dieses Mal wieder 3 Punkte mit nach Neuenkirchen nehmen zu können!

Gesmold III ist sicherlich auf dem Papier ein einfacher Gegner, dennoch sollte die Mannschaft das Spiel nicht auf die leichte Schüppe nehmen, denn Gesmold hat mit Mark "Krümel" Stühlmeier einen echten Goalgetter in ihren Reihen.


Trotz fortgeschrittenen Alters immer noch Tore wie am Fließband: "Krümel" Stühlmeier (Vikt. Gesmold)


Die 2. Herren spielt am Sonntag, den 28.4 um 13 Uhr zu Hause gegen den Tabellenführer Melle III.

 

 

II.Herren: Niederlage gegen Tabellenletzten

Die Zweite hat am heutigen Sonntag gegen den Tabellenletzten Haarener SC mit 2:4 verloren.
Nach zuletzt guten zwei Spielen muss die Mannschaft von Jörg Meyer und Magnus "Mango" Schiermeyer wieder einen herben Rückschlag hinnehmen und befindet sich nun auf dem vorletzten Tabellenplatz.


Das große Problem hierbei: So wie es aussieht wird es trotz des Rückzuges von Sultanspor II einen weiteren Absteiger geben (noch nicht abschließend geklärt). Wenn dieses der Fall sein sollte, befindet sich die Zweite nun wieder voll im Abstiegskampf, denn zum  Tabellenletzten beträgt der Abstand nun nur noch einen Punkt.

Im Kader der Zweiten:

Marcus Köhler( Tor),Kevin Köhler,Dennis Hempelmann,Lukas Frohss,Daniel Meyer,Kai Großelindemann,Sebastian Kuddes,Matthias Kollmeyer,Tobias Beckmann,Andy Allerdissen,Henne Böckmann,Yury Andreas Müller,Sebastian Paland,Christian Paland.

Text: T.R

 

TVN zeigt große Moral, belohnt sich aber nicht

 

Die Erste Herren ist beim Heimspiel am heutigen Freitag nicht über ein 2:2 gegen die zweite Mannschaft der Sportfreunde Schledehausen hinaus gekommen. Auch TVN-Torwart Max Schallau, der nach einem überstandenen Daumenbruch in die Mannschaft zurückkehrte, konnte dieses Unendschieden nicht verhindern.


Schledehausen hatte den besseren Start in die Partie .
Unsere Mannschaft wirkte nervös und es unterliefen viele Fehler. Das Resultat ließ nicht lange auf sich warten und der TVN ging mit einem 0:1 Rückstand in die Halbzeitpause.

Nach der Halbzeitansprache von Trainer Klaus Niermann, kam der TVN dann verbessert aus der Kabine und konnte sich einige gute Torchancen erspielen. In der 64 Minute wurde der stark aufspielende Niko Schinke im Strafraum der Schledehausener gefoult und es gab Elfmeter für den TVN, den Mario Granitza zum 1:1 verwerten konnte. Nur 6 Minuten später hatte der TVN das Spiel dann gedreht. Jost Teepker zog aus der Distanz ab und der Ball landete unhaltbar im Schledehausener Tor. 

 


 Distanzschütze: Jost Teepker                  Schnelle Rückkehr: TW Max Schallau             Sehr starke Leistung: Niko Schinke                     


Doch leider konnte sich die Mannschaft für ihre couragierte Leistung in der zweiten Halbzeit nicht selber belohnen und kassierte in der 80 Minute den 2:2 Ausgleichstreffer.  Anschließend warf der TVN noch einmal alles nach vorne, doch der erneute Treffer blieb leider aus.
Auch die Gäste hatten in der Nachspielzeit die Möglichkeit zum "Lucky-Punch".

Fazit:
Die Einstellung in den zweiten 45 Minuten war vorbildlich.Letzt endlich ist dieser  Punkt aber  zu wenig, um den Konkurrenten SV Melle Tuerkspor unter Druck zu setzen.

Im Kader des TVN : Max Schallau (TW),Paul Dück,Andy Schulz,Niklas Mühlenstadt,Eike Krystosek,Jens Bergander,Mario Granitza,Rainer Bekkötter (C),Tobias Walkenhorst,Nico Schinke,Jost Teepker,Joschi Kollmeyer,Lukas Frohss(ohne Einsatz),Kai Großelindemann(ohne Einsatz)

 

Text: Marco Rieke und Timo Radke

 

Marco Rieke  meldet sich zurück

Nach langer Verletzungspause hat sich TVN-Spieler  Marco Rieke in das Training zurück gemeldet. Marco ist menschlich wie sportlich ein wichtiger Baustein für die Mannschaft. Aufgrund seiner Spielübersicht  und seines guten Torabschlusses in der letzten Saison, trug er maßgeblich  zum Erfolg der Mannschaft bei. Seine Motivation, mit der er die schnelle Genesung angetrieben hat, beschreibt Marco mit den Worten: „Ich will unbedingt noch einmal unter Trainer Klaus Niermann spielen. Unter ihm habe ich sehr viel gelernt!“


 


Wollen bald wieder mit der Mannschaft feiern: Tobias Hagemann (Rot) und Marco Rieke( weiß)

 

Auch TVN-Stürmer Tobias Hagemann befindet sich nach eigenen Angaben auf dem Weg der Besserung, ob er zeitnah zurückehren kann, ist aber aufgrund seiner anhaltenden Knieprobleme nicht genau zu sagen.
 

Auf diesem Wege wünschen wir beiden Spielern die besten Genesungswünsche und hoffen, dass  sie bald wieder die Mannschaft unterstützen können. 

 


 

 

                                                                 Nächstes Heimspiel TV Neuenkirchen I 

 

 

 

TV Neuenkirchen I  gegen SF Schledehausen II 

 



Ankündigung:
Nach einem spielfreien Wochenende vom 12.04-14.04.13, bestreitet die erste Mannschaft des TVN ihr nächstes Spiel am 19.04.13 gegen die Zweivertretung der Sportfreunde Schledehausen auf der heimischen Sportanlage am Hainteich.

Der Gegner:
Der TVN und Schledehausen stiegen im letzten Jahr gemeinsam in die 1.Kreisklasse Süd B auf.
Schledehausen beendete die Serie 2011/12 auf dem zweiten Platz, der TVN wurde bekanntlich Meister der 2.Kreisklasse Süd B.  Beide Spiele konnte unsere Erste in dieser Spielzeit klar für sich entscheiden.
In der aktuellen Serie 2012/13 endete das Hinspiel am Schledehausener Berg mit 2:2
Da die erste Mannschaft der Sportfreunde in der Bezirksliga so gut wie gerettet ist und momentan kaum Verletzungssorgen zu beklagen hat, kann man davon ausgehen, dass die Zweite zum Spiel gegen den TVN personell gut aufgestellt sein wird. Unsere Mannschaft muss sich deshalb auf einen starken und unangenehmen Gegner einstellen.


Eckdaten zum Spiel:
Datum: Freitag, 19.04.2013
Anstoß:  19:00 Uhr
Spielort: Am Hainteich 1 // 49326 Neuenkirchen

Schiedsrichter:  Sportkamerad Ralf Wischmeyer (SV Wimmer)

 

 

 

 

 

Nächstes Spiel II.Herren

 

Die Zweite bestreitet ihr nächstes Spiel am 21.04.2013 gegen den Haarener SC.
Beide Mannschaften befinden sich im unteren Drittel der Tabelle.
Spannung garantiert. Aufgrund der aufsteigenden Form der Zweiten werden
die Mannen von Jörg Meyer und Magnus "Mango" Schiermeyer mit Sicherheit einen 
Auswärtssieg anvisieren.

Eckdaten zum Spiel:
Haarener SC I - TV Neuenkirchen II
21.04.2013
Anstoß: 14 Uhr
Spielort: Kuhof 2 in 49179 Haaren

 

 

 

 

 

3 Punkte bleiben am Hainteich

 

 

TV Neuenkirchen II Vereinswappen von TV Neuenkirchen 1 : 0 Vereinswappen von TUS BorglohTuS Borgloh III

 

 

Die Zweite hat am heutigen Sonntag die Drittvertretung des TuS Borgloh mit 1:0 besiegen können.
Das goldene Tor für den TVN fiel schon nach 5 Minuten. Jörg "Bob" Heemann untermauerte seine 
gute Form und konnte, wie schon letzte Woche in Dissen,  für die Zweite einnetzen.

 

Nach der Neuenkirchener Führung wurde Borgloh stärker, konnte sich aber keine zwingende 
Torchance erspielen. Den Spielfluss störten viele Fehlpässe auf beiden Seiten.

 

Auch im zweiten Durchgang ergab sich ein ähnliches Bild. Beide Mannschaften konnten keinen
richtigen Spielfluss entwickeln. Kurz vor Schluss erzielte Borgloh dann ein Tor, welchens aber aufgrund
von einer strafbaren Abseitsstellung eines Borgloher Spielers nicht anerkannt wurde. 
Somit blieb es bis zum Schlusspfiff beim 1:0 und die 3 Punkte blieben am Hainteich.

 

Grund zur Freude: Jörg "Bob" Heemann (l.) und Sebastian "Poldi" Kuddes (r.)

 

Mit diesem Sieg hat die Zweite nach der knappen Niederlage am letzten Wochenende gezeigt,

dass Sie das Potential besitzt aus dem Tabellenkeller der 2. Kreisklasse Süd B herauszukommen.
Nach diesem Sieg hat die Zweite nun 12 Punkte auf der Habenseite.

"Unser Ziel sind 25 Punkte!", sagte TVN Mittelfeldspieler Andreas "Yury" Müller unter der Woche.
Bei der Anzahl an verbeibenden Spielen ist diese Zielsetzung sicherlich sehr hochgegriffen,
wenn die Mannschaft aber weiterhin so couragiert auftritt,  wird sie mit Sicherheit noch den 
ein oder anderen Punkt einfahren, beziehungsweise die Mannschaften im ersten Drittel der 
Tabelle ärgern können.

 

Im Kader der Zweiten:
M.Köhler(Tor),Egor Ruhl,Kevin Köhler,Dennis Hempelmann,Yury Andreas Müller,Willi Ruhl,Lukas Frohß,Sebastian Kuddes,Jörg Heemann,
M.Kollmeyer,Henne Böckmann,Sebastian Paland,Christian Paland,Daniel Meyer,Kai Großelindemann

 

Schiedsrichter: Paul-Heinz Grünwald (Sportfreunde Schledehausen)

 

Text: Tobias Walkenhorst und Timo Radke
 

 

 

 

 

 

Zweite verliert in letzter Minute gegen Vasco da Gama

 

 

In der ersten Halbzeit entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten.
TVN-Torwart Marcus Köhler konnte sich in den ersten 45 Minuten das ein oder andere Mal auszeichnen.
Nach der Pause kam Vasco deutlich verbessert aus der Kabine und ging durch ein kurioses Eigentor von TVN-Verteidiger Egor Ruhl in Führung. Obwohl Vasco nun dominierte gelang dem TVN der Ausgleich durch einen wuchtigen Kopfball von Jörg Heemann nach einer Ecke.
Wenig später stellte Vasco den alten Abstand wieder her und ging wieder in Führung.

Sein Tor konnte die Niederlage nicht verhindern (Jörg "Bob" Heemann)

 


Doch die Zweite steckte nicht auf und konnte unter starker Mitthilfe des Torwarts von Vasco da Gama den Ausgleich erzielen. Doch leider versäumte es die Mannschaft nun konzentriert weiter zu spielen und wurde mit der wiederholten Führung für Vasco bestraft.

In der 90 Minute ertönte dann ein Pfiff von Schiedsrichter Jürgen Polifke. Nach einem Foulspiel im Strafraum gab der Unparteiische folgerichtig Elfmeter für den TVN. Yury Andreas Müller bewies hier wiederholt seine Nervenstärke und verwandelte den Elfmeter im zweiten Versuch souverän.

Auch im ersten Versuch traf Yury musste aber ,da ein Neuenkirchener Spieler zu früh in den Strafraum gelaufen war, ein zweites Mal den Ball einnetzen.

Doch wer nun an ein Endergebnis von 3:3 glaubte, der irrte. Im letzten Angriff erzielte Vasco das verdiente 4:3 und nahm die Punkte mit. Vorangegangen war ein hoher Ball den Marcus Köhler nicht festhalten konnte. Eine sehr unglückliche Aktion für Marcus , da er ja vorher sehr gut gehalten hatte.

 

Kader  der Zweiten: Marcus Köhler (TW),Egor Ruhl,Lukas Frohss,Sebastian "Poldi" Kuddes,Daniel Meyer,Kevin "Keddy" Köhler,"Yury" Andreas Müller,Kai Großelindemann (C),Willi Ruhl,Max Schallau,Dennis Hempelmann,Sebastian Paland,Christian Paland,Jörg "Bob" Heemann,Jörg Hoyermann

 

Text: T.R

 

 

 

 

                                                   

                                  TVN I besiegt Rothenfelde III verdient mit 6:1

 


 

 

Eine geschlossene Mannschaftsleistung

 


Geschehen unter der Woche:
Nach einer Woche mit überdurchschnittlich guter Trainingsbeteiligung, konnte  Trainer Klaus Niermann, bei dem Heimspiel am heutigen Freitagabend gegen  die abstiegsbedrohte Dritte Mannschaft des SV Bad Rothenfelde, nahezu auf den kompletten Kader der Ersten Herren zurückgreifen. Somit waren die Voraussetzungen vor dem heutigen Spiel denkbar gut, dass die drei Punkte heute in Neuenkirchen bleiben würden.

 

Spielgeschehen:
Nach exakt  19 Minuten ging unsere Mannschaft verdient mit 1:0 in Führung.
Der Ball wurde in die Spitze zum laufstarken Niko Schinke gespielt, der Rothenfelder Torwart war zwar eher am Ball, konnte  diesen aber nur vor die Füße  von Nikolai Niermann abwehren, der dann souverän einnetzen konnte.
In der 21 Minute hatte Dennis Liu dann die Chance zum 2 : 0 auf dem Fuß. Sein Schuss flog jedoch in den Neuenkirchener Abendhimmel.  In der 25 Minute konnte dann Matze Niermann nach Toren mit seinem Bruder Nikolai gleichziehen und markierte das verdiente 2:0 für seine Mannschaft. In der 42 Minute baute der TVN seine Führung aus. Der eingewechselte Mario Granitza steckte den Ball mit einem sensationellen Pass auf Tobias Rau durch, der keine Mühe hatte, diese präzise Vorlage zu verwerten.
Kurz vor der Halbzeit konnten die Gäste das 3:1 erzielen.
Nach einem Freistoß aus dem Mittelkreis segelten 2 Neuenkirchener Verteidiger am Ball vorbei, sodass TVN Torwart Daniel Kleine –Böse irritiert wurde und  diesen eigentlich harmlosen Ball nicht mehr halten konnte.

Nach der Halbzeitpause bekam der TVN in der 57 Minute, aufgrund eines Foulspiels an Tobias Rau, einen Elfmeter zugesprochen. Mario Granitza schnappte sich die Kugel und verwandelte den Elfmeter ohne Probleme.

 

Schiedsrichter Sascha Brödel gibt Elfmeter und zückt Gelb

 


10  Minuten später war es wieder eine starke Einzelaktion von Mario Granitza die den Weg zum 5:1 für den TVN ebnete. Im Mittelfeld ließ er zwei Gegenspieler alt aussehen und spielte dann einen präzisen Querpass auf Tobias Walkenhorst, der freistehend vollenden konnte.
In der 70 Minute stach dann noch der kurz zuvor von Trainer Niermann eingewechselte Dennis“ China-Böller“ Liu zu und sorgte mit seinem Tor für den Endstand von 6:1 für die Hausherren.

Alles in allem eine sehr starke Mannschaftsleistung und ein in der Höhe absolut verdienter Sieg.
In dieser starken Verfassung wird es für jeden Gegner  schwer werden unsere  Mannschaft zu schlagen.  

Im  Kader des TVN: Daniel Kleine-Böse(TW),Andy Schulz,Jost Teepker,Paul Dück,Niklas Mühlenstedt,Jens Bergander,Dennis Liu,Niko Schinke,Nikolai Niermann,Tobias Rau,Matthias Niermann,Rainer Bekkötter (C) ,Mario Granitza,Tobias Walkenhorst,Yury Andreas Müller

Schiedsrichter: Sascha Brödel (Sportfreunde Schledehausen)
                            Gute Leistung, starke Vorteilsauslegung 

Text: Timo Radke

 

 

TUS Borgloh II - TV Neuenkirchen

 

Ereignisse unter der Woche:

In der Vorbereitung auf das Spiel gegen Borgloh II erreichte Trainer Klaus Niermann eine schlechte Nachricht. Torwart Max Schallau hatte sich beim Training unter der Woche den Daumen gebrochen und wird bis zu 6 Wochen ausfallen. Für die kommenden Spiele wird deshalb Daniel-Kleine-Böse das Tor unserer Ersten Herren hüten und sein Bestes geben, um zum Erreichen des angestrebten Saisonzieles beitragen.

Der Gegner: TuS  Borgloh II
In der Tabelle rangiert Borgloh auf Platz 7.
Wenn man die Rückrundentabelle anschaut, findet sich  Borgloh auf Platz 3, direkt hinter dem TVN wieder. Borgloh II konnte in dieser Serie schon einige beachtliche Erfolge verzeichnen. So musste sich vor kurzem der Tabellenführer SV Melle Tuerkspor mit einem 2:2 auf der heimischen Sportanlage zufrieden geben.

Zum Spielgeschehen:
Bei eisigen Temperaturen lautete das Eckenverhältnis nach 10 Minuten Spielzeit schon 3:0 für den TVN und es entwickelte sich ein Spiel auf ein Tor. Doch das deutliche Chancenplus konnte der TVN leider nicht verwerten. Die größte Chance in der ersten Hälfte hatte TVN-Stürmer Matze Niermann, doch er fand seinen Meister in Form des Borgloher Lattenkreuzes.
Auch in der zweiten Halbzeit ereignete sich ein ähnlicher Spielverlauf. Der TVN hatte mehr Spielanteile, konnte aber kein Tor verzeichnen.  Borgloh stand sehr kompakt in der Defensive und konnte auch vereinzelt Nadelstiche in Richtung des TVN-Tores verzeichnen.  Am Ende stand ein, für den TVN enttäuschendes,  0:0 zu buche.

Fazit:
Borgloh hatte in den 90 Minuten  nur wenig Entlastung nach vorne. Der TVN kam zu vielen guten Chancen, konnte aber keine nutzen.
Nun heißt  die Devise  der  TVN-Mannen  für die kommenden Spiele:
Mund abputzen, auftauen und weitermachen!

Im Kader des TVN:
Daniel Kleine-Böse (TW), Jost Teepker,  Eike Krystosek,  Andy Schulz,  Niklas Mühlenstädt, Rainer Bekkötter (C), Jens Bergander, Nikolai Niermann, Mario Granitza, Nico Schinke,Aljoscha Kollmeyer, Tobias Walkenhorst, Dennis Liu, Willhelm Ruhl, Matthias Niermann.

Text: Marco Rieke und Timo Radke

 

 

 

 

 

TV Neuenkirchen I - SuS Buer II

TV Neuenkirchen – SUS Buer 3:1:  TVN kommt stark aus der Winterpause

Die erste Mannschaft hat das erste Spiel nach der Winterpause am Freitagabend mit 3:1 für sich entschieden.

Schon nach zehn Minuten hätte es einen Strafstoß für den TVN geben können, nachdem Tobias Rau von einem Bueraner Verteidiger zu Boden gestoßen wurde. Doch der Pfiff des Unterparteiischen blieb aus.
Der TVN blieb weiter am Drücker und bekam in der 27 min einen Freistoß zugesprochen. Tobias Rau lief an, und setzte den Ball aus  30 Metern an den Innenpfosten, von wo er dann unhaltbar im Tor von Buer einschlug. Ein absolutes „Traumtor“!

Vier Minuten später steckte Tobias Rau den Ball auf Tobias Walkenhorst durch, der dann aber freistehend den Ball über das Bueraner Tor buxierte.

In der 35 Minute folgte dann eine artistische Einlage von Nikolai Niermann, die ihren Meister aber am starken Bueraner Torwart fand.  4 Minuten später baute der TVN seine Führung aus.
Nikolai Niermann spielt den Ball von der rechten Seite in das Strafraumzentrum der Bueraner und Tobias Walkenhorst hatte keine Probleme diesen präzisen Pass zum 2:0 zu verwerten.

In der 43 folgte dann das 3:0 für den TVN. Tobias Rau schlug einen Freistoß von der rechten Seite auf den langen Pfosten und der wiedergenesene  Mannschaftkapitän Rainer Bekkötter schob den Ball ohne große Mühe ein.
„Unsere beste erste Halbzeit in der abgelaufenen Saison“ analysierte Fußball-Obmann Matthias Kollmeyer in der Halbzeitpause.

Nach der Halbzeit kam Buer dann verbessert aus der Kabine und konnte das Spiel nun ausgewogener gestalten.
Der Lohn war der 3:1 Anschlusstreffer durch Heiko Eilers in der 58 Minute.
Nach dem Anschlusstreffer neutralisierten sich beide Mannschaften und es kam keine nennenswerte Aktion mehr zustande.


Nach dem Spiel sprach ich mit TVN-Mittelfeldspieler Tobias Walkenhorst.

Heute habt ihr das erste Spiel nach der Winterpause mit 3:1 gewonnen.
Wie lief eure Vorbereitung?
Walkenhorst: „Leider konnten wir in den Testspielen nicht ganz überzeugen, da wir nicht das volle Spielerpotential abrufen konnten. Die Trainingsbeteiligung war aber immer sehr gut und alle haben mitgezogen, sodass wir die Mängel aus den Testspielen heute kompensieren konnten.“

Wie wichtig ist es mit einem Sieg in das neue Jahr zu starten?
Walkenhorst: „Dieser Sieg war sehr wichtig, denn wir wollen den Druck auf SV Melle Tuerkspor aufrecht erhalten und wenn sich die Möglichkeit ergibt, an ihnen in der Tabelle vorbeiziehen.“

Der TVN steigt auf …
Walkenhorst: „Weil wir unglaublich laufstark sind und in dieser Mannschaft ein riesiger Teamgeist und Siegeswille steckt!“

 

Das nächste Meisterschaftsspiel bestreitet die erste Mannschaft am 10.03.2013 beim Lokalrivalen TV Wellingholzhausen II. Anstoß ist um 13 Uhr am Sportplatz an der Uhlandstraße in Wellingholzhausen.

Die Zweite bestreitet ihr erstes Spiel nach der Winterpause am 09.03.2013 um 14 Uhr in Nemden gegen die heimische Eintracht. Eine schwere, aber lösbare Aufgabe  für die Mannschaft  von  Jörg Meyer und Magnus „Mango“ Schiermeyer.

 

 

geschr. Timo Radke

 

 

 

 

 

1. Herrenmannschaft TV Neuenkirchen Rückrunde 2012/2013
Stehend von L n. R: Klaus Niermann (Trainer), Nikolai Niermann, Tobias Beckmann, Willi Ruhl, Paul Dück, Eike Krystosek
Niclas Mühlenstädt, Aljoscha Kollmeyer, Andreas Schulz

Sitzend von L n. R: Dennis Liu, Mario Granitza, Tobias Walkenhorst, Jens Bergander, Max Schallau (TW), Rainer Bekkötter (C),
Tobias Rau
Nicht im Bild: Jost Teepker, Marco Rieke

 

Der TVN bedankt sich ganz herzlich bei seinen Sponsoren. Besonderer Dank gilt der Firma Bergander-Bedachungen, die einen neuen Trikotsatz zur Rückrunde 12/13 zur Verfügung gestellt hat.

 

 

 

Hauptversammlung der Fußballabteilung am 15.02. um 19:30 Uhr im Vereinsheim

 

Tagesordnung

 

 

4. Osnabrücker Nacht  des Sports:  TVN erhält  Leo-Sonder-Award

 

Pünktlich um 18 Uhr startete am letzten Samstag ein voll besetzter TVN-Bus von der Neuenkirchener Volksbank Richtung  Alando Palais nach Osnabrück. Grund hierfür war die Nominierung unserer Ersten Herren als „Beste Mannschaft Männlich“ bei der diesjährigen Osnabrücker Nacht des Sports.

Schon Monate vorher wurde  kräftig die Werbetrommel für das Leo-Voting im Internet  gerührt. Denn auch die  anderen nominierten Mannschaften (1. Herren Handballer der HSG Osnabrück, OTB Crosslaufmannschaft, GM-Hütter Hockey , OSC Tischtennis 1. Herren-Mannschaft),  hatten ebenfalls tolle Leistungen in ihren Sportarten im abgelaufenen Jahr erzielen können.

Pünktlich um 19:30 wurde die Osnabrücker Sportgala von den Moderatoren  Matthias Witte und Alina Wegner eröffnet.  Sie konnten ein abwechslungsreiches und ebenso unterhaltsames Programm den 700 Zuschauern präsentieren. In insgesamt zehn Kategorien wurden die besten Sportler/innen an diesem Abend ausgezeichnet.

Um ca. 21 Uhr stieg dann die Anspannung im „TVN-Block“ an. Nun wurde die Mannschaft des Jahres ausgezeichnet. Doch dann, bei der Verlesung des Gewinners,  herrschte Ernüchterung. Denn der Award ging an die HSG Osnabrück. Sicherlich auch ein würdiger Preisträger.

Doch nur wenige Minuten später  die Wende. Abweichend vom allgemeinen Programm des Abends,  betraten die Organisatoren Henning Hacker und Torsten Pisker die Bühne im Alando Palais und riefen den TVN als Sieger des Leo-Sonder-Awards( „längste Serie ohne Niederlage“) auf die Bühne. „So eine unglaubliche Serie muss einfach mit dem Leo belohnt werden“, sagte Torsten Pisker in seiner Laudatio.

 

 

So sehen Sieger aus!

 

 

Als einer der „Väter“ des TVN Erfolges, nahm Matthias Kollmeyer den Preis stellvertretend für die Mannschaft entgegen und feierte mit allen TVN-Spielern und Anhängern den Erfolg auf der Bühne.

Nun ging das Feiern für den TVN erst richtig los und es entwickelte sich ein toller Abend mit einer ausgelassenen  After-Party im Alando Palais. Um 2:30 war der bewegende Abend dann zu Ende und der TVN-Bus fuhr mit dem „Leo im Gepäck“ wieder Richtung Heimat.

Einen Abend, den die Spieler und die mitgereisten Fans des TVN wohl noch lange in guter Erinnerung behalten werden.

Großen Dank gilt nicht nur den Organisatoren Torsten Pisker und Henning Hacker, die ein rundum  gelungenes  Event auf die Beine gestellt haben, sondern auch dem Spieler der Ersten Herren Dennis Liu und seiner Frau, die gemeinsam die Nominierung des TVN bei dieser „Ausnahmeveranstaltung“ mit persönlichem Einsatz realisiert haben.

Eine Zusammenfassung des Galaabends in „Ton und Farbe“ ist unter folgendem  Link beim Osnabrücker Lokalfernsehsender OS1.TV zu sehen:

http://www.os1.tv/Video/46418065001/?bctid=2142009009001

 

geschr. Timo Radke

 

 

17.Hallenstadtmeisterschaft: Melle verteidigt Titel/ TVN mit gemischter Bilanz

Am 05.und 06.01.13 lud der SC Melle 03 wieder alle Mannschaften aus dem Stadtgebiet  zu ihrer Stadtmeisterschaft in der Sporthalle Haferstraße  ein. Neuenkirchen I war bereits für die Endrunde am 6 Januar,  durch ihren dritten Platz im letzten Jahr automatisch qualifiziert.
Unsere Zweite musste schon Samstag ran, um sich qualifizieren zu können. Doch das Ziel wieder zwei Mannschaften in der Endrunde platzieren zu können, wurde durch eine starke Vorstellung erreicht. Hier konnten sich auf Seiten  der Zweiten  Kai Große-Lindemann und Sebastian „Poldi“ Kuddes durch entscheidende Tore auszeichnen.

Die Endrunde am Sonntag wurde durch unsere erste Mannschaft um 13 Uhr eröffnet-

Das Spiel gegen Melle II gestaltete sich sehr offen.  Beiden Mannschaften konzentrierten sich darauf keinen Fehler zu machen. Letztendlich konnte sich Melle aber aufgrund einer besseren Chancenverwertung mit 1:0 durchsetzen.
Im zweiten Spiel gegen Melle III konnte dann aber ein souveräner Sieg eingefahren werden.
Im dritten Spiel kam es dann zum „Showdown“ gegen Buer I. Beide Mannschaften mussten gewinnen, um die Chance auf den Halbfinaleinzug zu wahren.
Die Erste zeigte in diesem Spiel eine  starke Leistung, scheiterte aber immer wieder am überragenden Keeper von SuS Buer I. Wenn mal nicht der starke Keeper zur Stelle war, rettete  das Aluminium für Buer.
Nun kam wieder ein alte Fussballweißheit zur Geltung: „Wenn du vorne die Chancen liegenlässt, kriegt du hinten irgendwann selber einen rein!“ So kam es. Buer gewann mit 1:0  und konnten in das Halbfinale einziehen. Unsere  Erste war raus.

Die Zweite bekam in Endrunde eine „Todesgruppe“ zugelost. Die Gegner waren Gesmold I, Gesmold II und SV Melle Tuerkspor. Doch die Zweite sorgte für eine große Überraschung und konnte alle Spiele offen gestalten. Nach einer knappen Niederlage gegen Gesmold II folgte eine super Partie gegen den Ligaprimus der ersten Kreisklasse SV Melle Tuerkspor. Der Finalist des letzten Jahres konnte unsere Zweite nur mit Ach und Krach 1:0 besiegen.
Im letzten Spiel der Gruppe gewann unsere Zweite endgültig viele Sympathien in der vollbesetzten Haferhalle. Der Tabellenzweite der Kreisliga Süd  Gesmold I  konnte sich erst in der letzten Minute mit 1:0 durchsetzen. Ein Unentschieden hätte das Aus für den Mitfavoriten bedeutet.
Unter frenetischen Anfeuerungen der TVN-Fans  gelang es der Zweiten  deutlich über sich hinauszuwachsen. Tolle Nebenerscheinung: Auch die Fans von Sus Buer und Melle Tuerkspor zeigten in diesem Spiel eine tolle Unterstützung  für den  „Underdog „ TVN II. Vielen Dank dafür!
So macht Hallenfußball erst so richtig Spaß!

Besonderer  Dank gilt auch den  Organisatoren  der Stadtmeisterschaft.  Ihnen ist es gelungen wieder ein hochwertiges Tunier auf die Beine zu stellen. Hier sind unter anderem Detlef Pleister und Berthold Wessler vom SC Melle 03  besonders hervorzuheben.
Da bleibt einem nur zu sagen: „ Wir freuen uns auf die 18. Auflage im nächsten Jahr“!

 

Text: Timo Radke

 

 

 

 

TV Neuenkirchen I – Viktoria Gesmold II

Die Kulisse für das Spitzenspiel in der ersten Kreisklasse Süd B hätte kaum besser sein können.
Trotz Temperaturen knapp oberhalb des Gefrierpunktes ließen sich über 150 Zuschauer dieses richtungsweisende Duell vor der Winterpause nicht entgehen.

Der TVN hatte passend zu diesem Spiel die örtlichen Sponsoren eingeladen, die durch neue Bandenwerbung rund um den Sportplatz die Verbundenheit zu ihrem Lokalverein großen Ausdruck verleihen konnten.

Zum Spielgeschehen:

Die Zuschauer sahen von der ersten Minute an ein hart umkämpftes Spiel mit vielen Zweikämpfen.
In der 15min  dann die erste Großchance für den TVN. Willi Ruhl drang von der rechten Seite in den Strafraum der Viktoria ein, verpasste aber den richtigen Moment den Ball  quer zu legen und schloss selber ab. Der Torwart der Viktoria konnte den Ball ohne Mühe entschärfen.

In der 19  Minute dann plötzlich das 0:1 für Gesmold, obwohl der TVN eigentlich bis hierhin spielbestimment war. Ein harmlos einzustufender Schuss wurde so unglücklich abgefälscht, dass er  am irritierten  TVN-Torwart Schallau vorbeirollte und in das Tor kullerte.

Doch der TVN steckte nicht auf und machte so weiter wie vor dem Gegentor und nahm das Spielgeschehen wieder in die Hand. Nach einen  harten Foul an Willi Ruhl an der reichten Außenlinie gab es folgerichtig eine Verwarnung für den Gesmolder Verteidiger.
Der anschließend scharf vor das Gesmolder Tor getretene Freistoß wurde dann durch den Verteidiger der vorher Ruhl gefoult hatte mit dem Kopf in  „bester Stürmermanier“ in das eigene Tor geköpft.

In der 45 min dann eine Schrecksekunde für den TVN. Nach hartem Einsteigen eines Gesmolder Spielers musste Jost Teepker ausgewechselt werden, konnte aber zum Glück später noch einmal eingesetzt werden.

In der zweiten Halbzeit drehte sich dann das Spielgeschehen etwas. Gesmold kam deutlich verbessert aus der Kabine und konnte das Spielgeschehen zu ihren Gunsten kippen. Folge daraus eine Großchance für die Viktoria in der 59 Minute. Einem Gesmolder Spieler gelang es sich gegen 2 Neuenkirchener Verteidiger im Strafraum durchzusetzen und freistehend aus 5 Metern auf das Tor zu schießen. Doch TVN-Torwart Schallau parierte glänzend und konnte die Führung der Gäste verhindern.

Doch obwohl nun die Viktoria das Zepter in der Hand zu haben schien gelang dem TVN in der 76 Minute die Führung.
Der frühere Gesmolder Spieler Matze Niermann setze sich beherzt gegen drei Gesmolder durch und konnte den Ball eiskalt durch einen Flachschuss in die linke Ecke versenken.

Neuenkirchen verpasste es allerdings nach der Führung weiter Druck auszuüben und kassierte in der 80 Minute den verdienten Ausgleichstreffer. Danach passierte nichts mehr.

Alles in allem ein Spiel, das den Beteiligten  alles abverlangte und leistungsgerecht 2:2 Unentschieden endete. Auch dem starken Schiedsrichter Karl-Heinz Schürmann wurde einiges abverlangt, denn er musste einige Male unpopuläre Entscheidungen auf beiden Seiten treffen und sich deshalb einige unnötige Aussagen anhören.

Im Kader des TVN:
Max Schallau (TW),Joschi Kollmeyer,Jost Teepker,Tobias Beckmann,Eike Krystosek,Paul Dück,Jens Bergander(C),Tobias Rau,Tobias Walkenhorst,Nicolai Niermann,Matthias Niermann,Andy Allerdissen,Willi Ruhl,o.Einsatz : Sebastian Kuddes,Sebastian Paland.

Text: Timo Radke

 

 

 

 

TVN bleibt vom Verletzungspech verfolgt

Dieses Wochenende stand für die erste Mannschaft ein sehr schwieriges Auswärtsspiel auf dem Programm. Denn für den Gastgeber Westerhausen war dieses Spiel eine gute Möglichkeit, die Fühlung zu den Top 4 (Wimmer/Lintdorf, Türkspor, Neuenkirchen, Gesmold)
der Liga herzustellen.
 
Von Anfang an zeichnete sich ein sehr intensives Spiel ab. Der Schiedsrichter musste auf beiden Seiten sehr oft zur Gelben Karte greifen. Tore waren in der ersten Halbzeit auf beiden Seiten nicht zu verzeichnen.

Das sollte sich im zweiten Durchgang ändern. Der eingewechselte Nikolai Niermann besorgte den Führungstreffer für den TVN, nach guter Vorarbeit von Marco Rieke. Westerhausen konnte aber im Verlauf immer wieder einige Nadelstiche setzen und gefährliche Aktionen verzeichnen.
Hier konnte sich TVN-Torwart Max Schallau wieder einmal auszeichnen.

Das zweite Tor für den TVN fiel durch einen Elfmeter, den Dennis Liu, wie schon im letzten Heimspiel gegen Bad Essen, souverän verwandeln konnte. Tobias Rau war kurz zuvor im Westerhausener Strafraum gefoult worden.

Für die Vorentscheidung zum 3:0 für den TVN sorgte dann Willhelm Ruhl, der nach langer Pause seine alte Form wieder gefunden hat und zu einem wichtigen Offensiv -Faktor für die kommenden beiden Spiele vor der Winterpause werden kann.

Wenig später wurde dann Westerhausen ebenfalls ein Elfmeter zugesprochen.
Dieser wurde allerdings durch unseren Torwart Max Schallau abgewehrt.
Kurz vor Schluss gelang Westerhausen dann doch noch der verdiente Ehrentreffer.
Es blieb bis zum Schluss bei der Führung für den TVN.

Doch wieder einmal hat der Sieg unserer Mannschaft einen faden Beigeschmack.
Nach Mannschaftskapitän Rainer Beckkötter hat es jetzt auch noch Marco Rieke erwischt.
Bei einem Pressschlag zog sich Marco einen Schienbeinbruch zu. Auch als Nicht-Mediziner weiß man, dass es sich hierbei um eine ganze schlimme Verletzung handelt. Er wird sehr lange ausfallen und der Mannschaft als Spieler und als Persönlichkeit auf dem Platz fehlen. Wie man Marco kennt, wird er aber, sobald er sich von seiner Operation erholt hat, wieder am Platz stehen und die Mannschaft mental unterschützen.

Auf diesem Wege die besten Genesungswünsche, Marco!

Das kommende Wochenende ( 23.11-25.11) hält wieder interessante Begegnungen parat.
Beiden Herrenmannschaften genießen das Heimrecht an diesem Wochenende. Die Erste spielt am Freitag (19 Uhr) gegen die zweite Mannschaft des TSV Westerhausen.
Die Zweite des TVN ist Sonntag (13 Uhr) gegen die Viertvertretung vom SC Melle gefordert und will die bittere 5:6 Niederlage aus dem Hinspiel vergessen machen.

Vorher gibt es für die E1-Jugend des TVN noch ein Highlight. Am Mittwoch, den 21.11. tritt die U10 von Arminia Bielefeld um 18 Uhr zu einem Freundschaftsspiel am Sportplatz Neuenkirchen an. Unsere Nachwuchskicker freuen sich sicherlich auch sehr über viele Zuschauer, die die Daumen drücken.


geschrieben: Timo Radke
 
 
 

Neue Banden, ein Sieg, ein Unentschieden und eine Niederlage

Gemischte Bilanz an diesem Wochenende
 
Um neun Uhr am Samstagmorgen ging es los. Die neue Bandenwerbung sollte aufgestellt werden und passend zum Spiel unserer Zweiten am gleichen Abend erstmals präsentiert werden.
Der Zeitansatz für den ersten Arbeitstag wurde eingehalten, obwohl viele Helfer erst etwas später eintrafen.
Doch nach einem mahnenden Aufruf via Facebook durch Aljoscha kam noch so mancher Helfer hinzu, sodass die Montage danach in gutem Tempo beginnen konnte.

Bis zur offiziellen Eröffnung der Bandenwerbung durch die Fußballabteilung am 30.11. um 18 Uhr, müssen noch weitere 60m montiert werden.

Alles in allem kann man festhalten, dass die neue Bandenwerbung eine positive Bereicherung für unseren Sportplatz und für das Vereinsleben ist. Eine Win-Win Situation für beide Seiten.
Sowohl für die örtlichen Sponsoren, als auch für den TVN.

 
 



Denn fußballerischen Anfang machte unsere A-Jugend am Samstagnachmittag.
Zu Gast war die Spielgemeinschaft Berge/Grafeld/Renslage. Nach 90 min standen auf der Seite unserer Neuenkirchener Mannschaft 6 Tore zu buche. Die Gäste mussten sich mit einem Ehrentreffer begnügen.
Die A-Jugend rückt mit diesem Sieg auf den zweiten Tabellenplatz vor.
Da bleibt einem nur zu sagen: Weiter so, Jungs!

Im Anschluss an das Spiel der A-Jugend folgte dann das Spiel unsere Zweiten.
Dieses Spiel stand unter dem Motto: „Derbytime!“
Das Geschehen des Spieles gegen die Zweitvertretung des Lokalrivalen TSV Riemsloh lässt sich in einem prägnanten Satz gut zusammenfassen.
Dauerregen, hart umkämpft, viele Emotionen und keine Tore auf beiden Seiten.

Dennoch, wenn man die Tabellensituation betrachtet, ist dieses Unentschieden eindeutig als Punktgewinn einzuordnen. Dieses Spiel hatte auch keinen Verlierer verdient!
Weitere positive Randerscheinung am Samstagabend:
Eike Krystosek konnte nach langer Verletzungszeit wieder für den TVN auflaufen und einen wesentlichen Beitrag zu der guten Mannschaftsleistung besteuern.

Am Sonntag stand dann das Spitzenspiel in der 1.Kreisklasse auf dem Programm.
Unsere Erste musste nach Oldendorf zum Tabellenzweiten SV Melle Türkspor reisen.
Die von Personalsorgen geplagte Neuenkirchener Mannschaft kam nicht gut ins Spiel und geriet Mitte der ersten Halbzeit in Rückstand. Jedoch resultierte das Tor aus TVN- Sicht aus einer abseitsverdächtigen Position. Ende der ersten Hälfte gelang es dann Tobias Walkenhorst durch einen Distanzschuss auszugleichen und „die Karten neu zu mischen“.
Leider hatte der Ausgleich für die zweiten 45 Minuten keine Signalwirkung und Türkspor konnte im zweiten Durchgang den verdienten 2:1 Siegtreffer verbuchen.

In den nächsten Wochen vor der Winterpause ist die Mannschaft wieder gefordert. Auswärts in Westerhausen und Zuhause gegen den Tabellennachbarn Gesmold. Enorm wichtige Spiele, wenn man den Anschluss an die Tabellenspitze halten möchte.


Text: Timo Radke

 

 

 

 

 

 

 
 
 
 
 
 
 

 

Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!                                     Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 
 
 
 
 
 
 
 
     
 
 
 
T
 
V
 
 
N
 
 
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung dieser Website. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. (Mehr Informationen finden Sie unter "Datenschutz".)
Ok