Für die C-Mädchen des TV Neuenkirchen und die C-Jungen der JSG Neuenkirchen/Riemsloh fand am Donnerstag, 24. August 2017 ein etwas anderes Training statt.

Es wurden Ball und Sportschuhe gegen Beamer und Flipchart getauscht.
Ein gemeinsames Mental-Coaching mit und von Jens Diez - Coaching, Supervision, Mentalcoaching Sport - für die Kids und im Anschluss auch ein Vortrag für alle interessierten Eltern stand auf dem Programm.
„Die Spielerinnen und Spieler haben in dem Workshop verschiedene Mentaltechniken, 
u.a. Elemente aus der Achtsamkeit, dem autogenen Training, der Motivation und Stressbewältigung sowie Entspannung und Assoziation kennen und üben gelernt.

"Sie haben erfahren wie man durch mentale Stärke noch stärker im Fussball wird.“ berichtet Frank Nüvemann – Jugendobmann des TV Neuenkirchen. 
„Man hat selbst nach der kurzen Zeit des Trainings gemerkt, wie die Kids in sich gegangen sind und gespannt zugehört haben. Und vielleicht mit auf den Weg genommen, dass jeder in einem Team seine Schwächen und Stärken hat. Nach dem Motto "Keiner ist gleich gut" in allem.“ Resümiert Udo Beckmann – Jugendobmann des TSV Riemsloh.


Auf dem Sportplatz konnte gleich anhand einer Übung der Erfolg von mentaler Einstellung getestet werden. Alleine durch die Vorstellung und den Glauben an die eigene Stärke, konnten drei Spielerinnen und Spieler bei einer Torschussübung in den Winkel die positive Wirkung am eigenen Leib erfahren. 
Ebenso erhielten sie einen kurzen Vortrag über das Systemische Denken. Welche Glaubenssätze können uns hemmen? Woher kommen meine Einstellungen? Meine Leidenschaft für den Sport? Für wen mache ich das eigentlich? Warum passieren mir immer wieder die gleichen Fehler? Was sind meine größten Stärken?

Im Anschluss waren Eltern und Trainer eingeladen zu erfahren, was ihre Kinder im Kurs gemacht haben, was Systemik bedeutet und was Eltern und Trainer tun können, um die Kinder und SpielerInnen so zu unterstützen, dass sie glücklich und erfolgreich sind.
„Wir waren mit der Veranstaltung rundum zufrieden und die positive Resonanz der Kinder und Eltern lassen uns weiter überlegen, auch Events und Trainings der anderen Art noch einmal durchzuführen“ .

 2017.08.24 18.06.512017.08.24 19.21.512017.08.24 19.02.09

Nach den Sommerferien beginnen in Neuenkirchen wieder die Kampfsportkurse der Budokai Kampfsportschule Melle.

 

Wer sich jetzt neu anmeldet, erhält seinen passenden Karateanzug als Geschenk dazu.  

 

Also, schaut gleich mal beim nächsten Training vorbei!

 Nähere Infos erhaltet ihr bei

Ralf Kruckemeyer
Tel. 05422 41340

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

TVN Budokai Flyer 2017 Kopie

 

Die allseits beliebte Dauerkarte des TVN gibt es natürlich auch wieder für die kommende Saison 2017/2018

Am Preis ändert sich nichts.
Die Karte kostet 25,- Euro zusätzlich sind drei Freigetränke inklusive.

Also schnell die Dauerkarte für die kommende Saison vorbestellen unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder kontaktiert Kolle oder Eike, damit sie Euch auf die Liste setzen!

Wir freuen uns auf die Saison 2017/2018

Werbung Dauerkarte 2017 2018

Vorstellung Raed Yusuf

Die Nachfolge von Jens Bergander ist geklärt. Ab der kommenden Saison wird Raed Yusuf die sportliche Leitung der ersten Herrenmannschaft des TVN übernehmen. Komplettiert wird das neue Trainergespann durch TVN-Urgestein Jörg Meyer, der dem 31jährigen Deutsch-Syrer bei den kommenden Aufgaben zur Seite stehen wird.

Raed hat eine beeindruckende Fußball-Vita vorzuweisen: Im Jugendalter spielte er in den höchsten deutschen Junioren-Klassen bei Hannover 96. Als einer seiner großen Förderer ist unter anderem 96-Präsident Martin Kind zu nennen, der ihn auf seinem Weg stets unterstützte und ihm eine große Fußballkarriere voraussagte. Doch wie so häufig, wurde die Fußballkarriere des jungen, aufstrebenden Talentes abrupt durch eine schwerwiegende Verletzung gestoppt: „Mein Traum, einmal Fußballprofi zu werden, war zerstört. Der Kopf wollte, aber der Körper konnte einfach nicht mehr. Danach wollte ich nichts mehr vom Fußball wissen“, berichtet er über diesen für ihn unglaublich enttäuschenden Lebensabschnitt. Erst Jahre später fand er wieder zum Fußball zurück und trainierte in den vergangenen drei Jahren mit großem Erfolg die 1. Mannschaft des SV Melle Türkspor.

Cookies erleichtern die Bereitstellung dieser Website. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. (Mehr Informationen finden Sie unter "Datenschutz".)
Ok